1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Störgeräusche im Stream?

Dieses Thema im Forum "Internetradio- und Heimstudio-Software" wurde erstellt von Aramis, 22. Februar 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Aramis

    Aramis Benutzer

    Warum "buffert" es beim Hören?

    Ich meine, wir streamen alle doch nicht mehr mit einem 36k-Modem.

    Ich für meinen Teil habe zwar nur einen DL von 1024 und eine UL von 196, aber bei einer Stream-Quali von 58kbps sollte es doch eigentlich locker sauber rüber gehen.

    Noch etwas: Trillian ist an und evtl. noch 2 oder 3 Foren im Hintergrund ... aber ist das schon zu viel?!

    Ich versteh es echt nicht *g*
     
  2. Johnny

    Johnny Benutzer

    AW: eine Frage die mich schon lange beschäftigt

    Es ist definitv zu viel!
     
  3. Snoib

    Snoib Benutzer

    AW: Störgeräusche im Stream?

    Wenns nicht zuviel wäre, würds nicht buffern ;)
    Wobei ich mal eher vermute, das dein PCI-Bus überlastet ist. Denn da laufen ne menge Daten drüber, wenn du auch och Foren etc. offen hast. die Grafikkarte muss sich den Bus ja mit der Netzwerkkarte teilen.

    Und was auch anzumerken ist, wenn der Download "dicht" ist, ruckelt auch der Upstream. Und der Browserzieht immer die maximale bandbreite, wenn er sie zur Verfügung hat.
     
  4. Aramis

    Aramis Benutzer

    AW: Störgeräusche im Stream?

    hmmm ... ok .. aber wie macht ihr das das es nicht buffert ?

    wir unterhalten uns zB mit den Hörern per icq ... und ab und an dann mal was bei uns ins Forum posten ...
     
  5. XRadio

    XRadio Benutzer

    AW: Störgeräusche im Stream?

    Hast Du nen zweiten PC? PC1 streamt, PC2 kontakt mir Hörern.
     
  6. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Störgeräusche im Stream?

    ICQ & Co. sind vertretbar, bei den Foren empfehle ich aber doch zumindest die Bilder abzuschalten, da diese - wenn auch nur für Sekunden, aber das reicht schon - einen ungeheuren Traffic verursachen können.
     
  7. Aramis

    Aramis Benutzer

    AW: Störgeräusche im Stream?

    Ich hab zwar einen zweiten PC ... aber dort ist leider der Monitor nicht mehr so pralle .. oder die GraKa ... ich hab dort ein ganz gelbes Bild und da macht es nicht wirklich spaß mit zu arbeiten :)

    aber die Idee hat natürlich was :) nur das Problem ist dann noch, die anderen Mods haben keinen zweiten PC :)
     
  8. MichaNRW

    MichaNRW Benutzer

    AW: Störgeräusche im Stream?

    Als Chat- und Foren-PC muss es ja keine 3-GHz-Supermaschine sein. Ein ausrangierter 300-MHz-PC reicht dafür vollkommen aus. Diese Oldies werden, teils samt Monitor, auf eBay zum Taschengeldpreis verschleudert. Vielleicht ist es dem ein oder anderen Moderator ja ein paar Euro wert, einen sauberen Stream zum Server zu schicken.
     
  9. Aramis

    Aramis Benutzer

    AW: Störgeräusche im Stream?

    da gebe ich dir recht *g*

    ich werd das mal bei mir testen.

    Ich danke Euch!
     
  10. Beatclub

    Beatclub Benutzer

    AW: Störgeräusche im Stream?

    Aus meiner Erfahrung sollte der Senderechner nur die Sendesoftware und den stream liefern. Zuspielungen, CHat, Browsen, E-Mail usw. sollte auf einem anderen Rechner stattfinden. Und selbst dann habe ich (zwar selten, aber schon vorgekommen) schon einen total schwankenden Upload gehabt, trotz Router- und Rechner-Reset (sollte man sowieso immer vor der Sendung machen). Der Speedmaster zeigt mir das sehr schön an. Und prompt wurden von den Hörern Aussetzer gemeldet. Das muss dann am Provider liegen. DSL-Einstellungen per DFÜ-Speed auf LAN, da ein Router mit 4 Rechnern läuft. Auf den anderen Rechnern laufen Browser zur Recherche, 2xChat und 1xOutlook ist offen zum Empfang für Musikwünsche. DSL 1000, Stream-Rate 80 kbps.
     
  11. Snoib

    Snoib Benutzer

    AW: Störgeräusche im Stream?

    Es geht auch umgekehrt.
    Ich hab mit meinem 233er mit Simplecast getreamt und hab SAM3 und die Browser auf meinem "grossen" laufen lassen.

    Damit ging bei 128 kBit upstream sogar ein zweiter Stream mit anderer Qualität.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen