1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verständnisfrage: Recording

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Bratwurstler, 14. September 2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Bratwurstler

    Bratwurstler Benutzer

    Huhu,

    ich hatte leider noch nie das Glück professionellen Studioschraubern bei der Arbeit zuzuschauen und habe daher ein paar Fragen.

    - Es ist ja klar, dass die verschiedenen Spuren auf einem Multitrackspeichermedium untergebracht werden müssen. Wo liegen denn die Unterschiede zw. "DAT", HD-Rekordern und z.B. einem AD/DA-Wandler bzw. PC-Interface? Und welche Methoden davon werden in professionellen Studios genutzt?

    - Bei einem analogen Tisch greift man die Recording-Spuren ja wahrscheinlich entweder vorher über einen Splitter oder am Pult über Direct Outs ab. Korrekt?

    - Dann frage ich mich, wozu man analoge Tische hat, wenn die beim digitalen Mastering ja durch fehlende Kommunikation zur Sequenzersoftware nichts beeinflußen können. Oder wird das praktisch in Echtzeit von vorne bis hinten gemischt? Wobei dann ja die Sequenzer-Software über-liquide wär. ;)

    Wobei ich beim letzten Punkt das Thema Mastering im Allgemeinen wohl noch nicht ganz verstanden habe.


    Gruß,
    Jens
     
  2. dira

    dira Benutzer

    AW: Verständnisfrage: Recording

    Mal kurz und knapp:

    DAT ist Aufzeichnung auf Band (digital), die Technik ist ähnlich wie bei Videorecordern, nur miniaturisiert.
    HD-Recorder Speichern, wie der Name schon sagt auf Harddisk, also Festplatte.
    Ein AD Wandler wandelt von analog nach digital
    Eim DA Wandler wandelt von digital nach analog
    In der Regel sind in den Recordern Wandler integriert.
    Ein PC-Interface stellt die Verbindung zu einem Rechner her. Das kann sich auf Audio oder auf Steuerdaten beziehen.
    Methoden? Was meinst Du damit?
    Na vorher wäre der Pegel meistens zu niedrig. Wenn man schon ein Pult benutzt, dann nimmt man entweder Direct Outs oder Aufnahmebusse, so kann man dann auch mehrere Quellen auf ein oder zwei Spuren zusammenfassen.
    Was meinst Du denn jetzt mit Mastering, das kommt doch erst viel später?

    1. ist ein Analogpult oft schon vorhanden, aus der Zeit als man noch mit analogen Bandmaschinen aufgenommen hat.
    2. klingt ein Analogpult anders, für viele Leute besser.
    3. ist es angenehmer an echten Knöpfen zu drehen als den ganzen Tag die Maus zu schubsen.
    4. gibt es ein Unmenge von externen Geräten die man evtl. analog anschließen möchte.
    5. gibt es auch analoge Mischpulte mit Mixcomputer (die Steuerung erfolgt über eine Spur mit Timecode)

    Und ja, früher war es durchaus üblich ein Stück von vorne bis hinten in einem Rutsch von Hand zu mischen, auch ohne Computer.

    Das Mastering kommt übrigens erst nach dem Mischen und wird oft von einem anderen Toningenieur gemacht als die Mischung. Da wird dann der letzte Feinschliff gemacht, und die Tracks für eine CD aneinander angepaßt. Manchmal wird auch nur einfach alles totkomprimiert.

    Am besten Du besorgst Dir mal ein Buch zu dem Thema, damit Du die Grundbegriffe lernst. Vielleicht kann hier jemand was zum Einstieg empfehlen?
     
  3. Bratwurstler

    Bratwurstler Benutzer

    AW: Verständnisfrage: Recording

    Oh, danke. Dann hatte ich bisher eine falsche Vorstellung. ;)

    Werde jetzt noch mal Grundlegendes nachlesen müssen, denn das Thema hab ich mir, wie gesagt, bisher ganz anders zusammengereimt.


    Gruß,
    Jens
     
  4. jangk

    jangk Benutzer

    AW: Verständnisfrage: Recording

    Zum Beispiel eins der folgenden Bücher:

    - Audio-Mastering mit PC-Worksations von Friedemann Tischmeyer (mit CD)
    - Mastering Audio - the Art and the Science von Bob Katz (auf Englisch)

    obwohl letzteres vielerorts als die Mastering-Bibel angesehen wird, finde ich dieses Buch für unsere europäischen Gewohnheiten nicht so geeignet.

    Viel Spass bei der Lektüre!
     
  5. Bratwurstler

    Bratwurstler Benutzer

    AW: Verständnisfrage: Recording

    Dankeschön, wobei ich es mir ja in erster Linie um Recording im Tonstudio im Allgemeinen geht. :)


    Gruß,
    Jens
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen