1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Soulbeat, Tanzbar, Auf der Piste, Network-Press-Dance Charts

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von slash, 26. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. slash

    slash Benutzer

    Moin,

    krümel mich gerade durch alte Tapes (oh Gott welch' alte "Traktor" Schätze).

    -Electribe 101, Tell Me When The Fever Ended.
    -Digital Underground, The Humpty Dance.
    -Danny D's D-Mob, Put Your Hands Together
    -The Chimes, Heaven
    ...
    Kann mir mal einer verraten warum in unserer gottverdammten Radiowelt die Sendungen mit Funkmusic, Deep House, Hip House o.ä. keine Chance mehr haben ? Besser gefragt, sind Sendungen wie RHH's "Auf der Piste", Chris Hills Soulbeat auf 107, Tanzbar mit "Gerdi" Bischoff (auch 107) und all das ganze andere damals auf ffn mit Frank Wiesner (?), sind diese Shows damals dem Formatdreck einfach nur geopfert worden, oder war das Fussvolk damals noch nicht so weit. Bei letzterem, nochmals Danke an alle Moderatoren und DJ's , die damals schon wussten was angesagt ist. Aber wahrscheinlich hat der Rest immer noch Ilse Rehbeins Schlagerparade gehört . *ärgerzeterschlagwütendaufdaspult*

    Was meint Ihr, ist das wieder die Zukunft für's Radio: Das "Spezial" ? Tagsüber Format, abends Black,Soul, House etc. Gibt es etwa solche Tracks nicht mehr ? (ok, war eher rethorisch diese Frage).

    Eure Statements, bin gespannt !!!

    /

    PS: Bitte kommt nicht mit solchen Pseudo-Samstagabend-Partydrecksendungen (auch dort würde DJ Bobo heutzutage laufen) oder endlosen Mixstrecken ohne Titelinfos an.


    [Dieser Beitrag wurde von slash am 26.07.2002 editiert.]
     
  2. Kommt schwer drauf an.
    Nehmen wir die ÖRs, ein klares NEIN. Hier wird noch näher zu den Privaten aufgeschlossen. Blos keine Sparte (gut nehmen wir B3 aus). Bei den privaten auch eher weniger ... es gibt wirklich nur wenige echten Sparensendungen.
    Ich k... immer gut, wenn ich eine Oldiesendung höre, in der nur Schlager gespielt werden.
    Die goombay Dance Band ist NICHT repräsentativ für die 80iger. Und Smokie nicht für die 70iger.
    Merkt Ihr was? Auch Sparte, sofern noch vorhanden ist vollformatiert. Vgl. "On the Road again"/Ant.By. Hey, wo ist da die Kuhtreibermusik. Wo bitte? Nicht mal Pop-Country.
    Zaghafte Schritte zurückk hört man dann und wann im Osten der Republik. Das kommt schon ganz gut.
    Bei den lokalen/regionalen denke ich dass es die Sparte nur noch auf den 1 Frequenzstandorten auf Dauer geben wird. Sobald lokale Konkurenz reindrückt, wird das keiner mehr so richtig verantworten wollen.

    PotA.
     
  3. studix

    studix Benutzer

    Ich erinnere mich gerade wehmütig an die Zeiten zurück, als Samstags bei der ffn-Party so Sachen wie Bad Religion etc. liefen -seufz-
     
  4. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Spezial-Sendungen zu diversen Musikrichtungen gibt es bei:

    Radio EINS (ORB/SFB) mo-fr ab 21h, sa/so ab 19 Uhr

    Fritz (ORB/SFB) ab 20 h,

    z.B. mittwochs 20-22h elektr. Dancemusic live aufgelegt und moderiert von Paul van Dyk (!!)
    samstags ab 22.00 Dance-Special, moderiert, auch mit Infos über die Musik, Clubs, Parties etc., nix mit DJ Bobo & Co
     
  5. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    @ studix

    .... oder die "monday evening rockshow" montags abends von 22 bis 24 uhr auf radio ffn - kuuuuuuuuuuuuult!!!!!!!!!!

    gilt auch für "scream" (14tägig dienstags 22-24) auf wdr 1 und "turbo" (sa. 18-21) bzw. "wildside" (hab ich vergessen) auf radio bremen 4 - gibt´s heute alles nicht mehr - schaaaaaaaaaaaade!!!!!!!!!!!

    sparten laufen heute abends zum glück noch bei radio eins und fritz - bei den privaten fällt mir gerade keiner ein, da dudelt abends (fast) überall nur die automation.... :((((

    [Dieser Beitrag wurde von RadioHead am 26.07.2002 editiert.]
     
  6. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    @Radiohead: ist aus privatwirtschaftlicher Sicht auch höchstens aus Imagegründen sinnvoll was anderes zu machen als die normale Rotation am Abend.
    JamFM oder andere Musikspartensender bauen auf das Image der speziellen Musikkompetenz. Da ist ein Trailer für die Spezialsendung am Abend gleichzeitig eine Imagewerbung für den ganzen Sender.
    Und wenn ich nicht für spezielle Musikkompetenz stehe, warum sollte ich als privater Sender dann für weniger Hörer am Abend schlechter testende Titel spielen? Als AC/CHR reicht eigentlich die obligatorische Hitparade am Wochenende oder Freitag Abend.

    Was anderes haben wir auf öffentlich-rechtlicher Seite. Und da geb ich Euch voll recht: bitte wieder mehr Spezialsendungen!

    Danke SR1 für "JFK", danke SWR3 für "Intensiv", danke für Einslive, für Fritz und Radio Eins, Unser/Das Ding, Hr-XXL und Sputnik.

    Aber warum muss Bayern 3 fast die gleiche Hitparade senden wie Antenne BY? Geldverschwendung. Unser Geld. Von Jump und Njoy mal gar nicht zu reden.
     
  7. studix

    studix Benutzer

    Auch immer noch kultig ist die Stunde nach 23 Uhr auf hr3:
    Volkers Kramladen, Der Ball ist rund, Hard'n'Heavy...
    oder Schwarz/Weiß auf hr1.
    Wahnsinnig nette Musikspecials gibt es auch im Deutschlandfunk (leider meist mitten in der Nacht).
     
  8. radiobayern

    radiobayern Benutzer

    Zu diesem Thema wären die Soulclassics auf Radio Gong Nürnberg positiv zu erwähnen. Da laufen echt die Songs, die man lange nicht gehört hat, aber im gleichen Zug nicht versteht, warum sie eigentlich nur in dieser Sendung gespielt werden. Die meisten Sender spielen immer nur die Songs, von denen Sie denken, daß diese immer wieder gerne gehört werden. Als ewige "Dauerdudler" seien hier z.B. "It's raining Men", "Fresh" und "I'm so excited" genannt. Eben immer nur die gleichen von vielen Möglichkeiten, die eigentlich in den Archiven zur Auswahl stehen. Im Rock-Bereich ist es das Gleiche! Immer nur "I was made for loving you", "Summer of 69" und natürlich "Jump". Woran liegts?
     
  9. Radioinsider

    Radioinsider Benutzer

    Hallo Radioszene,

    nun möchte ich mal auch zu Wort kommen und so einige Radioperlen erwähnen,die es mal im Berliner Radiohimmel bezüglich dieser Musikstile- und richtungen gab.

    Studio 92.4 ,die es auf SFB 2 mit Barry Graves mal gab. Dann seine "Nachfolgesendung" The Big Beat auf SFB 4 Radio 4 U auf der 98,2 die bis Ende 1992 lief. Dann gab es ja DT 64 auf der 102,6 was von 1990 bis irgendwann Mitte 1991 eine richtig geile Sendung am Sonntag Mittag mit Thomas Hehde hatte, wo allesamt Maxi(!)-Versionen ausgespielt wurden. Mitschneidefreundlich natürlich, sowie einige Disco-Mix-Club Megamixe und Hobby Mixe von Lokal-DJs. Dort waren z.B. D-Mob, sowie Rick James vs. MC Hammer oder diverse Freestyle Klassiker in the Mix zu hören. Mit dem erscheinen von 104.6 RTL im Berliner Äther gab es auch eine Samstag Abend Sendung namens HOT-MIX was insbesonders im Dezember 1991 (Als RTL aus dem Luxemburg nach Berlin umzog) richtig geile stundenlange MEGA-MIXE mit fetten Titeln, die ich auch auf 2 Tapes damals aufgenommen habe. Unterbrochen nur von kurzer Werbung und den Nachrichten bzw. Jingles sowie zur vollen Stunde die Station-Voice. Später kamen auf 104.6 massenhaft andere Sendungen dazu mit DJ´s die dieser Bezeichnung nicht mal wert sind, die aber nie und ich meine Nie! das Niveau des HOT-MIX erreichen konnte. Daran können aktuell auch die Ladies, die nun den Hit-Mix moderieren, auch nicht ändern. (Trotz der Tatsache, dass "Schwester Claudi" meine italienische Landsfrau ist).
    Nun, weiter zu den geilen Sendungen, die es nicht mehr gibt. Insbeonders erwähnen möchte ich diverse KABELRADIO-Sender wie MUSIC LINE FM auf der 98,45 (der indirekte Vorgänger von KISS FM). Ich kann nur soviel sagen, die Musikauswahl auf ML FM war richtig geil. ML FM sendete bis Mitte 1992. Danach waren sie weg vom Äther. Daraus formierte sich das "Ur"-KISS FM, was ja in seiner ursprünglichen Musikrotation unter anderem folgende Musik-Richtungen hatte: House, Techno, Real-Black Music, Acid Jazz, Funk,Soul, Dancefloor, Reggae/Dancehall, Rap/Hip Hop sowie die fremdsprachigen Sendungen wie Turkish Kisses, Greek Dancefloor, Arabian Grooves oder Italian Rappamuffin(!) Attacco mit "Don Rispetto" Gio Di Sera (der jetzt auf Multikulti ist). Außerdem gab es diverse andere Sparten Sendungen, die es sonst nirgendwo mehr im Äther zu hören gibt. Noch einen Sender möchte ich erwähnen, der auch im Kabelnetz Berlins zu hören war, nämlich RE FM (RADIO EDI-SON 107,85). Dieser Sender war Berlins und Deutschlands erster und einziger Sender, der aus einem Cafe sendete! Eingestellt wurde dieser Sender am 31.12.1992. Genau einen Tag vor dem Sendestart von KISS FM im Kabelnetz.

    Nun ich hoffe einiges zu diesem Thema beigetragen zu haben.

    Gruss vom Radioinsider
     
  10. Radio 4U

    Radio 4U Benutzer

    Sehr gut, Radioinsider!
    Ich kann Deine Beschreibung, was 104.6RTL angeht voll unterschreiben!

    Und zu RADIO 4U und Barry Graves noch ein Hinweis auf meine Site:

    http://www.radio-4u.de.vu

    radio4u@arcor.de

    Schade auch, dass Kiss FM dermaßen schlecht geworden ist! Das waren noch Zeiten damals!
     
  11. Radioinsider

    Radioinsider Benutzer

    Danke Radio 4U!

    Weiter so!

    Gruss vom Radioinsider
     
  12. Radio 4U

    Radio 4U Benutzer

    Bitte, die Barry Graves _Sound sind kurzzeitig offline, kommen aber wieder. Ebenso folgen noch Mix- und Sendungsmitschnitte!
     
  13. slash

    slash Benutzer

    Super Radioinsider, damit habe wir auch den Berliner Raum abgedeckt. Den Hot-Mix gab es auch bei OK-RADIO in Hamburg. (Ich denke, dass das die gleichen Mix CD's aus USA waren, oder ?)

    Hinzu kommt auch noch , wo Du Maxis ansprichst: NDR 2 Maxis Maximal mit Gerd Alzen. Eine solche Sendung gab es glaub ich auch im WDR damals,
    hiess die nicht "Alles Maxi" o.ä. ? Im NDR kam das Ding immer Freitags 20-22 oder sogar nur bis 21 Uhr , bin mir nicht mehr ganz sicher. Damals gab es Maxis zu gewinnen, wenn man einen eigenen Jingle eingesendet hatte, der dann auch gespielt wurde. Irre was ? War toll.

    Auch an dieser Diskussion erkennen wir wieder, dass nicht alles Pre-formatistische sch***e war.
    Wiedereinmal bestätigt sich, "wir" Hörer (oder auch Macher) werden nicht ernstgenommen. Das ist Fakt, oder sieht das etwa jemand anders.

    Wir reden über Sendungen, die uns am, oh Schwafel, Herz liegen, immer noch...nach 10,20 Jahren. Und das hat mit ewig gestrig nichts zu tun. Das ist heute wieder so aktuell wie nie zuvor im deutschen Radioländle. Stellt sich nochmals die Eingangsfrage warum mussten diese Sendungen scheitern (gescheitert werden) ? Ach ja ich vergass, Radio spielt ja nur Hits.... "Hits-Machen" ist ja viiiiiiel zu anstrengend, hört hört Ihr GFs und PDs !
    *erzürntundenttäuschtschauend*

    Versteht mich nicht falsch, ich kann das Formatradio vollends nachvollziehen, hat man uns ja auch eingetrichtert bis zum Umfallen. Hat auch sein Gutes ok. Es muss ja schliesslich nicht Udo Jürgens abends im Spezial laufen, wenn am Tage Pop und Dance läuft, is klar! blablabla.....usw...etc....

    Ihr wieder /


    PS: Ach ja noch'n Nachtrag aus einer Playlist bei RHH's Auf der Piste mit Stefan Heller (unsortiert):

    Al B Sure - Noches y Dias
    Narada - Devine Emotions
    Love Unlimited High Steppin' Hip Dressin' Fella (You Got It Together)
    Alton Edwards - I just wanna spend some time with you
    Jimmy Bo Horne Spank (RHH Remix)
    S-Express - Superflyguy
    Peter Römer MegaMixe ohne Ende
    Tolga Flim Flam Balkan Bootleg Mix(damals gaaaanz neu, wirklich als Bootleg auf'm Markt)
    Joyce Sims - Come into my life
    BVSMP - I need you
    .........

    Das alles und noch viel mehr, geil moderiert, viele kurze Mixe, die auch mal in die Hose gingen OK, passiert mal wenns LIVE ist. Noch Fragen ?



    [Dieser Beitrag wurde von slash am 28.07.2002 editiert.]
     
  14. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    @ slash
    Ich kenne die Mix-CDs aus USA nicht so, aber vermute auch, dass sie es gewesen sind, vor allem wenn man auch beachtet, wie sehr (grins) doch dabei vom 104.6 RTL - Format abgewichen wurde

    Und da wären wir auch schon beim Thema Format. Ja, ich weiß, so mancher wird hier beim Lesen schon wieder mit den Augen rollen, aber wer mich ständig mit den gleichen Phrasen zumüllt muss auch meine ständig gleichen Thesen hören können.
    Man stelle sich mal vor, heute kommt jemand von der Arbeit oder Schule nach Hause gerannt, wirft eilig seine Aktentasche in die Ecke und stürmt zum Radio um wenigstens noch den restlichen Teil der laufenden Sendung mitzubekommen! In der Tat, angesichst der derzeitigen Situation eine absurde Vorstellung!
    Aber wie SLASH schon sagte, damals war das noch so, und es will schon etwas heißen, wenn nach 10 oder 20 Jahren immer noch ein Glanz in den Augen der damaligen Stammhörer auftritt.
    Ob es nun die „Maxi-Stunde“ auf DT64 mit Maxiversionen pur vom ersten Knistern bis zum Ende ausgespielt oder der „The Big Beat“ eines Barry Graves oder einer Monika Dietl auf Radio 4U mit echten Raritäten war, man erinnert sich gerne daran. Man hört sich heute lieber die alten Mixtapes aus den frühen Neunzigern und späten Achtzigern an, als sich nur durch eine Stunde Sechzigminutensupermix (voller Reklame und Claims!!) mit einem Moderator, der immer noch nicht nicht weiß, dass es ER-leben heißt und nicht A-leben (!), zu quälen.
    Damals war eben noch vieles besser. Die Mods, die Musik, der Mix!!!! Ich weiß sehr wohl, dass mich etliche Leute hier wieder belächeln werden und mir sagen, ich solle doch noch den Rest meines Lebens darauf warten, ernst genommen zu werden. Das zeigt eben, was den SupermixbesteAbwechslungvon
    heuteundgesternundzehnhitsamstück-Leuten der Hörer in Wahrheit wert ist.
    Also, da gebe ich SLASH absolut Recht: Der Hörer wir nicht ernst genommen! Leider!
    Und dann kommen sie wieder, die Leute aus der Radioszene und meinen, man KANN es nicht anders machen! Das IST nun mal so! Finde Dich damit ab!
    Aber nein! Und wenn ich der letzte Mensch auf der Welt bin, der diese guten Sendungen noch kennt! Ich werde mich NIE damit abfinden, mir Euer Gedudel anzuhören! Ich muss es ja auch nicht und habe bereits in einem obigen Beitag vermerkt, was Fritz und RadioEINS für mich bieten (ja ich weiß, dazu sind die ö-r ja auch da, die können das - die anderen nicht, die sind zum Sparen (in bezug auf Inhalt, nicht Gewinnspiele!) und Geldverdienen da).
    Leider sind o.g. Sendungen trotzdem sehr rar. Man kann wohl sagen, dass die erste Hälfte der neunziger Jahre in Berlin noch eine Gute Zeit in dieser Hinsicht war!

    Was ich geschrieben habe ist meine Meinung, ich möchte niemanden angreifen, verunglimpfen oder ihm vorwerfen, womit er sein Geld verdient. Es sollte sich bitte niemand auf den Schlips getreten fühlen!
     
  15. slash

    slash Benutzer

    Danke Ray [​IMG]
     
  16. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    waren das nicht auch die Mix_CDs vom Star*Sat Hot-Mix?

    Und man erinnert sich gerne heute an diese ollen Mixes. Aber ob sich in 20 Jahren noch einer an den Sechzichminutensupermix erinnert?Ein Hörer?

    ?
     
  17. slash

    slash Benutzer

    Na ja die Hot Mixe waren ja so eine Serie.
    Monatlich kamen diese Dinger in mehreren Folgen.
    4 CD's pro Abend, jede CD 1 Stunde aufgeteilt in 3 oder 4 Teile, also Pause für Werbung, Mods, etc... Und wenn der Mod gut war hat man das gar nicht gemerkt, dass da Breaks waren.

    Kamen auch aus so einer Schmiede a la TM Century. Ob StarSAT auch sowas gemacht hat ? Ick wees nich'!


    /

    [Dieser Beitrag wurde von slash am 27.07.2002 editiert.]
     
  18. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Ach daran erkennt man nen guten Mod?
     
  19. slash

    slash Benutzer

    Neeeee,

    war das doch so: Die Mixe waren ja in sich geschlossen. Soll heissen, wenn schluss, dann halt schluss. Und deshalb war das für einen Mod eine eher schwierige Sache. So endete mancher Mix 'nem Fade und dann musste schon gut gezogen werden damit ein uptempo Housestück zu einem glamourösen Intro passte. Und da selbst die CD Spieler teilweise Fader-Delays von 20ms hatten/haben (wenn nicht Hotstart) klang das nicht immer ganz geglückt.

    /

    /
     
  20. RayShapes

    RayShapes Gesperrter Benutzer

    Na, war doch auch scherzhaft gemeint!
    Aber gut waren die Mixe allemal.
     
  21. @slash/ray: Hey, das sind ja Nachrichten aus der tiefen vergangenheit ... ich hab irgendwo noch 3 Kuchen mit dem Zeugs gebunkert ... hmmm ... gleich mal suchen .. das ist laaaaaange her.

    PotA.
     
  22. Radioinsider

    Radioinsider Benutzer

    Hallo Radioszene,

    es waren nicht nur Mixe aus den USA (vor allen die ULTIMIX-Serie), sondern vor allem die holländischen GRAND MIX vom großartigen Ben Liebrand, die damals bei 104.6 RTL gespielt wurden.
    Ich möchte noch zu KISS FM kommen, (der damals eh der beste Berliner Radiosender war!)und insbesonders die Sendung "Party-Time" mit MR.GEORGE erwähnen (der jetzt bei rs2 ist). In dieser Sendung wurden die DEEP DANCE MEGAMIXE gesendet. Soweit ich weiß, gab es diese Megamixe auf keinen anderen Sender zu hören. Das interessante an diesen Mixen war, das diese Bootlegs waren, und wurden seit Anfang 1997 in Berlin aus den Verkehr gezogen, da es damals eine großangelegte Polizei-Razzia in diversen Läden gab. Zur gleichen Zeit stellte auch KISS FM die Ausstrahlung dieser Bootlegs ein.

    Gruß vom Radioinsider
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen