1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Statt Superhits die schönste Musik- Antenne Brgb

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiowatcher, 07. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiowatcher

    radiowatcher Benutzer

    Weil wir grade bei Radio 1 waren... Was haltet Ihr eigentlich von Antenne Brandenburg ? Seit der letzten MA hat Antenne einen beträchtlichen Hörerzuwachs erreicht unter anderem , weil es hier (fast) keine Tabus bei der Musikauswahl gibt. Das reicht von den Rolling Stones über ABBA bis zu Wolfgang Petry und den Jungen Tenören.
    Die schon fast unsägliche Beschränkung auf die Superhits der 80iger gibts hier gottseidank nicht.
    Die Moderation (besonders Mathias Priebe und Flügge) ist erfrischend und informativ. Die Infos sind nur leider manchmal etwas "brandenburglastig" .
     
  2. K 6

    K 6 Benutzer

    Müßte man sich mal wieder etwas näher anhören... Es scheint nämlich, daß man dort permanent an der Musikfarbe feilt, seit man einen deutlichen Schritt hin zu Schlagern gemacht hat, der auch mit einer Umstellung der Nachtversorgung von der ARD-Popnacht zurück zum ARD-Nachtexzeß markiert wurde. Flüchtiger Eindruck ist jedenfalls, daß man jetzt wieder weniger auf Schalalager setzt.

    Begebenheit: "Hä, was'n das für'n Sender?" fragte jemand ob des Musiktitels, der aus dem Ghettoblaster seiner Mutter gequollen kam. Was für eine Frage, sie hätte sich ja genausogut einen Festfrequenzempfänger für 98,6 MHz kaufen können, so wie jene Rentner, bei denen angeblich heute noch auf 576 kHz der "Südfunk Stuttgart" läuft (die bösen Zungen fügen hinzu, warum nicht gleich Reichssender Stuttgart?). Aber das, was da lief (weiß nicht mehr, was es war), hätte er halt nicht auf AB vermutet.

    Was die Brandenburglastigkeit betrifft: Ist nun mal die "Landeswelle", Lokalfenster inklusive, wobei dabei die Taktik auch geändert wurde: Statt langer Programmstrecken zu bestimmten Zeiten (z.B. morgens; ich kenne einen, der fragte noch vor drei Jahren jemanden, ob er "Sender Cottbus" hört) gibt es jetzt O-Ton-Nachrichten aus der Region[tm] jeweils zur halben Stunde. Wäre vielleicht auch mal ein Thema, welche Version von Regionalprogrammen besser ist. Jedenfalls sicher ein lohnenderes als irgendwelche 320 Watt-Sender oder irgendwelche Dauerankündigungen, liebe Kinder.
     
  3. Wolf

    Wolf Benutzer

    Was heißt denn "schöne Musik"?
    etwa die "deutsche" Kopie vom Original?
     
  4. Tuner

    Tuner Benutzer

    Antenne Brandenburg ist eine gute Alternative im spärlich befunkten Brandenburger Hinterland. Vorallem liegen die Stärken bei Information (hier auch die Regionalsplittung) und besonders beim Verkehrsfunk. Antenne Brandenburg soll eine Art Heimatwelle des ORB sein.
    Nicht zu vergessen natürlich die "DanceParty" am Wochenende.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen