1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stageholding

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von KanalratteDennis, 26. Dezember 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Hallo Kollegen!

    Habt ihr Erfahrung mit der Stage Holding, der Nachfolgefirma von Stella (Musicals)?

    Ich habe diese Brüder seit Monaten angeschrieben und bekam niemals Antwort.

    Wurdet ihr zu Presekonferenzen oder Voraufführungen von beispielsweise "Das Phantom der Oper" oder "Titanic" geladen?

    Würde mich brennend interessieren. Die machen auf mich einen seltsam arroganten Eindruck.

    <small>[ 26-12-2002, 01:24: Beitrag editiert von KanalratteDennis ]</small>
     
  2. tcm

    tcm Benutzer

    Also auf mich hinterlässt die Stage Holding einen recht positiven Eindruck. Das Hamburger Unternehmen hatte mich a) zur Vorpremiere von "Der König der Löwen" und b) zur "Titanic"-Pressekonferenz eingeladen. Diese PK war richtig geil. Nach drei Tagen Probezeit hat das ca. 30 Mann starke Orchester die Titanic-Overtüre hinreissend gut gespielt und dazu alle Darsteller des Musicals gesungen. Anschließend gab es nach dieser Mini-Show für jeden Presse-Kollegen eine komplette CD für umsonst <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> .Diese PK werde ich alleine deshalb so schnell nicht wieder vergessen, weil es keine normale Konferenz, sondern eine kleine Presseshow mit einer Moderatorin und kleinen Einspielfilmen war. Fazit: Von mir gibt es ein "Daumen hoch" für die Stage Holding.

    Ps.: Voraufführungen von "Titanic" hat es nicht gegeben, weil a) sich die Stage Holding mit der Probezeit verkalkuliert hat und b) sich der Umbau der Neuen Flora schwerer als gedacht gestaltete.

    Viele Grüße
    tcm

    <small>[ 26-12-2002, 08:30: Beitrag editiert von tcm ]</small>
     
  3. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    Für Musicals hab' ich zwar nix übrig, aber J.Rasch von deren PR-Abt. ist ein netter. Wenn ich mich recht erinnere haben sie aber damals mal den Presse-Verteiler verschlankt, weil dort mehrere hundert Journalisten akkreditiert waren und die meisten nicht wirklich ein "berechtigtes Interesse" an der Sache hatten.

    Ich habe bei ähnlichen Sachen immer die Erfahrung gemacht, dass ein Telefonat das alles klären kann.. ;)

    Schönes Rest-Fest noch!
     
  4. AC

    AC Benutzer

    Ein Telefonat kann aber nicht zur Klärung führen, wenn man besagtes "berechtigtes Interesse" (die Betonung bitte bei "berechtigt" lesen) eben nicht hat... Schließlich erwarten die auch eine kompetente Berichterstattung in den Medien.
     
  5. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Das Problem war, dass man nicht mal geantwortet hat. Als ich nach der tausendsten Mail eine gepfefferte Beschwerdemail schickte, schrieb man mich an, das man nie eine Mail bekommen hätte. Alle weiteren Mails danach wurden wieder nicht beantwortet. Da stimmt doch was nicht.
     
  6. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    Nimm den Hörer in die Hand und ruf sie an! Ist doch am einfachsten, da hast du auch eine direkte Antwort.

    Ich persönlich finde es ziemlich krass, wo du etwas von denen möchtest, eine "gepfefferte Beschwerdemail" zu schreiben. 'vermute mal Du bist jetzt black-listed. ;)

    UND: Gute Nacht zusammen. Der Schreibtisch ist aufgeräumt. Ich komme in diesem Jahr nicht mehr her...;))

    <small>[ 27-12-2002, 10:10: Beitrag editiert von Turnbeutel ]</small>
     
  7. KanalratteDennis

    KanalratteDennis Benutzer

    Na ja, will nur ich was von denen?
    Werbung wird den Brüdern und Schwestern ja wohl auch ganz recht sein, oder?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen