1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tod von 208-Luxembourg-Jock Dave Christian

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von stefan kramerowski, 14. Juli 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Via Mike Knight kam die traurige Nachricht vom Tod des legendären 208-Deejays Dave Christian. Der in den 70ern auf der "Station of the stars" sehr aktive Jock starb in der Nacht zum 9. Juli.
    Dave Christian war eine Zeit lang übrigens auch im deutschsprachigen Dienst von RTL zu hören, ich erinnere mich noch recht gut an seine dort präsentierte "Stunde der Hits".
     
  2. U87

    U87 Benutzer

    AW: Tod von 208 Luxembourg-Jock Dave Christian

    Sehr schade ! Mein Beileid an seine Familie und Freunde...

    Die Sendung im deutschen Programm von Radio Luxemburg hieß allerdings "Dave Christian Show". Sie lief unter der Rubrik "RTL - Stunde der Hits" (immer 14 Uhr) Nach dem Opener von Apollo 100 - Matthew and Son spielte Dave dann noch ein Jingle aus dem englischen Programm. Eine weitere Sendung im deutschen Programm war "Soundcheck" am Samstagabend in Co-Moderation mit Felix Parbs. Opener: Eine geschnittene Version von Phil Lynnot / The Yellow Pearl. Feines Radio damals !
     
  3. AW: Tod von 208 Luxembourg-Jock Dave Christian

    ...an das ich mich als Jinglefreak natürlich gut erinnere. Es war das Jingle mit dem Big Ben-Läuten, das immer schneller wird und in einer Explosion mündet :) Das setzte Dave in der Tat auch schon in den 70ern bei 208 ein. Wie lang lief denn seine deutschsprachige Sendung?

    EXCURS: Übrigens, was viele nicht wissen: Die meisten der Jingles, die das deutsche RTL einsetzte, waren vom englischen (z.B. das stündliche Nachrichtenjingle) oder französischen Dienst (z.b das mit dem Düsenjet oder das mit dem Whoopee) geborgt. Es gab gar nicht allzu viel deutsche Jingles, eigentlich nur die vom Peter Orloff-Orchester eingesungenen (z.B. "Musik von RTL") und die lustigen Liedchen, wie das auch auf Schallplatte veröffentlichte "Radio Luxemburg wünscht guten Morrrrrrgen" ;)
     
  4. AW: Tod von 208-Luxembourg-Jock Dave Christian

    Einige weitere Infos zum Tod von Dave Christian erreichten mich via Hans Knot:

    Also in this issue sad news as I got the next e mail sent by Alan Bailey: ‘It is with deep regret that I have to tell you all that my good friend Dave Christian passed away this morning. This is from Dave's Daughter Karen (the family name was Crockford) ‘My dad passed away at 0945 this morning. He had internal bleeding, that caused his organs to shut down. It was fast, but peaceful and his heart faded away at 0945. He was born in 1949 and christened as David Crockford. ‘

    Dave Christian had joined Radio Luxembourg in September 1968 and worked from London for the first few months before coming to the Grand Duchy permanently. He gained fame as one of the DJs of the ‘Station of the stars’ during the 1970s and worked for the German and Dutch services of Radio Luxembourg.
     
  5. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Tod von 208-Luxembourg-Jock Dave Christian

    Und Dave Christian wollte eigentlich Offshore Radio machen, als er in England eintraf, waren aber alle Sender aus dem Äther - auch das verbliebene Caroline von zwei Schiffen wurde in der Nacht zum 3. März 1968 wegen ausstehender Bevorratungskosten von der Tenderfirma Wijsmueller aufgebracht... so kam er zu RTL.
    Schade, er war damals eine junge, treibende, frische Stimme...

    Hier einer seiner begnadeten ID-Jingles:
    http://www.sendspace.com/file/awdskl
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen