1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ultramizer Pro DSP1424P vs. Pro DSP1400P

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Wissen ist Macht, 24. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Wissen ist Macht

    Wissen ist Macht Benutzer

    Hallo in die Runde!

    Da hier sicherlich schon mehrfach festgestellt wurde, dass der ULTRA-DYNE PRO DSP9024 von Behringer keine guten Dienste leistet ist hier meine Frage:
    - Welche Soundprozessoren sind überhaupt noch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich?

    Da überhaupt nur Behringer in meiner Preisklasse liegt, hab' ich mir mal zwei angeschaut:

    - ULTRAMIZER PRO DSP1400P
    (http://www.behringer.com/DSP1400P/index.cfm?lang=ger)

    - ULTRAMIZER PRO DSP1424P
    (http://www.behringer.com/DSP1424P/index.cfm?lang=ger)

    Letzteres ist die überarbeitete (?) Version des Vorgängers. Da die beiden Teilchen preislich in der selben Klasse liegen, und man bei Behringer nie richtig weiß, was man in der Hand hat:
    Hat jemand Erfahrungen mit einem oder beiden Geräten, und würde diese mir mittteilen? :)

    Danke im Vorraus.
     
  2. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    Auch, wenn mich die Technik-Profis dafür lynchen werden:
    Mit dem DSP 1400 P komme ich wunderbar zurecht!
    Ich finde es offen gestanden immer etwas merkwürdig, wenn solche Geräte hier mit dem OPTIMOD von Orban verglichen werden!
    Wenn ich mir nur einen VW Polo leiste, kann ich damit sehr zufrieden sein und beschwere mich nicht, daß ich auf der BAB von einem Carrera GT 2 stehen gelassen werde!
     
  3. yps77

    yps77 Benutzer

    Ich hatte den 1400er mal ne Zeitlang zuhause, gehörte einem Freund. Ich hab vergeblich versucht, dem ein Programm beizubringen, in dem er nicht übertrieben pumpt und dementsprechend grausam klingt.

    Vielleicht hab ich mich nur nicht lange genug mit dem beschäftigt, aber irgendwie hatte ich den Eindruck, der ist nur darauf ausgerichtet, so richtig fetten Sound bei gleichbleibendem Pegel - also zu Lasten der Dynamik - zu machen, und sonst nix.

    Rösselmann: Was die Sache mit dem Optimod-Vergleich angeht: Das Problem an den Studio-Geräten ist halt, dass sie nicht für den Runkfunkeinsatz gedacht sind und deshalb kein MPX-Limiting, also Hubbegrenzung, machen. Selbst mit einem Mehrband-Limiter (wie dem besagten 9024) ist es nur sehr schwer hinzukriegen, ein "sauberes" (legales) Signal zu erzeugen.

    Insofern hinkt dein Vergleich etwas. Stell dir vor, dein Polo sei ein Mofa, ohne Zulassung für die Autobahn. Dann stimmt es wieder. Sendeprozessoren müssen nicht zwangsläufig von Orban sein - aber sie müssen für ihren Zweck geschaffen sein. Alles andere ist Murks. Traurig aber wahr.

    WiM: Den billigsten _Sender_prozessor, den ich kenne (man korrigiere mich, wenn es nicht stimmt), ist der TC DBMAX, kostet um die 3000 Euro, und vom Sound sind die meisten wohl auch nicht so begeistert. Aber das ist wieder Ansichts- und Abwägungssache. Immernoch furchtbar viel Geld, aber es ist halt leider so, dass der Markt für Radio-Soundprozessoren ein sehr kleiner ist, und bei der relativ geringen abgesetzten Stückzahl wiegen die Entwicklungskosten im VK-Preis umso schwerer. Abgesehen, dass es bei der Handvoll brauchbarer Hersteller eh keine richtige, preisdrückende Konkurrenz gibt.

    yps
     
  4. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    @yps 77: Ich denke, daß Behringer-Anwender auch keines der Geräte als Sendeprozessor gebrauchen möchten, es sei denn, sie betreiben einen Piratensender. Und dann ist´s eh wurscht-:)
    Ich habe hier durchaus eine Einstellung gefunden, die einen satten Sound bei wenig Pumpen erzeugt.
    Aber mit meinen hardrockgeschädigten Ohren habe ich sicher auch nicht das absolute Gehör.
     
  5. TheSpirit

    TheSpirit Benutzer

    Ich habe das ganze mal mit einem Orban 8101 b dahinter ausprobiert. Das klang richtig ordentlich und die ITU Werte hat man auch eingehalten.

    Der Ultramizer kommt einem digitalen Orban, richtig eingestellt natürlich, sehr nahe!
     
  6. Wissen ist Macht

    Wissen ist Macht Benutzer

    Danke für die vielen Antworten! :)

    Könnte jemand evtl. mal ein Soundfile, welches mit einem der beiden Processoren komprimiert wurde, hier hochladen?

    Herzlichen Dank.
    :cool:
     
  7. processorfreak

    processorfreak Benutzer

    Hallo,den einzigen wirklich günstigen Sendeprocessor den ich von Behringer empfehlen kann ist der analoge Combinator (4 Band) den es leider neu nicht mehr gibt.Aber auf E-Bay wird noch ab und zu ein gebrauchter für ca. 600 Euro angeboten.Und das ist wirklich ein Top-Preis für diesen tollen Processor! Gruß Processorfreak
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen