1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vier Fragen zum Radiostart

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von schogge, 20. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. schogge

    schogge Benutzer

    hallo zusammen,

    ich bin grad dabei ein internetradio zu basteln. die homepage, sowie die hardware steht. allerdings haette ich noch ein paar (mehr) fragen:


    1. ist es erlaubt, auf der eigenen hp eine art workaround mit dem inhalt "so nehmen sie den stream dieses radios auf und brennen die songs anschießend auf cd" anzubieten?

    2. in wie weit ist die qualitaet des streams von der im senderechner verbauten soundkarte abhaengig? oder wird vielleicht nur der reine datenstrom uebertragen und die soundkarte wird nicht gebraucht?

    3. ich wuerde gerne im ogg-format mit 128 kbit/s oder wenigsten mit 96 kbit/s streamen. gibts dafuer nen empfehlenswerten und bezahlbaren serveranbieter (mit z.b. icecast?). einen eigenen rootserver zu mieten erscheint mir zu schwierig, da fehlt mir die kenntnis der technik.

    4. wie komme ich guenstig an aktuelle musik? darueber habe ich im forum schon einiges gelesen, aber mich wuerd mal interessieren, wie z. b. die großen radiosender an ihre musik kommen. ich kann mir nicht vorstellen, dass die sich ihre musik im laden kaufen, oder bei itunes & co. herunterladen. zahlen die ueberhaupt was dafuer?


    so ein hafen holz, wie man bei uns in bayern sagen wuerde. fuer antworten waehre ich auf jeden fall sehr dankbar.


    mfg
    schogge
     
  2. Snoib

    Snoib Benutzer

    AW: vier fragen zum radiostart

    Soweit ich wess, ist es erlaubt, bei Radiosendungen mitzuschneiden und diese Lieder zum Eigengebrauch(!) auf CD zu brennen. 100%ig sicher bin ich mir aber nicht

    Du überträgst Daten per ISDN Karte oder DSL Modem, da hat die Soundkarte nichts damit zu tun, ausser du überträgst die Musik per Soundkarte an einen zweiten Rechner, der dann die Daten sendet

    Ich kenne keinen Anbieter (zumindest keinen, der empfehlenswert ist), der Icecast anbietet. Wenn du keine Ahnung von der Technik hast, würde ich auch das nicht empfehlen. Besser, mach dir Ahnung und nimm nen Dedicatet

    Die bekommen ihre Songs u.a per Sateliten-Downstream, CDs oder andere Datenträger. Die Radiosender dürften nichts dafür bezahlen, wenn sie aktuelle Songs spielen. Aber das dürfte von Radio zu Radio unterschiedlich sein.

    Du selbst kommst günstig an musik per Flohmarkt, CD-Versand im Schnäppchenmarkt und sontige Gebrauchtwarenquellen. Auch eBay z.B.
     
  3. schogge

    schogge Benutzer

    AW: vier fragen zum radiostart

    zuerst mal vielen dank fuer deine ausfuehrungen. bin schon schlauer geworden.

    zum thema aufzeichnen des radiostreams:
    das es erlaubt ist, streams fuer den privatgebrauch aufzuzeichnen, weiß ich ganz sicher! aber darf ich das auch meiner hp sagen?

    zum thema server:
    angenommen ich arbeite mich in die technik ein, wieviel traffic brauch ich da. ich hab mal ausgerechnet, wenn ich einen monat lang 128 kbit/s 24 stunden am tag streame, verusache alleine ich gut 40 gb (falsch?) traffic auf dem server. jetzt hat aber noch niemand zugehoert. mit ein paar zuhoerern ist man dann schnell auf 1000 gb und mehr pro monat. wer bietet soviel tarffic in bezahlbarem maße, oder hab ich mich da total verrechnet?

    mfg schogge
     
  4. Snoib

    Snoib Benutzer

    AW: vier fragen zum radiostart

    generell ist es so, was erlaubt ist, darf auch auf einer HP veröffentlicht werden.

    das mit dem traffic ist so ne sache. ein 24/7 radio von zuhause aus würde ich nicht empfehlen, da ist es besser, die songs auf den server zu legen und automatisch abspielen zu lassen. desweiteren wirst du mit nem normalen DSL eh probleme haben mit 128 kbit zu streamen, mal abgesehen von der serverlast. bei einem streamserveranbieter wirst du so einen stream auch kaum bezahlen können.

    ich hab momentan mit meiner community inkl. radio bis maximal 25 zuhörer ca. 100-150 GB traffic pro monat, ich denke, damit kommt anfangs ein radio gut aus. und kostengünstige server mit 250GB inkl. gibts einige
     
  5. schogge

    schogge Benutzer

    AW: vier fragen zum radiostart

    auf die idee direkt vom server zu streamen bin ich noch gar nicht gekommen. hoert sich aber gut an.
    trotzdem muss ich nochmal nach dem traffic fragen. ich will mein radio auf cd-qualitaet nahe streams aufbauen und brauch schon mind. 96 kbit, besser noch 128. angenommen ich hab dann rund um die uhr einen zuhoerer. versucht dieser dann bei 128 kbit gut 40 gb traffic im monat?

    mfg
    schogge

    p.s. was ist ein 24/7 radio?
     
  6. geissenpeter

    geissenpeter Benutzer

    AW: vier fragen zum radiostart

    ein radio, dass rund um die uhr sendet (24 stunden, 7 tage).

    fang doch erstmal mit 48 kbps und mp3pro an, da sparst du traffic und die qualität wird nicht schlechter. die hörer müssen dann allerdings das winamp-mp3pro-plugin besitzen.
     
  7. Snoib

    Snoib Benutzer

    AW: Vier Fragen zum Radiostart

    eins muss klar sein, wenn du ein 24/7 radio machen willst, musst du damit rechnen, das du 24/7 auch zuhörer hast, somit erzeugst du auch traffic.
    allerdings reicht es bei einem solchen radio nicht aus, einfach nur musik laufen zu lassen.
    da wirst du dir schon was einfallen lassen müssen in bezug auf dein programm.
    aus eigener erfahrung kann ich sagen, wenn nur musik läuft, hören dfie leute lieber CD, da ist der klang besser und jeder hört genau das, was ihm gefällt. selbst mit einer jukebox wirst du nicht wirklich hörer anziehen
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen