1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Startet Den Neie Radio in Luxemburg bald als NRJ neu?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Basti1406, 30. September 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Basti1406

    Basti1406 Benutzer

    Wie die luxemburgische Zeitung Letzebuerg Privat berichtet, führt der Privatsender Den Neie Radio (DNR) der Gruppe Saint Paul mit dem französischen Medienkonzern NRJ Verhandlungen über den Relaunch des Senders als NRJ Luxembourg.

    Hier gibt's die Originalmeldung.

    Was denkt Ihr drüber? In manchen Teilen von Luxemburg bekommt man das französische NRJ sowieso rein, würde der Relaunch also viel bringen? Eure Meinung zum aktuellen DNR Programm?
     
  2. BSF

    BSF Benutzer

    AW: Startet Den Neie Radio in Luxemburg bald als NRJ neu?

    Also grundsätzlich kann ich mir erst einmal vorstellen, dass was dran sein könnte. NRJ versucht offensichtlich erorm seine Reichweiten international zu stärken und sich auch als internationale Marke darzustellen (was ja nicht unklug ist), damit wäre schnell ein weiteres Land abgedeckt. Heute kamen mit NRJ Thessaloniki und NRJ Athen ja ebenfalls zwei Stationen in Griechenland hinzu.

    Das aktuelle Programm kenne ich leider absolut nicht, kann mich dazu auch nicht äußern. Grundsätzlich kommt es wohl zu Überschneidungen im Programm, allerdings nehme ich mal an, dass so etwas in Luxemburg nicht gerade selten passiert. Wichtig wird dann natürlich ein klarer regionaler Faktor (Nachrichten, ggf. luxemburgische Nachwuchskünstler, Veranstaltungen vor Ort usw.), die einen klaren Mehrwert gegenüber dem französischsprachigen und ggf. auch belgischen (gibts doch bestimmt auch Überschneidungen) herstellen. "Hit Music Only" gegenüber "Hit Music Only" reicht da eben nicht mehr aus, darauf muss man sich halt einstellen, wenn man jeden noch so kleinen Winkel der Welt beschallen möchte.
     
  3. chapri

    chapri Benutzer

    AW: Startet Den Neie Radio in Luxemburg bald als NRJ neu?

    Hier geht es wohl mehr um Begleitmusik (Kooperationsmöglichkeiten) für einen Relaunch als um ein neues NRJ-LU. Zwar ist seitens NRJ laut geworden, dass man weitere Staaten bedienen möchte, aber Letzeburgisch als NRJ-Angebot wird sicherlich nicht als erfolgversprechend gehandelt. Daher auch das Fragezeichen über dem Ursprungsartikel.
     
  4. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    AW: Startet Den Neie Radio in Luxemburg bald als NRJ neu?

    Warum sollte Letzeburgisch als Sprache bei NRJ denn nicht erfolgreich sein?Schließlich ist es die Sprache des Landes, und somit schon mal ein regionaler Bezug. Französisch wird zwar gesprochen in dem Luxemburg, aber eben oftmals deswegen, weil Franzosen und Wallonen auf "Sprache" bestehen wenn sie in Luxemburg sind.
     
  5. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Startet Den Neie Radio in Luxemburg bald als NRJ neu?

    Dort wo die NRJ Gruppe aktuell nicht selbst einsteigt versucht man die inzwischen europaweit bekannten Marken im Rahmen von Franchising-Verträgen a la McDonalds anzupreisen. Offenbar mit Erfolg: Kanada, Griechenland und Portugal wurden zuletzt Länder in denen NRJ on Air ging.

    Was Luxemburg angeht: Hier ist der junge Radiomarkt recht gut mit Eldoradio und einstrahlenden Sendern versorgt, aus Thionville auch mit NRJ France. Ich kann mir aber denken, dass das Nostalgie-Format in Luxemburg Einzug halten könnte. Denn auch mit diesem Format ist NRJ derzeit europaweit auf Expansionskurs. Und man will wohl, wenn ich es richtig verstehe, in erster Linie RTL Radio Letzebuerg mit dem neuen Format angreifen.

    Genau, in der Schweiz funktioniert es ja auch in Regionalsprache :)
     
  6. Basti1406

    Basti1406 Benutzer

    AW: Startet Den Neie Radio in Luxemburg bald als NRJ neu?

    Grundsätzlich kann man über die Programmfarbe bei DNR festhalten, dass es eigentlich gar keine feste gibt. Hier mal die Playlist von vor einer Stunde:
    18:57 TWO DOOR CINEMA CLUB - What You Know
    18:53 DAVID GUETTA - Titanium feat. SIA
    18:48 RIHANNA - Cheers (Drink To That)
    18:42 DIE FANTASTISCHEN VIER - Danke
    18:36 DJ ANTOINE - Welcome To St. Tropez feat. TIMATI
    18:32 JASON DERULO - Ridin' Solo
    18:24 EMPIRE OF THE SUN - We are the people
    18:20 ALOE BLACC - Green Lights
    18:15 TAIO CRUZ - Higher feat. KYLIE MINOGUE
    18:12 CALVIN HARRIS - Bounce

    Und jetzt die von heute 12Uhr:
    12:17 FINE YOUNG CANNIBALS - She Drives Me Crazy
    12:13 ED SHEERAN - You Need Me, I Don't Need You
    12:10 NATASHA BEDINGFIELD - Strip Me
    11:59 DNR-INFO - NEWS@DNR JOURNAL
    11:54 WHITE LIES - Bigger Than Us
    11:51 ZUCCHERO - Baila (Sexy Thing)
     
  7. Weltradio

    Weltradio Gesperrter Benutzer

    Also doch ENERGY/NRJ in Luxemburg?
     
  8. t.storost

    t.storost Gesperrter Benutzer

    Anscheinend schon. Der Medienkonzern Saint Paul und NRJ Group sind über den Verkauf anscheinend einig zu sein. Die Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek schrieb Anfang September 2012 in einem Artikel:
    Zitat:​
    Auch der 1992 gegründete Radiosender DNR – was offiziell für »Den Neie Radio« steht, vom Volksmund aber mit »De Nonne Radio« übersetzt wird – sei »von der neuen strategischen Ausrichtung« betroffen, heißt es im Bistumsblatt weiter. »In einer ersten Phase« werde das Programm umgestellt, wobei der Schwerpunkt des Senders künftig »auf Musik und Kurznachrichten« gelegt werde. Als kürzlich drei Nachrichtenredakteure DNR verließen, wurden deren Posten nicht mehr neu besetzt.​
    Wie das »Journal« weiter schreibt, soll das größte private Radiounternehmen Europas, die NRJ Group des französischen Unternehmers Jean-Paul Baudecroux, bereits Interesse an der Übernahme der Frequenzen von DNR angemeldet haben.​
     
  9. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    @t.storost: Zwischen "Interesse angemeldet" und "handelseinig" liegen aber Welten, auch wenn man das in Mannheim offenbar etwas anders zu sehen scheint :)
     
  10. Fader72

    Fader72 Gesperrter Benutzer

    Die Übernahme von Den Neie Radio durch die französische NRJ Group SA ist vom Tisch. Laut dem luxemburgischen Branchenmagazin PaperJam.lu soll im Februar 2014 mit RTL2 das erste französischsprachige Radioprogramm im Großherzogtum an den Start gehen. RTL2 wird das luxemburgischsprachige Den Neie Radio ersetzen. DNR-Eigner Saint-Paul Luxembourg kooperiert hierzu mit RTL. Das neue Programm wird sich am in Frankreich unter dem Slogan "Le Son Pop-Rock" auftretenden RTL2 orientieren. Gesendet wird auf den UKW-Frequenzen 107,7 MHz, 104,2 MHz und 102,9 MHz. Saint-Paul Luxembourg gibt u.a. die Tageszeitung "Luxemburger Wort" heraus, die Mediengruppe gehört dem katholischen Erzbistum Luxemburg.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. November 2013
  11. chapri

    chapri Benutzer

    Ab Februar 2014 hat also RTL wieder das Radiomonopol in Letzebuerg :(
     
  12. schranzjedi

    schranzjedi Benutzer

    Zumal RTL ja auch an Eldoradio beteiligt ist und die Sendeantenne für die Hauptfrequenz 105 MHz direkt auf dem RTL Gebäude in Luxembourg-Kirchberg steht.
     
  13. Fader72

    Fader72 Gesperrter Benutzer

    Jetzt geht es aber Schlag auf Schlag. Alain Berwick, Direktor des luxemburgischen RTL und auch Verantwortlich für das Projekt RTL2, hat in diesem Interview auf Radio 100,7 bekannt gegeben, dass Ende des Jahres Schluss ist mit dem deutschsprachigen Programm auf 93,3 MHz. Falls das mit der Lizenz für die Austrahlung von RTL2 auf den Frequenzen von DNR nicht klappen würde (man hat vorgesehen nachts in luxemburgisch zu senden um mit der bestehenden Lizenz einfach weiter machen zu können), dann wäre die 93,3 auch eine Option für das französischsprachige RTL2.
     
  14. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    @Fader72:
    Nachts in Letzeburgisch, und tagsüber dann in Französisch?
     
  15. chapri

    chapri Benutzer

  16. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Na, mal sehen wie es weitergeht.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen