1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum sind deutsche Radiosender im Vergleich zu ausländischen so "leise"?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von hamburger2007, 28. September 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. hamburger2007

    hamburger2007 Benutzer

    Besonders wenn man in Grenzregionen ist (sei es zu Frankreich, Holland, Dänemark oder Polen) fällt einem folgendes auf: Man schaltet zwischen den verschiedenen Sendern um und merkt, dass deutsche Radiosender im Vergleich zu Sendern aus den anderen Ländern einfach "leiser" klingen und nicht dynamisch herkommen.
    Ich weiß, dass es bei uns eine Regelung gibt, nach der Radiosender einen gewissen Wert bei der Sound-Prozession (so heißt das glaube ich) nicht überschreiten dürfen.
    Warum eigentlich gibt es diese Regelung noch? Ich denke, dass auch hiesige Radios im Frequenzband "lauter" rüberkommen wollen, oder?
    Durch die Harmonisierung der Regelungen in der EU müsste doch auch dies dann irgendwann mal wegfallen...
    Wer kennt nichtsdestotrotz Radiosender in Deutschland, die "lauter" klingen als andere?
     
  2. Fischer's Fritz

    Fischer's Fritz Benutzer

    AW: Warum sind deutsche Radiosender im Vergleich zum Ausland so "leise"?

    Die FFH-Programme klingen im Vergleich zu den Anderen etwas "lauter".
    Aber der Vergleich Franzose - FFH: FFH ganz angenehm von der Lautstärke, beim Franzosen krachen dir die Ohren weg...

    Warum das so ist? Keine Ahnung! Wir Deutschen sind eben ein komisches Volk...
     
  3. dea

    dea Benutzer

    AW: Warum sind deutsche Radiosender im Vergleich zum Ausland so "leise"?

    Och nööö mensch, nicht schon wieder!!!
    Jeden Tag so eine Frage... Radiowaves, erklär' du es ihm - ich hab' keine Lust
    mehr, Leuten die nicht lesen können, Vorträge zu halten.

    Reglements dienen allgemein dazu, zu verhindern, dass nicht jeder Depp tut,
    was ihm gerade in den Wasserkopf kommt.
     
  4. McCavity

    McCavity Benutzer

    AW: Warum sind deutsche Radiosender im Vergleich zum Ausland so "leise"?

    Weil Deine Ohren mittlerweile so "zugedröhnt" sind, daß sie den Unterschied zwischen "Dynamik" und "keine Dynamik" schon gar nicht mehr erkennen können, als Kurzantwort.

    Das, was Du als "druckvoll" und dynamisch" empfindest ist nämlich an sich das genaue Gegenteil davon. Ich könnte da jetzt einen längeren Beitrag drüber schreiben, aber das haben andere schon viel besser, als ich das könnte, vor mir getan - ein Begriff für die Suchmaschine: "Loudness War". Dieses Thema wurde hier im Forum schon mehrfach besprochen, aktuell haben wir eine ganz ähnliche Diskussion um SWR 4. Lies Dir dort am besten mal die Beiträge von Radiowaves durch, die erklären sehr schön, was hier passiert.

    Wichtig: das, was Du möchtest, möchtest Du eigentlich gar nicht, weil Du damit die Musik letztlich zerstörst. Musik lebt von Dynamik, nicht von totkomprimierten Briketts, die irrtümlicherweise für "dynamisch" gehalten werden, obgleich sie das genaue Gegenteil davon sind.

    LG

    McCavity
     
  5. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Warum sind deutsche Radiosender im Vergleich zum Ausland so "leise"?

    vgl. http://www.radioforen.de/showthread.php?t=38594

    sowie sehr zahlreiche weitere Threads, die mit dem Suchbegriff „Soundprocessing“ gefunden werden können...


     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen