1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tonaufnahmen für Filme

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von hanami, 17. April 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hanami

    hanami Benutzer

    Hallo!

    Ich habe ein Rode NTG-3 und ein Problem. Wenn ich für Filme damit Tonaufnahmen mache, kommt der Ton nur auf einen Kanal, da das Micro kein Stereo kann.
    Muss ich später den Kanal per Software verdoppeln? Oder gibt es eine Hardware-Lösung? Z.B. einen Y-Stecker, um noch noch ein Kabel an den anderen Eingang des Geräts zu stecken?
    Eigentlich wäre mir ein zweiter getrennter Kanal noch lieber, z.B. mit einem zweiten Micro. Aber dann habe ich Schwierigkeiten mit dem Windschutz. Kann mir jemand raten? Ich würde das Rode-Micro gerne retten, mir also nicht einfach ein neues Stereo-Micro kaufen.

    Vielen Dank!
     
  2. TheYouth

    TheYouth Benutzer

    AW: Tonaufnahmen für Filme

    Hallo!

    Ich bin selber ab und zu als Kameraassistent unterwegs und kann dir daher sagen wie es normalerweise ist: Auf der Kamera hast du ein Atmomikrofon welches einen Kanal belegt. Deine Tonangel belegt dann den anderen Kanal der dann noch übrig ist.
    Hast du nur ein Mikrofon belegt es auch nur einen Kanal. Wenn du unbedingt doppeln musst, dann später im Schnitt.
    Das NTG-3 ist ein Richtrohrmikrofon. Soetwas benutzt man also überwiegend an einer Tonangel oder für Interviews und nur selten als Atmomikrofon auf einer Kamera.

    Was hast du denn generell mit dem NTG-3 vor?
     
  3. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Tonaufnahmen für Filme

    Du musst die Tonspur im Schnitt hinterher "Centern" ... beim Avid geht das beispielsweis im Tonmischer, unterhalb der Fader, den gewünschten Kanal auf "MID" setzen.

    Es kommt drauf an was für einen Tonrekorder der Kameramann dort auf der Schulter trägt :p Ist es eine alte Betcam-SP oder auch noch eine DigiBeta 707/709 (oder auch ne Beta-SX... jedenfalls ein älteres Modell oder alle Mini-DVs) dann hast du zwei Tonspuren, sprich auf deinem !Stereo!Mischer Links/Rechts. Ist es eine neure Kamera (bsp.Sony DigiBeta 970) gibt es 4 Tonspuren.
    Die reguläre Belegung mit getrennten Tonspuren, Stereo 4-Kanal-Mischer (bsp. SQN 4-S oder Sound Device 442...)
    Kanal 1 (auf dem Mischer Links) Anstecker (können auch mehrere sein)
    Kanal 2 (Mischer Rechts) Angel
    Kanal 3+4 Atmo (gedoppelt) ... direkt von der Kamera.

    So hat der Schnitt die Möglichkeit sich die Spuren auszuwählen.

    Gibt es Situationen wo nur geangelt wird oder nur ein Anstecker im Spiel ist (oder ein Mono-Mischer auf der Kamera hängt) würde ich das auf Kanal 1 legen, die Kamera- Atmo immer auf Kanal 2.

    Vorrausetzung zum trennen der Tonspuren ist natürlich ein Stereo-Mischer.

    Gehst du direkt auf die Kamera, so kann man sich das dort dann ja seperat zusammenpuzzeln.
     
  4. hanami

    hanami Benutzer

    AW: Tonaufnahmen für Filme

    Vielen Dank euch beiden für die professionelle Auskunft. Ich hätte vorher sagen sollen, dass es sich nur um semiprofessionelle Videoaufnahmen für ein Sprachprogramm handelt. Daher sind die Atmos nicht so wichtig, sondern die klare Sprache, insbesondere bei Außenaufnahmen. Die Atmo darf auf keinen Fall in den Vordergrund.
    Die Idee ist aber ganz gut, die Sprachaufnahme mit der Atmo der Kamera zu hinterlegen. Es darf aber auch nicht sein, dass ich die Sprache nur auf der linken und die Atmo auf dem rechten Ohr höre. Das muss ich also mit der Software (Mac/Soundtrack Pro) regeln? Oder eben doch ein Stereo-Mikro kaufen? Wie wäre z.B. Rode NT-4? Gibt es dafür aber einen so tollen Windschutz wie für das Richtmikro von Rode? Ich recherchiere mir die Finger wund, kann aber nichts finden.

    Gruss aus Japan
    Hanami
     
  5. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    AW: Tonaufnahmen für Filme

    Genau... klick dich mal durch wie du die pseudo "Stereo-Spur" in eine gecenterte (Mono) Spur bekommst. Die Suche sollte also in deiner Software losgehen....

    Wenn es dir um saubere O-Töne geht auf KEINEN Fall! Mit einem Stereo-Mikro holst du dir in dem Fall alles ran, aber keinen sauberen O-Ton. Also vergiss das Stereo-Mikro lieber ganz schnell.
     
  6. hanami

    hanami Benutzer

    AW: Tonaufnahmen für Filme

    Vielen Dank für die Hinweise.
    Noch eine Zusatzfrage. Vielleicht kann mir auch da jemand einen Tipp geben.
    Wenn ich das Mono-Mikrofon anschließe, habe ich natürlich auf dem Kopfhörer nur auf dem linken oder rechten Ohr einen Ton. Auf dem anderen ein Rauschen. Mit der Zeit geht das ziemlich auf den Geist. Es stört mich total. Gibt es da eine Abhilfe? Mein Aufnahmegerät (Sony PCD D-50) lässt nicht zu, den Ton zu zentrieren. Gibt es einen Trick, das zu umgehen?
    Dank im Voraus
     
  7. MungoHH

    MungoHH Benutzer

    AW: Tonaufnahmen für Filme

    Du kannst einen Adapter verwenden, der nur den einen Kanal weiterleitet und auf beide Ohrmuscheln verteilt. So etwas gibt es leider nicht zu kaufen, da müsste man selbst löten oder löten lassen. Materialkosten ca. 8 Euro.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen