1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verschlüsselung von Radiosendern

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Lord Helmchen, 08. Dezember 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    Hauptsächlich geht es bei der Verschlüsselung irgendwie um Rechte.
    Aus Belgien sind ja über Satellit alle Inlandsdienste verschlüsselt, egal ob öffentlich-rechtlich oder privat. Die NOS-Radiosender sind dagegen teilweise verschlüsselt, die privaten Radiosender sind bis auf Q-FM alle frei zu empfangen.
    Welche Gründe hat es denn, dass die NOS einige ihrer Stationen frei anbietet, und andere verschlüsselt sind? Und warum sind die niederländischen Privatsender im Gegensatz zu den belgischen Stationen free to air?
    Wer kennt sich damit aus?
     
  2. Avox

    Avox Benutzer

    AW: Verschlüsselung von Radiosendern

    Verschlüsselt über Satellit sind die populären Programme Radio 2, 3FM, und Radio 4 NL. Über Canal Digitaal sind sie frei empfangbar. Es geht hier um Rechte und den Exklusivvertrag mit dem Pay-TV-Betreiber. Auch die privaten TV-Sender sind verschlüsselt und mit CD gegen Gebühr empfangbar (oder über DVB-T bei Digitenne). Die ö-r TV- und Radioprogramme sind über die beiden Plattformen frei empfangbar.

    Man muß in diesem Zusammenhang erwähnen, dass der Satellitenempfang in NL nur eine untergeordnete Rolle spielt. Nahezu jeder Haushalt ist in NL verkabelt (mit einem Super-Angebot von TV- und Radiosendern), s. z.B. hier: https://www.ziggo.nl/#producten/televisie/zenderoverzicht/ Auch kann man perfekt fast überall in NL über z.T. sehr leistungsstarke Sender die ö-r Programme empfangen (3FM schwächelt leider etwas über Smilde im Bereich der deutschen Grenze und in der Provinz Noord-Holland gibt es über den Lopik-Sender im Raum Alkmaar einige Probleme), so dass kein großer Bedarf nach entschlüsselten Sendern über Sat besteht. Die Privatsender wie z.B. 538 sind frei, weil auch das Signal zur UKW-Verbreitung genutzt wird.
     
  3. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    AW: Verschlüsselung von Radiosendern

    Da ist ja echt einiges im Kabel los. Hätte gar nicht gedacht, dass man da auch deutsches Fernsehen im Kabel anbietet.
    Nochmal zurück zum Thema: Radio 10 Gold, Kink FM und die Arrow-Sender sind doch reine Kabelsender, oder? Wird das Signal für die Kabelzuführung auch von Astra abgegriffen, oder sollen die Programme einfach für jedermann zugänglich sein?
     
  4. Avox

    Avox Benutzer

    AW: Verschlüsselung von Radiosendern

    Deutsches Fernsehen ist in den Niederlanden eigentlich schon immer im Kabel gewesen. ARD, ZDF, NDR und WDR werden auch dort gesehen. Genauso wie BBC One oder BBC Two oder die belgischen TV-Sender. Auch RTL wird z.B. gern gesehen. Als z.B. das britische TV noch nicht über Satellit angeboten wurde, hat man einen großen Aufwand an der Westküste, z.B. in Zeeland, betrieben, um das Fernsehen zu empfangen. Ich erinnere mich, als ich als Kind mit meinen Eltern im Urlaub in Zandvoort war, gab es auf dem Hochhaus eine UHF-Antenne, die Richtung GB gerichtet war. Im Kabel-TV wurde das Signal dann an einem Standort an der Westküste abgegriffen und in viele Kabelnetze eingespeist. Für Niederländer gehört deutsches TV, genauso wie britisches sozusagen zur Grundversorgung. Das ist leider ganz anders als hier...

    Radio 10 Gold hat derzeit keine Ätherfrequenz und war immer mal wieder über Mittelwelle verbreitet worden, auf 675 bzw. 1008 Khz. Kink FM kann man auch nicht im Äther empfangen. Dazu schreibt der Sender auf seiner Homepage:

    "Kink FM is in heel Nederland te ontvangen via de kabel. Doordat we niet beschikken over een etherfrequentie is Kink FM niet te beluisteren in de auto. Wel zijn we dus te ontvangen via het kabelnet. Als je radio is aangesloten op een kabelnet (bijvoorbeeld van Ziggo, UPC, Caiway of een andere aanbieder) dan kun je ons programma beluisteren. De radiofrequentie verschilt echter per woonplaats. Om erachter te komen op welke frequentie Kink FM in jouw woonplaats te ontvangen is kun hieronder je postcode invullen. Ook kun je deze informatie achterhalen bij de kabelmaatschappij in jouw regio. Mocht je Kink FM niet kunnen vinden in jouw woonplaats, mail of schrijf ons dan zodat wij kunnen gaan informeren bij de betreffende kabelmaatschappij en programmaraad."

    Das Übersetzen erspare ich mir mal (kann ich auf Wunsch nachliefern). Aber selbst bei diesem Hinweis sieht man, dass noch nicht einmal auf Satellitenfrequenz verwiesen wird, da die Kabeldichte in NL sehr hoch ist und - wie oben geschrieben - der Sat-Empfang nur eine geringe Rolle spielt. Ob das Signal on 10 Gold oder Kink FM für die Kabelzuführung von Astra abgegriffen wird, weiß ich nicht genau.
     
  5. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    AW: Verschlüsselung von Radiosendern

    Hätte gar nicht gedacht, dass deutsche TV-Programme in den Niederlanden gerne geschaut werden.
    Werden denn da auch deutsche Radioprogramme gehört? Ich persönlich hab in letzter Zeit ziemlich oft Radio 10 Gold an. Zurzeit laufen da die Top 4000, und es gibt einige Perlen die man schon lange nicht mehr im Radio gehört hat. Ab und an hör ich auch mal bei Arrow Classic Rock rein. Und ich finde, für ein reines Kabelprogramm ist Radio 10 Gold ziemlich gut. Ich meine da auch Verkehrsfunk gehört zu haben.
     
  6. Avox

    Avox Benutzer

    AW: Verschlüsselung von Radiosendern

    Radio 10 Gold sieht sich ja auch als Vollprogramm und konkurriert mit Veronica, Radio 2 oder auch 100 % NL. Die Bedeutung deutscher TV-Sender hat in Holland natürlich auch nachgelassen, da es mittlerweile viele einheimische Programme gibt. Als es nur Nederland 1 - 3 gab, wurde dort mehr deutsches TV konsumiert. Das kommt natürlich auch auf die Lage an, an der Grenze zu D ist die Bedeutung des deutschsprachigen TV im allgemeinen noch höher als meinetwegen irgendwo in der Randstad. Deutsches Radio: Nun, NDR 1 Niedersachsen wird so bis etwa Höhe Groningen ganz gern gehört, denn deutsche Schlager hat die etwas ältere Generation auch gerne gehört. Ähnlich könnte es sich mit WDR 4 in der Grenznähe verhalten, Letzteres ist aber nur eine Vermutung. Ansonsten spielt deutsches Radio eher eine marginale Rolle, denn es ist im Vergleich zu den einhemischen Sendern einfach nur ... *schlecht* :rolleyes:
     
  7. Avox

    Avox Benutzer

    AW: Verschlüsselung von Radiosendern

    Nachtrag: Radio 10 Gold hat seinen einigen Monaten wieder eine Mittelwellenfrequenz, AM 828. So kann der Sender auch wieder unterwegs gehört werden.
     
  8. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    AW: Verschlüsselung von Radiosendern

    Die 828 ist aber nicht so stark, oder? NDR Info sendet da doch auch noch, also ist die Frequenz äußerst ungeeignet um Radio 10 Gold zu hören. Aber zum Glück sind die ja auf Astra.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen