1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wo ist der Internetradiosender „techlarocca“ aus Steinfurt geblieben?

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Alomaonair, 13. September 2015.

  1. Alomaonair

    Alomaonair Benutzer

    Seit Ende Juni habe das Webradioprogramm nicht mehr verfolgen können.

    Als ich heute einen anderen Sender suchte, stellte ich fest, das der Internetradiosender „techlarocca“, der gute Musik aber M.E.eine sehr schlechte Moderationen hatte, komplett verschwunden ist. Die Homepage „techlarocca.de“ ist überhaupt nicht mehr aufrufbar und die „Facebookseite“ existiert auch nicht mehr. Bei meinen Recherchen fand ich auf der Facebookseite eines „Tomtrax“ den Link: https://www.facebook.com/officialtomtrax/videos/vb.112894965464976/881516048602860/?type=2&theater


    „Laut den Informationen wurde der Sender nach 5 Jahren Laufzeit gehackt. Man hätte keine Datensicherung, alles wäre weg, man würde für einen neue Start des Senders 6 Monate benötigen.“


    Ich finde diese Situation sehr seltsam, dieser Sender war fast „so groß“ wie „Technobase“. Ich weiß leider nicht wie viel Geld in ein solches Projekt hinein fließen muss, aber man stellt doch so einfach den Sendebetrieb nicht ein? Was haltet Ihr davon?
     
  2. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Interessant. Die Server sind platt und die Backups lagen demzufolge auch auf Servern. Es wird nicht gesagt, ob das Server in der eigenen Wohnung oder bei einem Hoster gemietet waren. Hätte der Hack in beiden Fällen gleich ablaufen können?

    Wie lange es braucht, den Betrieb wieder herzustellen, hängt von der zeitlichen Verfügung des Betreibers bzw. der zuständigen Techniker am Server ab.
    Es dauert mit Sicherheit kein halbes Jahr, den Sendebetrieb an sich wieder aufzunehmen. Nur ist das ohne Musik und Jingles (gelöschte Backups!) recht sinnfrei. Ebensowenig müsste man ein halbes Jahr warten, die vorhandene Musik erneut auf den Server zu laden.

    Das Problem könnte also das (nicht mehr?) vorhandene Musikarchiv sein. Entweder sind die Originale noch vorhanden und man müsste sie neu digitalisieren oder die Quellen sind dubios und der Aufwand, das alles neu zu "organisieren" ist zu groß.
    Nur frage ich mich, wie dieser Tomtrax dann in der Lage ist, seine Show gleich 2 Sendern anzubieten.

    Die Situation ist in der Tat seltsam. Die Erklärung lässt Fragen offen.
     
  3. baerle

    baerle Benutzer

    Hallo,

    egal wo der Server steht, ein Admin der kein Sicherheitskonzept anwendet, hat kein Hirn in der Birne. Das sind meist diejenigen die als Quereinsteiger aus anderen Berufen kommend die M$ Zertifizierung gemacht haben und kein Grundwissen haben. Mir in der Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration wurde vom ersten Ausbildungstag an eingetrichtert, das wichtigste ist die Datensicherheit.

    mit einem richtigen Sicherheitskonzept, dazu gehört aus meiner Sicht bei so einem Projekt ein Backupserver, nicht mal einen ganzen Tag. Hardware ist nicht mehr so teuer wie früher.

    Musik und Jingles müssen die Moderatoren im Original vorliegen haben, also zuhause auf ihren eigenen Rechnern. Somit ist das mit dem gehackten Radioserver für mich eine billige Ausrede.

    SCNR
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Oktober 2015
  4. Biggi0001

    Biggi0001 Benutzer

    Von einem ehemaligen Teammitglied habe ich erfahren, dass "das Übliche" dem Radio den Kopf gekostet hat. Betreiber zerstritten, einer löscht die gesamte HP und (vermutlich) Datenbank und der Rest hat entweder kein Backup oder weiß nichts damit anzufangen. Der Streit soll sich wohl um die Finanzierung gedreht haben.
     

Diese Seite empfehlen