1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SWR-Intendant Voß geht

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Gelb, 30. April 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gelb

    Gelb Benutzer

  2. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Findest Du? Als Journalist lass ich ihn durchgehen, im heute journal war er echt in Ordnung...als Intendant eher eine blasse Nummer, der sich von der Politik leicht um den Finger wickeln ließ.
     
  3. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht


    Wie er als Intendant war, kann ich nicht beurteilen. Als Interviewer war er für mich ein Ausschaltimpuls. Fare well, Ivanhoe!
     
  4. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    @Radiocat
    Ich finde, es war eher anders herum: Als Intendant war er genau der Richtige am richtigen Platz, als Journalist hat er mir nie gefallen.
    Kleine Begründung:
    Er hat die Pfründe der Öffentlich-Rechtlichen mit Erfolg verteidigt, er hat die Privaten im Land abgehängt, er hat wichtige Kämpfe um Frequenzen, Programme und Steuergelder gewonnen, er hat eine Senderfusion bewältigt, zumindest so, dass fast alle Fleischtöpfe erhalten blieben. (Ich rede nicht über die Qualität der Programme).
    Was mir am Journalisten Voss nicht gefallen hat: Seine Eitelkeit, die erkennbare Selbstgefälligkeit, die von ihm gesuchte, gepflegte und zum eitlen Vorzeigen genutzte Nähe zu Politikern und überhaupt zu allen "Großen", die er erwischen konnte, der bemühte, bisweilen ins Peinliche abgleitende Feuilletonismus...
     
  5. Nordlicht-MK

    Nordlicht-MK Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Ex-SWR Intendant Peter Voß fordert, dass mehrere ARD-Anstalten fusionieren sollten, besonders finanziell schwache und kleinere Sender wie z.B Radio Bremen und der SR:

    http://www.dwdl.de/article/news_10748,00.html

    Gute Idee oder doch eher Quatsch??
     
  6. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    OK, da bin ich ganz bewußt NICHT seiner Meinung. Aber wie oben zu lesen ist:
    Eben. Ich bin vielleicht etwas idealistisch, aber bevor einer hergeht und Radio Bremen im NDR auflöst, müssen sich einige (insbesondere der NDR) eine ganz saftige Scheibe von Bremen 4 abschneiden. Meines Erachtens das einzige noch wirklich hörbare junge ARD-Programm. Allein um dieses zu erhalten verbietet sich eine Fusion.
     
  7. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    das mit den Gedichten ist ohne Frage ziemlicher Quatsch.
     
  8. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Eher nicht.
     
  9. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Bevor innerhalb der ARD irgendwer mit irgendwem fusioniert, sollte erst einmal der Brüsseler Auftrag, zu klären, was ör ist, abgeschlossen sein.
    Dabei müsste, wie Gelb zurecht beschrieben hat, herauskommen, dass Bremen Vier in viel höherem Maße ör- kompatibel ist, als N-Joy oder NDR 2.
    Also kann im Norden nur zu Bremen Vier- Konditionen fusioniert werden.
     
  10. J.U.B.S.

    J.U.B.S. Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Das ist eine extrem einseitige und vor allem einzelne Meinung, XXLTom.
     
  11. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Peter Voß?

    - Arrogant (mit Kritikern)
    - selbstherrlich
    - eigene Fehler (zahlreich) gerne anderen zuschiebend
    - der personifizierte Dudelfunk (SWR1, SWR3 usw.)
    - UKW-Überversorgung
    - Politiker in Rekordstärke in den Räten
    - Nachrichten-Fachredaktionen abgebaut
    - Gewinnspiel und Claime in Privatradiomanier ausgebaut.
    - Radio und Fernsehen aus privates Offenbarundmedium genutzt.
    - gesellschaftliche Fragen zur persönlichen Profilierung ausnützend (Forderung nach Muslimen in die Räte unmittelbar vor Amtsende)
    - Wahrheitsliebe eher gering ausgeprägt

    Aber nu isser endlich weg!
     
  12. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Selbst wenn es so wäre, was ich bestreite, muss sie deshalb nicht falsch sein.
     
  13. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Da muß ich Tom ausnahmsweise mal Recht geben! Lieber einen Tag lang Bremen4 als 1 Minute Njoy! Mit Radio hat letzteres nämlich nichts zu tun.
     
  14. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Ich muß mich TSD und XXLFunk auch anschließen. Sowohl NDR2 als auch N-Joy (über die übrigen NDR-Programme kann ich keine Aussage treffen) haben mit einem öffentlich-rechtlichen Unterhaltungsprogramm ungefähr soviel zu tun wie eine Flasche Mineralwasser mit einer Alkoholvergiftung.
    Ich bin ein ausgesprochener Gegner von Fusionen, weil erfahrungsgemäß nur Murks dabei rauskommt. Vor ein paar Jahren noch war ich da anderer Meinung und glaubte auch, es sei das beste, den SR im SWR aufzulösen und RB im NDR. Wenn man aber mal die vergangenen Fusionen reflektiert, haben alle (außer vielleicht den Intendanten selbst) den kürzeren gezogen:

    SWF + SDR = SWR -> vorher zwei anstängie ÖR, heute eine grauenhafte Dudelbude.
    SFB + ORB = RBB -> kann ich mangels Ortskenntnisse nicht viel zu sagen; was ich vom RBB kenne, finde ich fürchterlich.

    Über andere Spekulationen, die in der Vergangenheit schon durch diverse Funkhäuser schlichen, will ich erst gar nicht anfangen.

    @Freiwild:
    Du verwechselst die Intendanz mit der Hörfunkdirektion ;)
     
  15. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Habe jetzt öfter mal via Netz rbb-Info gehört - das gefällt mir gut.
     
  16. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Ist der Radiodirex nicht einer von des Intendanten Gnaden?

    Und was die Selbstherrlichkeit angeht kann nicht einmal der UKW-Chef dem Altintendanten das Wasser reichen.
     
  17. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Der Intendant hat aber mit der programmlichen Gestaltung so gut wie gar nichts zu tun. Wenn bei SWR3 geclaimt, geteast, gesuperhittet und gegewinnspielt wird, liegt dies in erster Linie in der Verantwortung des Programmdirektors und in zweiter Linie in der des Hörfunkdirektors. Dem Intendanten kann das ziemlich egal sein. Schau Dir mal ein Hierarchie-Struktogramm eines öffentlich-rechtlichen Senders an, daraus gehen die Kompetenzen der einzelnen Instanzen recht deutlich hervor.

    Übrigens meinte ich oben in #14 nicht TSD sondern Radiokult (Eure Benutzerbilder sind sich so ähnlich, und ich war zu schnell, sorry!).
     
  18. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Noch mal zu NDR 2:

    Ja, die Musik ist ganz nett, die Rotationsgrösse erträglich, aber: Es werden tagsüber nur Titel gespielt, die in diese "glatte Anmutung" reinpassen; manchmal kommen sie mir wie Soft AC vor.

    Die Moderation ist total steril und vorhersehbar und besteht fast ausschlisslich aus Allgemeinplätzen. Stundenweise ist der Moderator kaum wahrnehmbar und beschränkt sich auf Claims.
    Die paar Beiträge sind extrem kurz. Hörerbeteiligung gibt es nahezu überhaupt nicht.

    Da hat der "Zwerg" Bremen Vier inhaltlich VIEL mehr zu bieten. (Zudem ist die Musik progressiver.)
     
  19. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    BRemen 4 ist IMHO sogar progressiver als N-Joy-Radio, wenn auch bei den Bremern mehr ältere Titel laufen. Aber das Alter des Stücks ist ja nicht entscheidend, sondern die Gesamtanmutung des Programms.
     
  20. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Es bleibt zu hoffen, daß der kommende SWR-Intendant ein bißchen beim Hörfunk (und dort insbesondere bei DASDING und SWR3) aufräumt, wobei ich mir nicht vorstellen kann, daß das passiert. Und so, wie ich den SR einschätze, ist man dort heilfroh, NICHT Teil des SWRs zu sein. Von daher dürfte ein Fusion zwischen SR und SWR vorerst nicht in Frage kommen.
     
  21. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: SWR-Intendant Voß geht

    Hier kann ich Dir nur Recht gegen. N-Joy ist im Übrigen kein CHR- Sender, sondern sowas wie ein Soft R&B based Hot AC.
    1Live und Radio 538 sind beide tausenmal besser positioniert.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen