1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Strategie für NDR 2

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von XXLFunk, 11. März 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    Laut letzter MA Stagnation bei NDR 2.

    Was ist zu tun?
    Alles so lassen, wie es ist?
    Den behutsamen Umbau in Richtung mehr und qualifizierterem Wort forcieren?
    Eine ganz neue Richtung einschlagen; wenn ja, welche?

    Übrigens: Ist Euch auch das folgende technische Problem aufgefallen?:
    Bei manchen insbesondere ModeratorINNEN klingt die Stimme so, als verwendeten sie ein billiges Amateur- Mikrophon; keine Höhen und Bässe, alles flach und "mechanisch- hart"- klingend. So jetzt schon zu zwei verschiedenen Zeiten während der vergangenen Woche gehört.
    Ist das ein Headset?
     
  2. StefanZinke

    StefanZinke Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Sicherlich gibt es Kollegen, die es genauer wissen. Aber ich meine, bei NDR 2 wären diese furchtbaren Headsets schon vor Jahren gegen Großmembranmikrofone und Galgen ausgetauscht worden. Vermutlich wurden keine sauberen Klangprofile der Frauen erstellt. Beim NDR hat doch jeder so eine Karte, auf der sein Profil gespeichert ist - zumindest war das so während meiner Zeit in Kiel.

    Nebenbei gefragt: Wird jetzt hier im Forum über das Abschneiden jedes einzelnen Senders bei der Mediaanalyse diskutiert?
     
  3. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Danke für die interessanten Details.
    Vielleicht wird das jetzt ja geändert, würde mich sehr freuen.
     
  4. Coni Möwe

    Coni Möwe Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    NDR 2 bietet meiner Ansicht nach sehr gutes Begleitradio. Die Musik ist schön, und die Moderatorinnen und Moderatoren sind nett. Ich bin insgesamt zufrieden mit NDR 2. Trotzdem könnten die Damen und Herren an der Rothenbaumchaussee das ein oder andere besser machen:

    - mehr (intelligente) Hörerbeteiligung; Hörermeinungen zu aktuellen Themen; Gesprächssendungen
    - Hörerspiele, Wissensquiz etc., lief in den 90er Jahren auch sehr gut.
    - ModeratorInnen mit Persönlichkeit
    - mehr journalistische Inhalte
    - Mehr Spontaneität durch mehr Live-Interviews
    - gute Comedy
    - Die aktuelle Musikauswahl bekommt von mir die Note zwei. Sehr gut bei der Mischung der Titel aus den 60er/70er und 80er Jahren. Ein größeres Angebot aktueller Titel wäre wünschenswert. Mehr Mut zu (zunächst) Unbekanntem und Liedern außerhalb des Radio-Airplay-Mainstreams! Schließlich spielt NDR 2 auch ACDC aus den 70ern im Tagesprogramm. Man könnte sich beispielsweise der Titel aus dem Soundcheck - Neue Musik (Do 21-24 Uhr) und aus dem Soundcheck Musikszene Deutschland (Mi 21-24 Uhr) bedienen

    - sehr gut die Bundesliga-Show mit Uwe Bahn oder Martin Roschitz. Hier gibt es die journalistischen Inhalte, Spontaneität und Live (oder Fast-Live)-Interviews.
     
  5. ndr_2de

    ndr_2de Gesperrter Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Bloß nicht noch mehr aktuelle Titel auf NDR 2, das Verhältnis wie es derzeit ist, das ist schon in Ordnung. Für die neuen Sachen ist eh NJoy zuständig, ich bin froh das NDR 2 wieder verstärkt ältere Sachen in der Playlist hat.
    Die MA ist nicht alles und ich bin der Meinung NDR 2 ist auf einem guten Weg. Meiner Meinung nach könnte der Wortanteil ruhig etwas erhöht werden, so wäre ich für eine "Wiederauflage" des Früh- und des Mittagskuriers.
    Man könnte ja von 4 - 6 Uhr in der früh eine Art "Morningshow" wie sie jetzt ist fahren und danach von 6 - 9 und von 12 - 14 Uhr die "Kuriere". Auch der Sonnabend zu vorgerückter Stunde könnte mal "aufgepeppt" werden. Ich erinnere mich an die 80er, da lief ab 22 Uhr (ich glaube bis 1 Uhr) die "Saturday Night Disco" - so etwas mit Tracks der 70er und 80er, das hätte was.
    Ich kann nicht nachvollziehen, warum NDR 2 in Meck-Pomm so schwache Hörerzahlen hat. Stehen die Leute da so auf den privaten Dudelfunk? In Sachsen-Anhalt kann ich das ja nachvollziehen, da der mdr einer der übelsten Dudler ist. Beim NDR verstehe ich das allerdings nicht.
     
  6. Coni Möwe

    Coni Möwe Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Hi NDR 2.de,
    ich stimme dir zu, dass das Verhältnis älterer Lieder - neuer Lieder in Ordnung ist. NDR spielt meiner Meinung nach oft genug aktuelle/neue Titel; leider ist deren Anzahl aber begrenzt. Sprich: Es laufen - überspitzt gesagt - immer wieder die gleichen neuen Songs. Hier sollte NDR 2 erstens nicht N-Joy das Feld überlassen und zweitens stehen ja genug schöne neue Charts-Titel aber auch unbekanntere neue Titel zur Verfügung (vgl. Soundcheck - Neue Musik). Das Angebot an Klassik-Hits im Programm ist wie gesagt hervorragend.
     
  7. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    NDR 1 Radio MV fährt eine sehr ähnliche Musikmischung wie NDR 2, ist also deutlich weniger schlagerlastig als die anderen NDR-Landeswellen, und der Fokus der Berichterstattung liegt auf Mecklenburg-Vorpommern. Du kannst dir sicher denken, welchem der beiden Sender man als Mecklenburg-Vorpommer(?) den Vorzug gibt.
     
  8. JonasS

    JonasS Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Hallo Coni Möwe,

    stimme Dir in puncto neuer Musik mal wieder zu! Irgendwie hat man das Gefühl, wenn man dreimal am Tag NDR2 hört, dreimal dieselben aktuellen Stücke zu hören: N. Furtado, H. Groenemeyer, Shakira feat. C. Santana, ....

    Ich finde auch, dass die Hörerbeteiligung gleich Null ist. Die einzigen Hörerinterviews kommen in Jens Mahrholds Vormittag - ich finde die aber sehr einfallslos und wenig spontan, manchmal sogar peinlich. Hier könnte man verbessern.

    So klammheimlich befürchte ich auch, dass die eine oder andere Spezialsendung (die m.E. auf alle Fälle bleiben sollten!) Hörer zum Abwandern bewegt. Besonders natürlich die Leute, die das Radio nur "so nebenbei" hören.

    Und - Du hast geschrieben, die Moderartoren sind nett. Das finde ich auch, allerdings sind sie des öfteren auch einfach nur ein bisschen langweilig. Eine Prise spontaner Witz und Natürlichkeit täte den Moderatoren gut. Martin Roschitz z.B. macht seine Sache finde ich richtig gut! Den könnte ich mir auch mal in anderen Sendungen vorstellen.
     
  9. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Das könnte von mir sein.
     
  10. MAXX

    MAXX Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Ich habe es schon in einem anderen NDR2-Thread geschrieben! Bitte nicht immer die Forderung, die alten Kuriere aufleben zu lassen! Da waren absolute Dellen nach unten in der Quotenkurve - und das denken, dass jemand um 12 Uhr einschaltet und um 13 Uhr dann informiert ist, ist doch wohl absolutes Radio von gestern! Wenn ich um 12.25 Uhr einschalte, hab ich die wichtigsten Themen des Tages verpasst und höre nicht das, was ich will! Die 10-Minuten-Kompakt-Kuriere sind da schon wesentlich sinnvoller!
    Mein Wunsch wäre: mehr Call-Ins zu aktuellen Themen, mehr neue und mehr alte Musik, dafür die ganzen Spät-90er und sogenannten 2000er rausschmeißen, die kann eh keiner mehr hören! Außerdem "stören" mich die Langweiler-Moderatoren! Stefan Vogt, Jens Vogt usw. die können ja nicht mal "wir" Radioleute unterscheiden, wie soll es da der Hörer!
     
  11. Format C:

    Format C: Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Eine Zehn-Minuten-Kompakt-Ausgabe um 12 Uhr nützt aber um 12:25 erst recht nichts mehr - vor allem, weil man dann nicht nur die Aufmacher, sondern auch die anderen Themen verpasst.
    Und zu welchen Themen wären Deiner Meinung nach denn Call-Ins nötig?

    Kompakte Grüße,
    FC
     
  12. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Volle Zustimmung! Und - sehen wir den Tatsachen ins Auge -: NDR 2 ist nunmal ein popmusikorientiertes Formatradio (was in diesem Falle auch nicht schlecht ist, da es gut aufgezogen ist). Da passt ein Ein-Stunden-langer-Kurier schlecht hinein.

    Man hätte mit einem Kurier von einer Stunde Länge nur zwei Möglichkeiten: Wenn wirklich viele Informationen, die "das Wichtigste vom Tag" darstellen, in einer Stunde behandelt werden sollen, kommt der Musikanteil im Vergleich zum übrigen Programm verschwindend kurz (wenn nicht sogar überhaupt keine). Eine Quoten-Delle ist da vorprogrammiert. Wenn eine solche Sendung wirklich informieren soll, müsste sie ähnlich wie die "Informationen" im DLF aufgezogen sein, da diese wirklich informiert.

    Oder man zieht eine (aus meiner Sicht) billig produzierte Infosendung Marke Infothek von den NRW-Locals auf, die vielleicht zwei Themen in einer Stunde behandelt, wo aber der Musikanteil an den der übrigen Stunden angeglichen ist. Hier wäre der Hörer aber nicht besser informiert, wie wenn er die Nachrichten, welche das wichtigste Weltgeschehen in vier bis fünf Minuten darstellen und am Anfang einer jeden Stunde auf NDR 2 ausgestrahlt werden, ausführlich verfolgt hätte. Somit ergäbe sich für so eine Sendung keine Daseinsberechtigung.

    Für ausführlichere Berichterstattung ist NDR Info zuständig, welcher ja auch nach dem "berühmten Stundenschema von 6 (glaube ich) bis 18 Uhr" alles abdeckt, was an Informationen wichtig ist (ob jetzt besser oder schlechter sei mal dahingestellt, da dies hier nicht zum Thema gehört). Oder man schaltet DLF ein, welcher ja auch gebührenfinanziert ist.

    Die zehnminüten Kuriere passen dagegen ganz gut ins NDR-2-Programm und informieren meiner Meinung nach ausreichend für ein popmusikorientieres Unterhaltungsprogramm.
     
  13. mcflyradio

    mcflyradio Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Und bitte bitte bitte künftig keine Titel mehr mit der digitalen Schere um jedes markante Gitarrensolo oder jeden Instrumentalteil o.ä. berauben.
    Diese kastrierten Versionen klingen schrecklich und machen so unnötige dunkle Flecken auf die schöne neue "Einfach-mehr-Auswahl"-Weste.
     
  14. JonasS

    JonasS Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    >>Stefan Vogt, Jens Vogt usw. die können ja nicht mal "wir" Radioleute unterscheiden, wie soll es da der Hörer<<

    Apropos, heute waren von 10 - 21 Uhr nur Vogts zu hören. Erst Jens, dann Stefan und dann wieder Jens...
     
  15. bieleburger

    bieleburger Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Der erste und letzte ;) Vogt ist heute morgen für Jens Mahrhold eingesprungen, der krank war/ist.
    Aber wie schon geschrieben, für mich sind Jens', Stefans und Vogts und so irgendwie alle gleich, da höre ich keinen Unterschied und man könnte mir eine Million bieten, ich könnte es nich sagen, wer von denen da vielleich gerade moderiert hat, außer wenn ich ganz bewusst drauf geachtet habe.
     
  16. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Volle Zustimmung! Zumal die Schere ja nun wirklich nicht bei jedem Titel, der über 4 Min. plus X geht, angesetzt wird. Die Titel, welche häufiger in der Rotation laufen, sind wesentlich häufiger gecuttet wie selten gespielte Titel (so wurde zum Beispiel "Hells Bells" von ACDC trotz 5:01 Min. nicht geschnitten, wäre auch ein Verbrechen gewesen bei dem Meisterstück). Insgesamt kann man aber sagen, dass das Schneiden von Titeln im NDR-2-Programm wesentlich abgenommen hat. Wenn ich mich daran erinnere, dass im Jahr 1996 fast jeder zweite Titel gekürzt wurde... :rolleyes:
     
  17. monofreak

    monofreak Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Genau!
     
  18. twilightsound

    twilightsound Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Wasmir bei NDR 2 in den letzten 6 Monaten so aufgefallen ist, ist das die Musikauswahl sich größtenteils auf seichte ruhige Popmusik beschränkt. Viele in meinem Bekanntenkreis sind deswegen auf N-Joy umgestiegen, da sie sagen sooo alt sind wir dann auch wieder nicht.

    Es ist echt selten mal etwas fetzigeres oder beatlastiges dort zu hören (ausgenommen die Spezial-Sendungen abends). Und wenn dann zwischen der dritten Phil Collins-Ballade dann wirklich mal AC/DC läuft (meist dieselben alten Klassiker) dann klingt es doch recht unpassend zum Rest....
     
  19. muckepeter

    muckepeter Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Ach guck! Viele in meinem Bekanntenkreis sind inzwischen auf NDR 2 umgestiegen, da sie sagen sooo jung sind wir dann auch wieder nicht.
    kngt.gif
     
  20. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Diese Beobachtung kann ich nur bestätigen.
    Die Musik von NDR 2 ist insgesamt zu seicht und die so genannte Vielfalt kaum noch zu erkennen.

    Hinzu kommen die einfallslosen Moderationen und die raren und winzigen Wortinseln. Das höchste der Gefühle ist ein gelegentlicher 2- Minuten- Beitrag.
    Hörer- Beteiligung findet kaum statt. Abends und am Wochenende ist total tote Hose, der Unterschied zu Voice Tracking dann marginal.

    Was das mit einem ör Programm zu tun hat, ist mir völlig unverständlich.
     
  21. Bend It

    Bend It Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Die Musikfarbe bei NDR 2 ist momentan Klasse und bei der nächsten MA wird sich das positiv auswirken. Man sollte nach den Ergebnissen der neuen MA nichts ändern, die Musik geht bis in die 60er Jahre zurück, das wir honoriert werden.
    Heute, in der Frühsendung, ist mir unangenehm aufgefallen das Hörer/innen aufgefordert werden eine Textzeile eines Liedes nachzusingen. Das Ganze wird dann aufgezeichnet und gesendet. Das ist ohne Niveau und nur peinlich, einige NDR Mitarbeiter haben sich bestimmt gekugelt vor Lachen,
    ich hoffe das anderen Mitarbeitern nicht zum Lachen war.
    Lieber NDR 2: Man führt keine Menschen öffentlich vor und gibt sie der Lächerlichkeit preis. Wenn das jetzt Programm wird schalte ich ab!
     
  22. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Schön, nur wo sind die "Perlen" im Tagesprogramm geblieben. Das, was da jetzt läuft, wird auch auf so Totrotierern wie HR 1 gesendet.

    Was ist am folgenden Auszug aus der heutigen Playlist so besonders?

    17:51 Snow Patrol Shut Your Eyes
    17:58 Louis Armstrong Wonderful World
    18:05 Fine Young Cannibals She Drives Me Crazy
    18:09 Herbert Grönemeyer Lied 1 - Stück vom Himmel
    18:13 Bill Medley & Jennifer Warnes I've Had The Time Of My Life
    18:18 Anastacia One Day In Your Life
    18:21 Bryan Adams Inside Out
    8:27 Four Tops Reach Out I'll Be There
    18:30 Alanis Morissette Crazy
    18:34 Glenn Frey The Heat Is On
    18:38 Seal Walk On By
    18:43 Dionne Warwick Heartbreaker
    18:47 Nevio Amore Per Sempre
    18:51 Curiosity Hang On In There Baby
    18:54 Paul Carrack How Long
    18:58 Cure Lovesong
    19:12 Corey Hart Sunglasses At Night
    19:16 Orange Blue Love & Fear
    19:20 Dexys Midnight Runners Come On Eileen
    19:24 Stephanie D. Truly Yours
    19:27 Elton John Crocodile Rock
    19:32 Silbermond Das Beste
     
  23. br-radio

    br-radio Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Also, ich höre das Programm NDR 2 schon seit 17 Jahren immer, wenn ich auf Urlaub auf Sylt bzw. Römö (DK) bin. Ich höre seit etwa 3-4 Jahren immer mehr delta oder RSH, oder die dänischen Sender, die auch nach Südschleswig reinstrahlen. Der RSH hat sich zwar auch nicht verbessert, aber eine Alternative zu NDR 2 oder RSH hat man in bezug auf Popmusik der letzten 30 Jahre nicht. Ich höre daneben in Schleswig-Holstein auch Radio NORA, auch das vierte dänische Programm, das DR P4 ist für mich schon Kultradio, da die dän. Privatsender irgendwie mir persönlich nicht mehr so gefallen (bis auf das alte SkyRadio). NDR 2 höre ich nur noch die Bundesligashow am Strand, ansonsten fast nur noch RSH!
     
  24. NurzumSpassda79

    NurzumSpassda79 Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    Zu seicht? Wie meinen??

    Also im Vergleich zu Radio NRW und der WDR-Grütze ist NDR 2 eher zu vergleichen wie ein Schweizer und eine Spanierin. Da kommen die Sender aus dem bevölkerungsreichstem Bundesland aber eher auf die Rentnerschiene als NDR 2. Vor allem wird glücklicherweise am fulminanten Weichspülpop gespart. Und NDR 2 bringt auch schon mal härteren Rock (ACDC) sowie Dance (Culture Beat, Robert Miles usw.) Was ist daran seicht, bitte schön? :confused:
     
  25. Mikey

    Mikey Benutzer

    AW: Strategie für NDR 2

    NDR2 ist mir im Moment lieber als R.SH. Auf NDR2 gibt auf jeden Fall keine Kinderspiele, wie bei R.SH. Schon der Name dieses Spiel ich sehe was, was Du nicht siehst klingt nach Kindergeburtstag. Einen Mäd Max mit seinen nervigen Sprüchen gibt es bei NDR2 auch nicht. Für Leute die mehr Infos und Wortbeiträge möchten können ja NDR Info einschalten.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen