1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wer hat Erfahrungen mit "interviewdienst.de"?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von kaninchenbau, 31. März 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. kaninchenbau

    kaninchenbau Benutzer

    Hallo Kollegen,
    Ich hab vor kurzem ein Mail von www.interviewdienst.de bekommen und bin dann auch mal auf deren Seite gegangen. Als Kurzform könnte man sagen, daß die eine Art "outgesourcte Radioredaktion" darstellen, die für Hörfunkredakteure Interviepartner nach deren Vorgaben für TI's besorgen. Von der Internet- Seite her klingt alles an sich recht "rund", deshalb hier meine Frage, ob schon jemand von Euch Erfahrungen mit interviewdienst.de gemacht hat, um erzählen zu können, wie die so arbeiten, und ob die wirklich halten, was sie versprechen? Danke für Eure Postings..
     
  2. machmallaut

    machmallaut Gesperrter Benutzer

    AW: Wer hat Erfahrungen mit "interviewdienst.de"??

    Na denne: Ich hätte gerne Michael Jackson für morgen früh 6.50 Uhr!
    Alle anderen Nummern haben wir selbst.
     
  3. machmallaut

    machmallaut Gesperrter Benutzer

    AW: Wer hat Erfahrungen mit "interviewdienst.de"??

    ... Alternativ würd ich mich auch mit Andreas Türk zufrieden geben!
     
  4. DerRADIOLOGE

    DerRADIOLOGE Benutzer

    AW: Wer hat Erfahrungen mit "interviewdienst.de"??

    Ich geh' mal davon aus, dass die Nachfrage hier im Forum eine sehr ausgefuchste Werbeidee ist. - Trotzdem hab' ich mal auf die Seite geschaut, aber noch nicht geblickt, was die anbieten. Tatsächlich nur die Vermittlung von TIs? - Witzig - Gibt es für sowas tatsächlich einen Markt? Der Oeckl oder das Internet bringen doch so gut wie alle Infos, die man braucht, wieso sollte jemand für diese Infos bezahlen?
     
  5. kaninchenbau

    kaninchenbau Benutzer

    AW: Wer hat Erfahrungen mit "interviewdienst.de"??

    @radiologe:
    Hallo erstmal. Ich denke nicht, daß es da um die Infos geht. Denn da hast Du ja Recht: Die könnte man sich ja wirklich selbst besorgen. So wie ich das glaube, kapiert zu haben, gehts da mehr darum, daß die die angefragte Person selbst "jagen" und dann eben an den Sender, der sie angefragt hat, weiterreichen. An sich würde ich es ja gerne einfach mal testen, stelle mir aber insgeheim die Frage, ob ich da nicht meine eigene "Existenzberechtigung" im Sender gefährde? Denn den Auftrag müsste ich ja vorher mit dem PD abklären und müsste mir auch sicher die Frage gefallen lassen, warum ich denn dem "xy" (wem auch immer) nicht selbst hinterhertelefoniert habe. Tja...und was sagt man dann? "Weil ich noch 8 weitere Programmplätze zu füllen hatte" ? ..Ist meinem PD ja ziemlich "wurscht" :)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen