1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Aufregung um Löschung und Ausschluss

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JulioCesar, 08. Mai 2002.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JulioCesar

    JulioCesar Benutzer

    Die ganze Aufregung um Löschung, Ausschluss und Zensur ist mir nicht so ganz klar. Wer sich über die Konsequenzen aufregt ist entweder scheinheilig oder naiv.

    Überall im Leben ist es so, dass Erwachsene die Konsequenzen tragen müssen, wenn es über das Ziel hinaus geht. Und wenn sich jemand beleidigt fühlt, kann er nun einmal etwas dagegen unternehmen.

    Ich finde, es ist gut für uns, dass so ein Vorfall passiert ist - nicht für CHR und Privatradiomann. Aber für uns übrige. Wir werden dadurch daran erinnert, dass es gewisse Regeln gibt - und mal ehrlich: Ist es soooo schlimm, wenn von uns verlangt wird, sich etwas mehr Gedanken über die Tonart und die Wahl der Worte zu machen? Sicher nicht.

    Geht uns im Privaten wie im Beruflichen doch nicht anders! Gerade die vielen Super-Radio-Stars, die hier immer wieder wertvolle Tipps und Ratschläge erteilen, müssten das doch am besten wissen. Oder gibt es einen, der ungestraft am Mikro Leute brüskieren darf?

    Ich meine, es wäre gut, wenn jeder von uns etwas mehr Einsicht walten läßt. Die wenigsten von uns sind hier Engel - ich auch nicht. Aber ist es so schwierig, statt wie gekränkte Kleinkinder ausnahmsweise mit der gebotenen Reife zu sagen: "Stimmt! Dieser ärgerliche Vorfall gibt mir Anlass, mein eigenes Verhalten zu korrigieren. Danke."

    Wie gesagt: Mir gingen die Zwiegespräche von CHR und Privatradiomann zwar tiersich auf den Senkel. Aber trotzdem bedaure ich ihren Ausschluss. Lernen wir daraus. Das wäre gut für uns alle!
     
  2. Andi Wäsche

    Andi Wäsche Benutzer

    Ich schätze die Innovation von R adio 22. Der Sender öffnet neue Wege der Eigenwerbung, ohne Einsatz Finanzieller Mittel - mal abgesehen von den Faxkosten.(Auch Negativwerbung ist eine Werbung)Die Ideen sind teils ungewöhnlich, aber erfolgreich. Sie lassen sich messen. Es sind übrigens noch weitere Aktionen in diesem Jahr geplant!
     
  3. radiofreund

    radiofreund Benutzer

    @JulioCesar:
    Absolute Zustimmung!
    Aber erwachsenes Verhalten scheint in einer Gesellschsft, deren Radio- und Fernsehlandschaft meistens nur auf Kinder und Jugendliche abzielt, irgendwie out zu sein....
     
  4. Researcher

    Researcher Benutzer

    Ich bin sehr froh, daß normale, zufriedene Radiomenschen jetzt von sinnlosen Ergüssen frustierter und unzufriedener Selbstdarsteller erlöst sind.

    Es ist bei manchen Themen einfach überfällig und oft nicht mehr zu ertragen, andauernd uninteressante Beleidigungen, altkluge Mutmaßungen und Belehrungen lesen zu müssen.

    R22 ist meiner meinung nach z.b. ein ganz
    normaler Sender, wie unzählige andere Lokale auch.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen