1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Beziehungen im Sender

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Gelb, 12. Oktober 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Gelb

    Gelb Benutzer

    Schonmal was mit einem Kollegen oder einer Kollegin gehabt? Vielleicht gibt's ja jemanden, der sogar gute Erfahrungen damit gemach hat.
     
  2. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    gute Erfahrungen

    Also mich hat es in der Vergangenheit 4x erwischt. Beim ersten mal war es eine Praktikantin, die dann Volo wurde. Wir haben 4 Jahre zusammengelebt - keinerlei Probleme, auch im Sender nicht.

    Die Nachfolgerin habe ich auch als Praktikantin kennengelernt. Mit der war ich dann 3 Jahre zusammen.

    2x hatte ich mit anderen Kolleginnen eine kleine Affäre.

    Es hat bei allen 4 Sachen nie Probleme gegeben. Meistens haben es die Kollegen noch nicht mal gemerkt :D
     
  3. Pegel

    Pegel Benutzer

    @streutlinger

    du glücklicher! habe da gegenteilige erfahrungen gemacht. gibt nur ärger, vor allem dann, wenn's NICHT klappt. dann liegt was in der luft, und mit dem-/derjenigen hat man sich's auf ewig verschissen.

    professionalität hin oder her - es fällt halt doch schwer, mit jemandem zusammenzuarbeiten, mit dem man mal ne unglückliche affäre hatte.
     
  4. freakfreak

    freakfreak Benutzer

    @ Pegel

    Da kann ich nur aus eingen Affären mit Praktikanten zustimmen. Das kann dann echt grausam sein...

    Noch viel schlimmer ist es aber, wenn der Chef was mit der Nachrichtensprecherin anfängt, und diese daraufhin meint einen absoluten Höhenflug bekommen zu müssen - hab ich auch erst erlebt. Mir an ihrer Stelle würde es doch stinken, wenn ich merke das mir keiner der Kollegen mehr traut weil ich bei jedem Pfurz zum Chef ins Büro renne... Das ist auch "einigermaßen" unprofessionell vom Chef!!!

    MfG
     
  5. OnAirMan

    OnAirMan Benutzer

    Auch ich habe das Glück eine Praktikantin abbekommen zu haben. Unsere Liebe entwickelte sich im Rotlicht des Studios! Und als sie dann noch in der Sportredaktion ihre Haare aufmachte....*träum*! Wir verstehen uns noch Heute superhitverdächtig!

    Geiles Thema!
     
  6. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    beileid

    @ freakfreak


    Es ist aber was anderes, wenn ich als Mod mit ner Volo eine echte Beziehung habe, oder eine News-Maus poppt den Chef. Der Chef sollte schon irgendwie aussen vor sein.

    Bei meinen Praktierfahrung war es ja so, dass die eine Volo und dann Red wurde und die andere schied aus dem Sender wieder aus und arbeitete im alten Beruf. Also habe ich - meiner Meinung nach - niemanden ausgenutzt.

    Die beiden Affären kamen nie ans Licht :)

    Ich glaube die Zeiten haben sich auch da gewaltig geändert.
     
  7. poison

    poison Benutzer

    Das mit dem Chef, der Nachrichtensprecherin und dem Höhenflug kommt mir irgendgwie bekannt vor. Naja, mittlerweile ist sie CvD und seine Frau.
    Beziehung im Sender hatte ich einmal. Sie Frühnachrichten, ich Morgen Mod. Das war sehr harmonisch, weil wir Beruf und Privat immer strickt getrennt haben.
     
  8. Gelb

    Gelb Benutzer

    @ StReutlinger

    Da muß ich Dir widersprechen. Ich finde, es macht keinen Unterschied, ob der Chef was mit der News-Tante hat oder ein Mod. mit ner Prakitkantin. Im Gegenteil: ist der Chef mit einer zusammen, die mit dem "gemeinen Volk" (News, Red, Mod...) auf einer Ebene steht, wird's ja erst recht brisant.

    Wie Pegel und freakfeak ganz richtig erkannt haben, kann's dann richrtig "bombig" werden, wenn die Beziehung dann auseinandergeht oder nie zustande kam und diese Leute dann zusammenarbeiten müssen.

    Kenne ich aus eigener Erfahrung. meine Co-Mod. in der Morning-Show. Es hätte alles so schön werden können, aber das Studio wurde zum Schlachtfeld für Privatkram.
     
  9. hhhitradio

    hhhitradio Benutzer

    Bei uns ging es manchmal auch recht feuchtfröhlig zu:
    andaund wechselne beziehungen und zu guter letzt krieg! Nur eine Beziehung hat gehalten, die anderen hassen sich

    h h hitradio

    ps: war gott-sei-dank nie selber darin verwickelt
     
  10. C U On The Radio

    C U On The Radio Benutzer

    Entweder sollte der Genießer schweigen oder es gilt wie seit Jahren der alte Radio-Leitsatz "Don`t fuck the Team" !
     
  11. ARI Pieps

    ARI Pieps Benutzer

    Never Fuck a Company Member !
     
  12. WDR2FREAK

    WDR2FREAK Gesperrter Benutzer

    Never Marry A Railroad Man !

    Huch ... falsches Zitat :rolleyes: .
     
  13. Unwissender

    Unwissender Benutzer

    Ich bin ja mal gespannt, welche Wirkung dieses Thema auf künftige Praktikantinnen hat. Wer das liest und zum Radio will, kommt nun entweder gleich ohne Slip in den Sender, oder aber sucht sich einen richtigen Job.
    WAS FÜR EIN THEMA!:eek:
     
  14. Makeitso

    Makeitso Benutzer

    @ CU & ARI:

    Eigentlich heißt es ja, "Never fuck the payroll!"
     
  15. freakfreak

    freakfreak Benutzer

    @ poison

    scheinbar haben wir im gleichen Sender gearbeitet... :D

    Das sie inzwischen seine Frau und schwanger ist wußte ich schon. Auch das sie angeblich Ihren Hund neuerdings immer mit in den Sender bringt... muhahahah

    Ich frage mich nur ehrlich gesagt gerade wer Du wohl bist. Morgenmoderator und Nachrichtensprecherin??? Das bekomme ich irgendwie nicht auf die Reihe! Hilf mir doch mal auf die Sprünge! ;)

    MfG
     
  16. Gelb

    Gelb Benutzer

    @Unwissender:

    Ein Radio-Laie wird kaum in diesem Forum abhängen. Oder liest Du regelmäßig die Einträge im Forum der Gas- und Wasser-Installateure? ;)

    Und: schauen wir nicht alle neugierig rüber, wenn jemand Neues kommt? Reden wir nicht alle gern über andere Kollegen? Und wenn's irgendwo eine Beziehung gibt oder sich irgendwo was anbahnt, dann ist das doch DAS Thema im Funk! Oder nicht??
     
  17. DaRZLA

    DaRZLA Benutzer

    Sehr schönes Thema. Da kann wohl jeder mitreden. Zu meiner Praktikantenzeit war ich mal mit 'ner Praktikantin zusammen, sehr unkomplizert war das.
    Später habe ich meine damalige Freundin dem Sender empfohlen. Mittlerweile sind wir nicht mehr zusammen, verstehen uns aber blendend. Sowohl beruflich als auch privat.
    Mich würde interessieren, ob's auch Affären mit jemandem von der Konkurrenz gibt :) und wie dann mit Betriebsinterna umgegangen wird...
     
  18. deralte

    deralte Benutzer

    Praktikantinnen scheinen da prädestiniert zu sein. Hatte zwei Mal das Vergnügen, einmal war es toll und hat ein Jahr gehalten, ein anderes Mal war es einfach nur grausam - weil wir in unserer Radiowelt zwar gut zusammen passten, aber nach dem Ende des Praktikums in "ihrer" Welt auf`m Dorf in Hessen ging es überhaupt nicht mehr. Zudem war das ein streng katholischer Hushalt - wenn die gewußt hätten, was da in der großen Stadt kurz vorher noch so los war.... Jedenfalls bin ich nach einer Nacht im Dorfhotel wieder abgereist - trotzdem hat es mir fast das Herz gebrochen - aber nur fast !;)
     
  19. postit

    postit Benutzer

    Das würde mich allerdings auch mal interessieren - und ob das dann ein Kündigungsgrund wäre. Also nicht die Weitergabe von Interna - das ist eh klar. Aber wie stehts mit dem "Feindkontakt"? Ist Fraternisation verboten?

    Gruß postit
     
  20. geh2

    geh2 Benutzer

    warum redet denn hier keiner von den praktikanten, die auch gern mal vergenußmittelt werden. auch da gibt es in deutschland ja führende sender, in denen männer um leib, leben und jungmännlichkeit bangen müssen.
     
  21. power_eastside

    power_eastside Benutzer

    "Tunke deinen Füller niemals in Betriebstinte "


    ...habs gemacht und nicht bereut.
     
  22. radiohexe

    radiohexe Benutzer

    Außerhalb der Probezeit darf der AG in einem Unternehmen mit mehr als 5 AN aus drei Gründen die Kündigung aussprechen: betriebsbedingt, personenbedingt und verhaltensbedingt. In dem Falle "Ich poppe mit dem Prakti der Konkurrenz" käme letzteres in Frage, da fällt mir spontan die Begründung "zerrüttetes Vertrauensverhältnis" ein. Allerdings landen viele solcher Kündigungen vor dem Arbeitsgericht. Aber selbst dieser Extremfall des "zerütteten Vertrauensverhältnisses" setzt einen konkreten Anhaltspunkt voraus: Die Konkurrenz verfügt definitiv über internes Wissen und es ist nachvollziehbar, dass Du das Wissen auch gehabt hast und weitergeben konntest. Dann kann sowas schon passieren. Aber allein aufgrund Deiner außerbetrieblichen Verlustizierungspraktiken kannst Du nicht gekündigt werden. In der Praxis ist das wohl auch eher selten: Ich gehe davon aus, dass zwei erwachsene Menschen, die sich der Brisanz ihrer Affäre bewußt sind, entsprechende Vorsicht und Diskretion walten lassen - ob sie neben den Körperflüssigkeiten nun Interna austauschen oder nicht.

    "Tunke Deinen Füller niemals in Betriebstinte" Schöner Spruch! :D :D :D :D :D
     
  23. StReutlinger

    StReutlinger Benutzer

    Hab ich leider Erfahrung mit gemacht:

    Ich wechselte zu einer grossen Station in einer grossen Stadt, meine Freundin aus dem ehemals gleichen Sender wollte/sollte natürlich mit und heuerte gerade bei der Station an, für die ich spinnefeind war und behielt für sich, mit wem sie fast verheiratet war.

    Der Boss fand es aber heraus und legte ihr nahe gleich selber zu kündigen, oder sich zu trennen. Weils bei uns sowieso kriselte haben wir uns einfach getrennt und sie konnte 4 Jahre lang bei ihrem Boss richtig Karriere machen.

    Hättten die vorher von mir gewusst hätten Sie sie gar nicht eingestellt...
     
  24. Multinorm

    Multinorm Benutzer

    Hallo!

    Ich weiß von einem Morningshow-Redakteur eines landesweiten Senders, der mit der Morningshow-Co-Mod eines konkurrierenden landesweiten Senders zusammen ist.

    Obwohl offiziell: Keine Probleme bis dato
     
  25. der beobachter

    der beobachter Benutzer

    Scheiße, nie was mit ner Volo gehabt. Nicht mal mit ner Praktikantin. Hat auch schon gereicht, dass es zwischen nem Newsmann und ner Newsfrau geknistert, geknutscht und dann geknallt hat. Tolle Sache. Hat irre Spaß gemacht, das mitzukriegen. Konnten sich doch alle immer prima auf ihre Arbeit konzentrieren. Lass ich meinem Text jetzt von ihm oder von ihr checken? Never fuck anyone.
    db
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen