1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum sooo schlecht??

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von NordlichtSH, 21. Januar 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    Frage an die Kenner der NRW-Lokalradios! Wie kommts, das die Unterschiede zwischen den Top-Sendern und den Keller-Kindern so groß ist? Warum hören Lippe-Welle Hamm über 43 Prozent, Radio Bielefeld 41 Prozent und am unteren Ende Welle Niederrhein gerade mal 18 Prozent, Welle West sogar nur 16. Was machen diese beiden Sender falsch und die anderen richtig? Das Rahmenprogramm und die Musik sind doch gleich.
     
  2. ChemicalBrother

    ChemicalBrother Benutzer

    Mein Tipp ist stärkere Konkurrenz. Welle Niederrhein und Welle West liegen direkt an der niederländischen Grenze und es sind in beiden Sendegebieten zusätzlich auch Belgier zu empfangen. Speziell 100,5 das Hitradio aus Eupen nimmt Radio NRW dort wahrscheinlich einige Hörer weg.
    In Hamm und Bielefeld gibt es außer dem WDR und BFBS praktisch keine Konkurrenz.
     
  3. send32

    send32 Benutzer

    Mal ehrlich, was haben Welle West, Welle Niederrhein oder 100,1 denn für für - sagen wir - "fesselnde" Argumente.

    Gerade WW oder 100,1 nähern sich im Niveau zur Zeit auffallend. Der Unterschied ist lediglich, dass einem bei Welle West die Cam-Grimassen des Moderators der letzten Sendung vor Abschaltung der Web-Cam-Automatik erspart bleiben. :)) Was er wohl kompensieren muss...

    Und Welle Niederrhein hat wohl echt eine traurige Entwicklung hinter sich. Früher war es mal der <Bringer> in der Region (komme aus Viersen).

    Mein Tipp ist, dass die Stationen in der lokalen Option einfach schlechter sind. Mit einer wundervollen zentralen Musikredaktion in der Nähe des Centro ist es vielleicht doch nicht getan.
     
  4. Eleganz

    Eleganz Benutzer

    Zusätzlich sollte man bei Welle West erwähnen, dass deren Sender-Reichweiten erheblich eingeschränkt sind. Warum auch immer - selbst im Zentrum von Heinsberg gibt es starke Störungen, auf der A46 im Bereich Heinsberg ebenso. Besser wird es Richtung Düsseldorf. Der Sender in Geilenkirchen ist reine Dekoration, meine Ex in Teveren (nur ca. 3 km Luftlinie vom Turm der DTAG) hatte schon Probleme, die 87,8 MHz einwandfrei zu empfangen. Im Selfkant, dem südwestlichen Teil des Kreises HS ist teilweise gar kein Empfang möglich. Dazu kommt der recht leise und ziemlich höhenbetonte Klang, der die Ohren nicht wirklich verwöhnt. Ich glaube, die sollten mal eine kleine Zerobase durchführen und die Standorte der Sendetürme gründlich überdenken! (Anstatt aus Geldgier mit 100,1 zu fusionieren!)
     
  5. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    Wie sieht es mit den Moderatoren-Teams aus? Sind gute Leute gegangen? Sind überhaupt gute Leute da??
     
  6. send32

    send32 Benutzer

    Hi,

    also bei Welle West kann ich gar nix sagen.

    100,1 hat natürlich den größten Verlust mit "Wallitzek" (--> Salü) einstecken müssen. Regine Jung (weg seit August ca.) war zwar nicht Weltklasse, hat aber sehr gut gearbeitet, denke ich.

    Aufgestockt wurde das Team wohl durch Stefan Falkenberg, vermutlich Volo oder ff, (eher ein Selbstdarsteller) und einen weiteren Mitarbeiter, der einen ganz starken Ost-Akzent hat (Name weiss ich nicht mehr).
    Super finde ich Bernd Lehwald bei den News und Pauls is auch net schlecht...

    Welle Niederrhein hat irgendwie zeitleich mit dem Weggang von Tante Elke in Oberhausen einen Sprung nach unten gemacht, mehr als die anderen Lokalos in der Region.
    Insbesondere Wolfgang Dille (schon länger weg) war wohl früher in Krefeld/Viersen ein echter Star bei der Hausfrauenfraktion :)
     
  7. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Welle West hat tatsächlich das Problem, in einem als sehr ländlich und peripher einzustufenden Raum auch noch sehr unterrepräsentiert im UKW-Band zu sein.
    Da ist zum einen die 400-Watt-Frequenz 98,3 vom prinzipiell sehr guten Standort Erkelenz (auf einem kleinen Höhenzug gelegen...ziemlich hoher Mast)
    Allerdings befindet der sich ganz am rande des Kreises HS, versorgt also Teile der Kreise Viersen und Düren sowie MG besser als das eigentliche Sendegebiet.
    Im Westen kommen Störungen durch Musique3 aus Profondeville (vor allem bei Überreichweiten) und durch BRF2 aus Eupen (98.4)

    Geilenkirchen 87.8 ist reine Energieverschwendung:
    Das Türmchen ist erst aus 300m Entfernung erkennbar und versorgt nicht mal das Kleinstädtechen anständig. Zwar ist die Frequenz 87.8 relativ frei, allerdings empfangen vor allem Autoradios dank der kurzen Antennen auf den unteren frequenzen schlechter, zum anderen zeigt die (einzelne) Yagi genau Richtung SSW, also in die Pampa und dank des Reliefs kommt davon schon im Wurmtal bei Übach kaum mehr was an.
    (Das kann man schön mit RadioMobile darstellen.)
    Dazu kommen in "GK-City" massive Kabelabstrahlungen mit R. Fantasy auf 87.9, was für grosse Freude sorgt.
    Der leise Sound (mittlerweile hat man ja ein bissl aufgedreht) tut sein übriges:
    Aufgrund der gnadenlos laut modulierenden niederländischen und belgischen Stationen tut man besser, beim Durchscannen die Lautstärke nicht allzuweit aufdrehen, möchte man nicht kaputte Boxen oder Ohren haben.
    Da dreht man schon leicht über Welle West hinweg.

    Hinzu kommt natürlich vor allem die Konkurrenz durch 100,5 und Antenne AC.
    Beide sind in großen teilen des Kreises besser zu empfangen.

    100,eins hat im Kernstadtbereich Aachen eigentlich keine Probleme. pendler bevorzugen aber, wiederum aus Gründen des Empfangs, aber auch, weil der Kreis redaktionell nicht berücksichtigt wird, andere Sender (eben die vorgenannten + WDR!)

    Allerdings hat sich das Programm durch die Mantelübernahme nicht verbessert:
    Konfuses On-Air-Design (Elemente aus der "alten" Verpackung vermischt mit dem grottigen NRW-Design), besch...eidene NRW-Stundenuhr (parallel Werbung zu 1 Live und 100,5)
    und tlw. gemeinsamen Lokalnachrichten mit Welle West: Der Öcher ist da schon etwas irritiert, wenn plötzlich von einem Schuppenbrand in Hückelhoven berichtet wird.
     
  8. send32

    send32 Benutzer

    Was ich auch noch nicht verstanden habe, dass manchmal der Moderator, der die aktuelle Sendung fährt auch die Nachrichten (Lokal) oder Schlagzeilen (oder was es auch immer sein soll) liest.
    Nachmittags zumindest, aber auch nicht immer.
    So etwas gibt es doch meines wissen nirgendwo anders bei den Lokalen, oder?

    Eigentlich müsste es doch genau andersrum passieren: Immerhin in die Nachrichtenredaktion jetzt um einiges GRÖSSER im Verhältnis zu früher, da ja die Hauptnews ja aus Oberhausen kommen und einige Leute von WW dazugekommen sind.

    Die Qualität deren Programm ist echt lachhaft, wenn man auf der Teamseite im Web 47.000 Mitarbeiter sieht. Da ist die sperrliche Internet-Seite von 100'5 doch mal löblich - mit knapp 10 Leuten im onair-Bereich ein, zwar formatiertes, aber sehr professionelles Programm. Ich finde, seit dem Rückgang zu Oberhausen versucht 100 Eins auf dicke E.... zu machen, ohne echte Substanz zu haben. (Natürlich auch etwas gezwungen, mit den Riesen-Toll-Gewinnen von Alltours). Der Hörer soll denken: Wwwoww, was eine Entwicklung; vor anderhalb Jahren noch beim OB der Stadt betteln gehen und nun Ibiza verschenken. Klasse Leistung!
     
  9. Wattenmeer

    Wattenmeer Gesperrter Benutzer

    doch in BI oder auch PB sind ja ffn und Antenne zu hören-die sind doch besser gemacht als unsere Locals!
     
  10. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    Hier in Viersen werden oft auch aus Empfangbarkeitsgründen Radio 90,1 oder NE-WS 89,4 gehört. Diese Hörer sind für Welle Niederrhein in der MA dann leider verloren.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen