1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SWR4-Warum so kompliziert?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiofreund, 09. April 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Man sollte meinen, Regionale Informationen sind für alle interessant. Der SWR versorgt mit seinen vielen Studios in erster Linie nur das 4. Programm. Da sind wir daheim - wer jung ist, muss halt Schlager und Volksmusik hören oder - wie ich - gezielt die Infos einschalten.

    Warum ist die Programmstruktur nur so kompliziert? Hier auf der Baar kann ich gleich sechs Regionalprogramme empfangen: Breisgau, Ortenau, Tübingen, Bodensee, Stuttgart und das neue Schwarzwald-Baar-Heuberg, dass aber kaum einer kennt: Für die Hörzu ist (auf Anfrage) der Anteil bei SWR4 zu klein, um in die Liste der Regionalsender aufgenommen zu werden. Dabei ist der Status von Ortenau oder Hochrhein als Subregionalfenster der selbe. Auch unter swr4.de präsentiert der SWR sein SWR4 SBH ungewohnt zurückhaltend - man muss unter Studio Freiburg suchen.

    Regionalinfos zu einheitlichen Zeiten gibt es nicht. Die Hörzu hat eine differenzierte Darstellung der Regionalprogramme längst aufgegeben, so wie der SWR-Videotext auch. Jedes Regionalstudio scheint neben der festen 16.30 Uhr-Schiene senden zu können, wie's beliebt. Selbst um 12.30 Uhr sendet nicht jedes Studio. Und manchmal kooperieren Regionalstudios, wie z.B. SWR4 Württemberg-Sport von Tübingen und Bodensee.

    Wann welcher Regionalsender sendet - kaum einer blickt durch. Der "einfache" Hörer nennt seinen Lieblingssender einfach Bodenseeradio. Warum kann man die Programmstruktur nicht einfacher und übersichtlicher halten und warum wird eine interessante Südbaden-Sendung dem Rest BaWÜs vorenthalten?
     
  2. @ radio

    @ radio Benutzer

    Was wunderst du dich? Sowas ist doch beim SWR normal. Hör dir doch einfach an was der SWR aus SWR3 gemacht hat! Im Vergleich mit SWF3 ist das doch an Peinlichkeit nicht mehr zu überbieten!! Die Situation auch bei den Regionalprogrammen ist hoffnungslos... Vernünftig wär es ja, anstatt unnötige Metros für SWR Kick-Radio zu produzieren, ein paar Regionalfenster auch in SWR1 einzubauen, genauso wie bei SWR4. Aber das würde ja denken voraussetzen, und das tut beim SWR schon mal gar keiner....
     
  3. Privatradioman

    Privatradioman Benutzer

    Was soll man zum SWR noch sagen?

    Viel zu viele Leute müssen beschäftigt werden. Übersichtliches Programm ist da nicht möglich. Mein Rat: ABSCHALTEN!

    P.S.: Wer liest heute noch Hörzu? Das ist ja wie SWR4 hören...
     
  4. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Der SWR ist einfach noch viel zu sehr von Standort- und Stühlchen-Politik bestimmt.
    Da herrscht doch immer noch ein quasi-Konkurrenzdenken zw. Baden-Baden und Stuttgart.
    Das sieht man doch schon am uneinheitlichen Musikformat zw. der Tagesschiene auf SWR1BW aus Stuttgart und dem Abend/Nachtprogramm auf Baden-Baden.
    Auf die Programme und Mitarbeiter von dort gibt es auf der hp kaum Infos, genau wie auf das Abendprogramm bei SWR4.

    Klickt man bei der SWR4-hp auf R. Tübingen, kommt man auf die eigene, völlig anders designte hp des Studios Tübingen und muss dort erst wieder nach SWR4-Programminhalten suchen.
    Irgendwie unausgegoren, das ganze.

    In meinen Augen war die ganze Fusion ein einziger Flop, ausser für Herrn Teufel, Herrn Beck und ihre Mannschaften. Mit einem gezügelten Sender lässt sich leichter leben als mit zweien.
     
  5. linksdudelts

    linksdudelts Benutzer

    @ Privatradioman

    Da muß ich doch mal einschreiten und fragen, welche Programmzeitschrift ausführlicher über das Radioprogramm berichtet als die Hörzu? Zumal auch noch die Grundidee des Radios im Titel trägt!?

    Die Hörzu mag sein, wie sie will (seit dem Relaunch hübscher), aber für Radiohörer führt kaum ein Weg dran vorbei.
     
  6. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    @radiocat:
    O ja, es gibt wohl viele Lokalpatrioten. Ich habe dem SWR wegen der redaktionellen Ungleichbehandlung der verschiedenen Regionen mal eine kritische Mail geschrieben. Da wird das Sterben eines Tante-Emma-Ladens zu einer Story aufgepuscht, wahrscheinlich weil der Laden in der Stadt des Sendestudios liegt. Gibt es in einer Stadt, die mehr als 20 km vom Studio entfernt liegt, einen tödlichen Unfall, kann das schon ausserhalb des Wahrnehmungsfeldes des zuständigen Redakteurs liegen. Keine Antwort auf die Mail. Gibt es in der Hörerbetreuung nur Mimosen, oder ist der SWR kritische (weil aufmerksam zuhörende?) Hörer nicht gewohnt?

    @privatradiomann
    Wer das Radio als Medium noch halbwegs ernst nimmt, kommt an der Hörzu nicht vorbei. Richtig ist, dass man für die meisten SWR-Programme die Hörzu nicht braucht.
     
  7. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    radiofreund: Auch bei SWR4? Bei SWR3 wird das genauso gemacht. Dort sind auch schon etliche dahintergekommen und machen ihrem Mißmut in Foren Luft. Demnach reagieren sie dort auf krititische Mails gar nicht mehr, freundliche und lobende Mails werden dagegen direkt beantwortet. Es ist sogar die Rede von Mailfiltern für Leute, die einmal kritische Mails schrieben.
     
  8. Privatradioman

    Privatradioman Benutzer

    Okay, okay,

    werde mal eine Ausgabe auf "TV Spielfilm" verzichten und die Hörzu testen. Das letzte mal, das ich die in der Hand hatte, war vor ca. 20 Jahren bei meiner Oma (Gott hab sie selig).



    [Dieser Beitrag wurde von Privatradioman am 11.04.2002 editiert.]
     
  9. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    Liebe Hörzu!

    Krieg ich den Wertcheck über 40€?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen