1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stasi-Check für SFB

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von berlinreporter, 27. August 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Jetzt sollen auch alle SFB-Mitarbeiter zum Stasi-Check - damit die Gleichbehandlung mit den ORBlern gewährleistet ist, schreibt der Tagesspiegel:
     
  2. dudelhuber

    dudelhuber Benutzer

    Ich finde das ganz ok! Es ist immerhin eine Anstalt und ich kann mir nicht vorstellen, dass es einem Wessi (ich bin auch einer) weh tut, sich checken zu lassen. Besonders, wo doch der SFB ein Frontstadtsender war. Wenn man jetzt alle beim SWR oder Saarländischen checken würde, fände ich das etwas übertrieben. Aber beim SFB....?

    Das Zitat am Ende des Artikels ist die übliche Jammerei beim SFB, "Buhu, uns geht es so schlecht und wir sind die Verlierer der Fusion". Ich mag dieses Gejammer auf hohem Niveau einfach nicht. Die Leute haben eine Arbeitsplatzgarantie und das, obwohl vieles, was sie in den letzten Jahren gemacht haben, nicht besonders erfolgreich war. Private Kollegen aus TV und Radio wissen, was ihnen blüht, wenn ihre Produkte erfolglos sind. Hier hat man (als Fester) garantierte Sicherheit, da nervt den Außenstehenden schon etwas die Jammerei.
     
  3. Radiostimme

    Radiostimme Benutzer

    Das ist aus Gründen der Gerechtigkeit absolut richtig.
    Da wird es sicher auch noch einige Überraschungen geben.
    Klar sind viele der SFBler im Westen aufgewachsen - aber das heißt ja nicht das sie nicht Infos an das MfS geliefert haben.
    Das Netz der Informanten aus Westberlin war ja, wie man heute weiß, sehr groß.
    Aber letztlich nbleibt auch die Frage "Ist das alles nicht längst verjährt". Ein 1989 wegen Todschlag verurteilter wäre jetzt schon wieder frei.
     
  4. Crosslevel

    Crosslevel Benutzer

    Das ganze ist ja irgendwie auch eine Art von Personalausdünnung. Wenn man voraussetzt, dass ein paar für das MfS unterwegs waren ;)
    Ich finde es zumindest gegenüber den Kollegen vom eh. ORB gerecht. Die sind 2x gecheckt worden und die SFB-Leute nie. Also, ist schon ok. Und warum solls verjähren ?
     
  5. zomeropderadio

    zomeropderadio Benutzer

    Recht bleibt Recht und Unrecht bleibt Unrecht.
    Egal wie lange her. Das ist meine Meinung.
    Deshalb finde ich die Überprüfung vollkommen richtig !
     
  6. Ata

    Ata Benutzer

    Da wird sich allerdings ein Sumpf auftun!
    Wieviele schätzt ihr, schlummern da noch?
     
  7. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Interview zum Thema - der Tagesspiegel sprach mit WDR-Intendant Fritz Pleitgen:

     
  8. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    ... und in NRW lag ja auch nur die damlige Hauptstadt, warum also sollte die Stasi dort aktiv gewesen sein?

    Ist der Mann so naiv oder tut er nur so?
     
  9. Makeitso

    Makeitso Benutzer

  10. flipchen

    flipchen Benutzer

    hey, ich finde das vollkommen korrekt, daß SFB-Mitarbeiter auf eine Stasi-Mitgliedschaft überprüft werden. Schließlich gab es auch für einen Ostdeutschen kein Recht der Verweigerung, an dieser Überprüfung teilzunehmen.
     
  11. Das Magnum-Eis

    Das Magnum-Eis Benutzer

    sfb

    Warum wird hier in Deutschland so lange nach der Vereinigung immer noch nach Stasi-tätigkeit überprüft,lächerlich.
    gruss vom Magnum -Eis
    PS:Die haben genauso ihren Job gemacht wie die die Leute vom Verfassungsschutz und BND,
    Nur mit unterschied das die beiden letzt genannten Geheimdienste Delitantten sind.
     
  12. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    ... und überhaupt war ja nicht alles schlecht: Jedes Kind hatte von Geburt an einen Krippenplatz, es herrschte Vollbeschäftigung und die Autobahnen haben sie auch gebaut.

    Ups, da hab' ich jetzt was durcheinandergebracht... :D
     
  13. mr.radio

    mr.radio Benutzer

    Ich finds auch korrekt.
     
  14. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Wer jenseits des Stacheldrahtes wohnte und als erste fremdsprache Russisch lernte steht unter Generalverdacht?
    Wer eine Mauer um sich herum hatte auch?
    Merkwürdiges Rechtsverständnis. Bei allem Verständnis aufgrund des Argumentes "Gleichbehandlung", aber wer die einen unter Generalverdacht stellt, muss diesen Schritt ja nicht noch einmal gehen. Werde das Gefühl nicht los, dass es um alles Mögliche dabei geht, nur nicht um die Klärung der Vergangenheit.
    db
     
  15. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    Ich glaub' es geht wohl nicht darum, jetzt alle ehemaligen West-Berliner "unter Generalverdacht" zu stellen, sondern Gleichbehandlung herzustellen. Das allein wäre ein guter Grund für das "Gaucken" der rbb-Wessis; die bekannte Dichte von Stasi-Leuten im damaligen Berlin (West) ist m.E. ein zweiter.
     
  16. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Kein Generalverdacht? Mag sein, dass das nicht das Ziel ist, faktisch wird es aber gemacht. Der Stasi-Check für Ost-Funker war in meinen Augen eben wegen des zugrunde liegenden Generalverdachts schon sehr fragwürdig. Das jetzt zu wiederholen, halte ich für entsprechend fragwürdig. Die "Gleichbehandlung" ist ein merkwürdiges Vorhaben. Soll damit Klagen von Ostfunkern vorgebaut werden? Oder soll präventiv gegen schlechte Stimmung ("die werden nicht gecheckt und wir mussten uns mit Dreck bewerfen lassen") vorgegangen werden? Dann ist das zwar moralisch und pädagogisch wertvoll, aber juristisch bleibt es fragwürdig.
    Dass Westjournalisten in Berlin-W auf ein erhöhtes Interesse seitens der Stasi getroffen sind, ist natürlich mehr als nachvollziehbar. Wer professionell informiert und recherchiert, verfügte über Entscheidendes, um die Stasi glücklich zu machen. Keine Frage. Die bekannte IM-Dichte in Berlin-W mag ebenfalls als Argument für den Check dienen. Das aber mit einem Generalverdacht und allgemeinem Stasi-Check zu beantworten, bleibt juristisch fragwürdig. Moralisch kann man das ebenfalls sehr in Frage stellen. Aber das gilt natürlich gegenüber den gecheckten Ostfunkern auch für einen Nicht-Check der Westfunker.
    db
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen