1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SWR-Sender Linz wird abgeschaltet?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von RadioM1, 07. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. RadioM1

    RadioM1 Gesperrter Benutzer

    Im Gästebuch bei sender-tabelle.de stand folgendes:

    Sender Linz wird abgeschaltet

    LINZ AM RHEIN. Um einen Sendemast in Linz am Rhein am Ginsterhahn streiten sich derzeit der Kreis Neuwied und der Südwestrundfunk (SWR). Der Kreis möchte den Sender, mit dem die Hörer die Programme über Antenne empfangen, weghaben, weil er Probleme bei den anstehenden Renaturierungsmaßnahmen macht. Der Südwestrundfunk verweist auf die hohen Kosten für den Aufbau einer neuen Sendeanlage von rund 100 000 Euro.
    Der Sendemast steht laut Johannes Philipp, Leiter der Frequenz- und Versorgungsplanung beim SWR, schon seit etwa 30 Jahren. Seit einem Jahr liefen nun Verhandlungen mit dem Kreis. „Es gibt Alternativen, aber die sind sehr teuer. Auch angesichts der Gebührendebatte müssen wir uns fragen, ob sich solche Investitionen für rund sieben Prozent der Kunden, die den SWR noch über Antenne empfangen, noch lohnen“, so Philipp. Schließlich hätten die Kunden die Möglichkeit, die Programme des SWR über eine Satellitenschüssel bzw. Kabelanschluss zu empfangen. Was passiert, wenn der SWR bei den Verhandlungen mit dem Kreis keine Einigung erzielen kann, ließ Philipp offen.
    Kreispressesprecher Jürgen Kempenich: „Der Sendemast würde im zweiten Bauabschnitt der Renaturierung des Mündungsbereiches unterspült, was seine Standsicherheit gefährden würde. Außerdem müssten Uferbefestigungen angebracht werden, die jedoch nicht ins Bild einer Renaturierung passen würden. Daher wird derzeit ein neuer Standort gesucht.“ Der SWR sei eingebunden. Für die Hörer solle es durch den neuen Standort keine Änderungen geben: „Reichweite und Qualität des Empfangs sollen gleich bleiben.“
     
  2. MatthiasW.

    MatthiasW. Benutzer

    Mit Verlaub, nicht alles, was auf irgendwelchen Seiten oder Gästebüchern im www alles so rumgeistert und rumgeplappert wird, muß so stimmen. Fakt ist, daß der UKW- Standort Linz enorm wichtig ist für den SWR (zwar weniger zur Versorgung seines eigenen Sendegebietes, aber für weite Teile Nordrhein-Westfalens). Und auf die große Reichweite nach NRW hat man schon zu SWF-Zeiten sehr viel Wert gelegt und da hat sich wohl bis heute beim SWR wenig geändert...
     
  3. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    ...und wieder hat der Fälscher vom Dienst zugeschlagen und aus folgender Meldung der Kölnischen Rundschau eine Riesen-Ente fabriziert...


    SINZIG. Auf die Fernsehzuschauer, die im Bereich Sinzig die ARD noch über Antenne empfangen, könnte in Zukunft Ungemach zukommen. Denn um den betreffenden Sendemast zwischen dem Sinziger Klärwerk und dem Naturschutzgebiet Ahrmündung streiten sich derzeit der Kreis Ahrweiler und der Südwestrundfunk (SWR).
    Der Kreis möchte den Mast gerne weghaben, weil er bei der anstehenden Renaturierung der Ahr unterspült werde und weil zur Sicherung der Standfestigkeit Uferbefestigungen angebracht werden müssten, die nicht ins Bild der laufenden Renaturierung passen würden. Der SWR verweist auf die hohen Kosten für den Aufbau einer neuen Sendeanlage von um die 100 000 Euro.
     
  4. RadioM1

    RadioM1 Gesperrter Benutzer

    Es stand aber so im Gästebuch von Sender-Tabelle.de, ich konnte nicht wissen das die Meldung ursprünglich aus der Kölnischen Rundschau stammte.
     
  5. MatthiasW.

    MatthiasW. Benutzer

    @ RadioM1

    Also sei in Zukunft ein wenig vorsichtiger, wenn Du zitierst, indem Du z.B. auf eine vertrauenswürdige Qellenangabe achtest und nicht alles glaubst. Auch mein Beitrag z.B. von weiter oben erscheint in diesem 'Gästebuch', sogar unter meinem Namen, obwohl ich ihn dort nicht gepostet habe...
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen