1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verhalten von Usern

Dieses Thema im Forum "Über radioforen.de" wurde erstellt von fddm, 29. Dezember 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. fddm

    fddm Gesperrter Benutzer

    Hallo, ich weiss nicht ob ich hier richtig bin, aber ich finde das Verhalten von manchen Nutzern hier in den RadioForen nicht wirklich passend. Es macht dann auch die Dauer auch keinen Spaß sowas zu lesen.

    Wieso kann man nicht in einem angenehmeren Ton miteinander komunizieren?

    Ich finde es nicht toll, wenn man über einen Moderator ablästert oder ihn so "runter" macht...und ich weiss, das die Moderatoren auch mal hier vorbeischauen. Wieso muss man da teilweise mit Beleidigungen ankommen? Kann man da trotzdem nicht einfach sachlich bleiben??
    Den Usern macht es dann doch bestimmt auch mehr spaß hier zu posten.

    Ich fände es super, wenn man ein bisschen drauf achten könnte.

    Oder was meint ihr?
     
  2. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    ...und Theater- und Filmkritiker sollen nicht mehr schreiben daß ein Schauspieler eine Rolle schlecht gespielt hat und ein Regisseur eine Inszenierung komplett verhauen hat, oder wie?
     
  3. progressive

    progressive Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Kritik ja, aber auf eine Niveau, dass moralisch vertretbar ist.
     
  4. fddm

    fddm Gesperrter Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    ööhmm ..doch !! Aber wie schon geschrieben, das auf einem niveau, welches einigermaßen auch vertretbar ist...nicht son mist, wie: "der ist echt das letzte" oder "der ist echt sch..."

    ..das muss ja wirklich nicht sein
     
  5. Hannsfan

    Hannsfan Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Du wirst Dich wundern, es geht noch schlimmer: Hier fallen sogar Moderatoren über Kollegen her. Intimdetails eingeschlossen. Daher kann ich deinen Aufruf nur nachdrücklich unterstreichen. Fachkritik immer, jederzeit und in jeder Schärfe. Aber Verbalinjurien: Bitte nicht!:wall:
     
  6. Jeremiah Peabody

    Jeremiah Peabody Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Ach so! Und weil es dir nicht passt, dass hier einige die Wahrheit über Dummfunker wie RPR1, über Sprücheaufsager von "Moderatoren" und über merkbefreite Fans solcher "Radiosender" sagen, machst du hier so ein Fass unter dem Deckmantel einer allgemeinen Diskussion ("Verhalten von Usern") auf? Na, herzlichen Glückwunsch, da weiß man ja sofort, was man davon zu halten hat.

    Und wenn "die Moderatoren" (von RPR1 natürlich, denn der Sender scheint dich ja besonders zu interessieren) hier vorbeischauen, können sie ja noch dankbar dafür sein, dass ihnen mal der Spiegel vorgehalten wird.
     
  7. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Also da kann man schon ziemlich klare Grenzen sehen, finde ich.
    Wenn jemand über einen Mod. schreibt "der nervt ohne Ende" oder "der labert nur dummes Zeug" dann sind das zwar keine qualifizierten Aussagen aber IMHO noch im Rahmen um die persönliche Meinung zum Ausdruck zu bringen.
    Was hingegen definitiv nicht geht sind Sprüche in der Richtung wie: "der ist ein ausgemachtes A.." oder "der ist ein Vollidiot".

    Die Grenze sehe ich dort gezogen wo noch ein Bezug auf die Tätigkeit vorhanden ist und nicht grob beleidigende Worte oder Kraftausdrücke verwendet werden.
    Beispiel: Wenn ich nun behaupte der Herr T. vom Sender S. sei ein ausgemachter Dummschwätzer dann hat das noch Bezug auf seine Tätigkeit, weil er nämlich meiner Ansicht nach dumm daherschwätzt. Geschickter wäre es wenn ich statt Dessen schriebe: Der Herr T. ist meiner Meinung nach usw.
    Die Aussage, daß der Herr T. z.B. ein Idiot sei ist hingegen weder für die Allgemeinheit direkt nachprüfbar noch steht sie in direktem Verhältnis zu seiner Arbeit alls Moderator. Solch eine Aussage ist daher in meinen Augen unzulässig, selbst wenn sie lediglich meine persönliche Meinung darstellen sollte.

    Auf jeden Fall ist es wichtig und richtig daß Kritik und Mißfallensbekundungen deutlich zu Gehör gebracht werden, gerade wenn und weil die Betroffenen hier mitlesen. Ich weiß, daß es über das Lesen von einschlägigen Foren unter den Beteiligten sehr unterschiedliche Meinungen gibt aber wenn man überhaupt kein Feedback über die Güte seiner Arbeit bekommt kann man sich wohl auch kaum verbessern, oder?
     
  8. Mannis Fan

    Mannis Fan Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Erstens: 90 Prozent der "von Usern" geäußerten Kritik trifft zu. Nichts spricht dagegen, sie weiter zuzulassen.
    Zweitens: Manche Kritiker demonstrieren durch das sprachliche und inhaltliche Niveau ihrer Kritik, dass sie selbst in die Schublade gehören - oder noch eine darunter - oder in die unterste -, über die sie lästern.
    Drittens: Wer das eine nicht vom anderen unterscheiden kann, der muss sich über die Schublade nicht wundern, in der er sich wiederfindet.
    Viertens: So oder so haben alle Kritiken - auch die miesesten - einen nicht zu verachtenden Unterhaltungswert. Wäre doch schade, wenn man sich nicht mehr amüsieren könnte, egal ob über die Kritik oder über den Kritiker.
     
  9. fddm

    fddm Gesperrter Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Meinet wegen kannst du davon halten, was du willst. Nur ich verstehe nicht, weshalb man dann sofort wieder mit diesem Mist anfangen muss. Ich habe geschrieben, das ich das Verhalten von manchen Usern nicht wirklich passend finde, z.B. beleidigungen (wurde oben ja beschrieben) und jeder kann und soll ja seine Meinung dazu äüßern, nur die Art macht es. Wenn z.B. geschrieben wird, das der T. von S. "total bekloppt" oder "total doof" (ist jetzt ein wenig übertrieben) ist, dann geht es ja nicht nur um die Radiomoderation, sondern um die Person selbst...und ich weiß das es manche Moderatoren verletzt.

    Und ich wollte mit diesem Thread einfach nur aufmerksam drauf machen, wie hier teilweise über die Moderatoren in übelster Art und Weise abgelästert wird und teilweise ja auch die Beleidigungen fallen. Und das muss ja wirklich nicht sein.
     
  10. Jeremiah Peabody

    Jeremiah Peabody Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Ja, ne, schon klar. Es geht dir selbstverständlich ausschließlich um den Umgang mit RPR1, das sieht man ja schon daran, wo du dich hier bisher (abgesehen von diesem Thema hier) so beteiligt hast.

    Und bitte sieh davon ab, noch mal zu erklären, dass du den Umgangston hier "nicht wirklich" (aber offenbar "unwirklich", oder wie?) passend findest und verschone uns mit weiteren Beispielen à la "ich finde den nicht so gut" vs. "der ist ein A****loch". Wir haben es kapiert, auch schon lange vor deinem Dazustoßen. Aber was soll man schon erwarten, wenn sich jemand für flachsten Privatfunk am untersten Ende der Qualitäts- und Niveauskala interessiert und sich hier anmeldet, um sich gegen die bösen, bösen Anfeindungen und für die armen kleinen Privatradio-Moderatoren, die doch auch nur ihren Job tun, stark zu machen?
     
  11. thegermanguy

    thegermanguy Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Zement mal, Herr Kollege, das Beispiel stammte in diesem Falle von mir.
    Deinen Umgangston gegenüber dem User fddm halte ich auch nicht für korrekt, ganz gleich was der verbockt haben mag.
    Wenn Einer daherkommt und sagt daß es ihm nicht gefällt wenn über Leute abgelästert wird ist das noch kein Grund kübelweise Spott und Häme über ihn auszugießen.
     
  12. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Hallo, ist jetzt mal gut??!
     
  13. fddm

    fddm Gesperrter Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Sorry, aber da muss ich noch mal was dazuschreiben.
    ES GEHT MIR NICHT NUR UM DEN SENDER RPR1. UND UM DIE MODERATOREN DA!!! Außerdem ist doch eigentlich total egal, zu welchem Threads ich was schreibe...

    Ich finde es nur nicht korrekt, was ihr zu denen schreibt! Wie wärs, wenn manche einfach mal ein bisschen sachlicher schreiben würden. Anscheinend bin ich außerdem nicht der einzige, der das auch so findet :wall::wall::wall:
     
  14. kk

    kk Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    @ Jeremiah
    Ich denke, daß Du noch lange nicht verstanden hast, was fddm meinte. Wie ich darauf komme? Ganz einfach. Auf seinen eigentlich sehr zurückhaltend formulierten Wunsch, sachlich zu diskutieren, wird mit Anfeindungen und Unterstellungen (teilweise nachprüfbar unwahr) geantwortet. Dazu werden dann semantische Nebelkerzen geworfen, daß es eine Freude ist. Und so wird das offenbar nicht passende Posting in einen Zusammenhang gestellt, in den es nicht gehört - nach allen Regeln der Sprachkunst. Dazu braucht es dann auch gar keine Schimpfwörter mehr, obwohl die hier oft ja gern noch obendrauf gesattelt werden, aber was solls?

    DAS MEINTE fddm !
    Und Du hast eindrucksvoll bewiesen, daß sein Wunsch hier nicht von ungefähr kommt ...
     
  15. Tondose

    Tondose Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    ...und auch Kollege fddm rührt fleißig in der Haßkiste, siehe in seinem letzten Beitrag große Lettern und dreifaches Mauersmiley.

    Leute, jeder hat jetzt seine Ansicht nachhaltig vermittelt, alle wissen Bescheid, jetzt gebt Euch bitte die Hand und laßt das alte Jahr friedrich ausklingen, ja? Bitte!


    Gruß TSD [​IMG]
     
  16. Jeremiah Peabody

    Jeremiah Peabody Benutzer

    AW: Verhalten von Usern

    Es ist ja schon interessant, wie einige hier auf diese weinerliche Tour und das Märchen von verletzten Moderator-Gefühlen hereinfallen. Am besten ersticken wir also jeden ehrlichen und lebhaften Diskussionsansatz und schreiben in Zukunft nur noch Beiträge, in denen wir maximal "...finde ich nicht so gut..." verwenden und jeden noch so unfähigen Moderator und jeden noch so schrottigen Dudelsender in Watte packen. Ist ja ggf. auch ungemein praktisch, denn womöglich trifft es einen irgendwann mal selbst, und so bleibt man dann vor echter Kritik verschont. Ich bin allerdings zuversichtlich, dass dies nie funktionieren wird, egal wie sehr sich einzelne um so eine rosarote Forenwelt bemühen und versuchen, die Allgemeinheit zu bekehren und auf Kuschelkurs zu bringen. Für mich bleibt es weiterhin sehr verdächtig, wenn sich hier jemand neu anmeldet und sofort zu Anfang nichts Besseres zu tun hat, als an das Mitgefühl der Schreiber zu apellieren und dabei zu erwähnen, dass Moderatoren hier mitlesen. Ich bin jedenfalls froh, dass es diese Plattform gibt, auf der auch unbequeme Wahrheiten, die es im Radiobereich zuhauf gibt, ungeniert angesprochen und debattiert werden. Alles andere ist Schnullibulli und gehört bestenfalls in Fan- und Jubelforen oder schleimige Gästebücher.

    @ TSD: Gerne, für mich ist dieser Wir-haben-uns-alle-so-lieb-Thread damit auch erledigt. Guten Rutsch allerseits und alles Gute fürs Neue Jahr.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen