1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

US-Syndication-Shows

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Bennie, 09. Oktober 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bennie

    Bennie Benutzer

    Tach,
    die Meldung über Ryan Seacrest auf Radioszene.de hat mich zum grübeln gebracht.
    Wie die Seacreast Show als Syndication läuft ist mir klar - es gibt eine Liveshow(LA) und die anderen senden ja Zeit versetzt von 10-13 Uhr.

    Nu hab ich mir mal "Elvis Duran" angesehen - der läuft auf z100 (NY,NY); KISS FM (Cleveland, OH), Y100 (Miami,FL); q102 (Philadelphia, PA); MAX 106.3 (keine ahnung wo das its).

    Fakt ist: das ist alles die selbe Zeitzone! Und überall läufts von 6-10.
    Jetzt meine Frage: wie geht das? Wie kann man in einer Syndication ein Locales, aktuelles Wetter, und Verkehr präsentieren? Auf ElvisDuran.com wird die Crew der Show vorgestellt - das sind schon gefühle 23463 Leute - die werden ja wohl nicht noch lokale Service/Anchor haben oder wie oder was? Mir ist klar, daß das irgendwie mit Voicetracking gehen muss - aber WIE- ohne, daß es total komisch klingt.
    Ist das wie es angeblich bei gewissen Berliner Sendern laufen soll, wo der Host nur jede Uhrzeit einspricht, die dann eingefahren wird und den rest macht "die crew"? Wenn ja: wie geht das auf 5 Sendern gleichzeitig?

    Ich wage mal mich als Radioprofi zu bezeichnen aber ich finde in meinem Kopf keinen weg, wie man das macht, ohne, daß es nach aussen komisch klingt......


    jemand ne Ahnung?

    b.



    P.s.:Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten, sie sind kein Posting wert!
     
  2. freiwild

    freiwild Benutzer

    AW: US-Syndication-Shows

    Vermutlich ähnlich, wie es hierzulande bei den Localradios in Sachsen, Rheinland-Pfalz, Bayern und NRW gemacht wird?
     
  3. radiopost

    radiopost Gesperrter Benutzer

    AW: US-Syndication-Shows

    Hi !

    Das ist ganz einfach: Anhand von Voicetracking Signalisierungen und DTMF Detector haben diese Zeit - Sequenzen. Diese Time Sequenzen werden über Standleitungen mit dem Sendesignal verbunden und dann an die angeschlossenen Sender gegeben. Es erscheint nur so kompliziert - ist es aber gar nicht !
    Hier in Deutschland wäre so ein Format sicherlich der letzte Schrei !
    So und jetzt gehe ich ins Bett - heute war ein schöner tag mit viel Sonnenschein !
    Grüße an die ganze Radiowelt und süsse Sendeträume :)
     
  4. radiopost

    radiopost Gesperrter Benutzer

    AW: US-Syndication-Shows

    Mir ist noch was eingefallen: Man brächte dazu eigentlich gar kein Voicetracking, sondern eine Sequenz - Matrix ! das müsste eigentlich auch gehen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen