1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Usertreffen

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von flowcast, 04. Juni 2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    Hi Leute,

    sagt mal, ihr alten Haasen, wie realtistisch schätzt ihr die Möglichkeit eines Usertreffens ein?

    Ich kann mir das gut vorstellen. Die Location müsste in der Mitte Deutschlands liegen, damit alle ähnliche Wege haben.

    Schön wären Workshops bzw. Leute, die ein bisschen aus dem Nähkästchen plaudern. Ich biete an, zum Thema Webentwicklung und Webdesign zu referieren.

    cheers
     
  2. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Usertreffen

    a) Mit dem Ort "in der Mitte Deutschlands" bevorteilst Du aber die, die ausgerechnet dort auch wohnen.... Alaska als gemeinsam (langer) Anmarschweg wäre da u.U. fairer.... :D
    b) Viele user wollen hier anonym sein und anonym bleiben. Das mag vielleicht etwas laxer im Internet(radio)unterforum sein- sehe da aber Probleme.
    c) Ansonsten nette Idee.
     
  3. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Usertreffen

    *schmunzelt*

    "anonym" Hey, wir sind im Internet - das widerspricht sich ;)
     
  4. Mario Steiner

    Mario Steiner Benutzer

    AW: Usertreffen

    Wer soll da erscheinen?
    Alle die was mit dem Medium "IP-Radio" zutun haben?
    Ausgesuchte Leute?
     
  5. Biggi0001

    Biggi0001 Benutzer

    AW: Usertreffen

    Wer anonym bleiben möchte, kann das auch im Prinzip - keiner wird gezwungen, an solchen Treffen teilzunehmen.

    Die, die es tun, haben immer noch die Möglichkeit, FALLS der Nickname entsprechendes hergibt, sich unter ihrem Nicknamen vorzustellen und es dabei zu belassen. Ich MUSS mich nicht mit Vor- und Zunamen bei dem Treffen vorstellen bzw. diese preisgeben.

    Ich habe schon einige User- bzw. Mitgliedertreffen von diversen Projekten besucht und bis dato immer nur gute Erfahrungen gemacht, ganz speziell in Bezug auf das "man kann sich danach besser einschätzen und die allgemeine Kommunikation wird verbessert".

    Ich wäre dabei, wenn es von der Zeit her klappt. Solche Anregungen sind hervorragend. Teilnehmen sollte/könnte jeder, der Interesse an einem derartigen Treffen hat, die Teilnahme an WS's ist ja auch kein Muss.

    LG, Biggi
     
  6. Studio Rebstock

    Studio Rebstock Benutzer

    AW: Usertreffen

    Nimms mir nicht übel, aber mein erster Gedanke war "Kaffeefahrt". Du möchtest Dein Produkt vorstellen.
    Ist nichts gegen zu sagen, aber mache es doch gleich fest unter diesem Aspekt, lade als Veranstalter offen dazu ein und warte die Reaktionen ab.

    Das "Usertreffen" könnte ja dann das so genannte "gemütliche Beisammensein" nach Deinem "Workshop" sein. ;)
     
  7. green-fm

    green-fm Benutzer

    AW: Usertreffen

    Also ich finde die Idee gut, sich einmal "auszutauschen" so ein Forum soll ja auch zusammenführen. In meinem Beruf treffe ich mich auch regelmäßig mit unseren freundlichen Marktbegleitern..

    Auf ein Bier süppeln die Räume blau quarzen und nur so reden isses mir aber zu aufwendig.

    Die Idee von Workshops, Rethorikkurs oder oder oder halte ich Produktiv und auch wirklich gut.

    Wenn ich zum Normenausschuß treffe mit den Marktbegeleitern ist das Grundprodukt Thema, und die Lebensgeschichte eines jeden wird sekundär Betrachtet ;)
     
  8. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Usertreffen

    Na klar, du hast es einfach nicht gecheckt. Und langsam gehst du mir mit deinem weibischen Geschwätz auf den Keks. Flowcast is Open Source. Kostenlos und hat mit solch einem Usertreffen nichts zu tun.

    Du bist ausgesprochen destruktiv.
     
  9. ProChil

    ProChil Benutzer

    AW: Usertreffen

    Allein um zu sehn, wie sich die großen Herren hier mal live an die Gurgel gehen (und sei es nur verbal) wär ich auf jeden Fall dabei!

    Nein im ernst, ich denke ein Treffen von Machern, Moderatoren und Interessierten klingt richtig interessant, egal ob mit Workshops oder "nur" loses Treffen und Austauschen.
     
  10. DerKehvihn

    DerKehvihn Benutzer

    AW: Usertreffen

    Möchte an dieser Stelle nur mal eben eigene Erfahrung als Forenbetreiber einbringen:

    Es ist idR so, dass ein Großteil der User ein Treffen ausdrücklich befürwortet und für eine tolle Idee hält, nur: Viele fühlen sich auf den Schlips getreten, sobald das Treffen von ihnen weiter als 100km weg ist. Dementsprechend versucht jeder, auf die Entscheidungsfindung in Sachen Location kräftig einzuwirken. Aber sobald es dann um die eigentliche Organisation an sich geht, sind alle Still und es bleibt an den Initiatoren hängen.

    Das kann hier durchaus anders sein, wollte das aber nur mal reinschmeissen zum bedenken.

    lg
    Kevin
     
  11. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Usertreffen

    Ich habe noch nie ein Usertreffen aus dem Internet mitgemacht. Damals (vor über 15 Jahren) in der Demoszene kenne ich das so, dass irgendwo im Keller geladen wurde. Also irgendwer hatte Connections und die Möglichkeit, eine Location zu stellen. Diese Möglichkeit habe ich nicht.

    Darum stellt sich mir schon die Frage, welche Location? Und was kostet sowas. Es bietet sich sicherlich an, dass in einer dörflichen Gegend zu machen, da dort sicherlich die Preise für die Miete nicht so hoch ist. Empfehlen würde ich auch eine Gastro, da dort für Verköstigung gesorgt wäre.

    Eine Internet-Infratruktur müsste ebenso vorhanden sein, wie
    Beamer, Leinwand und Beschallung.

    Quizfrage: was könnte man pro Person finanziell entbehren, um Miete etc. zu decken? Ist das für einen Sponsor interessant? Gäbe es Kooperations-Partner?
     
  12. Biggi0001

    Biggi0001 Benutzer

    AW: Usertreffen

    Hier kann ich mich auch mit einbringen ;)

    Also: Normalerweise ist es so, daß sich jemand durchringen muss, die Orga zu übernehmen. Das mal vorneweg.

    Der Ort ist relativ schnuppe, weil (wie Kev das so schön schrieb) irgendwer eh was zu nörgeln hat, also wer die Orga übernimmt, hat sozusagen die Ortswahl, die im Regelfall dann bei Ihm/Ihr im Umkreis ist. Wem das nicht passt bzw. wem es zu weit ist, übernimmt halt selbst die Orga eines Treffens und schon hat er/sie es vor der Haustür.

    Ebenso der Zeitpunkt: Die Frage, wann SOLLTE das Treffen denn sein, ist das Öffnen eines bodenlosen Fasses. Irgendwer kann immer nicht und so weiter. Der Organisator setzt den Termin fest, idealerweise mit einer Vorlaufzeit von 3 Monaten, würd ich mal sagen. Wer zum Termin nicht kann .. siehe Ort ;)

    Location: Gaststätte o.ä. - Kostet nichts, jeder trägt seine Kosten für Essen und Trinken selbst, Anreise etc. sowieso.

    Wenn man einen Workshop durchführt, könnte man versuchen, Sponsoren zu bekommen, die das Ganze mit Marketingartikeln und ggf. einer Geldspende verschönern ... das benötigt aber eine gewisse Vorlaufzeit und ist mit Sicherheit für dieses Jahr zu spät, denk ich mal.

    Wenn wirklich Workshops gemacht werden sollen, bietet sich natürlich eine Örtlichkeit mit sogenanntem "Vereinssaal" o.ä. an, Medientechnik müsste ggf. gemietet werden, falls nicht jemand zufällig einen Beamer hat (der dann natürlich am Treffen teilnimmt :D). Sollte der Nebenraum dann allerdings kostenpflichtig sein und die Medientechnik auch, erhebt sich die Kostenfrage. Hier würde ich dann wirklich raten, verbindliche Anmeldungen mit einer Kostenbeteiligung im Voraus(!) zu machen, was die Frage des Workshops vermutlich dann schon im Keim erstickt ;)

    MEINE Erfahrung ist jedoch, daß bei diesen Usertreffen (und ich habe etliche hinter mir) so etwas eher weniger gewünscht wird - der Sinn und Zweck ist eigentlich, die anderen mal kennenzulernen und die Zeit geht dabei wie im Fluge vorbei, so daß Vorträge jeglicher Art zum einen den "Fluss" des Treffens empfindlich stören und zum anderen auch die Teilnehmer "splitten".

    Allerdings: Von "an die Gurgel gehen" wird voraussichtlich überhaupt nicht die Rede sein können - ich habe erlebt, daß selbst die größten Kontrahenden in Foren sich komischerweise trotzdem vis-a-vis gut miteinander unterhalten konnten. FALLS das nicht der Fall sein sollte, geht man sich eben aus dem Weg, wir sind doch hier kein Kindergarten!

    Hotel: Der Organisator organisiert weder Anreise noch Hotel - das ist Sache jedes Teilnehmers. Gut wären natürlich Empfehlungen, schon damit sich die Besucher ggf. in Hotels "zusammenrotten" können.

    Ich wäre bereit, ggf. ein Treffen hier in Bonn zu organisieren. Bedingungen wie oben.

    LG, Biggi

    Zusatz: Beschallung etc - dazu fällt mir grade ein, daß ich nicht erwarten würde, daß sich (gerade beim ersten Treffen) mehr als 20-30 Leute einfinden. Maximal 50. Ich denke, da reicht die normale Stimme noch aus ;) - Meist kommen eh nur die "Aktiven" und von denen dann der berühmte Bruchteil, der grad Zeit hat und in der Nähe wohnt etc. ... man darf sich anfänglich davon nicht zuviel erwarten.
     
  13. flowcast

    flowcast Gesperrter Benutzer

    AW: Usertreffen

    Ich biete mich an. Ich hätte noch drei Leute (keine Webradio-Crew), die organisatorisch mitmachen könnten. Würde mich aber freuen, wenn jemand aus dem Forum hier mitmacht.

    Mitte Deutschlands wäre gut, nicht zwingend. Zumindest muss eine Autobahnabfahrt vorhanden sein. Ich habe Zugriff auf eine Location hier in Leipzig. Ein Club, besser eine alte Schnappsbrennerei ;) Schön altbacken und stylish. Eine Art Kulturzentrum. Leute passen da genügend rein, allerdings sieht es mit der Bestuhlung noch fragwürdig aus, was ich aber herausfinden kann. Platz für 200 Leute sollte vorhanden sein. PA ist vorhanden, Beamer nicht. Kann ich aber auch auftreiben. Generell würde ich es im Osten machen, da hier die Preise nicht so derbe sind, wie bspw. in FFM.

    Okay. Also festlegen. Optimaler Weise nach den Sommerferien. Also nach August, besser ab Oktober. Zwecks Sommerloch und Urlaub.

    Ja, ich bin für Workshops. Also für drei, vier, fünf Speaker à maximal 30 Minuten. Klar ist jedoch: kein Speaker wird bezahlt :) Bzw. kann ein Sponsor das übernehmen.

    Das ist mein Hauptanliegen. Sprich die Wogen etwas zu glätten. Face-2-Face ist das einfach eine ganz andere Umgangsweise. Da kann man nicht so leicht wegrennen.

    Unterkunft kann und muss jeder selbst organisieren. Da kann man aber sehr gut zuarbeiten und ausgesprochen günstig hier in Leipzig unterkommen. Siehe WGT.

    Mein Zutun wäre definitiv die Orga-Website zu bauen.

    Also: wie sehe denn ein Pflichenheft nun genau aus?
     
  14. green-fm

    green-fm Benutzer

    AW: Usertreffen

    Wie wäre es denn hiermit ?
    AZK

    Ich weiß gar nicht mehr wie oft ich dort war, aber das fand ich Prima...

    Wenn man es unter einem guten Aspekt stellt ist die chance gar nicht so schlecht es günstig zu belassen...

    Freitag bis Abends Anreise und ungezwungen treffen lachen reden etc

    Samstag 8 Uhr Frühstück und dann vorher festgelegte Gruppen ( mal welche von Mairlist einladen etc etc )

    Und schon hat man Programm ;) Ich fänds mega toll !
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen