1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von ck261185, 14. Oktober 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ck261185

    ck261185 Benutzer

    Hallo Zusammen,

    vor einigen Tagen hatte ich zum ersten Mal 2 Mikrofone parallel im Einsatz. Der fahrende Moderator sprach in ein T-Bone SC 450, der Co-Moderator hatte ein T-Bone SC 400 vor sich. Zum Zeitpunkt der Doppelmoderation, d.h. als beide Mikros "scharf" geschalten waren und gesprochen wurde, hatte ich beim SC 450 einen sonst (Einzelmoderation) nicht vorhandenen Raumklang in der Stimme. Vermutlich liegt das daran das die Stimme aktiv über das SC 450, jedoch passiv bzw. immerhin minimal über das Mikrofon des Co-Moderators SC 400 aufgefangen wurde. Liege ich soweit richtig? Komischerweise kam die Stimme des SC 400 sauber und ohne jegliche "Störgeräusche" an... Wie kann ich vorgehen? Hilft eine Verbesserung der Raumakkustik?!

    Vielen Dank vorab!

    Gruß Chris
     
  2. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    dira hat mir Anfang des Jahres auf eine ähnliche Frage hin einen guten Tipp gegeben; auch in deinem Fall tippe ich auf die Raumakustik und nicht auf die verschiedenen Mikrofone.

    Wie sitzen die beiden Moderatoren denn zueinander und wo sprechen sie hin?

    Gruß, Uli
     
  3. ck261185

    ck261185 Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Sitzen/Stehen sich gegenüber - Entfernung ca. 1,5 Meter.
     
  4. ck261185

    ck261185 Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Komisch ist das das Gästemikro perfekt klingt und nur das des fahrenden Mods "hallt"...
     
  5. dea

    dea Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Ein falsch gestecktes Kabel, ein falsch gedrückter Schalter - manchmal können
    einem im Setup die einfachsten Fehler die Nerven rauben, ohne dass man sie
    gleich erkennt.
    Kannst du sicher sagen, dass es nicht zu einer Rückkopplung des einen
    Mikrofonsignals über Audiowege kommt, zum Beispiel über Sidechain- oder PFL-
    Funktionen?
     
  6. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Hm. Schwierig. [​IMG]

    Mein erster Blick würde ja nun in Richtung Pult gehen, Stichwort: Gain-Poti.

    Sind noch andere Geräte im Signalweg, bevor die beiden Mikrofone im Pult eine Summe bilden (Kompressor etc., entweder direkt oder im Insert)?

    Ansonsten würde ich auf einen messbaren Unterschied zwischen den beiden Mikrofonen tippen, aber bei diesen technischen Daten müssen andere ran:

    • SC400: "Empfindlichkeit: -38dB, +/- 2dB"

    • SC450: "Empfindlichkeit: 18 mV/Pa -37+/-2dB (0 dB=1V/Pa 1000 Hz)"
    Sorry & Gruß, Uli :(
     
  7. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Zuallererst solltest Du mal die beiden Mikrofone tauschen, ohne sonstwas zu verändern. Wandert der Effekt mit?


    Gruß TSD
     
  8. ck261185

    ck261185 Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Also das "Mainmic" bei dem es die Probleme gibt läuft noch in einen DBX Kompressor, das andere geht direkt ins Pult. Muss aber immer betonen das es Problem nicht gibt, wenn ich nur mit dem Mainmic Sendung fahre.
     
  9. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Folgender Test:
    Obwohl du allein am Sendeplatz bist (kein Gast), ziehe beide Mikrofone auf.
    PANne deins nach links, das Gast-Mikro auf rechts.
    Versuche, dich im Kopfhörer nur auf links zu konzentrieren (das rechte Signal ist eh schwächer): Raumklang links? Verschwindet der, wenn du das Gastmikro runterziehst?

    Versuch mal auf diese Weise, das Problem einzugrenzen.

    Gruß, Uli
     
  10. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Das kriegen wir später. Hast Du die Mikrofone ausgetauscht?


    Gruß TSD
     
  11. ck261185

    ck261185 Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Zum Austausch komme ich heute leider nicht mehr, aber meint ihr wirklich davon kann man etwas ableiten obwohl die Mics nahezu identisch sind!?
     
  12. dira

    dira Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Da zieht vermutlich der Kompressor den Raumklang vom Studiogast mit hoch.
     
  13. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Das sehe ich ähnlich, wollte aber zunächst einen wie auch immer gearteten Einfluß der Mikrofone selbst ausschließen. Tja... :rolleyes:


    Gruß TSD
     
  14. ck261185

    ck261185 Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    D.h. wenn es bei einer Einzelmoderation ohne Halleffekt funktioniert könnte ich das Ganze auch ohne Optimierung der Raumakkustik hinkriegen indem ich die Settings des Kompressors bei Doppelmoderation überarbeite? Sehe ich das richtig?!
     
  15. dreadrock

    dreadrock Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    wenn der Moderator laut in sein Mic spricht und der Kompressor
    das dann runter zieht, dann geht es ungedämpft ins Gästemikro.

    Mein Tipp wäre entweder ein 2.Kompressor für den Gast und dann beide
    in Stereolink laufen lassen, oder versuch mal den Kompressor komplett
    auf Bypass laufen zu lassen, damit ist das Lautstärkeverhältniss bei beiden
    Mikros gleich
     
  16. dea

    dea Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    :confused:
    Also er spricht in das eine Mikrofon und aus dem anderen kommt es wieder
    heraus?
    Technik, die begeistert!!!

    Nachdem dira scheinbar erfolgreich aus den wirren Angaben des Fragenden die Ursache
    des "Problems" herausdestilliert hat und der Fragende wohl selbst erkannte,
    dass er weder genau weiss, was ein Kompressor ist noch wie dieser zu handhaben
    ist, kommt dein Tipp natürlich richtig klasse daher.


    Es müsste allerdings am einfachsten und logischsten sein, die Regelparameter
    für zwei sehr ähnliche Mikrofone erstmal gleichzusetzen und nachzujustieren,
    wenn nötig.
    Offensichtlich liegt dem Verhältnis des Fragestellers zu seiner Technik aber
    tatsächlich erhebliches Unwissen zugrunde oder aber die Ursache ist immernoch
    nicht gefunden.
    Also bitte noch ein paar Blicke in eure Glaskugeln und aufschreiben, was sie
    sagt - keine Gute-Nacht-Geschichte ist unterhaltsamer.
     
  17. dreadrock

    dreadrock Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    um es mit den Worten des Herren zu sagen:

    AMEN
     
  18. voive

    voive Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Hi Chris,

    hatten beide Moderatoren Kopfhörer auf?

    Wenn die zu laut sind, gibt es schnell Rückkopplungen,
    vor allem bei offenen Kopfhörern.

    Grüße,
    Voive
     
  19. ADR

    ADR Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    einfach in einem der micros die phase drehen ... :cool:
     
  20. ck261185

    ck261185 Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    dea ich weiß nicht wo dein Problem mit mir liegt aber ich denke meine Fragestellung ist mehr als eindeutig.

    Nachdem ich die Lautstärke der beiden Mikros etwas heruntergeregelt und beim Sprechen sehr viel näher (ich beiße nahezu in das Mikro) an die Geräte gerückt bin, konnte ich den Hall etwas eindämmen. Beide Moderatoren hatten übrigens Kopfhörer auf!
     
  21. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Da Du an einer systematischen Lösung des Problems nicht intersessiert bist, nur noch einen Versuch, bevor ich mich ausklinke: Drücke am Kompressor mal die "Bypass"-Taste.
     
  22. ck261185

    ck261185 Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Natürlich bin ich daran interessiert. Lernt doch mal nicht jede Aussage von "uns" technisch weniger Begabten auf die Goldwaage zu legen :) Die Bypass Taste habe ich gedrückt und festgestellt das dadurch der Effekt nur noch extrem verstärkt wird...
     
  23. joerg.limberg

    joerg.limberg Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran


    Das Umstecken von 2 XLR-Steckern geht doch schneller als das Tippen eines Satzes, oder? ;)

    Wenn danach das Problem am selben Micro, so liegt es an der Raumakustik (oder dem Mikro?),
    sonst wenn danach das Problem am anderen Mikro, dann erstmal am Mixer die Inserts rausziehen und die Aux-Wege zudrehen, checken was dabei passiert.

    Lautsprecher beim Test abschalten, Kopfhoerer ebenso bis auf den Testhoerer, diesen ausser Reichweite der Mics benutzen.
     
  24. sosolala

    sosolala Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Dass bei mehr als einem offenen Mikrofon mit ungewollten Effekten zu rechnen ist, war schon immer so und wird auch immer so bleiben.
    Die Kunst besteht darin, diese Effekte zu minimieren.
    In besagtem Fall würde vor allem eines helfen: Ein zweiter Kompressor, der ja auch immer eine Expanderfunktion haben sollte. Dass er diese haben muss, zeigt die Tatsache, dass das Gästemikro "perfekt" klingt (Expander im Hauptmikrozweig arbeitet). Dieser zweite Kompressor/Expander muss *unabhängig* vom ersten laufen, damit er auch "zumachen" kann, wenn er soll.
    Die richtige Einstellung erfordert natürlich einiges an Erfahrung und Fingerspitzengefühl ;)
     
  25. ck261185

    ck261185 Benutzer

    AW: Ungewollter Effekt bei 2x Großmembran

    Schonmal vielen Dank für eure Vorschläge und Ideen. Ich werde die nächste Zeit mal etwas tüfteln und versuchen das Ganze in den Griff zu kriegen. Ein zweiter Kompressor klingt wohl sehr vernünftig... Gruß Chris
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen