1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Radiofreak11, 05. November 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Radiofreak11

    Radiofreak11 Benutzer

    Uelzen. Wie die AZ berichtet, wird es beim Castor-Transport, der auch durch das Sendegebiet von Radio ZuSa führt, wieder zu einer Sondersendung einer Bürgerfunkgruppe kommen.
    (siehe http://www.az-online.de/uelzenliste/00_20101105010034_Protest_ueber_den_Aether.html)
    Bereits in den Vorjahren gab es bei dem Sender genau wegen der Brisanz der Thematik und der Unausgewogenheit der Bürger am Live-Mikrofon aber schon einmal ganz großen Ärger: Über UKW wurde aufgerufen, die Polizei zu schlagen!
    Warum ist bei diesem Sender niemand in der Lage, neutral über das Thema zu berichten?
    Eigentlich wäre das Thema doch ein Beitrag, der von den Profis der Redaktion des Lokalsenders zu meistern ist und nicht von Laien.
     
  2. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Ich nehme an, Du redest vom Radio Freies Wendland, das die Frequenzen von ZuSa zur Verfügung gestellt bekommen hat. Auch, wenn einige der Mods sicher nach Laien klangen, war das am vergangenen Wochenende insgesamt das mit Abstand beste in der ganzen Region empfangbare Programm, mit vielfältiger Musikauswahl, größtenteils sogar ziemlich gut gemachten Wortstrecken, und natürlich ausführlichen Infos zum Widerstand. Über weite Strecken deutlich besser als viele Campusradios. Du hast schon recht, wär eigentlich Aufgabe des NDR gewesen, aber lassen wir das.
    Gibts zu diesem Aufruf, die Polizei zu schlagen, irgendeine Quelle?
     
  3. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Du redest doch wohl nicht über das armselige Bürgerfunk-Gestammel von linken Gruppen, das ich ebenfalls via Internetstream gehört habe, oder?
     
  4. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Ich habs nicht durchgehend gehört, aber wenns lief war ich meinen Erwartungen gegenüber positiv überrascht. Und inhaltlich-musikalisch besser als der Rest in der Region zu sein, ist ja eh kein Kunststück.
    Ob das linke Gruppen waren oder nicht ließ sich nicht heraushören, da keine Angaben gemacht wurden, die darauf hätten schließen lassen können.
     
  5. ndr_2de

    ndr_2de Gesperrter Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Das was du als "Bürgerfunk-Gestammel" bezeichnest ist mir tausendmal lieber als das verlogene Palaber der Atomlobby und der ihr hörigen Bundesregierung. Bis auf wenige Ausnahmen hat sich die Polizei diesmal zurückgehalten und nicht wie in Stuttgart draufgeknüppelt. Wir wollen diesen Atomdreck hier oben nicht; bezeichnenderweise weigert man sich in Bayern und BaWü zur prüfen, ob es dort geeignete Standorte für ein Lager für diesen Atomdreck gibt.
     
  6. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    wäre ja noch schöner, wenn der Freistaat auch mit einem haufen Müll zugeschüttet würde. Womöglich noch im wunderschönen bayrischen Wald. Ne, ne....der Dreck soll mal schön da oben bleiben. Passt da auch radiotechnich besser hin. Weil da gibts Sender wie NDR 2, da kommt der Dreck auch aus dem Radio und dagegen hast du ja scheinbar nichts....
     
  7. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Eben, wenn bei uns das Radio schon nicht mehr aktiv ist, nehmen wir gern den Castor. Allemal besser als Holger Ponik.
     
  8. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Hui... ein Wendländer? Castor-Gegner? Aktivist? Systemkritiker? Niedersachsen ist sooooo groß. Da ist auch ein kleiner Platz für ein hübsches Endlager.
     
  9. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Seltsame Gleichsetzung, Castor-Gegner = Systemkritiker, die du da implizierst, und ich hoffe, du meinst den Beitrag ironisch. Die Systemfeinde sitzen schließlich in der Bundesregierung.
     
  10. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Es ist ja icht nur Niedersachsen betroffen, denn dieser Salzstock reicht unter die elbe durch auch nach Brandenburg rein.
    Und warum sollte man nicht in Bayern nach einem Standort für ein Atommüllendlager suchen? Wo ist schließlich das erste Atomkraftwerk in Betrieb gegangen, und wo stehen die meisten davon? Also, ...!
     
  11. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Hui - hier entwickelt sich ja ne ideologische Diskussion zum Thema Atomkraft.

    Möchte nur rein reichen, dass manche in ihrem Anti-Atom Wahn auch meinen Straftaten begehen oder dazu aufrufen zu können. So ist es eben, wenn man eine höhere Moral- oder Rechtinstanz oder sonst was auf seiner Seite zu haben glaubt.

    Menschen mit diesem Tick haben in den 80ger gegen Mutlangen und Nachrüstung demonstriert, sitzen heute an den Haaren ergraut mit bebenden Unterlippen und gespielter Empörung in Talkshows und diese Spezies findet man eben auch im Wendland und vor dem Stuttgarter Hauptbahnhof.
     
  12. legasthenix

    legasthenix Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Eine Tages wird Bundeskanzler Trittin die tausende Windmühlen umpolen und damit die drohenden Atomwolken aus dem Ausland einfach wegpusten. Deutschland geht innovativen Zeiten entgegen!
     
  13. Platten-Ratte

    Platten-Ratte Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    "Eine Tages wird Bundeskanzler Trittin die tausende Windmühlen umpolen und damit die drohenden Atomwolken aus dem Ausland einfach wegpusten. "

    Mit aus dem Ausland eingekauftem Atomstrom. :D
     
  14. ToWa

    ToWa Gesperrter Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Ulkig. Ich dachte immer, so Leute mit dieser Meinung gibt es nur im heise-Forum. :wall:
     
  15. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    ahö.... Generaldebatte... :D


    gut erkannt! :) - und die Eingangsfrage gleich mal irgendwie mit erschlagen...

    § xy Presserecht, Staatsschutz, Einschränkung der Meinungsfreiheit usw usw.

    Der Rest wird jetzt das Übliche Hin- und Her zwischen emotionalen und rationalen Menschen. Die E´s haben Gefühle, hier meist Angst, im Vordergrund, die R´s wollen primär Geld verdienen.

    Motto der Grünen "Mama, ich hab Angst!", Motto der FDP "Ich Chef, Du nix!", dazwischen noch all die Zwischentöne, politisch und emotional - alles wie immer. Im Moment hat das gesellschaftliche Gesamtklima wieder mehr Angst bekommen. Atom & co ist dafür ein hervorragendes Verstärkungsmittel.
     
  16. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Systemkritik ist heute wesentlich notwendiger als Castor-Demos! Man muss das Problem mal an der Wurzel packen...
     
  17. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf


    Wenn hier die Achziger nochmal ausgepackt werden kann ich mir dann doch einen weiteren Kommentar zur Generaldebatte nicht verkneifen. Es war doch damals so, dass die Fronten klar waren, auf der einen Seite zottelige grüne Technologieskeptiker, auf der anderen die Industrie. Das sieht doch inzwischen bei diesem Thema ganz anders aus. Da stehen auf der einen Seite (wie immer) die Linken, dazu das Bürgertum, die Wirtschaft, die Bauern, die Liberalen, die Kirchen, neuerdings sogar die Polizei und Teile der CDU, und auf der anderen stehen Merkel und vier Konzernbosse beim Schnaps trinken, und merken gar nicht, dass sie sich gesellschaftlich völlig isoliert haben. Systemkritik, lieber radiocat, ist hier eher unangebracht, wo der Angriff auf die Wirtschaftsverfassung basierend auf Marktwirtschaft und Wettbewerb von einer kleinen Klüngelrunde ausgeht.
     
  18. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Eine spannende Frage, wie klein, bzw. groß die Gruppe der Befürworter der Kernenergie - inzwischen - ist. Die "gesamtgesellschaftliche Grundhaltung" mag sich über die Jahre verschoben haben, aber nur fünf Einzelpersonen gegen Willi, Theo, oder den Rest der Welt? In diesem thread bin ich jetzt auf die Meinung von "towa" gespannt. ;) ...
     
  19. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Naja, auf der einen Seite haben wir sicherlich eine deutliche gesellschaftliche Mehrheit, die den Ausstieg befürwortet, wobei sich darunter gewiss viel diffuse Angst findet. Auf der anderen Seite aber herrscht bei den Atom-Befürwortern immer noch häufig die Auffassung, Atomstrom wäre billig und ohne würden die Lichter ausgehen. Da hilft nur Aufklärung, dass das Gegenteil der Fall ist. Wenn die Leute verstehen, dass Atomstrom ausgesprochen teuer ist, wir zum Erreichen der Klimaschutzziele und der Sicherstellung der Energieversorgung ohnehin nicht um den Ausstieg rumkommen, und wir aber umso besser dastehen, je eher wir damit anfangen, bleiben am Ende eigentlich nur noch jene, die unmittelbar an der Kernenergie verdienen, und die Fortschrittsfeinde aus der Union und der FDP, die sich ganz gern an steinzeitliche Technologien kuscheln und auch mit heller Freude das Internet ausdrucken.
     
  20. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Sehr lustige Gehirnwäsche - netter Versuch. ABER: dass Kernkraft der Erreichung von Kilimaschutzzielen im Wege steht, entspringt nur deiner Fantasie - oder einem Parteiprogramm der Grünen. Ich bin gegen Atomkraft, bin aber der Meinung, dass propagandistische Lügen nicht weiterhelfen.
    Deine verqueren Thesen zur Migrations-Problematik setzten sich auch bei diesem Thema nahtlos fort.
    Kleiner Nachtrag: rechtfertigen eigentlich - deiner Meinung nach - gewalttätige Aktionen wie z.B. "Schottern" die Durchsetzung von Anti-Castor Positionen?
     
  21. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Was denn für verquere Thesen zur Migrationsproblematik? Könntest du da konkreter werden?

    Ebenso hätte ich gern begründet, inwiefern das eine propagandistische Lüge sein soll. Welchen Beitrag leistet denn Kernenergie zum Klimaschutz? Ich würde dich bitten, dir mal ein wenig die Strukturen auf dem Energiemarkt anzuschauen, dann wirst du recht schnell erkennen, dass Kernkraftwerke gerade den Ausbau der erneuerbaren blockieren, und btw: Zu echten Marktpreisen wäre überhaupt kein AKW betreibbar.

    Wieso fragst du mich zu den Schotterern? Die hatten ironischerweise letztlich den Vorteil, dass die Polizei genau wusste, wo sie härter zur Sache gehen musste, führte zu dem Effekt, dass abseits von Metzingen alles friedlich geblieben ist. Der Erfolg dieser Initiative war darüber hinaus am Ende dann aber doch überschaubar, um nicht zu sagen: Ein Schuss in den Ofen.
     
  22. mediascanner

    mediascanner Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Das ist wieder eine neue unbegründete Aussage deinerseits - wahrscheinlich wieder aus dem Parteiprogramm einer grünen Ein-Themen-Partei :). Niedlich.
    Aber ich bitte dich uns mal die Strukturen des Energiemarktes und deine lustigen Atomkraft-Lobby-Verschwörungstheorien aufzuzeigen - oder soll ich gleich mal auf der HP der GRÜNEN nachschauen?

    Gewalt: Das kriminelle "Schottern" war also eine - wie du es nennst - "Inititive", die überschaubar war? Willst du uns durch diese Verharmlosung sagen, dass kriminelle Akte zur Erreichung eines Ziels legitim und nicht verurteilenswert sind? Aber du hast dich sicherlich nur vertippt.
     
  23. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Könntest du jetzt vielleicht noch erklären, inwieweit es sich hier um eine Verschwörungstheorie handelt? Anders gefragt: Wie stellst du dir denn das mit dem Erreichen der Klimaschutzziele so vor? Willst du die Welt mit AKW zustellen? Und würde damit das Problem gelöst werden, bei enormen Wirkungsgraden knapp über 30%? Ist dir der Begriff Oligopol bekannt? Externalität? Sorry, ich möchte dich hier nicht unnötig mit Fachbegriffen behelligen, eine substanielles Auseinandersetzung statt Verweisen auf vermeintliche Anti-Atom-Lobbys steht nach der Niedlichkeitsthese wohl kaum in Aussicht. Ein Beleg für meine "verqueren Migrationsthesen" steht ja immerhin auch noch aus.

    Zum letzten Absatz: Kannst du lesen? Oder wie kommst du auf diese Unterstellung? Wo hab ich was womit verharmlost? Willst du hier nur ein bisschen rumtröten oder diskutieren?
     
  24. Funkgeist

    Funkgeist Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    tja, was ist stärker - Geld oder viele Menschen ? Und wie verhält sich die Rechtsordnung / Justiz dazu ? Interessante Fragen...
     
  25. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Tun sie es morgen wieder? Lokalsender rief zur Schlägerei mit der Polizei auf

    Da die ja inzwischen viele Menschen und Geld gegen sich haben, wird das vermutlich nicht mehr lange so weitergehen.
    Die Justiz scheint da auch keine große Lust mehr drauf zu haben, die Polizei war ja inzwischen überwiegend auffällig entspannt unterwegs.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen