1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was nun, Radio Regenbogen?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von DT 64, 05. März 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. DT 64

    DT 64 Benutzer

    Seit Jahren gibt es nur einen Trend bei Radio Regenbogen und der geht weiter nach unten. Nun schon wieder 14 TSD Hörer verloren (Gesamt und bei den Werberelevanten). Alles Neue hat nullkommanix eingebracht. Wie gehts nun weiter !? Wieder Musikwechsel,neue Mo-Show etc....
     
  2. Hoerer_Mannheim

    Hoerer_Mannheim Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Ich würde vor allem nichts überstürzen. Nicht schon wieder alles umkrempeln. Schon jetzt weiß man selten, was man hat - unangekündigt wird ein -zugegeben unterhaltsames- 70er/80er-Wochenende ins Programm gehievt und gleichzeitig Wunschshow und Charts (auch erst seit ein paar Wochen existent) verschoben oder gecancled. Moderatoren sind schon wieder weg, bevor sie auf der Internetseite eingepflegt worden sind. Und den Claim verändert man auch alle drei Monate. Das einzige, worauf man sich meist verlassen kann, ist, dass die Playlist sich über Monate nicht ändert und die immergleichen Titel rotieren.

    Dabei ist die Morningshow zur Zeit gar nicht schlecht gemacht und auch das übrige Programm ganz gut anzuhören. Trotzdem wird man wieder hektische Schnellschüsse abfeuern, die alles nur schlimmer machen.

    Ein ganz anderes Problem ist aber der kleine Bruder bigFM. Obwohl der in Baden-Württemberg noch weit unter den Erwartungen hängt, verliert er dort über 13 % und kommt wieder in den zweistelligen Stundenschnitt.

    Vielleicht kommt bei den ganzen Zahlen rüber, dass die meisten Macher nicht allzuviel Spaß an ihren eigenen Programmen haben...?!
     
  3. Helge

    Helge Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Hier hilft nur eins - Stecker ziehen.....
     
  4. Badener

    Badener Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Stimmt, bigFM hätte ich in BW eigentlich mehr zugetraut (auch wenn die Repräsentativität der MA natürlich in frage steht!), aber das liegt bestimmt bloß am Abgang von DAB (schön wärs). Viele Leute, die ich kenne, sagten mir, dass sie einfach wegen Barry nicht mehr einschalten.
     
  5. Heinz Wäscher

    Heinz Wäscher Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    So... damit ist Antenne1 für die nächsten Jahre in eine wohl unerreichbare Ferne gerückt. Die schlechtesten Zahlen seit Jahren. Viel Glück nach Mannheim!
     
  6. sosolala

    sosolala Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Kein Wunder.
    Wer jahrzehntelang meint, Fachkräfte durch Praktikanten und Volontäre ersetzen zu können, bekommt halt die Quittung.
    Die Talfahrt der letzten Jahre spricht Bände.

    Und viel Spaß bei der demnächst anstehenden Gala zum 20jährigen, zu der (im Gegensatz zur 10jährigen) ehemalige Mitarbeiter nicht eingeladen wurden. Sind wohl mittlerweile zuviele geworden ;)
     
  7. Klotzkopf

    Klotzkopf Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Würde ich auch nicht. Aber wie ich die Mannheimer kenne, hat das Programm schon den nächsten Relaunch hinter sich, ehe man die Quittung für das heutige Format (MA 2008II) ausgestellt bekommt.
     
  8. K 6

    K 6 Benutzer

  9. Rood

    Rood Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Wobei man auch den 'professionellen' Management-Schachzug beachten sollte, dass die 70er erst einige Wochen später nachgeschoben wurden... Hat man sie vorher schlicht und einfach vergessen oder kam da jemand neulich an die morgendliche Sitzung und brachte so nebenbei die 70er-Idee, die dann so ganz nebenbei umgesetzt wurde?
     
  10. Heinzelmaennchen

    Heinzelmaennchen Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Gilt jetzt eigentlich für alle MA-Threads:
    Weiß hier eigentlich irgendjemand über die Erhebungsmethode und Zusammensetzung der MA Zahlen Bescheid? Die MA Zahlen ergeben sich nicht nur aus einer Erhebungswelle, sondern auch aus den beiden Vorhergenden Erhebungswellen (nicht Ergebnissen!!), dementsprechend kann sich auch ein schlechtes Programm von vor einem Jahr noch in den aktuellen Zahlen niederschlagen...
     
  11. Zwerg#8

    Zwerg#8 Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Hallo!

    Wenn das so eine Art "Mittelwertbildung" über die (Rohdaten der) letzten drei Wellen sein soll, wie du schreibst, dann wundern mich starke Ausschläge nach oben (hr1) oder unten schon etwas.

    Denn dann müßten ja die "Rohdaten" der letzten Welle (Sep-Dez 07) noch viel besser oder halt ungemein schlechter ausgefallen sein, als es jetzt in der MA zum Ausdruck kommt.

    Oder habe ich dich jetzt völlig falsch verstanden?


    Wo kann ich nachlesen?


    vg Zwerg#8
     
  12. Heinzelmaennchen

    Heinzelmaennchen Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Sorry hab mich wohl missverständlich ausgedrückt. Also die MA Ergebnisse basieren auf den letzten 2 Erhebungswellen. Für die jetzt veröffentlichte MA I 2008 sind das die Erhebungswellen Jan-Apr 2007 und Sep-Dez 2007. Die Erhebungswelle die gerade läuft wird erst in der nächsten MA II 2008 im Juli berücksichtigt. Daher finden auch dramatische Einbrüche manchmal nur scheinbar statt.
    Stark vereinfachtes Beispiel:
    Hörer Frühjahrserhebung 2006: 50.000
    Hörer Herbsterhebung 2006: 40.000
    Ausweisung MA I 2007: 45.000
    Hörer Frühjahrserhebung 2007: 45.000
    Ausweisung MA II 2007: 42.500

    Obwohl der Sender also eigentlich wieder von 40.000 auf 45.000 gestiegen ist, hat er laut MA Ergebnis nochmals 2.500 Hörer verloren. Verstanden.
    Alles rund um das Erhebungsmodell findet man auch unter
    http://www.agma-mmc.de/03_forschung/hoerfunk/erhebung_methode/feldmodell.asp?topnav=10&subnav=196
     
  13. Quotenkiller

    Quotenkiller Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Da stinkt der Fisch wohl wieder einmal vom Kopf her. Die Hörerzahl eines Senders dieser Größe innerhlb von ein paar Jahren um mehr als ein drittel zu dezimieren ist schon rekordverdächtig.
    Dafür hätte der Programmchef eigentlich den Lifetime-Looser-Award verdient. Oder wie wäre es mit dem Geld-Vernichtungs-Award?
    Hat einer mal eine Übersicht über fähige Ex Moderatoren des Ladens? Würde mich mal interessieren wer alles für die strategischen Fehler seinen Kopf hinhalten mußte. :wall:
     
  14. Praktiker

    Praktiker Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Das würde im Fall Regenbogen wohl zu lange dauern, da sind viele weg.
    Traurig, was aus dem Laden geworden ist. Aber ich denke mal, das Schunk da nich mehr lange sitzt....:D
     
  15. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Was bietet denn Regenbogen noch? Gepflegte Langeweile.
    War ja jahrelang das Aushängeschild des Dudelradios im Südwesten. Aber was neues fällt denen nicht mehr ein. Da ist die Luft raus, neue Leute müssen her. Für Schunk ist die Zeit gekommen, wo er seine Schäfchen ins trockene bringen und sich zur Ruhe setzen sollte.
     
  16. klaresicht

    klaresicht Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Schlechte Morningshow, peinliche Moderation, musikalisch eine SWR1-Kopie. Das wird natürlich nix... :)
     
  17. montgomery burns

    montgomery burns Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Hat's sichs schon wieder ausgeböckingt?
    Vergangene Woche war nichts mehr zu hören von aufgezeichneten Moderationen zwischen abgedroschenen 80er Hits zwischen 12 und 13 Uhr.
    Und Voicetrackrekorder haben ja kein Urlaub, oder?
    Allerdings, nach zehn Wochen etwas wieder abzusetzen, wäre eine regenbogentypische Zeitspanne.
     
  18. Funkytown

    Funkytown Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Im Moment läuft doch die Aktion "20 Jahre in 20 Tagen", die "musikalische Zeitreise" bis zum Sendergeburtstag am 05. April. Bis dahin laufen jeden Tag Hits der letzten 20 Jahre, also jeden Tag ein anderes Jahr zwischen 1988 und 2008. Nach der Aktion geht es dann mit Böcking weiter...
     
  19. montgomery burns

    montgomery burns Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    diese aktion mit 20 jahre in 20 tagen ist mal ein kleiner lichtblick. eben lief sogar "omen III" von magic affair. und annika fallak ist auf jeden fall eine der besseren mods, die sich auch mal traut, manche songs kritisch anzumoderieren. heute nur 1994. james blunt und the corrs fehlen mir garnicht.
     
  20. Heinz Wäscher

    Heinz Wäscher Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Annika Fallak ist wirklich eine gute... nur schade, dass sie meistens die News macht und nur sehr selten moderiert.
     
  21. insider08

    insider08 Gesperrter Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Das kann ich nur bestätigen. Aber sowieso wurden alle guten Moderatoren von der Moderation befreit, bzw. sind äußerst selten zu hören.

    Ob Chrisitan Pudlo, Kerstin Zeug, Annika Fallak, Thorsten Eikmeyer, Roman Jaburek oder Silja Sodtke. Kann mir jemand erklären, warum das so ist? Pudlo und Zeug sind ja bei den Hörern sehr beliebt. Pudlo spricht zudem die Hörergruppe der Jugendlichen in Karlsruhe an, da er hier auch als DJ durch die Discos und Veranstaltungen führt.

    Dafür bekommen wir Tinat, Gleßner, Küffner und Schale um die Ohren gehauen, bis wir den Sender endgültig abschalten.

    Schade, schade, ist das das versprochene bessere 2008.
     
  22. Heinz Wäscher

    Heinz Wäscher Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Was findet ihr denn an Tinat und Küffner so schlecht? Ich finde Tinat ist einer der besten Moderatoren, die man hier so finden kann.
    Und Küffner finde ich für RR-Verhältnisse auch gut.
     
  23. insider08

    insider08 Gesperrter Benutzer

    AW: Was nun, Radio Regenbogen?

    Ich zumindest habe nicht behauptet, dass Küffner schlecht ist. Die Frage ist nur, warum man ihn eingestellt hat, wenn genügend potenzial vorhanden ist. Zeug wäre mir jedoch weiterhin lieber gewesen, die hat ihre Sache zur Übergangszeit richtig gut gemacht. Mit Tinat kann ich nichts anfangen, ist wohl einfach Geschmackssache, aber ich finde seine Stimme schlicht und einfach furchtbar.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen