1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Soundkarte rauscht

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Gelb, 24. Januar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gelb

    Gelb Benutzer

    Eigentlich wollte ich deswegen kein neues Thema eröffnen und habe deshalb hier die Frage auch schon gestellt, mußte jedoch feststellen, daß sie komplett untergegangen ist. Deshalb erlaube ich mir, mein Anliegen erneut und separat zu schildern:

    Eine Billig-Soundkarte (Hercules Muse LT) hat zwei (unsymmetrische) Stereoausgänge und zwei Aufgaben: das PFL-Signal einer Sendeablaufsteuerung ausgeben und einen Nachrichten-Opener der Sendesumme zumischen. Das PFL-Signal ist qualitativ vollkommen uninteressant, da kann es rauschen und knacksen wie es will, da geht es ja nur ums Vorhören.
    Der andere Ausgang, der für den Opener vorgesehen ist, wird allerdings permanent der Sendesumme beigemischt - hier ist es also zwingend erforderlich, daß dieser Ausgang NICHT rauscht. Leider tut er das aber, und zwar erheblich.

    Daher die Frage: muß hier unbedingt etwas anderes her, oder gibt es die Möglichkeit, diesem Ding für die Zeit außerhalb des Openers den Ausgang zu sperren?
     
  2. MB-100

    MB-100 Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Hi!

    Wenn Du die Sachen aus MairList ausspielst, kannst Du den Elementen ein "vorher Windows-Fader auf" und "nachher Windows-Fader zu" mitgeben.

    (Optionen>Aktionen bei Start>Mixer....)

    Gruß!

    MB-100
     
  3. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Oh, ein Hellseher ;)
    Das Problem ist: dieser Soundkartenkanal wird durch ein Script angesteuert. Optionen kann ich dafür wohl kaum angeben, denn die Definition des Ausgabekanals mußte ebenfalls "von Hand" erfolgen.
     
  4. MB-100

    MB-100 Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Ein MairList Script steuert eigentlich auch nur einen, in diesem Fall nicht sichtbaren Mailist Player. Warum solltest Du da dem Audiofile keine Info (Im Header oder als MMD File mitgeben können ?
    Hast Du es schon probiert?

    Gruß!

    MB-100
     
  5. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Mir fehlt gerade die Phantasie, mir eine Lösung zu denken. Wie soll das denn funktionieren?
     
  6. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Warum schleifst du denn so einen Rauschgenerator in deine Sendesumme ein? Es gibt doch für ausgesprochen wenig Geld schon Interfaces mit akzeptablem bis hervorragendem Klang ohne Störgeräusche, da lohnt sich doch die Bastelei nicht, abgesehen dadvon dass die Schaltvorgänge z.B. im Windows-Mixer bei manchen Billigsoundkarten auch gleich noch hörbare Nebengeräusche erzeugen und das Rauschen nicht unbedingt weg sein muss, wenn der Windows-Mixer zu ist.

    Gruss, m.
     
  7. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Nun, in dem Rechner steckt bereits eine Phase 28. Zusätzlich brauche ich neben den 4 Stereoausgängen der Phase 28 aber nochmal 2 Stereoausgänge: einen fürs PFL, und einen für diesen Opener. Wenn ich die Billigkarte fürs PFL drinlassen würde, müßte ich eine dritte Soundkarte (Phase 22?) dazustecken, um auf die erforderliche Zahl der Ausgänge zu kommen. Und drei Soundkarten, von denen zwei nicht ganz normal sind, in einem Rechner halte ich für brenzlig. Abgesehen davon, daß es die Phase 22 wohl nicht mehr zu geben scheint.
     
  8. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Also theoretisch(!) müsste das kein Problem sein mit mehreren Soundkarten.

    Die Phase 22 gibt's noch bei Thomann.

    Terratec schreibt dazu:

    Das ist natürlich optimal, wenn der Hersteller direkt seine Treiber so konzepiert hat dass der mehrere Karten kombinieren kann.

    Ansonsten würde ich noch Vorschlagen, z.B. ein Behringer UCA202 (USB-Soundinterface) dranzustecken. Ich hab das zuhause als Soundkarte im Einsatz. Ist billig (25-35€), rauscht nicht, klingt akzeptabel und braucht keine Treiber (Wird von Windows direkt erkannt).

    Gruss, m.
     
  9. MB-100

    MB-100 Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    In den aktuellen Mairlistversionen kannst Du jedem Titel verschiedene Funktionen beim Starten und beim Stoppen mitgeben.

    Also z.B.
    Beim Starten - Mixer Kanal einschalten "WAV"
    Beim Stoppen - Mixer Kanal ausschalten "WAV"

    Diese Daten schreibt Mairlist in den Header der MP3 Datei oder optional in ein MMD File.

    Der Mairlist Player erkennt dann, was er zu tun hat.

    Das müßte in Deinen Scripts aber eigentlich auch schon funktionieren.

    Ich bin nicht so der "Scripter" aber ich glaube das schaut z.B. so aus:

    Mixer(0).Unmute(1, 3);
    oder
    Mixer(0).Mute(1, 3);

    Das ist hier unter "Control Sound Card Mixers" beschrieben:

    http://wiki.mairlist.com/index.php/Things_You_Can_Do_with_Scripts

    Torben kann Dir da aber sicher auch weiter helfen.

    Gruß!

    MB-100
     
  10. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Die Phase 22 war letzte Woche nicht bei Thomann gelistet, jetzt ist sie es wieder. Hoffentlich bleibt sie noch eine Weile, ich brauche noch eine für einen anderen Rechner, aber das nur am Rande.

    Die Idee mit dem USB-Interface gefällt mir bis jetzt am besten. Mit diesen Dingern habe ich allerdings überhaupt keine Erfahrung, deshalb folgende Fragen:
    - brauchen die eine externe Stromversorgung?
    - wie hoch ist das Eigenrauschen?
    - wieviele davon kann man in einen Rechner, der bereits eine Phase 28 hat, einbauen?
    - könnte ich dann für das PFL trotzdem noch die Billigkarte drinlassen?
     
  11. Dude

    Dude Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Die Dinger brauchen keine extra Sromversorgung, Strom kommt über USB. Theoretisch kannst du beliebig viele USB-Soundkarten dranstecken, irgendwann ist aber die Kapazität vom jeweiligen USB-Bus aufgebraucht. Ein einzelner Adapter arbeitet mit USB 1.1 Geschwindigkeit. Am besten steckt man die Dinger direkt an den PC, ohne Umweg über USB-Hubs. Die Billigkarte sollte das nicht stören, die ist da völlig Unabhängig von. Ich weiss nicht, wie und ob Windows zuverlässig zwei baugleiche USB-Soundadapter auseinanderhält. Warscheinlich entscheidet da die Reihenfolge, in der sie am USB angesteckt sind.

    Was das Rauschen angeht: Bei dem hier anliegenden Umgebungslärm kann ich im Kopfhörer nichts feststellen.

    Ich habe mal kurz eine total unwissenschaftliche Messung vorgenommen:

    PC #1 mit 16/44.1 über das UCA202 Stille ausgespielt, direkt über ein M-Audio Transit USB mit 24/96 am Notebook wieder aufgezeichnet. Das M-Audio Interface soll hervorragende Werte liefern und spielt in einer andern Liga, somit sollte das Rauschen vom Behringer kommen.

    Das Ergebnis hängt an. (2Sek. Sample + Visualisierung)

    Gruss, m.
     

    Anhänge:

  12. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Und wieder scheint die Phase 22 vergriffen oder völlig aus dem Sortiment genommen zu sein, zumindest steht sie bei Thomann als "nicht verfügbar".

    Die USB-Karte von Behringer hat leider Cinch-Ein- und Ausgänge, was mit meinem Setup nicht kompatibel ist. Hier ist alles auf XLR oder notfalls auch noch symmetrische Stereo-Klinke konfiguriert. Von daher wäre eine Karte mit symmetrischen Klinken-Ausgängen ideal (vgl. Phase 22). Gibt es denn außer ihr noch andere Karten im unteren Preissegment, die evtl. dafür in Frage kämen?
     
  13. schnuffi

    schnuffi Benutzer

  14. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Soundkarte rauscht

    Danke für den Tip, aber das ist mir dann doch einen Ticken zu teuer. Ich habe hier noch einen Behringer Ultra-DI 4000 herumliegen, den ichb im Moment nicht brauche. Dann werde ich wohl die externe USB-Karte von Behringer nehmen und mit selbstgebastelten Kabeladaptern (Cinch/Klinke) in die DI-Box gehen und hinten wieder symmetrisch raus. Das kommt mich billiger, und letztlich geht es "nur" um einen Nachrichten-Opener und ein PFL-Signal.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen