1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Crashfm, 02. September 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Crashfm

    Crashfm Benutzer

    Hi zusammen...

    Ich habe eine Frage...
    Ein bekannter hat mir angeboten, einen Stream eines kanadischen Anbieters zu nutzen... Da der Stream ja dann über Kanada läuft ( wo der Server läuft ) würde somit die teure GEMA und GVL Lizenz wegfallen, da Kanada irgendwie das gleiche Handelsabkommen hat wie Deutschland etc. blabla.... keine Ahnung was er da genau quarkte! Jedenfalls geht es um den Anbieter Genuinecast mit Link hier: http://community.genuinecast.net/

    Das einzige, worauf man achten müsse, wäre dass man keine .de Domain hat, denn ansonsten würde man wieder in den Zuständigkeitsbereich der GEMA und der GVL fallen!

    Bitte klärt mich mal auf, denn ich möchte mich da nicht in die Nesseln setzen!

    P.S: Ich hoffe jetzt melden sich nicht gleich wieder irgendwelche Möchtegern-Germanistik-Studenten, die mir für jeden einzelnen Rechtschreibfehler hier nen Vortrag halten... das ist echt langsam zum kotzen hier^^

    Danke für sachliche und fachliche Auskunft
    LG
     
  2. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen, GEMA und GVL sparen??

    Sicherlich hast du nur, nachdem du die Suchfunktion uebersehen hast, oder gar die USA oder Kanada falsch geschrieben hattest, den Beitrag:
    Stream in USA voellig uebersehen.
    Richtig?
    :p
     
  3. Crashfm

    Crashfm Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen, GEMA und GVL sparen??

    Hätte ja sein können, dass sich was geändert hat...

    Ist ja immerhin schon ein Jahr her dieser alte Thread..

    Ausserdem ist er nicht wirklich aussagekräftig, denn die einen sagen joa, die anderen nein^^

    Super da kann ich auch aufem Klo ne Münze werfen!
     
  4. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen, GEMA und GVL sparen??

    Dazu solltest du dich dann wohl mit Herrn Abraham und mit der GVL in Verbindung setzen um an ganz genaue Informationen zu kommen.
    Diese kannst dann auch gern hier einbringen, dass die radioforen dann wieder auf dem laufenden sind. ;)
     
  5. Crashfm

    Crashfm Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Naja hätte ja sein können, dass jemand der allwissenden Götter hier was weiss...
    Wenn man ein Wort falsch schreibt, bekommt man ja auch gleich einen Vortrag über die Herkunft, Wortart und Verwendung gehalten...

    Naja gut dann werde ich das mal tun^^

    Danke trotzdem!
     
  6. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Uebrigens hat der Betreiber selbst eine wunderschoene Knowledgebase zum Thema GVL & Gema geschrieben.
    Wer lesen ist, ist klar im Vorteil!
    Sollten sie dies gelesen haben und glauben, lassen sie ihre Gesundheit bitte von einem Psychologen, Psychiater oder aehnlicher Fachkraft pruefen oder erschlagen eben diese Personen.
     
  7. Crashfm

    Crashfm Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    wer sagt, dass ich eine .de Domain habe?^^

    Naja falls das alles erstunken und erlogen ist, ist es doch aber sehr komisch, dass der Anbieter doch nun schon seit einiger Zeit hostet, findet ihr nicht?

    Vielleicht ist ja doch was wahres dran!
    Deinen Rat bei der GVL anzurufen, halte ich nebenbei für rausgeworfene Zeit..

    Ich denke doch mal ein Vertragspartner würde mir niemals Tipps und Tricks geben, wie ich am besten und günstigsten aus seinem Vertrag heraus komme!
    Selbst wenn die Gesetzeslage so wäre denke ich doch mal dass man es demjenigen nicht gleich auf die Nase bindet.

    Das ist ja jetzt auch keine Unterstellung, aber ich denke mal wenn ich Aldi anrufen würde und fragen würde ob die Pizza von Lidel besser ist, würde mir Aldi sicher nicht sagen, ja das ist sie - selbst wenn es so wäre^^

    Ich hoffe du verstehst was ich meine^^
     
  8. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Um auf den Punkt zu kommen:

    Die deNIC hostet sehr wohl Domains, die außerhalb Deutschlands gehostet werden.
    Der Vertretungsberechtigte (Zeichnungsberechtigte) muss seinen Wohnsitz allerdings in Deutschland haben.
    Weitere Informationen bekommst du direkt bei der Denic.
    Ergo stehen schon zu diesem Punkt falsche Informationen in der Knowledgebase des Anbieters.

    Wenn du dir Sicher bist, dass das ganze Hand & Fuß hat und du dir den Anruf sparen kannst weil er, wie du es formuliertest
    ist, empfehle ich dir, dein Projekt so umzusetzen, wie du es geplant hast. - Sprich mit dem Anbieter aus Kanada und ohne GVL und Gema.
    Oder halt!
    Nein! - Ich empfehle es dir nicht, sondern ich gebe dir den Rat.

    Die Tipps die dir ein potentieller Vertragspartner der in einem anderen Land sitzt gibt, muessen nicht generell mit den Gesetzen aus dem Land in dem du dich aufhaelst konform gehen.
    Aber gut:
    Nicht wissen schuetzt vor Strafe nicht!
    Es ist eine Erfahrung, die du wohl machen musst.
    Des weiteren gibt er dir auch keine Tipps wie du aus seinem Vertrag heraus kommst, sondern aus einem Vertrag, den du als Webradiobetreiber mit Gema und GVL schließen musst.
     
  9. Tahoi

    Tahoi Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    CrashFm,

    ohne dich ermuntern zu wollen:
    Vergleich das mit den zul. Höchstgeschwindigkeiten auf Straßen: Nicht jeder wird angehalten, und selbt wenn du angehalten wirst, reagiere klug und du wirst viel Strafe sparen.

    Nicht umsonst gibt hundertausende Rechtsverdreher, die nichts anderes tun, als Schlupflöcher zu suchen.

    Und hier existieren Schlupflöcher.
     
  10. DaMoAK

    DaMoAK Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Immer wieder schön zu lesen, wie man den Ruf des Webradios weiter schädigen kann.
    Ich möchte garnicht wisssen welches "Dingsda" demnächst aus Kanada streamed. Mehr fällt mir dazu nicht ein und so, werdet Ihr nie ernst genommen.

    Gruß Daniel
     
  11. crunchnroll

    crunchnroll Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Wenn in dem Stream eventuell Deutsche Verpackungselemente und/oder Songs auftauchen wird es schon brenzliger. Hat dann der Betreiber noch eine Deutsche Adresse ist er fällig und fällt unter die Fuchtel von GEMA/GVL.

    Sonst würden wir alle von der Inselgruppe Tong Tonga senden und den Lizenzen eine lange Nase drehen, oder?

    Gruss
     
  12. AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Nicht unbedingt - die deutschsprachige Bevölkerungsminderheit auf Tonga Tonga verlangt doch schließlich auch nach einem eigenen Programm- oder nicht?
     
  13. crunchnroll

    crunchnroll Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Aber Sitz des Machers ist in D und ist nachverfolgbar. Deswegen führts nur zu Ärger.
     
  14. Bjoerko

    Bjoerko Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Da muss ich Dich leider enttäuschen! Fakt ist nämlich das der Gesetzgeber (auch in Deutschland, da internationales (in deutsches Recht gewandeltes) Recht) vom Ursprungsort des Streams (nicht des Moderators oder des Betreibers) spricht. Anders ausgedrückt: Wer über genuinecast.net einen Server mietet der zahlt an die CRIA (Canadian Recording Industry Association) genauso Gelder wie ein User, der einen deutschen Stream nutzt (GEMA/GVL). Der Gesetzgeber spricht hier von "kanadischem Webradio". Da die GEMA und die GVL aber keinerlei Handhabe haben, weil Kanada nicht in den Zuständigkeitsbereich der GEMA/GVL fällt, kann es auch keinen Ärger geben.

    Genuinecast.net zahlt für alle Server einen Pauschalbetrag an die CRIA. Das ist (im Gegensatz zu GVL) in Kanada rechtlich geregelt.

    Natürlich schweigt die GEMA und auch die GVL über diese Möglichkeit. Denn: Gelder zu verlieren liegt niemals im Sinne der beiden Organisationen. Fakt ist jedoch: Das Senden als Betreiber eines Streams über Kanada ist NICHT strafbar, stellt keine Ordnungswidrigkeit dar. Und nochmals: GEMA / GVL "treiben" Gelder für Plattenfirmen und Künstler ein. Das gleiche tut CRIA auch. Im Übrigen unterliegt man dieser Abgabepflicht in allen EU Ländern, sowie Nordamerika. Was ich persönlich auch richtig finde. Qualität hat nunmal ihren Preis. Wer gute Musik macht ...soll auch gutes Geld bekommen.
     
  15. Bjoerko

    Bjoerko Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Nix für ungut! Aber auch in Kanada zahlt man für das Senden von Musikstücken Gelder. Nur nicht an GEMA/GVL. In Kanada ist dafür die CRIA (siehe einen Beitrag höher von mir) zuständig. Und die CRIA überweist sogar mehr als GEMA/GVL an die Künstler/Plattenfirmen.

    Wie man eine Sendung letztendlich gestaltet bleibt immer dem Moderator selbst überlassen. Ob nun deutsche Musik dabei ist, oder nur englische Musik spielt sowohl für die CRIA als auch für die GEMA/GVL keine Rolle.

    Im Übrigen: Deutsches Recht allein gilt hier nicht mehr. Hier gilt internationales Recht. Und das sagt: (siehe deutsches Recht weil in deutsches Recht zu 100% übernommen) Ursprungsort des Streams nicht des Betreibers oder des Moderators.

    Wenn dem so wäre, würden Österreicher, die einen Stream in Deutschland anmieten an ihre eigenen Organisationen überweisen. Dürfen sie aber nicht. Sobald man einen Stream in Deutschland mietet ist man GEMA/GVL Pflichtig.

    Moderatoren, die aus dem Ausland auf einen deutschen Stream senden (als "nicht-Betreiber") müssen hingegen nichts an die GEMA/GVL abführen. Wär ja auch noch schöner oder?
     
  16. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Auch Moderatoren, die in bzw. aus Deutschland nach Deutschland senden, müssen nichts an GEMA und GVL abführen, weil das nämlich Angelegenheit des Betreibers ist.

    Wenn die Musik von einem deutschen Sender übertragen wird, ist es vollkommen egal, wo der anliefernde Moderator sitzt. Handelt es sich um Musik aus dem GEMA-/GVL-Repertoire, ist zu zahlen. Punkt.

    Eben. :D :p
     
  17. AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Ob nun so oder so: Da möchte ich gerne mal sehen, wie Gema oder GVL in Kanada gerichtlich eine Betreiberauskunft durchsetzen, für ein Webradio dass dort die Gebühren rechtmäßig abführt. Das wird nix....Die Zusammenarbeit klappt ja schon im strafrechtlichen Bereich nicht....
     
  18. Bjoerko

    Bjoerko Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Ist klar das Moderatoren nichts zahlen müssen an GEMA/GVL...sondern stets der Betreiber des Webradios. Sorry...vielleicht hatte ich mich da etwas kompliziert ausgedrückt.

    Korrekt. Allerdings haben die GEMA und die GVL nur dann das Recht Gebühren zu erheben, wenn das Webradio (der STREAM nicht der Betreiber des Radios) aus Deutschland ins Internet sendet. (Nochmals: Der Gesetzgeber spricht vom Ursprungsort des Streams nicht des Betreibers!)
    Sprich: Wenn der Betreiber aus Österreich kommt (also dort lebt) aber einen Stream in Deutschland anmietet, so ist er GEMA und GVL Pflichtig. Kommt er aus Deutschland und mietet einen Stream in Kanada dann zahlt er an die CRIA (Canadian Recording Industry Association - http://www.cria.ca)
     
  19. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Das ist absoluter Quatsch!
    Denn:
    Der Server ist hierbei als Verteiler zu sehen, nicht als Stream.
    Ein Server koennte lediglich alleine streamen, sofern ausschließlich eine Playlist auf ihm betrieben wird. Da dies bei einem Webradio aber in den meisten Faellen nicht gegeben ist, dient der Server lediglich als Verteiler des Streams.
    Damit ist der Betreiber des Webradios wieder je nach seinem festen Wohnsitz in der Pflicht.


    btw. Wo auf der von dir angegebenen Website hast du etwas zum Thema Webradio und Anmeldung gefunden?
    Verlinkst du bitte genau?
     
  20. Tahoi

    Tahoi Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Gerade hast du dich extremst lächerlich gemacht.
     
  21. Bjoerko

    Bjoerko Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Wenn dann habe nicht ich - sondern internationales Recht sich lächerlich gemacht. Solltest aber mal zur Abwechslung etwas in den Gesetzestexten lesen bevor Du hier Dich selbst der absoluten Lächerlichkeit Preis gibst:wall:
    Genau. Aber Moderatoren zahlen keine GEMA / GVL Beiträge.

    Anscheinend kannst oder willst Du es nicht raffen. Also kurz nochmal: Gesetz spricht vom Urspungsort des Streams nicht des Betreibers. Also darf auch ein Deutscher sich einen Stream in Kanada, USA, Frankreich, Österreich (und sonstwo) mieten und senden. Vorausgesetzt er zahlt an die nationalen Organisationen (im Heimatland des Streams!!!) die Gebühren. GEMA und GVL arbeiten gerade wohl gegen dieses Gesetz. Fakt ist aber...es ist ratifiziert. Stichwort: Handelsabkommen mit Kanada und anderen NAFTA Partnern. Politik kann manchmal so richtig gemein sein, oder?!
    Also unterliegt man als Betreiber bei genuinecast dem kanadischen Recht!
     
  22. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Und ganz genau das schrieb ich!
    Liest du manchmal auch richtig?
    Ein Server kann keine Quelle, also kein Ursprung sein!
    Ein Server ist lediglich ein Verteiler!
    Dies nochmals fuer dich, wie schon in meinem letzten Beitrag geschrieben.

    Das darf er sicherlich.
    Und an dieser Stelle ist dein Denkfehler.
    Die nationalen, fuer dieses Webradio zustaendigen Organisationen, befinden sich in dem Land, aus dem der Ursprungs(Quell)stream entspringt.

    Du schreibst also mit anderen Worten, dass, jeder, der sich dazu entschließt, seine Kosten, die ihm durch einen Stream hier in Deutschland entstehen, sich besser einen Server in Kanada aufsetzen soll, da die Kosten guenstiger sind.
    Der von dir genannte Betreiber bietet naemlich unter anderem auch reine Server (nicht Streamingserver) an, die noch wesentlich kostenguenstiger sind.
    Wuerde also heißen, jegliche Betreiber, die bisher hier in .de Gebuehren, die anfallen entrichtet, ist dumm, weil er nicht so verfaehrt.

    Nun frage ich dich aber, wieso du mir die Frage nach einem Direktlink, der deine Aussage zu den von dir genannten Fakten bei der CRIA nicht genannt hast.
    Ich habe keinen gefunden. - Du ebenfalls nicht?
     
  23. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Da bitte ich Dich, mir das näher zu erklären.

    Wenn ich als deutscher Webradiobetreiber eine Zulieferung aus Kanada bekomme, 2*2 Stunden die Woche, senkt das dann meinen lizenzpflichtigen Anteil um 4 Stunden je Woche?
    Darf ich Material, das in Kanada anderen urrheberrechtlichen Bedingungen unterliegt, von dort aus anders senden als hier?
    Was ist, wenn ich das Material vorproduziert aus Kanada zugeschickt bekomme und aus Deutschland heraus sende?

    Im Moment verstehe ich Deine Logik nicht. Kannst Du es vielleicht mit anderern Worten besser formulieren?
    Danke.
     
  24. Bjoerko

    Bjoerko Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    Nein tue ich nicht. Wer einen deutschen Stream anmietet ist ja nicht doof - er hat nur nicht ausreichend Inforamtionen gesammelt. Das bleibt aber jedem selber überlassen. Ich werde hier auch keinen dazu auffordern bei einem ausländischen Streamhoster zu hosten. Auch das bleibt jedem selber überlassen.

    Die Frage nach der Quelle meiner Infos: Lies mal Intern. Wirtschaftsrecht! (da stehts auch in deutscher Sprache)
     
  25. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    AW: Stream aus Kanada nutzen und GEMA / GVL sparen?

    @Studio Rebstock: Verstehst du mich nun absichtlich falsch? :rolleyes:
    Der Kernpunkt meiner Aussage war dahingehend, dass sich die Anmeldepflicht eines Webradiobetreibers entsprechend dem Wohnort selbigem richtet.
    Fuer genaue Aussagen bezueglich der Inhalte, wendest du dich bitte an die zustaendigen Organisationen.


    @Bjoeko: Du verlangst nun nicht wirklich von mir, dass ich mir nun alles zum Thema Wirtschaftsrecht durchlese um ggf. das zu finden, an was du eventuell denken koenntest?
    Zumal das Wirtschaftrecht in mehrere Punkte unterteilt ist:
    1. Das Wirtschaftsverfassungsrecht
    2. Das Wirtschaftsverwaltungsrecht
    3. Das Wirtschaftsprivatrecht
    Oder meintest du das Zivile Wirtschaftsrecht?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen