1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wie hört man -R-I-C-H-T-I-G- Radio???

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Blackwood, 24. September 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Blackwood

    Blackwood Benutzer

    Dieses unten gezeigte Werbebanner habe ich gerade eben im Internet gesehen. Es macht Werbung für ein Seminar, in dem man lernen soll, wie man richtig Radio hört.

    <img src="http://www.radioberatung.de/java/banner/mow_banner_graf03.gif" alt=" - " />

    Auf dunklen Kanälen ist jetzt die Tagesordnung für dieses Seminar an die Öffentlichkeit gelangt:

    *********************************************************

    - T a g e s o r d n u n g -
    </font>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">9:30 Uhr - Heranführung an das Thema: Was ist ein Radiogerät?</font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">11:00 Uhr - Erörterung der Möglichkeiten: Wofür taugt ein Radiogerät?</font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">12:00 Uhr - Mittagspause, anschliessend: Mittagsschlaf</font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">13:30 Uhr - Radioempfang I: Ausrichten der Teleskopantenne</font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">14:00 Uhr - Radioempfang II: Es rauscht! Wie nun weiter?</font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">15:30 Uhr - Der große Moment: Wir hören die ersten Klänge!</font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">16:00 Uhr - Radioempfang III: Warum rauscht es jetzt wieder?</font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">17:00 Uhr - Sessel oder Liege? Wo ist der beste Ort zum Radiohören?</font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">18:00 Uhr - Die Kopfhörerfalle! Nützliche Tipps für Träger von Hochfrisuren.</font></li>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">19:00 Uhr - Bestätigung der Fähigkeit zum richtigen Radiohören mittels Urkunde.
      </font></li>
    <font size="2" face="Verdana, Arial">Jeder Teilnehmer erhält ausserdem gratis und unverbindlich eine Liste mit Radiosendern
    in seiner Umgebung. Es sind auch detaillierte Listen (mit zusätzlicher Angabe der
    Empfangsfrequenz!) gegen Aufpreis erhältlich. Die Teilnehmer werden gebeten, ein
    eigenes Radio zum Seminar mitzubringen.


    *********************************************************

    Kurze Frage: Kennt jemand zufällig die Höhe der Teilnahmegebühr für dieses Seminar? Oder vielleicht sogar jemanden, der daran teilnimmt?

    Ich möchte die Gelegenheit nutzen, um bekannt zu geben, dass ich Anfang Oktober ebenfalls ein Seminar durchführe. Thema: "Die Kunst, richtig Autoradio zu hören". <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  2. RCD

    RCD Benutzer

    Also wirklich... vielleicht sollte man sich mal informieren, bevor man hier über etwas herzieht.

    Vorab: Die Teilnahmegebühr beträgt 350 EUR.

    Der Inhalt:

    "die kunst richtig radio zu hören

    an diesem tag geht es zunächst um die notwendigkeit der erstellung präziser programmuhren, die konkurrenzbeobachtung und -analyse, darstellungsformen und philosophie. es werden unterschiedliche uhren für morgensendungen, musikshows und spezialsendungen erörtert. im workshop werden verschiedene programmuhren erarbeitet und analysiert. die sendeuhr des mitbewerbers verstehen zu können, heißt sie angreifen zu können. weiterhin sprechen wir über die richtige information der mitarbeiter und wie wichtig dabei die handbücher sind. richtige information vermindert missverständnisse und macht ideen greifbar. vom stylebook als philosophieguide des gesamten radiosenders, über den promotion-kalender und das stationswörterbücher bis hin zum ausgearbeiteten formatguide als dj-leitfaden für einzelne sendestunden."

    Quelle: <a href="http://www.mediaonwork.de/seminar/i_13.htm?00" target="_blank">hier</a>

    Klingt meiner Meinung nach gar nicht so doof - und Klaus ist bestimmt ´n prima Entertainer. Zumindest hat man es geschafft, dass Leute wie Du sein Angebot "entdecken" (schon mal was von Marketing gehört?) - das läßt ja Erwartungen wecken.

    Übrigens: Die Nachfrage regelt das Angebot. Also - wer´s mag....

    <small>[ 24-09-2002, 12:50: Beitrag editiert von RCD ]</small>
     
  3. Blackwood

    Blackwood Benutzer

    Nach einigem Stöbern habe ich dort noch einen Punkt gesehen, der auf meiner o.g. Tagesordnung fehlt:
    </font>
    • <font size="2" face="Verdana, Arial">15:00 Uhr - Kaffeepause
      </font></li>
    <font size="2" face="Verdana, Arial">Wirklich!!! <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />

    <small>[ 24-09-2002, 14:08: Beitrag editiert von Blackwood ]</small>
     
  4. radio_watch

    radio_watch Benutzer

    öö, Blackwood, hast den NAB-Blues? <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  5. Blackwood

    Blackwood Benutzer

    Nee nee, ich finde die Verkaufe von dem Seminar einfach nur schlecht gemacht. Man bedenke, dass die jemand gemacht hat, der uns Radioleuten was übers Verkaufen erzählen will! <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" />

    <small>[ 24-09-2002, 17:16: Beitrag editiert von Blackwood ]</small>
     
  6. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    LOL @ Mittagsschlaf (12 uhr)

    <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" /> <img border="0" title="" alt="[Breites Grinsen]" src="biggrin.gif" />
     
  7. AVB

    AVB Benutzer

    @Blackwood:

    Super Eintrag. Ich habe heute morgen mal so richtig lachen können! Thanx!
     
  8. NurZumSpassDa

    NurZumSpassDa Benutzer

    ---2---

    <small>[ 24-10-2002, 14:32: Beitrag editiert von NurZumSpassDa ]</small>
     
  9. SzeneKenner

    SzeneKenner Benutzer

    Achtung: Bei media on work habe ich folgendes gefunden:

    workshop moderation
    nicht auf die länge – auf die kürze kommt es an – moderation auf den punkt

    john ment, leiter und moderator der radio hamburg morning show und stellvertretender programmdirektor 02.11.2002
    potsdam "alte druckerei"
    9.30-ca.17.30 uhr

    UND

    intensiv-kurs:
    morning-show personality radio am morgen - erfolgsstrategien eines marktführers

    jochen trus, host und leiter der morning show von 94,3 r.s.2
    23.11.2002
    potsdam "alte druckerei"
    9.30-ca.17.30 uhr
    350,- euro zzgl. mwst.

    Und bevor jetzt jemand die 350 Euro hinblättert, schaue er bitte bei <a href="http://www.rms.de" target="_blank">www.rms.de</a> auf die MA-Ergebnisse und überlege sich, ob das Geld nicht besser in "Kühlschränke für die Südantaktis" angelegt ist.
    Herr Ment und Trus werden uns doch nicht die Geheimnisse ihres Erfolgs verraten. Nicht für 350 Euro.
     
  10. Deason

    Deason Benutzer

    Ja, warum denn nicht ?

    Die beiden wissen, wovon sie reden. Und sie beweisen es täglich, bei John schon seit über 10 Jahren, eine Dekade, in der sich der Mann auch immer weiter entwickelt hat.

    Nein, das ist -- wie selten ! -- ausnahmsweise mal ein seriöses Angebot. Das Geld dürfte gut angelegt sein, vergleichen wir das mal mit den Unsummen, die alle Welt für den Schmarrn von Kreklau&Fitzek ausgeben.

    Hat Fitzek jemals eine Radiosendung gemacht ?
    Würden wir jemals bei Edmund Stoiber ein Seminar buchen mit dem Thema "So wird man Kanzler" ?

    Und jetzt gehen wir erst mal ein Glas Champagner aufmachen.

    Deason
     
  11. SzeneKenner

    SzeneKenner Benutzer

    @Deason:

    Wenn das so ist. Dann werde ich es mir mal überlegen, ob ich an einem der Seminare teilnehme. Für beide reichts finanziell nicht <img border="0" title="" alt="[Entt&auml;scht]" src="frown.gif" />
    Und, Deason, zu welchem Seminar soll ich gehen ? Bringen diese Dinger wirklich etwas ? Oder, mal ehrlich, bekomme ich nur abgedroschenen alten Mist zu hören ?
     
  12. Deason

    Deason Benutzer

    @ Szenekenner

    350 Taler ? Billich ist das wirklich nicht. Aber das würde sonst wohl auch nicht funktionieren.
    Der Deal ist dabei wohl eine recht enge, familiäre Workshop-Atmosphäre mit wenigen Teilnehmern, bei der eben konzentriert viel rüberkommen kann. Also das Gegenteil vom Prinzip Dozent/Auditorium, die erarbeiten da gemeinsam etwas in einer kleinen Gruppe Kollegen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen