1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wir helfen RTL Radio: Tipps für den PD

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von radiojock, 06. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. radiojock

    radiojock Benutzer

    was ist schon noch kult bei rtl radio....

    kleine tipps von einem medienberater:

    alte jingles (da muss es hunderte geben aus der vergangenheit) wieder einsetzen... schwupps hat man viele leute wieder, die die marke aus ihrer jugend (jetzt kernzielgruppe!)kennen und sich an die gute alte zeit erinnern

    besonders die alte nachrichten- und verkehrsfanfare - die kennen garantiert noch viele hörer - würde für credibility sorgen, gerade da rtl damals aus düsseldorf den verkehrsfunk in d eingeführt hat

    http://www.radiochronik.de/rtl (nette hörbeispiele gibts hier)

    auch ein paar kultschlager würden den sender nach vorne bringen.... marianne rosenberg oder auch udo lindenberg. wo ist nena auf rtl radio???

    jetzt noch ein wenig personality zulassen. dann wird das noch was.... und es klappt auch noch mit der mittelwelle..

    wenn in luxemburg weiter so geschlafen wird, schlafen sie mit ihrem schlechten programm bald ganz ein.... echt traurig.. aber auch kein wunder, da die pappn**en das alte programm gerantiert nicht kennen

    kleine rhetorische frage: lieber herr richter! warum meinen sie, das radio luxemburg so erfolgreich war...? ändern sie ihre strategie, ausrichtung und vor allem das programm.

    danke

    weitere tipps bitte folgen lassen ;))
     
  2. studix

    studix Benutzer

    ...und abends wieder Luxy auf englisch. Das wär doch mal was feines...
     
  3. freakfreak

    freakfreak Benutzer

    Yep!

    Stimmt! Das wäre wirklich cool wenn RTL den Schritt "Back to the roots" riskieren würde. Aber dazu haben die Radiostrategen von heute wahrscheinlich keinen Mut. Es ist halt einfacher und wahrscheinlich auch billiger dem Mainstram zu folgen und irgendwas zu machen was lange erprobt und relativ "erfolgreich" ist... Mir persönlich hat das Oldie Format am Anfang übrigens wesentlich besser gefallen. Mit der Zeit wurde aber auch das immer jünger und aktueller. Jetzt gibt es mit dem neuen Format für mich ehrlich gesagt keinen Grund mehr das "Kabelradio" einzuschalten. Das was momentan bei RTL Radio geboten wird bekommen ich bei jeder nächstbesseren Lokalstation auch geboten. dafür brauch ich weder die Mittelwelle noch das Internet und garantiert nicht das Kabel!

    Mensch RTL! Ihr hättet bei Eurer Größe wirklich die Möglichkeit wieder "erfrischend anders" zu sein!
     
  4. WAZmann

    WAZmann Benutzer

    Zumindest haben sich meine Eltern vor ein paar Wochen von dem RTL-Sender getrennt - wo keine Oldies, da auch keine älteren Hörer.

    Zum Erste-Hilfe-Paket für RTL gehört auf jeden Fall eine dringend benötige Ausweitung der gespielten Musik. Ein Kabelhörer hört den Sender bei der Arbeit den ganzen Tag, und wenn da schon morgens klar ist, dass die Counting Crows mit dem billig gestammelten Remake des 70er-Klassikers "Big Yellow Taxi" laufen wird, und es schon als Sicher gilt, dass die "Three Degrees" nicht mit ihrem Klassiker "Take Good Care Of Yourself", sondern mit "When Will I See You Again" laufen wird.....div. Schluchztanten neueren Datum's ebenso : dann verspielt RTL-Radio die einmalige Chance, eine neue unverwechselbare Marke zu werden.
    Grausam sind auch die RTL-Club-Wochen, bei denen in fast jeder Moderation auf die Club-Mitgliedschaft hingewiesen.

    ( btw. : Das Repertoire von John Denver beschränkt sich auch nicht nur auf "Annie's Song", da gab's noch mehr. "Rocky Mountain High" war ebenso ein Hit, und auch gefühlvoll gesungen.
    Es fällt leider auf , dass die Musikauswahl zugunsten der aktuellen Charts immer weiter abnimmt. Vorschlag von mir :
    Schreibt doch einfach mal auf, welche wirklich gefühlvollen Songs bei RTL zur Zeit fehlen.
     
  5. radiojock

    radiojock Benutzer

    das man so eine marke nicht nutzt bzw. sterben lässt ... kann doch nicht wahr sein.... bite weiter tips!!! wer nutzt eigentlich die me zum empfang?? keiner??
     
  6. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Treuer Radio Luxemburg-Hörer

    Ja,
    es war einfach eine tierisch geile Zeit mit den ehemaligen "fröhlichen Wellen" und dem Moderatoren-Team, der eigenen RTL-Nachrichten-Redaktion und dem RTL-Verkehrslagebericht.
    Ich hab von klein auf(bin noch nicht so alt), gern Radio Luxemburg gehört.
    Das war der Musik-Express und Info-Sender überhaupt, nicht nur in Deutschland, sondern auch über Kurzwelle und Mittelwelle,auch in der damaligen DDR gern heimlich empfangen.
    Es war echt schade, das man damals RTL-Radio Luxemburg in NRW nie auf UKW hören konnte, obwohl es immerhin damals 21 Millionen Hörer tagtäglich gab und die Werbezeiten völlig ausgebucht waren.
    Da konnte die Konkurrenz WDR nie agieren.
    Spitze waren die Jingles zur damaligen Zeit, die Infos zur Verkehrslage, Nachrichten und auch die Menschlich- und
    Natürlichkeit aller damaligen Moderatoren.
    Die Dortmunder Westfalenhalle war immer zur "RTL-Löwenverleihung" voll gefüllt mit über 15000 RTL-Fans.
    Auch die beliebten Sendungen von Jochen Pützenbacher:
    "Ein Tag wie kein anderer" und "RTL-12 Uhr mittags" mit dem Musik-und Telefontresor waren einfach super und sind Kult.
    Da fragt man sich echt, warum es trotz erheblicher Konkurrenz kein Comeback von RTL-Radio Luxemburg von damals gibt.
    Die Hörer würden es bestimmt nicht schlecht finden.So meine Meinung zu dem einstigen so beliebten und erfolgreichen
    RTL-Radio Luxemburg!
    Wär schön, wenn man mal auf die Hörer-oder Ex-Hörer reagiert...
    da im Hause in Luxemburg...
    Es war wie eine grosse Radio-Familie und die Moderatoren mit den Hörern "per du."
    Da hat Radio hören mit Radio Luxemburg noch echt Spass gemacht und man konnte immer etwas gewinnen!!!
    Und der "weisse Wagen" war immer an Rhein und Ruhr mit Promotion-Gewinnspielen vor Super und-Verbrauchermärkten und Einkaufszentren präsent und die Medien berichteten gross darüber.
    Nicht zu vergessen die tollen RTL-Studios in Düsseldorf-Oberkassel, auf dem Kaiser-Wilhelm-Ring.
    Sowas vergisst man als treuer RTL-Radio Luxemburg-Fan und Hörer nie...
    Und so manch einer von den EX-Radio Luxemburg-Moderatoren bestimmt auch nie...
     
  7. radiojock

    radiojock Benutzer

    das kann ja wohl nicht wahr sein... wo sind die hier die spezialisten?? wo sind die tipps... alle keine ahnung?
     
  8. stereo

    stereo Benutzer

    Jaja, die gute alte Zeit...

    ...ist eben die gute alte Zeit. Und vorbei ist sie auch. Und wird nicht wieder kommen.

    Stimme zu: Viele erinnern sich bestimmt noch daran, einige würden vielleicht wieder einschalten. Und zwar besonders diejenigen, die nun noch RPR 2 hören oder AlsterRadio als Schlagersender gut fanden. Und genau deshalb wird RTL nicht mehr so werden, wie es früher einmal war.
     
  9. RTL Radio Hörer

    RTL Radio Hörer Benutzer

    Und noch was...

    Damals war nicht nur das Programm besser, sonder mit Sicherheit auch die Vorgesetzten. Meiner zum Beispiel. Der weiss alles besser und hat das Radio neu erfunden. Bei Radio Luxemburg
    hätte er bestimmt die Blumen gießen dürfen vor der Villa.
     
  10. JunkFM

    JunkFM Benutzer

    Hinterherträumen ist eine Sache, aber heute die Vergangenheit herbeiwünschen ist Schwachsinn.
    Ich habe mir vorhin zufällig diverse alte Jingles und Radioaufnahmen angehört und bin auch in Nostalgien verfallen, aber:
    Ich habe ganz genau gehört, wie billig das früher alles war, wie schlicht produziert wurde, welche Qualität da präsentiert wurde, wenn man es einmal mit unseren heutigen Maßstäben vergleicht!

    Damals war es einzigartig, alles war neu, alles war super gut.
    Wenn das gleiche heute jemand machen würde, und es hätte nicht irgendeinen Kult-Bezug, würde das so niedergemacht werden.

    Daher: Alles zu seiner Zeit.
    Das heutige RTL könnte niemals mit seiner früheren Form heute noch punkten.

    Allerdings, all das, was da zur Zeit experimentiert wird, hilft dem Sender leider auch nicht viel.

    Was benötigt es also? Richtig. Etwas vollkommen neues, ein kompletter Umschwung. Keine Anpassung und kein Zurück, sondern ein großes Vorwärts.
    Dies gilt für alle Radiostationen allerdings gleichsam.

    Einst waren sie Pioniere, also braucht es Pioniere der Neuzeit!
    Schwer nur, weil es dafür kein Patentrezept gibt... und weil man ja etwas wagen müsste... und weil man sich das ja nicht leisten kann...

    Tja, bin ich mal wieder ins Philosophieren gekommen. Sprich: Ich hab sie auch nicht, die Lösung oder die Tipps!
     
  11. robbyugo

    robbyugo Gesperrter Benutzer

    Ob man reagiert wenn RPR2 nicht mehr auf UKW da ist?

    Bin als Hörer mal gespannt, wenn RPR2-Das Schlagerradio durch BigFM auf UKW und im Kabel ersetzt wird, ob manche Sender, wie zb. RTL-Radio in Luxemburg, darauf reagieren und auch mehr bzw. deutsche Hits ins Programm als Gegenleistung her aufnehmen!
    Ansonsten bleibt anstelle von RPR2-Das Schlagerradio, wohl nur die Alternative zu SWR4 RP oder als letztes WDR4.
    Mal gespannt ob etwas passieren wird, bei RTL-Radio oder anderen Sendern,
    oder vielleicht erst nach der offiziellen MA-Bekanntgabe am 23.07.2003.

    Oder was denkt und meint Ihr?
    Welcher Sender wird versuchen, die RPR2-Das Schlagerradio -Hörer künftig auf UKW und im Kabel per Programm miteinzubeziehen, um diese Hörer und Werbekunden im Sendegebiet zu gewinnen???
     
  12. RTL Radio Hörer

    RTL Radio Hörer Benutzer

    Keiner mein lieber Roberto...

    weil sie alle keine Ahnung haben. Sollen die uns beide mal ran lassen. Wetten wir werden die Nr. 1
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen