1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vier ÖR-Radioprogramme reichen

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Tom2000, 03. August 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    Der HR ist ein schönes Beispiel für viel heisse Luft bzw. wenig Substanz. In drei sich musikalisch stark überschneidenden Programmem wird totrotiert und bisweilen auch totgeclaimt, am schlimmsten auf YOU FM.

    Das irische RTÉ 2FM vereint alles das, was HR 1, 3 und You FM bringt, geschickt auf eine Station und bringt darüber hinaus noch wesentlich mehr. Im Abendprogramm läuft u.a. alles aus R&B und Modern Rock. Titel, die bei den HR-Engrotierern nie auftauchen. Die RTÉ- Moderatoren dürfen auch "richtig" moderieren, von Talk Shows bis hin zu fundierter Information zur gespielten Musik.
    Das On-Air-Design ist beispielhaft.
    Da macht Radio hören das, was es in Deutschland überwiegend nicht mehr macht, nämlich Spaß!
    http://www.rte.ie/radio/

    Ansonsten bietet RTÉ mit RTÉ Radio 1 eine richtige Wort- und Kulturwelle inkl. Musikspezialsendungen (mit Blues, Country etc.) und nicht nur so einen Schnipselsalat wie Skyline. Schliesslich gibt es noch eine Kulturwelle inkl. Jazz (RTÉ Lyric FM) und ein landestypisches Programm.

    Also sind 7 HR-Programme, die weniger als RTÉ mit seinen vier Programmen zu bieten haben, einige zuviel.
     
  2. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    *schnarch* haste nix spannenderes auf Lager? Oder is dir langweilig?
     
  3. DerPhil

    DerPhil Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    @ Tom,

    hast ja recht, aber durch Deine ständigen Wiederholungen werden die ö-r Radioprogramme auch nicht besser. You FM sowieso nicht!

    Entspanne Dich! Geniesse Deine schattige Wohnung & RTÈ 2FM.

    Phil
     
  4. Keek

    Keek Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Pfuuuuh, wieso kannte ich wohl allein durch Lesen der Überschrift Autor und ungefähren Inhalt dieses Threads? Ich mache es für mich aber mittlerweile zu einem kleinen Quiz: Welchen ausländischen Radiosender wird Tom diesmal zum Vergleich ranziehen? Diesmal lag ich daneben, schade...
     
  5. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    @DerPhil

    Da hast Du natürlich auch wieder recht.

    Wenn aber unsere "Programmacher", statt wie immer reflexartig in Abwehrhaltung zu gehen, mal anhand der RTÉ-Homepage sowie der Streams ein wenig analysieren würden, wäre wir einen Schritt weiter.
     
  6. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Die Erfahrung der letzten 17 Jahre dürfte aber gezeigt haben, dass derartige Veränderungen nicht durch Internetdiskussionen ausgelöst werden.
     
  7. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Das finde ich aber auch, Tom.

    Ob Erwin jetzt auf Hitradio 0815 die Morningshow moderiert, sein Kollege Hugo dafür die Drivetime und Klein Erna auf Zauselwelle 3 nicht nur als Sidekick arbeitet, sondern auch Kaffee kochen darf. Außerdem sollten wir wieder mindestens drei Topics laufen haben wie 'Die besten Nachmittagsmoderatoren im Hochsauerlandkreis'. Und bitte viele Gerüchte, damit mal etwas Substanz in den Laden reinkommt.

    Also gib Dir mal mehr Mühe, Tom!
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    welch lustig Thread ... :D :D :D
     
  9. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Wohl wahr. Dennoch: Es täte einigen Teilnehmern dieses Forums mal ganz gut, "Radio Anderswo" zu hören, auch wenn man das mit unserer Situation natürlich nicht vergleichen kann, weil wir hier in Deutschland ja ganz eigene Rahmenbedingungen...blabla...anderer Kulturkreis...etc.pp...viel intelligenter, als die Deppen im Ausland, von wg. Dichter & Denker...usw.usf.
    Das würde, könnte, ja sollte dann vielleicht den einen oder anderen Impuls geben bzgl. der eigenen Herangehensweise an den Job, so man überhaupt Lust auf Veränderungen hat, die sich nicht an Prähistorischem orientieren.

    Aber auf den beliebten Watschenmann Tom 2000 einzudreschen ist halt schön einfach und hält den Kopf frei für wichtigere Dinge...
     
  10. Gelb

    Gelb Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Da kommt man nach drei Wochen aus dem Urlaub zurück, und was liest man hier? Immer noch die alte Leier...

    Tom, fahr doch auch mal in den Urlaub. Irgendwohin, wo es Sender gibt, die nicht über Deinen ADR-Receiver oder DVBS zu empfangen sind.

    Oder besteht der Frustabbau eines armen Daheimgebliebenen nur darin, ein Sommerloch zu stopfen und mit solch originellen Themen zu glänzen? Herrgott, was war es schön auf Hawaii...
     
  11. Handydoctor

    Handydoctor Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    :D Oder schaltet mal das Sommerradioprogramm von Deutschlands meistgehörtem Radio mit dem Elch ein. Auch in Italien auf dem Campingplatz die Nr.1, weil auf 100.0 der stärkste Sender! :D
    PS Und in Teneriffa als Nachtprogramm mailt mir gerade ein Kollege. ;)
     
  12. Wrzlbrnft

    Wrzlbrnft Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Tom, ich geb dir in verschiedenen Punkten deiner Postings ja durchaus Recht, hast du deine Anliegen aber auch schon mal an die diversen Sendeanstalten geschickt? Wenn ja, was gab's für Antworten? (wenn's denn welche gab...)
     
  13. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    So muß Urlaub sein: Wohin ich auch komm, BILD, Schnitzel mit Pommes und SWR 3 sind schon da!
     
  14. Keek

    Keek Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Sorry Rössel,

    ich darf wohl für einige Teilnehmer hier sprechen, wenn ich mir die Fähigkeit zum vergleichenden Hören nicht von Dir absprechen lasse.

    Das hat allerdings nichts damit zu tun, wenn man hier mantraartig und unreflektiert mit in den Raum gepfefferten Dauerpostings über achsofantastische ausländische Sender malträtiert wird.

    Und wenn jemand (wie Tom) in der Lage ist, hier fast täglich irgendwelche Sender aufs Papier zu bringen, bezweifle ich allerdings sehr stark, dass hinter den dargelegten "Analysen" tatsächliche Substanz steckt. Das ist nämlich angesichts des inflationären Namendroppings schon technisch nicht machbar (es sei denn es handelt sich um eine multiple Persönlichkeit, deren zahlreichen Ichs den ganzen Tag nichts Anderes tun als diverse Sender zu hören und dann ein fertiges Screening beim Chef abzuliefern).
     
  15. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Danke, Keek. Durch diverse Formate, Sendungen, Länder und Stile zu hören, ist das eine und in vielen Dingen wirklich sehr erhellend. Welches Ziel Tom2000 mit seinem Thema dagegen hier verfolgt, ist zumindest für mich immer noch im Dunkeln geblieben.
     
  16. Rösselmann

    Rösselmann Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Nun, lieber Keek, ich habe in meinem Beitrag niemandem irgendetwas abgesprochen.
    Ich habe lediglich einen meiner geheimsten Wünsche preisgegeben:)
    Aber wenn du das dennoch so siehst, dann mag das seinen Grund haben.
    Mit einer Persönlichkeitsanalyse zu Tom 2000 kann ich nicht dienen, ich kenne ihn nicht näher.
     
  17. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    @Wrzlbrnft
    Meistens habe ich Programm- oder Musikchefs angerufen.
    Erst einmal ist es schwer, glaubhaft zu machen, man ist nicht von der Konkurrenz. Dementsprechend zugeknöpft reagieren manche. Ansonsten kommt im wesentlichen die Standardantwort, die Hörer wollten das so.

    @Keek
    Mutmaßungen, nichts als Mutmaßungen.
    Fakt ist, ich höre RTÉ 2FM seit Frühjahr über Satellit und hörte bislang auch die HR-Programme regelmäßig.

    Hat einer von Euch RTÉ 2FM bislang zumindest stundenweise gehört oder deren Konzept auf der Homepage analysiert?

    Fazit: Ihr mahnt Substanz an oder blödelt rum, aber bis auf wenige Ausnahmen kommt von Euch gar nichts. Ihr seid Versager, so wie das deutsche Radio zu einem überwiegenden Teil versagt.
     
  18. Keek

    Keek Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Siehst Du Tom, wegen solcher Aussagen kann ich Dich auch einfach nicht ernst nehmen, denn Du lädst leider zu nichts Anderem als Blödelei ein.

    Welche Nummer hast Du denn jeweils verwendet? Direkte Bürodurchwahl, Handy oder Privatanschluss? Und bei der Gelegneheit: Schick mir bitte nochmal die Nummer von Howard Stern (besser per PN, hier lesen zu viele mit), ich wollte mit ihm ein wenig über RTÉ 2FM diskutieren.
     
  19. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    Tom schrieb: Ihr seid Versager, so wie das deutsche Radio zu einem überwiegenden Teil versagt.
    Das Kompliment kann ich nur zurückgeben, denn von dir kommt genau das, was auch im Radio kommt: Nur Wiederholung! Hatte ich dich eigentl. schon mal auf das Weltweit-Forum verwiesen? Da kannste über RTE2FM diskutieren!
    Du hast auch noch nicht vermitteln können, was du in diesem Thread eigentlich sagen willst. Ich nehme mal an, dass das daselbe ist, wie immer: Hauptsache mal wieder was gesagt, gestänkert. Vielleicht sollteste es mal mit Dieter Nuhr halten! :D
     
  20. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen

    So richtig nachvollziehen kann ich die Kritik an Tom2000 nicht.
    Kein Mensch muss dieses Thread lesen und/oder Stellung dazu beziehen.
    Schon gar nicht, wenn ihm das Thema langweilig erscheint. Letztlich kann es in einem lebendigen Radioforum nicht ständig neue, revolutionäre Themen geben. Schaut euch die Themen an: Hier ein Moderatorenwechsel, dort ein neuer Claim und schliesslich noch eine neue Morningshow-Gewinnaktion. GÄÄÄÄHHHNN! Aber so ist nunmal die Radioszene. Man kann sich zweimal im Jahr einloggen, wenn irgendwo eine Programmreform ansteht, oder zweimal am Tag, und "nur" darüber ablästern, welche miesen Musiktitel bei Radio xy laufen oder welche Versprecher sich irgendein Morgenmod wieder geleistet hat. Was erwartet ihr denn sonst von einem Radioforum?

    Themen wiederholen sich nunmal, wie auch im Radio und TV alle Jahre wieder über Tipps für den Urlaubsstau oder über die Gefahren von Zeckenbissen geredet wird.

    Zum Thema: Das Schweizer Radio DRS kommt sogar mit drei Programmen aus. Es kommt immer darauf an, ob ein Sender rund um die Uhr immer gleich klingen muss.
     
  21. Grenzwelle

    Grenzwelle Benutzer

    AW: Vier ÖR-Radioprogramme reichen

    Ah, die Meute hat sich inzwischen auf Tom eingeschossen. Was anderes war ja auch nicht zu erwarten.

    Ich finde es dagegen sehr interessant zu erfahren, dass öffentlich-rechtlicher Rundfunk anders funktionieren kann als in Deutschland. Ich habe nämlich noch nicht die technischen Möglichkeiten und auch nicht immer die Muße, mich mit ausländischen Angeboten auseinanderzusetzen, allenfalls mal im Urlaub vor Ort.

    Dass das massive Kopieren kommerzieller Formate seitens der ARD die Radiovielfalt eher einschränkt als erhöht, sollte eine Binsenweisheit sein. Dass dies der gesamten deutschen Radiolandschaft eher schadet als nützt, ebenfalls. Aber es ist ja viel einfacher Meuten zu bilden und Meinungen niederzubrüllen, die einem nicht ins Konzept passen. Typisch deutsch.

    @Tom:

    Du darfst nur nicht der Illusion verfallen, durch intensives Posten in einem Internetforum irgendetwas am System zu ändern. Das funktioniert so nicht. Missionare haben in Internetforen meistens auch einen schlechten Stand. ;)
     
  22. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    AW: Vier ÖR-Radioprogramme reichen

    SR DRS hat fünf Programme. Und dazu kommen noch die drei Nonstop-Satellitenprogramme (gut, nicht SR DRS, aber SRG und sprachneutral).
     
  23. Tom2000

    Tom2000 Gesperrter Benutzer

    AW: Vier ÖR-Radioprogramme reichen

    @s2
    "Hatte ich dich eigentl. schon mal auf das Weltweit-Forum verwiesen? Da kannste über RTE2FM diskutieren!"

    NEIN, dieser Vergleich RTÉ- ARD Radio passt vorzüglich HIERHIN. Oder sind die ARD- Radios ausländisch?
    Dir fällt auch immer wieder was Neues ein, die Diskussion zu sabotieren.

    "Du hast auch noch nicht vermitteln können, was du in diesem Thread eigentlich sagen willst."
    Abwechslungreiche, journalistisch begleitende ARD- Musikradios mit viel Hörerbeteiligung, ein "deutsches RTÉ 2FM".
    Anstelle der vielen seelenlosen ARD-Privatradio-Kopien.


    @Keek
    Ob Du mich ernst nimmst, bleibt Dir überlassen.
    Ich hatte bislang jedenfalls keine Schwierigkeiten, diverse Verantwortliche an das Telefon zu bekommen und zeitlich ausladende Gespräche zu führen. Wenn mein jeweiliges Anliegen substanzlos gewesen wäre, wären die Gespräche kürzer gewesen. Dein Einwand "glaub ich nicht" ist das berühmte "Affenargument" (nichts sehen/ hören/ fühlen wollen).
     
  24. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    AW: Vier ÖR-Radioprogramme reichen

    Lieber Tom,
    es ist ja nicht schlecht, auf andere Länder und deren ör-Programme zu verweisen. Wenn ich mir den Iren reinziehe, den Du inzwischen mehrfach genannt hast, freue ich mich immer wieder, wie anders Radio sein kann, auch wenn ich manches eher störend finde. Das auszuführen ist hier aber sicher nicht der Ort. "Analyse" der HP ist allerdings recht süß formuliert. HPs sind PR-Instrument und als solches in ihrer Aussagekraft mit Vorsicht zu genießen. Auch andere Programme wie das schwedische oder norwegische zeigen, wie lebendig Radio ist und ich frage mich genauso wie Du, warum es in D nicht so ist. Dh, nein, ich frage mich das eben nicht, denn die Antworten darauf sind längst bekannt. "Deine" Musikchefs haben Dir das Entscheidende mitgeteilt. Außerdem setzt die Branche immer mehr auf Mainstream, so dass viele kreatives Radio einfach nicht mehr kennen und auch nicht mehr können (was allerdings noch viel stärker für den Privatfunk gilt). Da aber der ör-HF kräftig auf dem Privatfunkmarkt zugegriffen hat, sind manche Kompetenzdefizite mitgewandert. Hinzu kommt der andauernde Zwiespalt, interessant-niveauvolles Radio zu machen und damit nach derzeitiger Lesart die Gebühren zahlende Masse nicht zu befriedigen und Gebühren der Masse für eine Minderheit zu "verpulvern", oder auf totalen Mainstream zu setzen, satte Hörerzahlen zu haben und sich den Vorwurf gefallen lassen zu müssen, billige Kommerzsender lediglich mit einem Anstrich an Seriosität und Informationskompetenz versehen zu kopieren. Man vergleiche nur Radio1 und SWR3.
    An diesem verständlicherweise kritikwürdigen Zustand etwas über ein Internetforum bewirken zu wollen, ist allerdings eher naiv. Deshalb frage ich mich noch immer, was das Ziel dessen ist, "Dein" Thema wieder und wieder zu posten.
     
  25. Steinberg

    Steinberg Benutzer

    AW: Vier ör Radioprogramme reichen


    AW: Sperrung von Benutzern
    Benutzername: Tom 2000
    Grund: beleidigende Beiträge, unakzeptable Wortwahl


    irgendwann reicht es doch auch mal, oder?
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen