1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Lord Femto, 03. Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lord Femto

    Lord Femto Benutzer

    Hallo liebe Radioleute, Techniker und und und,

    ich bin mir gerade dabei einen Telefonhybriden zu zulegen. Viele werden jetzt von euch denken: "Nicht schon wieder das Thema Telefonhybrid" usw.
    Jedoch ist es mir wichtig Tips von Experten einzuholen, um nicht das Geld zum Fenster hinaus zu werfen.
    Es stehen zwei Telefonhybride zur Auswahl. Beide gebraucht (wobei Tel-Hybride eh für die Ewigkeit gebaut sind).
    Studer Digital DSP Telefonhybrid zum Preis von sage und schreibe 300 € sowie
    Telos Delta 100 (ebenfalls DSP gesteuert) für 200 €
    Die Geräte stammen aus einer Studioauflösung und sind intakt und gut erhalten, Erstkauf '94.
    Zu welchem Gerät würdet ihr tendieren. Primär kommt es mir auf die klangliche Qualität an. Ich persönlich habe Gutes von beiden Hybriden gehört. Deswegen frage ich euch. Ihr, die Erfahrungen mit den Geräten haben.

    PS: Was mich derbe nervt ist, dass der DSP Studer vom Anschluß lediglich XLR- und einen Remote-Anschluß. D.h., dass ich vom Amt bzw. Telefonanlage zum Hybrid und vom Hybrid zum Telefon einen XLR-Anschluß brauche. Gibt es solche Kabel zu kaufen oder muss ick da echt mit dem Lötkolben hantieren. HILFE :eek:

    Vielen Dank im Voraus
     
  2. jangk

    jangk Benutzer

    AW: Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)

    Bei den Preisen ist doch wohl noch ein Crashkurs in Lötkolbenschwingen drin, oder ? :D

    Gruss
    Jean
     
  3. frozenfrog

    frozenfrog Benutzer

    AW: Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)

    Sei doch froh daß er wenigstens XLR-Anschlüsse für die a/b hat - der Analoge hatte da noch diese dämlichen Lautsprecherklemmleisten ohne Zugentlastungsmöglichkeit.:(

    Ich würd den Studer nehmen - der Service von Telos ist nicht so prall...
     
  4. Lord Femto

    Lord Femto Benutzer

    AW: Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)

    Hallo,

    naja, anklemmen und gut ist. Jetzt muss ich noch zwei XLR Adapter kaufen und da herumlöten. ich meine ne lötpistole und lötzinn habe ich aber gerade ich mit meinen zwei linken händen. woher weiß ich eigentlich was beim telefonkabel der kalte und der heiße pol vom xlr ist?!?

    es scheint mir so als würde im forum die tendenz generell zu studer gehen, wobei meist die rede von den analog geräten ist. vermutlich haben nicht viele leute erfahrungen mit dem dsp oder dem telos delta 100.
     
  5. schnuffi

    schnuffi Benutzer

    AW: Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)

    So was lässt sich meist leicht im Manual des Gerätes herausfinden.
    Bei einer 2 Draht Telefon Leitung kann man an sich nicht viel falsch machen. Entweder einfach ausprobieren oder messen.

    Studer baut wirklich Geräte für die Ewigkeit. Hab selbst 2 alte Studer analog (1mal mit einem Kanal und einen mit 2 mal Noise Gate) und die funktionieren ohne Probleme. Das Einzige zum Ersetzen war mal das Betriebslämpchen :)

    Vom digital Studer kenn ich nur das Manual. Jedoch ob neue Studer Produkte selbiges halten wie die alten, kann ich nicht sagen, weil Studer einfach kostet.

    Lg
     
  6. codo

    codo Benutzer

    AW: Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)

    Habe grade vor ein paar Wochen einen gebrauchten Telos digital 100 eingebaut.
    Kann aber keinen direkten Vergleich zum Studer herstellen.

    Nur soweit.
    Anschluss problemlos.
    Telefon Westernstecker.
    Audio XLR.
    Digital XLR.
    Remote 9 pol sub-D mit mehreren Schaltmöglichkeiten.
    Mehrere Telosse sind kaskadierbar (benötigt Zusatzequipment).
    Klangqualität ok.
    Einziger Nachteil die Einstell "Nippelchen" für spitze Finger etwas versteckt unter der Telos Blende.
    Aber dafür alles voll parametrisierbar.
    Braucht man nur einmal, dann Klappe wieder zu.

    Sehr gut die Peakmeter für In und Out, Kompression usw. schön
    zu sehen und damit gut einstellbar.

    Der angepeilte Preis von 200,- ist ein Schnäppchen, NP lag mal bei 1800,-(?).
    Entscheiden musst Du ob das eine "ewiger" hält als das andere.

    Gruß Codo
     
  7. Lord Femto

    Lord Femto Benutzer

    AW: Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)

    Hallo,

    ich muss euch noch einmal nerven.
    Ich habe mir nun den Studer gekauft. Soweit so gut. Heute wollte ich mir angucken welche Kabel man miteinander verlöten muss. Also habe ich ein XLR Male bzw. Female Adapter gekauft und Telefonkabel vom Ambt bzw. Telefonanlage zum Hybrid (eigentlich Telefon). Ich sah mir zunächst das Telefonkabel genauer an und musste eine schreckliche Entdeckung machen ;)
    Während ja der symmetrische XLR rechts-oben Masse, links-oben heiß(+) und unten kalt (-) ist, gibt es beim Telefonkabel vier kleine Kabel. Einen gelben, grünen, roten und blauen Draht. Bei dem anderem Telefonkabel ist es analog gelb, grün, braun und weiß. Soweit so schlecht. Ich habe in Erfahrung gebracht, dass eines von denen a und eines b sein muss. Was sind die anderen zwei Drähte? Wi löte ich nun zusammen. Heiß mit gelb und kalt mit grün? Was ist mit den anderen zwei drähten? Was mache ich mit der Masse bzw. Schrim. Bleibt dieser unbesetzt?

    Ich danke im Voraus für eure Hilfe
     
  8. Lord Femto

    Lord Femto Benutzer

    AW: Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)

    Hat keiner den Hauch einer Idee?

    Also ich habe mich etwas belesen. Es geht um diese RJ-11 Stecker: http://wiki.hunter13.com/pub/Main/SerialToEthernet/rj11connector.jpg
    Das eine Ende ist im Telefon (analog in der Telefonanlage) und das andere Ende geht zum Telefonhybriden. Nun würde ich ganz frech die Enden abkappen, die Isolierungen abzwirbeln. Nun hätte ich 4 Drahte frei. http://de.wikipedia.org/wiki/RJ-XX hier sieht man noch einmal die RJ-11 Variante. Wobei mir auffällt, dass ich die RJ-14 Variante besitze.
    Nun habe ich mich weiter belesen.
    http://de.wikipedia.org/wiki/TAE weiß heißt also Leitung a und braun b. Was nun grün und gelb bedeuten W2 (Zweitwecker) und E (Erde für Nebenstelle und DEV (selten benutzt)) verstehe ich nicht. Nun meine Fragen:

    1.) Ist es egal ob a an heiß (+) oder kalt (-) hängt (analog mit b dasselbe)?
    2.) Was mache ich nun mit W2 und E?
    3.) Braucht man W2 und E zum heraustelefonieren? Sagen wir ich rufe einen Hörer an?
    4.) Was kommt an die Masse/Schirm vom XLR?
    5.) Muss ich sonst irgendwelche Dinge beachten?
     
  9. schnuffi

    schnuffi Benutzer

    AW: Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)

    Solange es eine stinknormale analoge Telefonleitung ist genügen die Adern a und b.
    Im Manual (falls vorhanden) sollte erklärt sein, wo a hingehört und wo b. Falls du es vertauschen solltest auch keine Sache, funktioniert einfach nur nicht. Kontakt vertauschen und sollte passen.
    Nachdem du sowieso nur 2 Drähte von Amt her hast, werden natürlich auch nur am XLR 2 Kontakte belegt
    Die restlichen beiden Adern kannst du wegknipsen.

    Was passiert mit dem übriggebliebenen Telos?

    Lg
     
  10. Lord Femto

    Lord Femto Benutzer

    AW: Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)

    Hallo schnuffi,

    danke, dass du dich meiner annimmst. Nun, eine Bedienungsanleitung habe ich nicht mitbekommen, leider. Nun weiß ich auch nicht was man mit den kleinen Reglern und Schaltern alles einstellen kann. Kennt sonst noch wer eine Möglichkeit an so eine Bedienungsanleitung heranzukommen?
    Der Studer Hybrid ist ein analog Hybrid also kann er auch nur was mit analogen Signalen anfangen.
    Okay also W2 und E brauche ich nicht. Soweit habe ich das verstanden ABER mein großes Problem ist nun, dass ich nicht weiß, wo ich a und b an den XLR Anschluß anlöten muss. 2 Adern vs. 3 Möglichkeiten vom XLR. Muss ich Masse/Schirm mit kalt (-) brücken oder bleibt einfach ein Pin frei?

    Was mit dem Telos passiert, kann ich dir nicht sagen. Wenn du Interesse hast, dann kann ich dir gerne die E-Mail Adresse vom Verkäufer pmen.

    Danke im Voraus für die Antworten.
     
  11. schnuffi

    schnuffi Benutzer

    AW: Studer DSP Digital-Telefonhybrid vs. Telos Delta 100 (mit internem DSP)


    Fast vergessen das Posting :)

    Ah es ist sowieso nur ein analoger Hybrid?? Wenn das so ist, findest du hier die Anleitung dazu:
    ftp://ftp.studer.ch/Public/Products...id_Analog/Manuals/AnalogTelHybrid_Op_Serv.pdf

    Dann versteh ich das Problem leider nicht, denn Studer Analog Hybride haben für die Telefonleitung diese Lautsprecherklemmen und keine XLR.

    Aber viell. hast du ja eine Abwandlung oder einen Umbau vor dir.
    Denke mal es sollte genügen nur 2 Pins der 3 anzulöten.
    Schraib doch einfach mal den Gehäusedeckel ab und dann solltest du innen sowieso sehen welche der Pins verdrahtet sind.

    Lg
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen