1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Waren an der Müritz

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Soseies, 09. Juli 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Soseies

    Soseies Benutzer

    Vielleicht hattet Ihr ja auch schon das Vergnügen, in einer Eurer Sendungen den untenstehenden Spot zu hören/zu senden...
    Ich persönlich bin sehr gespannt auf das Ergebnis dieser Studie, da sie doch im weitesten Sinne beweisen soll, dass / ob / wie Radio(werbung) wirkt (oder eben auch nicht).

    Gibt es hier im Forum Meinungen dazu?

    Nachstehend der Artikel aus dem Kontakter

    AS&S und RMS starten gemeinsame Radio-Kampagne
    ARD-Werbung Sales & Services GmbH (AS&S) und Radio Marketing Service (RMS) machen gemeinsam Werbung für Radiowerbung. Ihre Imagekampagne "Pro-Radio" soll Media- und Marketing-Experten zeigen, wie schnell eine Marke über das Radio bekannt wird. Zu diesem Zweck haben AS&S und RMS von der Frankfurter Werbeagentur Saatchi & Saatchi Spots zum Ort Waren an der Müritz produzieren lassen. Die Länge der Spots beträgt 45 Sekunden statt den üblichen 30 Sekunden. Start der Kampagne war Anfang Juli. Gleichzeitig wird in einer bundesweiten Marktforschung erhoben, wie die Bekanntheit von Waren gegenüber anderen Orten wächst. [ ew ]
     
  2. Brillenschlange

    Brillenschlange Benutzer

    Ich hab mich bei den Dingern weggeschmissen. Von der Umsetzung als auch den Inhalten, geht es nach meinem Dafürhalten nicht besser. Nu bin ich aber Ansager und keine Maria Mpalouaura. Ich kann für uns alle nur hoffen, dass die Kampagne den durchschlagendsten Erfolg hat, den wir uns alle zusammen vorstellen können.
    Denn wenn nicht, haben die Privatfunker verloren. Dann gehen die klein- und mittelständischen Unternehmer wieder zu Ihren Anzeigenzeitungen, bei denen sie schon die vergangenen 18 Jahre mal ne Anzeige schalten, wenn Firmanjubi is, oder was weiß ich. Ich drücke die Daumen, dass dieses riskante Spielchen aufgeht.
     
  3. Soseies

    Soseies Benutzer

    wenn es schief geht, wird diese Studie in den Tiefen irgendeiner Schublade der Verantwortlichen verschwinden und der Mantel der Nächstenliebe darübergedeckt... oder glaubst Du im Ernst, dass die ARD oder RMS dann damit hausieren geht? Wohl eher nicht.
     
  4. ontheair

    ontheair Benutzer

    ich musste mich bei diesem spot derart vor lachen wegwerfen, dass ich das word-event danach vollkommen vergatzt habe ;)
     
  5. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    @Soseies: Danke für das Topic, wollte ich auch schon ansprechen.

    Ich persönlich fand den Spot auch witzig.

    Die Idee eine Kampagne für ein imagetechnisch betrachtet weißes Blatt zu machen und nach der Bewerbung die Imageveränderung zu messen, ist auch eine gute Idee denke ich.

    Aber das ganze Saatchi&Saatchi-Gedöhns mit Extrateuer-Special-outdoor-mit-Kapelle-Produktion halte ich für den typschen Agentur-Hype! Dieses dämliche Pseudokreative Geschwätz, dass man ständig beim Radioday zu hören kriegt ("Mehr Mühe!"). Lächerlich. Habt Ihr den ganz passablen deutschen Film Viktor Vogel gesehen? "Out ist in" sag ich nur...

    "Waren an der Müritz is ne fette Chillout-Zone" - ziemlicher Yuppie-Trash.
    [​IMG]
    Hoffentlich funktionierts wenigstens. Das alleine zählt natürlich.



    [Dieser Beitrag wurde von Jasemine am 09.07.2002 editiert.]
     
  6. Sachsenradio2

    Sachsenradio2 Benutzer

    Ich hab erstmal mein gegenüber angeschaut und mich gefragt: "Was wollen die überhaupt?"
    Dass es ein Imagespot für diesen Ort ist, habe ich erst hier erfahren. Glaubt ihr echt, das sowas ankommt beim Hörer? Witzig ist der Spot, aber die klare Message fehlt, schon gar bei einem "Begleitmedium".
    Die Länge ist mir auch aufgefallen. aber das war es auch schon.
    Trotzdem meine ich: Mehr Mut in der Werbung!
     
  7. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    Ich bin zwar kein Marketing-Experte, aber was mir so auffällt ist, eine Werbung, die Aufmersamkeit erregen soll, muss dem Hörer nerven: Sei es durch Häufigkeit, sei es durch die Musik und der Lautstärke. Aber ob nervende Werbung tatsächlich zum Kauf des Produktes führt, wag ich mal eher zu verneinen. (obwohl ich ja schon diese Story über Unterbewustsein in Kaufentscheidungen und dgl. mehr gehört habe). Werbung, die nicht nervt, wird als solche beim Radio als Hintergrundmedium schon garnicht mehr wahrgenommen...
     
  8. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    1. Die SPots sind wirklich lustig....;)

    2. Cool, die werden tatsächlich ganz normal gebucht und bezahlt. Da kommt Kohle rein.

    3. Das Ergebnis der Studie steht doch jetzt schon fest. "Radiowerbung wirkt" - Was soll auch sonst rauskommen, wenn die RMS so eine Studie macht?
     
  9. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    Wie wird die Wirksamkeit der Werbung den untersucht??..An der Zunahme der Übernachtungsgäste in Waren????
     
  10. Mischpult

    Mischpult Benutzer

    Nein, wohl per Umfrage.

    "Kennen Sie Waren an der Müritz?"
    "Was verbinden Sie mit Waren an der Müritz"

    eimmal vor den Spots, einmal danach

    Turnbeutel: Zahlen das alles RMS und ASS? Waren wird wohl kaum die Kohle dafür haben - aber wenn sie ganz normal zahlen, ist es den Sendern ja egal :)
     
  11. Radiomoderator

    Radiomoderator Benutzer

    @turnbeutel
    Logisch wirkt diese Kampagne.
    Denn 9 Beiträge zu diesem Topic innerhalb eines Tages und keiner mit dem Inhalt "Kenn ich nüsch", ist doch schon ein guter Durchschnitt.
    Im übrigen lief das Teil bei mir in Unterschiedlichen Varianten. Einmal als Blues Version, dann als Reggea.. mal als 45er dann als 30er
    Auf jeden Fall wird drüber diskutiert, sprich man hat es wahrgenommen.
     
  12. Soseies

    Soseies Benutzer

    @ Turnbeutel

    Die Spots werden n i c h t bezahlt...
     
  13. Turnbeutel

    Turnbeutel Benutzer

    O.K....da hat jemand in unserer Dispo nicht die richtige Farbe für den Spot eingestellt...
     
  14. McFly

    McFly Benutzer

    Seit ca. 4 Tagen beobachten wir wirklich eine zunehmende Zahl von Mails und Anrufen (!) zu diesen Spots. Die halten sich vom Inhalt recht genau die Waage, 50 % "was ist denn das für´n Schwachsinn ?" und 50 % "kann ich da mal die Nummer haben, bei der man Zimmer buchen kann ?".... -
    was ja irgendwie doch die Wirkung der Spots beweist, wenn man sich überlegt, wie viel solcher Resonanz es auf einen "normalen" 30er oder 45er so gibt.
    Der schönste Anruf kam bisher von einer Narrengilde, die wollten den Kurdirektor
    zur nächsten Prunksitzung einladen, weil der so schön reimem kann...
    Ihr seht: Radiowerbung wirkt !! :)
     
  15. SzeneKenner

    SzeneKenner Benutzer

    Der Spot wirkt ! So oder so. Den einen geht er auf die Nerven, den anderen auch, aber positiv.
    Allerdings ist bei dieser Studie (meiner Meinung nach) etwas vergessen worden. Man macht bewusst Werbung mit einem Produkt, das im Moment hoch im Kurs ist, der Urlaub. Und das in der URLAUBSZEIT ! Mich hätte interessiert, wie Waren an der Müritz im Winter angekommen wäre. Wo der Hörer vielleicht gerade im Weihnachtseinkaufsstress ist. Das wäre doch ein Versuch gewesen !
    So ist es doch so: Grüne Hosen sind trendy und hier wirbt einer für grüne Hosen. Langweilig ! Wenn ich den (neuen) Werbe-Kunden weiss machen will, dass Werbung funxt, dann doch am besten, wenn ich ein neues, unbekanntes Produkt berühmt mache. Also, wenn ich den Trend mache. Oder wenn ich Kühlschränke in die Antarktis verkaufe. Vorausgesetzt, es funktioniert !
    So, wie es hier praktiziert wird, ist es doch kein Wunder, wenn (auch bei uns) Hörer nach einer Nummer fragen, wo man Zimmer in Waren buchen kann. Aber, ich gebe noch einmal zu bedenken: Diese Leute (selbst gehört) "waren sowieso auf der Suche nach einem Last-Minute-Reise-Ziel." Also, Eskimos (wohnen die in der Antarktis ?), die einen Kühlschrank brauchen [​IMG]
     
  16. Jasemine

    Jasemine Benutzer

    Für den Winter halten RMS und ASS unbestätigten Gerüchten zufolge eine Version bereit, in denen die Textzeile
    "ist ne fette Chillout-Zone" in
    "hat den geilsten Apres-Ski" geändert wurde.

    Muuuuuuuh! [​IMG]

    [Dieser Beitrag wurde von Jasemine am 14.07.2002 editiert.]
     
  17. KritischerHörer

    KritischerHörer Benutzer

    Der Spot erhält auch deshalb so viel Resonanz, da sich die Moderatoren im Radio darüber lustig machen

    (Beispiel vor 3 Tagen bei hr-XXL)
     
  18. sohb2001

    sohb2001 Benutzer

    Wir haben in der Redaktion tatsächlich überlegt, eine Aktion für unsere lokalen Tourismusanbieter zu starten. Nach gleichem Vorbild, nur abgedrehter und "authentisch". Ich war dagegen, weil man kann ja dem Werbepartner nicht Geld abnehmen und anderen ein Forum bieten. Wir haben in der Red. jedenfalls sehr gelacht über den Spot.
    Ich zweifel aber, ob der Wirkung beim Zielpublikum.
    "Keine Angst und öffentlich-rechtlich".
     
  19. Deason

    Deason Benutzer

    Liebe Marketinger von AS&S, RMS, Saatchi & Saatchi :

    Ihr wollt beweisen, daß Radio funktioniert und versucht das mit Hilfe von fertig produzierten Spots.

    Ihr wißt offensichtlich immer noch nicht, was wie wann beim Radio funktioniert.

    Kein Wunder, daß die Umsätze derartig wegbrechen...

    Und nun der konstruktive Versuch :
    Fragt mal bei Leuten nach, die "sich mit sowas auskennen", wie das Medium auf die Hörermenschen wirkt und wie man da was verkaufen könnte. Zum Beispiel die bei Antenne Bayern.
    Ein Tip : Wenn man sich mit einem DJ unterhält (das sind die Typen, die da im Studio sitzen und "Ansagen" machen, O.K. ?) bekommt nicht zwangsläufig gleich Herpes.

    tststst...

    Wie lange brauchen wir noch in Deutschland, bis Radioleute, vor allem Jocks, in die Marketing-Abteilungen und in die Agenturen geholt werden ?

    Meine Güte, ich könnte stundenlang weiterkotzen. Pardon.

    DankeDeasonWegsehen.

    In diesem Zusammenhang Grüße an den ehemaligen Ober-Marketinger von Radio Hamburg (1997), der WOLLTE WISSEN und hat deshalb auch gekonnt.
     
  20. Deason

    Deason Benutzer

    Ich habe heute aus professionellen Gründen einen gräßlich gebauten, Dudel-Privatsender gehört.

    Trotz der Motivation nur so nebenher, beim Frühstück mit der bösen Frau.

    Dann lief der Werbeblock und als letzter (!) Spot kam das WarenanderMüritz-Teil. Freundin merkt auf und kuckt wie ein Auto, ich sage nichts, sie schaut mich fragend an und spricht

    "Was war denn das ?" & Kopfschüttel und die nächste Zigarette angezündet.

    Also, auffallen tut er. Aber noch einmal : Warum immer nur Spots ?

    Aber vielleicht bringt ja Herr Sorge ein bisschen "Medienkompetenz" in die RMS.

    PierreanderSpree
     
  21. Soseies

    Soseies Benutzer

    Willi Sorge ist ein Guter... keine Frage
    Herzlichen Glückwunsch an die RMS!

    Stimmt es eigentlich, dass es das Dreamteam Sorge/Walde war, dass dem Kujau und seinen H...-Tagebüchern auf den Leim ging?
     
  22. Konni am Morgen

    Konni am Morgen Benutzer

    hi zusammen!
    also auch ich hab mir mal die spots angehört und fand sie schon ziemlich gut produziert. lachen musste ich auch [​IMG]

    aber die frage ist, kann man mit dieser idee wirklich messen ob radiowerbung wirkt? gut, man kann die bekanntheit researchen, aber das hat ja noch nix mit wirkung in dem sinne zu tun, oder? also nur weil ein produkt bekannt ist, wird es noch lange nicht gekauft.

    also wenn man vielleicht mal die tourismuszahlen vergleichen würde, ob nach der werbekampagne da der tourismus mehr boomt. ok, das wäre dann eine wirkung, aber nur die bekanntheit zu messen ist meiner ansicht nach noch nicht der beweis dass radiowerbung "funktioniert".
    allerhöchstens kann man damit beweisen dass man sich ein gewisses image aufbauen kann, aber ob das den werbekunden reicht?

    hoffe man konnte verstehen was ich meine, bin ziemlich übermüdet und überarbeitet, sorry [​IMG]

    gruss,
    konni

    [Dieser Beitrag wurde von Konni am Morgen am 17.07.2002 editiert.]
     
  23. moonlight

    moonlight Benutzer

    @soseies

    Das habe ich auch so gehört.
    Scheint zu stimmen.

    Ist aber auch schon lange her, oder?

    Gratulation für die RMS zu Sorge kann ich jedenfalls nur sagen. Das war ganz bestimmt eine gute Entscheidung!
     
  24. hungyjoe

    hungyjoe Benutzer

    Ich finde es ja gut, daß ihr über die Spots redet. So sind sie doch ein Versuch unser totgesagtes Medium wieder zu beleben. Weiter so....
     
  25. ICE

    ICE Benutzer

    @konni

    Ziel der Kampagne ist es halt, den Konzernen zu zeigen, dass man mit dem Radio als Medium neue Produkte am Markt bekannt machen kann.

    Also: Es ist furzegal, ob in Waren jetzt mehr oder weniger Leute ihren Urlaub verbringen. Wichtig ist nur, ob jetzt mehr "potentielle Konsumenten" den Ort kennen - was ja wohl der Fall sein dürfte.

    ICE

    PS: Die Zielsetzung der Studie ist hier nochmal nachzulesen: http://www.rms.de/presse/archiv/2002/jul/04_07_2002.htm
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen