1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Störgeräusche im Radio; ich hoffe auf Hilfe

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von einfreund^^, 07. April 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. einfreund^^

    einfreund^^ Benutzer

    Seid gegrüßt,
    ich habe schon seit längerem ein Problem und zwar geht es, wie könnte es ja auch anders sein^^, um das Radio.

    Also ich habe für die Küche ein neues Radio gekauft, bei Musik geht die Hausarbeit doch besser von der Hand. Dieses Radio hat auch wunderbar Funktioniert. Doch Ausfälle waren konstant da. Diese Ausfälle waren das der Empfang nicht mehr gewährleistet war so wurde es immer leiser oder fing direkt an zu blubbern (sorry mir fällt kein andere Begriff ein). Dieses Problem konnte man beheben in dem man das Radio entweder kurz ausgemacht und dann wieder angemacht hatte oder einfach die Lautstärke soweit runter gedreht hat bis man nichts mehr hörte und dann wieder lauter drehte.

    Doch nun geht Garnichts mehr sobald ich das Radio einschalte blubbert es und ein Empfang ist nicht gegeben also nichts mit Musikhören.

    Dazu ist zu sagen dass ich mit dem Vorgänger Radio ähnliche Probleme hatte und dieses somit aufgrund eines (angenommenen) defektes entsorgt hatte. Wobei ich nun nicht mehr von einem Defekt ausgehe da dieses Radio ja neu ist...

    Hoffe auf passende und umsetzbare Lösungsansätze so dass ich bei der Hausarbeit endlich wieder Musikhören kann.
     
  2. raschwarz

    raschwarz Benutzer

    Ist das ein DAB Radio?
    Bei UKW gibt's kein Blubbern, vielleicht etwas Rauschen, was aber wesentlich angenehmer zu ertragen ist.
     
  3. einfreund^^

    einfreund^^ Benutzer

    UKW Empfang
     
  4. förde

    förde Benutzer

    Wäre vielleicht gut zu wissen, um was für ein Radio es sich handelt, also z.B. Hersteller & Typ- oder Modellbezeichnung.
     
  5. einfreund^^

    einfreund^^ Benutzer

  6. förde

    förde Benutzer

    Wenn auch das Vorgängergerät die gleichen Probleme hatte, dann

    a) das neue Radio mal an einem anderen Standort ausprobieren, anderes Zimmer etc.
    b) mal die Stromversorgung der Geräte checken
    c) mal mit einem ordentlichen Empfänger an der gleichen Stelle den Empfang checken
    d) sicherstellen, dass das Problem bei allen und nicht nur einem einzigen Sender bzw. Frequenzbereich passiert oder schließlich
    e) das nächste Mal etwas mehr Geld ausgeben, wenn tatsächlich beide Radios kaputt sind. Dass da regelmäßig Wasser ins Gehäuse tropft düfte ja hoffentlich ausgeschlossen sein - könnte aber das Blubbern erklären. Kleiner Spaß.

    Aber optisch ein nettes Gerätchen.
     
  7. peschmi

    peschmi Benutzer


    Da kann ich "förde" nur zustimmen. Bei ner "Wurfantenne" für den UKW Empfang wirst du wahrscheinlich immer Probleme mit dem Empfang haben.
    In meiner Küche hab ich sogar Probleme beim Radioempfang über die Teleskopantenne (rauschen bis hin zum totalen Ausfall).

    Ansonsten: Mehr Geld investieren für was Vernünftiges, denn merke: Wer billig kauft, kauft zweimal.
     
  8. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    Mich wundert eigentlich nur, dass es zu diesem Preis nicht auch wenigstens DAB+ tauglich ist! ;) Aber ehrlich - das dürfte, mit Verlaub, doch wohl eher unter der Rubrik "Scherzartikel" einzuordnen sein. Mehr als Deinen Lokalsender wirst Du damit gewiss nicht reinbekommen. Und um doch noch einen ernsthaften Hinweis zu geben: Ausreichende Stromversorgung von - laut Beschreibung - 9 Volt DC vorhanden?
     
  9. CelticTiger

    CelticTiger Benutzer

  10. K 6

    K 6 Benutzer

    „Optimaler Empfang durch die Wurfantenne“ [​IMG]

    Darüber, wie irgendein Stück Draht vornehm „Wurfantenne“ genannt wird, hat man sich tatsächlich schon in den 50er Jahren amüsiert.


    Ansonsten riecht das nach leerer Batterie, falls nicht gerade Trollfütterung im Zoo ist.
     
  11. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    Mieser Texter...

    „Optimaler Empfang durch hochwertige Spezial-Wurfantenne.“

    Das wäre mal was.
     
  12. K 6

    K 6 Benutzer

    Und ein besonders hochwertiges Holz wäre ja wohl auch das mindeste, was man erwarten würde.

    Dieses Angebot ist noch weiter zu optimieren!
     
  13. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Hallo!

    At first: Alles ist reiner Zufall! Ich kenne den OP nicht!

    Meine Story "passt" aber gerade voll hier rein. Ich scherze selten! Bitte genau zuhören!


    Normalerweise höre ich ja nur noch DAB im Auto (liebe Grüße an K6). Aber wenn man auf das USB-Kabel für die Stromversorgung tritt, dann muß man halt auf UKW ausweichen. Bekanntlich ist mein Tascam aber immer dabei und ich nehme "irgendwelche Dinge" auf, die "irgendeine Wichtigkeit" haben. Löschen kann man diese Aufnahmen allemal.

    Und aus diesem Grund habe ich am Donnerstag die Verkehrsmeldungen von DRS 1 über UKW über die Mikrofone meines Recorders aufgezeichnet. Eigentlich wollte ich "nur" die Verkehrsmeldungen dokumentieren. Aber schon während der Aufnahme habe ich etwas anderes gehört... Ihr auch?

    Hört bitte mal ganz genau zu (das ist wichtig!) und achtet besonders auf diese Textstellen:

    "Verkehrsinfo DRS von 19 Uhr drei"
    "zwischen dem Schweizerhalletunnel und Basel, Badischer Bahnhof"
    "in der Region Bern Soloton Aargau"
    "auf der A3 in Richtung"
    "weiter stadteinwärts"

    Mal sehen, was ihr hört. (Zugegeben, ein total blöder Satz.) Eure "Goldohren" sind gefragt. Die originale Wavedatei (13MB) könnt ihr über den Link unten downloaden.

    http://www.file-upload.net/download-4252532/120405_1886.wav.html
     
  14. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Hallo!

    Wenn alles funktioniert hat, dann haben im Moment ungefähr 10 "Goldohren" genau das File vorliegen, welches mein Recorder aufgenommen hat - und zwar bitgenau. Ich schreibe das nur, weil ich gerade versucht habe, die Datei downzuloaden. Das hat leider - trotz mehrfacher Versuche - nicht funktioniert. Der Zähler steht jetzt bei 13.

    Aber möglicherweise haben zehn Leute diese Datei vorliegen und können mir jetzt folgen.

    Beim "normalen" Hören hört man nichts. (Bei etwa 50 Sekunden hört man im Hintergrund "Kinderlärm" - möglicherweise war das Fenster im Studio offen.) Das ist mir voll bewußt. Wenn man aber ganz genau zuhört, hört man "Glitches", kleine "Verschlucker", die typisch für eine fehlerhafte digitale Tonübertragung sind. Zuerst dachte ich auch an die kleinen "Pausen", die beim "Auto-Follow" auf UKW entstehen. Die "klingen" aber vollkommen anders!

    Die beste Glitch-Stelle ist hier zu finden:
    "in der Region Bern Soloton genau hier dazwischen Aargau"

    Das hört man - ganz sicher!
     
  15. förde

    förde Benutzer

    Die Glitches hab ich auch durchaus gehört, bin offensichtlich einer der 10 Downloadisten. Ich wage sogar zu behaupten, dass ich Vergleichbares auch bei meiner heimischen ARD-Landesrundfunkanstalt schon mal gehört habe, wenn auch nicht so häufig wie bei deiner Aufnahme.
    Müsste man mal eruieren, ob die auch über andere Wege gluckern, sprich DAB / Sat / alternative UKW-Frequenzen etc. Wobei ich auch mal ein Radio hatte, dass bei der Umschaltung auf Alternativfrequenzen (per RDS-AF) geglitcht hat. Dürfte hier aber wohl nicht der Fall sein.

    Vielleicht sträubt sich beim DRS da ja schon irgendeine technische Maschinerie gegen die Umbenennung in SRF 1.
     
  16. Cavemaen

    Cavemaen Benutzer

    Miss mal die Spannung in der Steckdose. Da sind nun 235V drin, aber Dein Röhrenradio wurde für 220V gebaut.

    Nun schlagen nicht spannungsfeste ELKOs durch, die Röhrengitter glühen durch ect.

    Um ein Dampfradio heutzutage betreiben zu können, empfehle ich einen Netzkonstanter vorzuschalten, dann läuft das.

    (dümmliche und überhebliche Spüche dürfen gerne von einigen Leuten unterbleiben)
     
  17. webradioo

    webradioo Benutzer

    Das wäre ein guter Tipp gewesen, wenn es sich um ein Röhrenradio handeln würde...
     
    Hefeteich gefällt das.
  18. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    Danke! Danke für dein Posting! Ich bin zwar relativ "immun" gegen Anfeindnungen, gerade wenn es um Audioqualität geht, denn normalerweise weiß ich ganz genau von was ich rede. Ich freue mich aber auch ungemein, wenn andere Leute - du - das gleiche hören!

    Ich bleibe definitiv "dran" und höre auf die "Feinheiten"! Du ganz sicher auch! Laß dich bitte nicht beirren!
     

    Anhänge:

  19. olliver_55

    olliver_55 Benutzer

  20. chapri

    chapri Benutzer

    Um mal wieder ans Eingangsposting zu erinnern:
    Welche technischen Details waren denn bei beiden Radios identisch?
    Etwa die Wiurfantenne?
     
  21. webradioo

    webradioo Benutzer

    Die Wurfantenne und das hochwertige Holzgehäuse. :cool:
     
  22. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    Der grottige Empfang ist bestimmt auf die Holzantenne zurückzuführen. Und das Radio kann man dann als Wurfgehäuse nutzen...
     
    Hefeteich gefällt das.
  23. chapri

    chapri Benutzer

    Da der Threaderöffner sich nicht mehr meldet, war wohl einfach nur die Kaffeemaschine zu laut...
     
  24. codo

    codo Benutzer

    Sein Einchip-Billig-Radio von ebay für 8,95 war kaputt.
    Obwohl er den gleichen Defekt gerade schon mal vorher erlebt hatte.
    Ich hätte ihm die Einhaltung der Garantiezeit geraten.
    Das ist das Problem von der Firma panibeis GbR Mark Müllmann und Oliver Müllmann.
    Nicht von den Radiomachern und Technikern hier.

    Gruß Codo
     
  25. Radiowaves

    Radiowaves Benutzer

    Achtung: Störgeräusche im Radio müssen nicht zwangsläufig etwas mit den Empfangsgeräten zu tun haben, vor allem nicht mit so hochwertigen (von Kenwood?). Es kann durchaus auch am Programmveranstalter liegen, wie hier eindrucksvoll belegt (ab 5:12):



    Gleichzeitig eine gute Anleitung für konsequente Nahbesprechung. Und ein tolles Studio!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen