1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von dasweißtdudochnich, 07. Juni 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Auf die Frage, was die "English-News" dreimal am Tag auf Sputnik zu suchen haben, antwortete man wie folgt:

    http://my.sputnik.de/forum/viewtopic.php?p=10488#10488

    Ähem...Sputnik ist in der Welt zuhause? Die Kohle kommt aber von hier oder wie?...merkwürdig... :confused::wow:
     
  2. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Die haben zuviel FM4 gehört.

    Was dieses inflationäre Alpenenglisch auf dem Ösi-Jugendsender soll hat sich mir bisher nicht erschlossen. Könnten die auch russische Sendungen bringen, von den Russen waren sie ja wenigstens mal besetzt, wenn auch längst nicht so lange wie der Dunstkreis von Sputnik... :eek:
     
  3. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Das ist ein wunderschönes Paradebeispiel dafür, wie Sender völlig unreflektiert Elemente von anderen Sendern kopieren! :wall: Wer sich auch nur oberflächlich mit der Geschichte von FM4 beschäftigt, wird sehr schnell feststellen, warum dort englische Nachrichten laufen. Bei Sputnik ist es dagegen - verzeiht, liebe neunmalklugen MDRler - sehr wohl BELIEBIG. "Hach, klingt cool, hat zwar keinen so rechten Sinn, aber machen wir trotzdem einfach auch mal. Wird schon nen Grund haben, warum FM4 das macht." Ja, hat's auch. Aber es hat auch seinen Grund, warum z.B. Fritz das nicht macht. Mann, ist der MDR peinlich!!!
     
  4. Sebastian1985

    Sebastian1985 Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Dazu gibt Wikipedia Aufschluss...
    http://de.wikipedia.org/wiki/FM4 und http://de.wikipedia.org/wiki/Blue_Danube_Radio

     
  5. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Dito. Genau das meinte ich.
     
  6. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Die haben in der Tat viel FM4 gehört, und Markuse hat nach meiner Information damals bei seinem Antritt auch zugegeben, daß FM4 als Vorbild für den Relaunch bei Sputnik Pate stand.

    Für die englischen Nachrichten und die englischsprachigen Vormittagssendungen bei FM4 gibt es allerdings triftige und nachvollziehbare Gründe, wie hier:
    http://www.radioforen.de/showthread.php?t=12561&highlight=FM4
    bereits erklärt wurde.
     
  7. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Wieder was dazu gelernt...

    Warum aber soll Sputnik das nun nicht machen, weil Fritz das nicht macht? Sollten sie stattdessen Fritz kopieren?
     
  8. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Wäre schön, wenn so ein Effekt auch hin und wieder mal bei bestimmten MDR-Kollegen Einzug hielte, Wuffi ...
     
  9. würmel

    würmel Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Gibts eigentlich irgendwo die Jingles von Sputnik wo noch Back to the Music aktuell war.

    Daaaannnkeeeee!
     
  10. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Ist das Thema nicht in einem anderen Faden ausführlich diskutiert worden?
     
  11. AirwaveMHz

    AirwaveMHz Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Nein, Wuffi :wow:

    Mit Fritz wollt ich nur andeuten, dass es total sinnlos ist, sowas zu kopieren, und andere Jugendwellen der Öffis so nen Schrott nicht machen würden. So dumpfbackig kann wieder nur der MDR sein.
     
  12. tom7muc

    tom7muc Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Österreich war wie Deutschland von allen 4 alliierten Mächten besetzt. Nicht nur von den Russen.
    Auch ansonsten ein völlig sinnloser Beitrag... Die englischen Nachrichten auf Fm4 sind ein Überbleibsel aus den Tagen von Blue Danube Radio (englischsprachig) , aus dem Fm4 hervorgegangen ist.
     
  13. Wuffi

    Wuffi Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Dafür produzieren sie, weniger Fritz als vielmehr N-Joy oder You FM, noch viel mehr anderen Schrott.

    Nicht jeder hier ist Dr. Allwissend. Ich habe ab und zu mal bei FM4 reingehört, weil das hier immer in den höchsten Tönen gelobt wurde. Dabei sind mir die englischsprachigen Sendungen aufgefallen. Vom blauen Donauradio (welches dafür verantwortlich zeichnet, steht bereits weiter oben) hörte ich heute zum erstenmal.
     
  14. toktok

    toktok Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Was regt ihr euch denn so auf wenn Sputnik englische Nachrichten bringt? Von anderen Jugendsendern würde ich mir das auch wünschen.
    Finde ich nicht. Ein bisschen mehr hätten sie hören sollen. Ich würde mir in manchen Programmstrecken noch anspruchsvollere Bericht wünschen!

    toktok
     
  15. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Ich würde mir auch wünschen, dass Sputnik noch(?) anspruchsvoller wird, aber FM4 komplett zu kopieren ist ebenso wenig der richtige Weg wie einzelne Elemente aus dessen Programm oder aus anderen Programmen ins eigene Programm zu hieven und dort ziemlich beliebig zusammenzuheften. Die Musikauswahl ist mir auch immer noch zu einseitig. Inzwischen finde ich sogar die von Jump angenehmer, wenn auch dort die Rotation viel zu klein und das übrige Programm beinahe komplett inhaltsfrei ist.
     
  16. BEP_freak

    BEP_freak Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Und genau diese Berieselung mit inhalts- und anspruchslosen Radio will SPUTNIK vermeiden! Weil dann kann man auch CD hören! Da hat man sogar ie Rotation, wie man sie selbst auch möchte;) Und dass SPUTNIK weg vom Dudelfunk will ist sowohl auf sputnik.de erklärt als auch im Radio gut umgesetzt;) Auch wenn es noch reichlich Entwicklungspotenzial gibt. Weil zum Beispiel viele Moderatoren vom Privatradio wie Energy oder so kommen, was man eben manchmal auch hört. Aber genau, weil halt sowohl sehr gute Ansätze als auch Entwicklungspotenzial da ist, wird SPUTNIK auch als "Labor des MDR" bezeichnet! Und ich finde gut, dass experimentiert wird, auch auf die Gefahr hin, dass eine Idee nicht auf Begeisterung stßt. Aber der MDR wagt wenigstens, dies auszuprobieren!
     
  17. linksdudelts

    linksdudelts Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Da machen sie mal was mit Reibungsfläche und Intellenz, und natürlich wird sich dran gerieben. Ich find's gut und werd mal ab und zu bei Sputnik reinhören. Piep piep.
     
  18. X_FM

    X_FM Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Aha, Sputnik ist in der Welt zu Hause, bringen es aber nicht mal fertig im MDR Sendegebiet flächendeckend auf UKW präsent zu sein, toll ... :wall:
     
  19. BEP_freak

    BEP_freak Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    ...als wenn SPUTNIK daran Schuld wäre:rolleyes:
     
  20. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Hallo

    Ich habe zwar mit Sputnik nichts zu tun, finde es aber nur zeitgemäß, wenn Nachrichten auch in einer weltweit anerkannten Sprache gesendet werden.

    Hier in Deutschland fahren genug Gäste rum, die nur "ausländisch" können. Die Chance ist hoch, daß ein Großteil davon Englisch versteht und so wenigstens mit den wichtigsten Nachrichten aus der Welt versorgt werden kann. Nicht jeder hat noch Kurzwelle im Auto.

    Uns gehts ja ähnlich, wenn wir nach Frankreich, Italien oder die Schweiz fahren. Ich war im letzten Jahr mal unten in Genf und habe praktisch nur am Radio gekurbelt. Bei Lausanne (?) hatte ich dann kurz einen englischsprachigen Sender auf UKW gefunden. Da war ich aber schon fast außer Reichweite und die Freude vorbei...


    BTW: Die "Radio DDR - Messewelle" brachte damals ja auch schon Verkehrs- oder sonstige Hinweise in einigen gängigen Fremdsprachen. Das ist einfach Gastfreundschaft, wenn man so will. Englisch ist nun mal der kleinste gemeinsame Nenner.


    vg Zwerg#8
     
  21. mino

    mino Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Dann sollte der MDR aber in seinen restlichen Programmen unseren lieben Gästen auf Englisch erklären, wie sie auf kürzesten Weg nach Jerichow kommen um 3x täglich Nachrichten nicht zu verpassen.

    Das irgendetwas mehr Inhalt bekommt, nur weil es die Nachrichten immer mal in einer anderen Sprache gibt… naja… wenn man das glauben will.

    Und Fritz… Als Fritz noch lebte gab es mal wöchentlich "Puttin on the Fritz". Eine Stunde Englisch… Wäre das ein Abschaltmoment heutzutage… Ein Supergau…
     
  22. animateur

    animateur Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Wenn ich meine Meinung dazu sagen darf:

    3 mal Kurznachrichten auf Englisch pro Tag ist zu viel und zu wenig zugleich.

    Die sogenannte Gäste, die sich in Deutschland befinden können Deutsch öfter als geschätzt.
    Die anderen Gäste hören wenig deutsches Radio und wissen nicht mal von diesem Mini-Angebot. Wenn man diese Leute gezielt ansprechen will dann sollte man viel mehr Inhalt anbieten.
    Es bleibt also deutsche Hörer übrig. Wer englischsprachige Nachrichten im Radio hören will wird logischerweise eher Sender wie BBC Radio 4 einschalten (u.a. im Internet) und sich wahrscheinlich - hoffentlich sogar - nicht mit 2-Minuten-News zufrieden geben. Hörer, die dagegen keine Lust auf fremdsprachigen Nachrichten haben werden einfach gestört.

    Was bleibt denn? Vielleicht ein peinliches Versuch modern und cool zu wirken und somit ein besseres Image zu haben - unter dem Motto "wir sind supergeil denn wir haben sogar Nachrichten auf Englisch!".
    Ist das den Auftrag eines ÖR-Senders?
     
  23. X_FM

    X_FM Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Okay, da gebe ich Dir zum Teil recht. Allerdings ist der MDR nunmal keine kleine Einrichtung, welcher auch ordentlich vom Gebührenkuchen abbekommt. Schon daher sollte er sich dafür einsetzen, alle seine Programme wenigstens im Sendegebiet auf UKW auszustrahlen und genau da scheint das Problem zu liegen.
    Ist schon ein seltsames Phänomen, dass hier in Mitteldeutschland zwei Länderparlamente das Senden eines ÖR Jugendprogrammes verhindern und niemanden interessiert es.
    Natürlich lasse ich mich gerne über eventuell andere Gründe belehren, warum der MDR hier nicht aktiver ist, aber bitte nicht die "Frequenzknappheitslüge". Was für MDR-Info aus dem Boden gestampft wurde, ist ja Beweis genug, dass es möglich wäre.

    Der Bildungsauftrag gilt also nur für SA und deren Grenzgebiete? Ach ja, natürlich auch weltweit... :confused:
     
  24. rezzler

    rezzler Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Ich zitiere mal radiowaves von hier

    Abgesehen davon wär ich schon gespannt welche Frequenzen man benutzen will, gibts noch wirklich großflächig freie Frequenzen?
     
  25. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Sputnik hat Bildungsauftrag erkannt...

    Hallo!

    Stimmt eigentlich. Wenn niemand aus dieser Gruppe von diesem Miniangebot weiß, dann versendet sich das ungehört. Man könnte Hinweisschilder an der Autobahn aufstellen... ;)

    ...oder gleich den "BBC Worldservice" senden. Gibts das Programm eigentlich noch auf UKW in Berlin?

    vg Zwerg#8
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen