1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spreeradio: Radio Annoncen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von postit, 09. September 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. postit

    postit Benutzer

    Eben in den radionews entdeckt:

    "Radio Annoncen - Deutschlandpremiere auf Spreeradio 105,5

    Ab Dienstag, 09.09.2003 startet der private Hörfunksender Spreeradio 105,5 mit der Ausstrahlung von privaten und gewerblichen Radio-Annoncen. Ähnlich wie das bekannte Procedere bei den Kleinanzeigen im Printbereich haben sowohl Werbekunden als auch Hörer die Möglichkeit, unter der Telefonnummer: 01805/106406 für 12 Cent die Minute eine Radio Annonce aufzugeben.

    Spreeradio 105,5 hat diesen innovativen Service zusammen mit der Hamburger WayOf.Net GmbH entwickelt, die sich auf Sonderwerbeformen im Hörfunk spezialisiert hat.

    Eine Radio-Annonce kann bereits ab 59,- Euro gebucht werden.

    Als Starterbonus strahlt Spreeradio 105,5 alle aufgegebenen Annoncen in der ersten Woche kostenlos aus.

    „Einerseits möchten wir mit dieser Aktion unseren Hörern einen besonderen Service zur Verfügung stellen und andererseits möchten wir damit auch kleinen Gewerbebetrieben die Möglichkeit geben, im Hörfunk werblich aktiv zu werden“, so Geschäftsführer Christian Ziegler.

    Weitere Informationen unter www.radioannoncen.de oder www.spreeradio.de."


    Was haltet ihr davon? Gab es schon einmal ein ähnliches Konzept?

    Gruß postit
     
  2. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    keine schlechte Idee ! Kommt frauf an, wie es gemacht ist. Wenn es sich dabei um verkappte Werbung handelt, dann eher nicht.

    100.6 hat(te) ja ebenfalls Höreranzeigen, wobei das mehr private waren, live auf Sendung...zumindest besser als das übliche Geclaime.
     
  3. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Stimmt, radiowatcher, Rainer Gruhn hatte das wohl früher gemacht und die Geschichte nach dem Besitzerwechsel wieder aufleben lassen. Allerdings sind weder Gruhn noch die Annoncen noch bei 100,6.


    Zur Spreeradio-Aktion: Die Preise sind schon erstaunlich. 59 Euronen für Privatanzeigen für eine zweimalige Ausstrahluing eines 20Sekünders nach 20 Uhr. Gewerbliche Kunden sollen sogar den doppelten Preis bezahlen - also für 2x20 Sek. 118 Eus.
    Laut Spreeradio-Preisliste kosten 40 Sekunden normal gebucht ab 20 Uhr 60 Euro, nach 22 Uhr 40 Euro zzgl. USt.

    Kann mir jetzt mal Einer erklären, warum man dieses Angebot zumindest als Gewerblicher annehmen sollte?
     
  4. Unwissender

    Unwissender Benutzer

    Schöne Aktion zum Geld verdienen, aber für den Hörer bricht die Hölle los. Sorry, aber schon bei normalen regionalen Werbespots kann man meist nicht zuhören aber was da auf den Hörer zukommt, kann nicht gut sein.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen