1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Telefonstummschaltung

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Rösselmann, 26. September 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Guten Abend,

    die Suchfunktion hilft mir nicht weiter (vielleicht fehlt mir der passende Begriff):
    Ich suche eine möglichst einfache Möglichkeit, das Anrufsignal beim Telefon stummzuschalten und zu visualisieren (Blitz, Blinker, Leuchtkette), am besten induktiv.
    Wo bekommt man fertige Einheiten, oder wie kann man sich was basteln?

    Danke für sachdienliche Hinweise!
    Rösselmann
     
  2. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Das hängt in erster Linie von dem Telefon und von der Anschlußart ab.
    Die Klingel stummzuschalten, ist meistens nicht das Problem. Was hast Du für ein Telefon?
     
  3. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Ist ein ISDN-Telefon von TELES, nennt sich "TELESFON", Baujahr 99.
     
  4. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Wenn Du die Möglichkeit hast, auf ein analoges Telefon umzusteigen, solltest Du davon Gebrauch machen. Keine Angst: das funktioniert. Ich habe hier auch ISDN und kein einziges ISDN-Telefon. Eins hat sogar noch eine Wählscheibe und funktioniert tadellos.

    Der Vorteil an den Analog-Telefonen ist vor allem, daß Du noch selber Hand anlegen kannst. Da sind kleinere Eingriffe also recht einfach hinzukriegen.
     
  5. Wilson

    Wilson Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Oder bei Obi? Äh nein, bei Conrad: http://www.conrad.de/goto.php?artikel=921687

    Evtl. billiger als Basteln? Benutze das ebenfalls im Studio (auch wenn die gelbe Lampe der Statussäule vom Hybriden gesteuert blinkt).

    Gruß
    Wilson
     
  6. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Für's Blinken gibt es sogenannte Anschaltrelais mit der Bezeichnung "SAR-1". Da kann man dann ne externe Lampe mit leuchten lassen. ELV hat(te) auch einen Bausatz.
     
  7. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Vielleicht kann man das Signal schon irgendwie in der FRITZ-Box abgreifen?
    Alternativ erinnere ich mich noch an ein Studio, da standen die Apparate auf einer Plattform, die das Rufsignal induktiv aufnahm und dann blinkte. Ist aber ewig her...
     
  8. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Ich habe selbst gerade eine solche Bastelaktion hinter mir und hatte auch das Problem, die interne Klingel abschalten zu können und das Rufsignal auf ein Segment der Signalsäule umzuleiten.

    Das Problem mit der Klingel habe ich dadurch gelöst, daß ich ein analoges Telefon genommen habe, ein Tel 01 LX, so eins: http://www.fernsprecher.com/datenb/details.php?var=197

    Aufschrauben. An die Klingel (schwarzes rundes Plastikding rechts neben der Tastatur) führen zwei Drähte. Einen davon habe ich durchgeschnitten und einen Schalter drangehängt, den ich an der Rückseite des Telefons herausgeführt habe. So läßt sich über den Schalter bestimmen, ob's klingeln soll oder nicht. Klappt super. Das Telefon hat übrigens auch MWV, ist also durchaus brauchbar.

    Für die optische Signalisation habe ich die "Klingelerkennung" von ELV genommen. Soweit ich weiß, gibt es die leider nicht mehr. Das war ein Bausatz, der mal 30 DM gekostet hat. Den Schaltplan dazu habe ich hier, vielleicht hat ja jemand Lust, das Teil nachzubauen.
    Sie hat einen Relaisausgang, den man locker mit 220 V belasten kann. Bei mir sind's nur 24 V, aber es funktioniert: statt des Klingelsignals zieht das Relais und schaltet das, was Du eben als optisches Signal haben möchtest. Allerdings braucht die Schaltung selbst auch Strom, aber das ist ja hinzukriegen.

    Den Tip mit dem eingebauten Schalter im Telefon kann ich Dir aber nur empfehlen.
     
  9. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Danke erstmal an alle für die Tips! Ich habe noch ein altes Ami-Telefon in der Aservatenkammer; das hat sogar einen Stummschalter (ist mir gerade eingefallen). Aber das ELV-Teil nachzubauen ist vielleicht etwas aufwendig.
    Das Neon-Fone von CONRAD scheint mir eine günstige Alternative zu sein.
     
  10. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Aber dafür schweinehäßlich. Finde ich. Das Auge ißt mit ;) Es gibt bei Analogtelefonen auch den Trick, direkt mit einem Kondensator, einer Diode und einem Relais an die Leitung zu gehen. Ist zwar nicht zulässig, aber... Wir verstehen uns.

    Andere Möglichkeit: es gab mal diese externen Klingeln, die man bei der Post mieten oder kaufen konnte, um z.B. einen Hof oder eine Werkstatt mit dem Klingelgeräusch zu beschallen. So ein Teil habe ich hier zu Hause rumliegen. Ist über 30 Jahre alt, geht aber noch. Der Schaltplan ist denkbar einfach:

    o------||------Klingel-------o

    An die beiden o kommt links braun und rechts grün. Der Kondensator hat 1 µF. Ich zwar nicht auswendig, wieviel Spannung diese Klingel frißt, aber stell Dir einfach vor, statt der Klingel wäre da eine Lampe. Billiger geht's nun wirklich nicht.
     
  11. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Und jetzt stell Dir mal vor, so'n Ding mit Lampe gab es von der Post (!) damals tatsächlich, da war das - soweit ich weiß - ein weißer Blitzer und im Bereich "Hilfen für behinderte Menschen" zu finden.

    Zugegebenermaßen, Blitzer ist doof (sind unter Radiomoderatoren eigentlich Epileptiker bekannt? :confused: - Stichwort "Photosensibilität" für die Wissenschafts-Redakteure), aber da sollte sich auch ein anderer Verbraucher ohne Frequenz schalten lassen - vielleicht sogar eine Ampel?

    Grübelnder Gruß, Uli
     
  12. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Mit einem vorgeschalteten Relais geht auch eine Ampel. Oder der Toaster. Oder der Aktenvernichter.

    Blitzer sind in der Tat nicht zu empfehlen, weil die einen echt blind machen können und das schnelle Aufzucken des Strobos einen wirklich erschrecken kann (ich spreche da aus Erfahrung).

    Es gab auch bei Conrad mal einen Blitzer, aber wie Du schon gesagt hast: ein anderer Verbraucher (mit möglichst gleichen Werten) sollte kein Problem sein.


    Edit: ich habe die Klingel gerade mal ausprobiert. Bei anliegendem Klingelsignal liegt auf dem Wecker eine Wechselspannung (!) von etwa 50 V~. Möglicherweise kann man einen Gleichrichter hintendranhängen, der dann ein Relais füttert. Das kann ich hier mangels Bauteile nicht ausprobieren, aber auf einen Versuch käme es man an. Diese Klingeln gibt's immer mal wieder im Auktionshaus Deines Vertrauens oder mit etwas Glück auch bei Omma auf dem Dachboden in einer alten Krusch-Kiste.
     
  13. Hinztriller

    Hinztriller Benutzer

  14. RadioChris

    RadioChris Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    ... und hier der Anschlußplan. Da ist auch nur ein Gleichrichter und eine Diode drin. Dafür ist das Teil ziemlich teuer....
     

    Anhänge:

  15. c.rothe

    c.rothe Benutzer

  16. Morrison

    Morrison Gesperrter Benutzer

    AW: Telefonstummschaltung

    Also; die Firma Schrack Seconet (arbeitete ehemals mit Erricson und Kapsch zusammen) bietet Dir eine Reihe von Analog und Digitaltelefonen. Du hast hier die "wunderbare" Funktion das du eine sogenannte "VCI" Visual Call In Funktion hast, du kannst das Klingeln abschalten und dafür eine Lampe (Niedervolt 12 - 24V) direkt an einen eigenen Lampenanschluss einschleifen. Du kannst sogar die Blinkintervallzeit einstellen oder ob die Lampe nur Implusartig leuchten soll, ob diese Telefone noch produziert werden, kann ich Dir aber leider nicht sagen, jedoch hab ich einen Bekannten der für Schrack arbeitet; Ich werd den mal einfach fragen!

    Schönes Wochenende Euch allen!

    Gabriel
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen