1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sunshine Live - wo gehst du hin? Warum sagst du nichts?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von SplitterMan, 08. März 2015.

  1. SplitterMan

    SplitterMan Benutzer

    Vor 2,5 Jahren sah ich Sunshine Live schon am Scheideweg - Vor 1,5 Jahren hatte ich starke Bedenken - vor 1,25 Jahren ging Charly ... Heute sieht es nicht besser aus.

    Lange habe ich überlegt, ob ich mich wieder zu Wort melde und eine MA-Analyse schreiben soll. Da aber “Sunshine Live” die Hörerzahlen dieser Woche nicht und in keinster Weise für Erwähnenswert hält, werde ich die “Chronistenpflicht” übernehmen.

    Vorbemerkung: Seit dem Abschied von Charly bei Sunshine Live höre ich den Sender nicht mehr. Ich kann also zu den aktuellen Inhalten und Sendungen wenig bis nichts beitragen – außer dem Offensichtlichen. (Hörerzahlen bei der MA / Facebookbeteiligung)

    Zur MA 2015/I gibt es von vorneherein zu sagen: “Ein Desaster” … Aus meinem Blickwinkkel heraus jedoch “Ein Desaster mit Ansage”.
    Zuerst einmal die nakten Zahlen, die eigentlich schon für sich sprechen. Ich setze die Zahlen aus der Analyse der MA 2013/II einfach mal natlos fort:

    Montag bis Freitag

    Sendestunde Sendung 2015 I 2014 II 2014 I 2013 II 2013 I 2012 II
    6-10 Morningclub 57,5 90,5 92,75 88,5 97,5 86,25
    10-13 10-16/Checkpoint 34 71 87,33 80,67 98 103,33
    13-16 10-16/Overdrive 39,33 82,33 95 79,67 85,67 88
    16-18 DJs Afterwork 62,5 81 86,5 115 114 119
    16-19 DJs Afterwork 59,67 82,67 90,67 113,33 110,33 109
    Samstag

    Sendestunde Sendung 2015 I 2014 II 2014 I 2013 II 2013 I 2012 II
    6-9 Overnight 41,67 57,67 88,33 87 26,67 47,67
    9-13 Classics 95,5 106,75 193,5 149 50,25 97,75
    13-17 13-17/Overdrive 25,25 69,25 148,75 145 63 83,5
    17-18 Charts 16 32 47 57 94 86
    17-19 Charts 20 38,5 86 101,5 89 71
    19-20 Barcardi / Warmup 11 27 106 146 84 51
    20-24 Warmup / Houserotation 25,25 45 62,75 79,75 67,5 20,5
    19-24 Warmup / Houserotation 22,6 41,4 71,4 87,8 66,4 26,6
    Sonntag

    Den Sonntag hatte ich aufgrund der absoluten Schwäche des Tages im Sendeprogramm bei den Analysen nicht in einer Tabelle. Daher ist hier ein großer Vergleich nicht möglich.

    Sendestunde Sendung 2015 I 2014 II 2014 I
    6-8 Overnight 59,5 25 17,5
    8-10 Eternity (Kirche) 132 95,5 20,5
    10-13 Connected 145 151,67 53,33
    13-15 Dance 50 120 62 26,5
    15-16 Uptrax 150 23 15
    16-18 Local Heros 88,5 13,5 25
    18-19 Kling Klong 98 23 37
    19-20 Sixty Sessions 155 24 71
    20-22 Heavens Gate 4 13,5 21,5
    22-24 Tiesto’s Club Life 17,5 99,5 64,5
    Zusammengefasst: “Versetzung stark gefährdet bis Versetzung nicht erfolgt”.

    Auf Facebook sind die “Gefällt mir” und die Kommentare schon seit längerem weit unter denen vergangener Zeit. Insbesondere bei der letzten MixMission sehr auffallend. Die Hörerzahlen (insbesondere Montag bis Freitag) atomisieren sich.
    Montag bis Freitag war die Abschafung von Checkpoint und Overdrive ein Griff ins Klo. Die schleichende Abschaffung von Charly im Programm (2012/II noch komplett alleine in den Afterwork-Zahlen) ist auch stark offensichtlich.

    Wir haben mit Sunshine Live einen Radiosender der seit längerer Zeit wohl an seinen Hörern vorbeisendet.

    Aber Hey … Ich kann als Fazit wohl klar sagen:

    Ich gehöre zur Mehrheit der Sunshine Live-Hörer … mehr wie die Hälfte hatt nämlich seit dem Ausscheiden von Charly den “Aus-Knopf” gedrückt.
    Ob das jetzt an Charly oder dem Gurkenprogramm liegt obliegt nicht meiner Beurteilung. Bei mir war der Abschied von Charly der letzte große Grund zum endgültien abschalten… Es waren nämlich die einzigen Sendungen, die ich zum damaligen Zeitpunkt noch “Live” gehört habe. Alles andere war Konserve im Schnellverfahren.

    Anmerkung: Tabellen übersichtlicher unter http://blog.sunshine-sounds.de/features/was-sunshine-live-gerade-am-liebsten-totschweigt/


    Meine persönliche Fragestellung: Versucht man in der Hafenstraße es nun totzuschweigen oder auszusitzen?
    Keine PM (noch nicht mal eine ala "Wir haben verstanden" wie beim Ende der 01379er Gewinnspiele), keine Erwähnung auf der Homepage (noch nicht einmal die Mediadaten sind stand jetzt ausgetauscht - man wirbt immer noch mit 2014/I), keine Erwähnung auf Facebook.

    Über das Programm kann ich nicht mehr mitreden ... aber Facebook zu lesen ist derzeit manchmal recht interessant. Die Twitch-Sendung von heute (Auch Eigenwerbung für Shop-Sarah und Moderator Gregor - wenn ich das richtig interpretiere) hat auch scheinbar sehr polarisiert.

    Alles in allem ... Kommt in 2015 jetzt ein Relaunch? ... Wenn ja ... nur auf was?
    Sunshine Live als Projekt "Electronic Music Radio" ist für mich jetzt definitiv gescheitert,
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. März 2015
    dnS, FrankSch und TS2010 gefällt das.
  2. Maschi

    Maschi Benutzer

    Ich höre vornehmlich die Classics, die Charts und "Welcome to the Club", kann also zum Tagesprogramm nicht allzu viel sagen, außer, dass man da wohl auch nicht viel zu verpassen scheint.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. März 2015
    FrankSch gefällt das.
  3. wilde sau

    wilde sau Benutzer

    100% Zustimmung zu Post 1
     
  4. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    @Maschi,
    da können wir uns die Hände reichen.
    Genau diese Sendunge hör ich auch, da einfach hier die altgediegenen Leute am Werk sind.
    Mit den neuen und jüngeren Moderatoren kann ich mich beim besten Willen nicht wirklich anfreunden. Gruß
    Sunshiner
     
    Maschi gefällt das.
  5. Inselkobi

    Inselkobi Benutzer

    So ist es fein. Und jetzt geh' wieder brav auf den Farcebook-Spielplatz und mach auch weiterhin dieselben Fehler, die ziemlich generell gemacht werden:
    §1: Farcebook ist nebst der MA die qualitativ wesentlich hochwertige Währung in Radio und TV... und Marketing und Tourismus und Kundenzufriedenheit und Gesundheit und und und
     
  6. Mäuseturm

    Mäuseturm Benutzer

    Absicht? Falls ja: :thumpsup:
     
  7. Wat willse erwarten von der Analyse eines Hörfunkprogramms, die sich dadurch auszeichnet, dass der Ersteller den Sender nicht, never-ever, niemals nicht einschaltet.
    Ich möchte der steilen These, die Mehrheit der sunshine-live-Hörer höre den Sender nicht, widersprechen und kühn behaupten, die allermeisten Hörer von sunshine live hören den Sender - wenn nicht alle. Über absolute Zahlen ist damit keine Aussage getroffen.
     
    Inselkobi gefällt das.
  8. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Es ist doch eigentlich ein Witz: da ist die elektronische Musik gerade wieder im Mainstream angelangt und bei sunshine live bricht die Hörerschaft um die Hälfte ein. Was sagt uns das? Trotz 360.000 Facebook-Fans, derer man sich ja immer rühmt, scheint man in Mannheim nicht verstanden zu haben, was die Hörer eigentlich an dem Programm schätzen. Stattdessen wurden zwei schwerwiegende Fehler begangen:

    1. Man lässt ausgerechnet den Mann gehen, an dem im Grunde das ganze Programm und das letzte Fünkchen "live" im Namen von "sunshine live" hing. Vielleicht ist das ja jetzt bei Radiosendern ein Trend, dass man die tragenden Säulen im Programm einfach absägt. Müssen sich Arno Müller oder John Ment auch um ihre Jobs sorgen?

    2. Man ist den Trends hinterhergehechelt (namentlich EDM und Deep House) und hat dabei alles andere über Bord geworfen. Wie ich neulich schon im MA-Thread erwähnte, spiegelt sich in den Hörercharts nämlich ein deutlich anderer Musikgeschmack wieder als das, was sunshine live so in seinem Tagesprogramm spielt.

    In der Folge haben wir nun werktags ein völlig seelenloses Programm mit Moderatoren, die die Musik nicht mal ansatzweise glaubwürdig verkaufen oder mir irgendetwas von Belang dazu erzählen können, geschweige denn dazu eine eigene Meinung haben. Tiefpunkt ist da sicherlich der Morning Club, durch den sich Paddy jeden Morgen völlig sinnentleert durchhaspelt und -kichert.

    Die DJs Afterwork sind ein Schatten ihrer selbst, wo häufig völlig kommentarlos auch nur noch das gespielt wird, was ohnehin schon im Programm hoch- und runterläuft. Dort scheint auch niemand bemerkt zu haben, dass die EDM aus der Massentrackhaltung so spannend ist wie Fußpilz. Dem Wunsch der Hörer, die DJs Afterwork nach dem missglückten Ausflug nach Berlin doch wieder bis 20:00 zu verlängern, ist man auch nie nachgekommen.

    Die Classics am Samstagmorgen sind noch einigermaßen hörbar, allerdings verkommt auch diese Sendung immer mehr zu einem Wünschdirwas mit lustigen "hihi, ich hab die Stereoanlage mal wieder ganz laut aufgedreht"-Grüßen an die Nachbarn. Eh.

    Man toleriert als Radiohörer ja viel, solange man wenigstens hier und da noch spürt, dass im Programm mit Hand und Herz gearbeitet wird (es gibt ja immerhin noch Connected und WTTC). Dass man den Hörern nach dieser vergeigten MA auch keine Erklärung mehr schuldig ist, spricht Bände über die Macher des Programms.
     
    Maschi, radiobino, Johny24 und 2 anderen gefällt das.
  9. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    Die klassischen SSL-Hörer (die Techno-Kids der 90er) sind schon längst auf die zahlreichen Webchannels umgestiegen, finden dort noch ihren Kirmestechno und hören maximal noch die Classics am Samstag. DJ Quicksilver, Blank&Jones, Cosmic Gate und wie sie alle heißen waren Aushängeschilder, aber ihre Musik ist schon seit Jahren nicht mehr kommerziell erfolgreich. Ich finde SSL hat sich zurecht neu erfunden und ist musikalisch nun mal wunderbar breit aufgestellt. Man kann nicht heute noch in den 1990ern und frühen 2000ern leben. Man muss auch mal schauen ob es nicht ein einmaliger MA-Ausrutscher war. Da brauchst du nur mal zwei weniger Leute in der MA-Umfrage weniger und schon sind 30.000 Hörer pro Durchschnittsstunde weg. Kennen wir doch alles.
     
  10. Dr. Fu Man Chu

    Dr. Fu Man Chu Benutzer

    Formate wie SSL leben von ihrer Authentizität und von ihrer Nähe zum aktuellen Musikgeschmack. Das ist ein ständiger Balanceakt. Fast tödliche Formatfehler sind Beliebigkeit, zu breite Positionierung, Mods die den Lifestyle der Zielgruppe nicht aufnehmen (deswegen funktionieren auch in Oldiestationen keine 25-Jährigen!!!)
    Facebook macht zwar keine Hörer, auf für einen Sender wie SSL ist Facebook der Frühindikator für Trends seien sie positiv oder negativ.

    Wenn ich mir die Reichweitentabelle anschaue war der Break vor einem Jahr, davor waren die Werte stabil. Samstag/Sonntags-Werte können nur eingeschränkt analysiert werden, die Fallzahlen sind einfach sehr niedrig und so gibt es große Schwankungen. Allerdings was von Montag bis Freitag passiert ist ziemlich eindeutig. Ich weiß auch nicht was eine Stars in Concert Präsentation in Berlin soll, die Mucke passt nun wirklich nicht ins Format. State of the Art ist die Webseite auch nicht gerade. Ich vermute in der Hafenstraße machen die Gesellschafter (Moira und die unsehlige Eurocast) Kasse und notwendige Investitionen werden auf die lange Bank geschoben.
     
  11. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Spartensender mit einer Musikrichtung, sei es Rock, Country oder Techno, haben es generell schwer über Jahre ihre Hörer zu halten. Viele Sender machen auch nichts aus ihrem Musikprogramm. Ich mag zwar Rock und Metal, aber Rockland-Radio reitzt mich null. Ich will keine ausgelutschten Rocksongs aus den 70er und 80ern hören, die spielen SWR1/3 auch. Bloß sind dort das Programm und die Moderatoren professioneller...

    Einzig die Schlagersender sind einigermaßen erfolgreich, wenn sie gut gemacht sind. Das liegt auch an der steigenden Zahl der (bekennenden) Schlagerfans.
     
    radiobino gefällt das.
  12. kat

    kat Benutzer

    Sehe ich wie Dr. Fu Man Chu und HeavyRotation25, Sunshine hat das Problem dass "Dance" jetzt überall läuft. Selbst auf SWR1 kommen Dr. Alban-It´s my life oder The Avener. Auch bei uns hier in Hessen spielt sogar Harmony-FM Rhythm is a Dancer oder auch Haddaway schon gehört.

    Sunshine empfängt man einfach zu schlecht. Wir haben zwar DAB in unseren Autos, aber wer hat das schon? youfm hat sehr starke Frequenzen bekommen, und die spielen sehr viel Sunshine Musik.

    Und da sind wir beim Problem, das war mal "Sunshine Musik" und man hat dafür Sunshine eingeschaltet, sich auch die Arbeit gemacht um Sunshine empfangen zu können, sei es über DAB, Sat oder gar Internet. youfm, bigFM, planet hören wir hier in der Küche mit nem Aldi Radio ohne Probleme. Sunshine können wir nur im Auto über DAB oder im Wohnzimmer über Sat hören. Und da läuft jetzt überall Dance, selbst wir sind oft zu faul dann über Sat und die Stereoanlage Sunshine anzuschalten. Ausser samstagmorgens, da sind die Classics Pflicht.

    Ich persönlich bin eher froh dass Charly nicht mehr bei Sunshine ist, der war mir (und auch meinem Mann) zu eintönig, hat immer die selben Sprüche gekloppt die er auch schon vor 10 Jahren brachte. Hat nur noch von sich gequasselt und das manchmal ohne Punkt, Komma, Strich. Und auch seine Musik war einfach langweilig.

    Unsere Kids sind mittlerweile auch im richtigen Alter und hören zb. gerne DJs after work mit Eric und Falk, finden aber zb. dann Sendungen wo so unkommerzielles Zeug läuft langweilig und schalten auf planet, big oder you um, mir schon öfter gefallen.
     
  13. radiopfleger

    radiopfleger Benutzer

    Jetzt habe ich gerade eben nach langer Zeit mal wieder SSL eingeschaltet und es kommt direkt eine Spielschow , vorher liefen 2 Titel die mit Deep House nichts zu tun haben. Wenn ich das richtig verstanden habe, geht die Spielschow eine Stunde. Jetzt weiß ich auch für was SSL die ersten beiden Buchstaben im Namen trägt. ;)
     
  14. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    @kat:

    Du hast es richtig gedeutet: die Hörer schalten einen Sender ein, mit dem sie sich identifizieren können. Sei es durch "ihre" Musik, den lokalen Bezug, oder halt durch seine/n Lieblingsmoderator/in. Ein paar knackige, kurze Infos sind auch gerne gesehen.

    Bei den Jugendlichen erlebe ich es immer öfter, dass sie umschalten, sobald der Moderator etwas länger quatscht. Ist ja heute auch einfach, ein Knopfdruck und ein anderer Sender läuft. Bei den Internetradios zappt man so lange, bis ein guter Song läuft. Da bleiben die Kids so lange hängen, bis wieder etwas nervt. Es gibt bei SSL auch keinen Einschaltgrund mehr, weil andere Sender das gleiche bieten und teilweise besser.

    Meine Generation (1970er Jahre) ist da evtl. noch anders: mit SWF3 aufgewachsen und bis heute beim SWR geblieben. Entweder beim 3. oder halt 1. Programm. Mir gehen die Jugendsender auch schnell auf den Zeiger, ich bin halt auch nicht mehr die Zielgruppe. So könnte es auch bei den SSL-Hörern der 90er und 2000er Jahre sein, was damals cool war, nervt heute. Man wird halt älter und der Anspruch an Radio und TV ändern sich nunmal. SSL kann seine "ältere" Generation nicht halten und bietet evtl. zu wenige Argumente, um junge Hörer anzulocken.

    Der Radiomarkt ist dank Internet sehr, sehr hart geworden! Um Musik jeglicher Couleur hören zu wollen, muss man keinen Radiosender mehr nutzen. Jegliche Songs sind irgendwo frei und sofort verfügbar. Die Radiosender, die nicht irgendwie eine (positive!!) Marke bei den Leuten setzen, fallen durch. Eigenartigerweise kommen immer mehr Radiosender durch negative Aktionen ins Gespräch. Das dümmliche Nacktrodeln kennt man ja mittlerweile, leider...
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. März 2015
    Tweety gefällt das.
  15. iro

    iro Benutzer

    Schau Dich mal auf den einschlägigen Portalen um... ;) Dort wird mittlerweile ziemlich vieles unter "Deep House" einsortiert, was weder mit Deep House 2015 noch mit Deep House (90er Jahre) zu tun hat. Eigentlich wird schon fast alles, was nicht eindeutig etwas anderem zuzuordnen ist, "Deep House" genannt. :D
    Auch die Produzenten wundern sich über beatport...
     
    CosmicKaizer gefällt das.
  16. radiopfleger

    radiopfleger Benutzer

    Über Beatport wundern sich nicht nur die Produzenten. Ich höre elektronische Musik schon über 20 Jahre aber SSL war ehrlich gesagt noch nie mein Ding. Evosonic war damals eher mein Radio , war weniger Rummeltauglich aber dafür mit Techno für Erwachsene.
     
    iro und schranzjedi gefällt das.
  17. FrankSch

    FrankSch Benutzer

    Ist das echt schon so lange her? Ich vermisse ihn noch heute.

    Ich hatte die Tage Mail-Kontakt mit einem SSL-Moderator, der mir zu verstehen gab er halte die MA bei Spartensendern wie SSL für überhaupt nicht aussagekräftig. Ob man das bei der Geschäftsleitung genau so sieht vermag ich natürlich nicht einzuschätzen. Wenn ja sehe ich für den Bestand des Senders mittelfristig schwarz.
     
  18. Maschi

    Maschi Benutzer

    Erfreulicherweise wurde darauf am letzten Samstag mal komplett verzichtet und einfach nur viel Musik gespielt, eine wahre Wohltat.
     
  19. Hallenser78

    Hallenser78 Benutzer

    Dieser Speedgamingmüll geht keine Stunde,sondern ca. 15 Minuten.
     
  20. radiopfleger

    radiopfleger Benutzer

    Okay, danke. Trotzdem , für mich ein Abschaltgrund.
     
    Redakteur und Handydoctor gefällt das.
  21. Maschi

    Maschi Benutzer

    Sowas hat im Radio nichts zu suchen und hat schon Radio Melodie ruiniert.
     
    Redakteur gefällt das.
  22. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    Werden am Samstag mit dem gefakten Speedgaming, die gesamten Hörer der Classics vertrieben? Also fast 80igTausend Hörer lt. MA? Krass!
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. März 2015
  23. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Auf SSL lass ich nix kommen. Coole Station mit geniale Mukke ihrer Art. Gerade die Classics am Samstag haben es in sich. Weiter so.
     
  24. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Sunshine live hat ja neben der bundesweiten DAB+-Lizenz auch noch ein paar gar nicht so schwache UKW-Frequenzen in Mannheim und Umgebung, auf denen auch lokale Inhalte ausgestrahlt werden. Kann mir jemand Auskunft darüber geben, welchen Umfang diese momentan haben? Auf der Homepage finde ich auf die Schnelle leider nichts dazu.
    Meines Wissens werden morgens um halb lokale Kurznachrichten inklusive Wetterbericht gesendet. Ist das schon alles?
     
  25. Gegenstromanlage

    Gegenstromanlage Benutzer

    Nicht nur ein Sender wie sunshine live, sondern auch andere Radiosender profitieren von immer mehr Streamingabrufen im Internet. Bisher deckt die MA dies nicht ausreichend ab. Deswegen ist es gut und richtig, dass die Agma demnächst UKW und Internetradio zusammen auswertet und nicht mehr getrennt. Dank Webradio-Verbreitung gibt es ja de facto keine Lokalradios mehr, jeder Sender ist prinzipiell bundesweit hörbar. Vor allem Spartenangebote wie Radio Bob, Flux FM, Jazzradio und, und..., die bisher nur in ihrem UKW-Gebiet abgefragt werden, profitieren von der MA-Reform, da sie künftig ebenfalls bundesweit abgefragt werden. Zweite wichtige Reform ist die CATI-Abfrage per Handy/Smartphone. Vor allem junge Wellen dürften davon profitieren. Ich könnte also wetten, dass es aufgrund dieser beiden wichtigen Reformen in der nähsten MA wieder fürden Sender sunshine wieder aufwärts geht. Die aktuelle Auswertung gibt ein total verzerrtes Bild wieder. Nur Abfrage nach UKW nur im terrestrischen Sendegebiet und nur auf Festnetzanschlüssen ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Wobei sich sunshine hier bereits bundesweit hat abfragen lassen aufgrund der bundesweiten Kabelverbreitung, die es ja wohl immer noch gibt.
     

Diese Seite empfehlen