1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Brummen beim Line-In des Computers

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Dr Mabuse, 18. Juli 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Dr Mabuse

    Dr Mabuse Benutzer

    Hallo!

    Weiß jemand von euch, wie ich das blöde Brummen und Knacksen wegkriege? Liegt wohl an mangelnder Erdung etc.
     
  2. Madrego

    Madrego Benutzer

    hoert sich nach netzbrummen (50Hz) an.
    der computer sollte geerdet sein - ueber den netzstecker - und damit auch die soundkarte (oder es ist ein laptop).
    es muesste am mischpult liegen - das wohl in den line-in reingeht (denke mal das haste dran).
    ist das geerdet ?
    ist es wenigstens an gleicher steckdose (also mehrfachstecker) ?

    ich hab das mischpult nicht geerdet, wenn ich das mache brummt das mikro total (ja: kein xlr - leider - ist in planung ;) ) aber hab zwischen pc und pult wenigstens kein brummen.

    wuerd das mit den steckdosen mal als erstes probieren.
    und pult vielleicht mal direkt an computergehaeuse erden (oh, das werd ich selber mal probieren).
    ist vielleicht netzkabel ueber laengere strecke direkt neben dem line-in kabel ? das koennte auch sowas verursachen

    -madrego-
     
  3. radioxtreme

    radioxtreme Benutzer

    kanns sein, dass dein kabel vielleicht defekt ist? wär auch eine möglihckeit, warum das so brummt....
     
  4. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    Wenn Du das Brummen garnicht wegkriegst, kannst Du auch eine galvanische Trennung machen. Für Car-Hifi gibt es Übertrager, die auf der einen Seite Cinch-Stecker, auf der anderen Seite Kopplungen haben. Kostet kanpp 20 euro, allerdings geht im Tiefbassberereich gerade bei diesen Billigdingern immer ein bisschen was verloren.

    Christoph
     
  5. Dr Mabuse

    Dr Mabuse Benutzer

    Es ist ein Laptop, vor ein paar Tagen bekommen. Leider ist mein geliebter PC kaputtgegangen.

    Jedenfalls ist Line-In auf der linken Seite (am Rand), der Netzeingang hinten links (auch am Rand), die liegen also schon relativ dicht beieinander. Wenn ich das Netzkabel kappe, dann geht das Brummen fast weg, also könnte man auf besagtes "Netzbrummen" schließen...

    Das Brummen ist schon da, bevor ich überhaupt was anschließe, es reicht, den Line-In als Aufnahmequelle zu aktivieren, um diese tollen Geräusche zu kriegen.

    Leider habe ich gar keine Ahnung von Erdung, vielleicht kann mir das einer erklären. Wo muss ich was erden und wie?

    Danke.
     
  6. Madrego

    Madrego Benutzer

    oh - mist, ein laptop: also das problem ist, dass ein "normaler" PC einen von den "dicken" steckern hat, da ist die erdung mir drin, diese auesseren kleinen klammern sind das - die zwei pole sind nur fuer den strom da.
    wenn du einen "euro" stecker hast, also die "schlanken" ist die erdung nicht inklusive (naja, die "dicken" nutzen das auch nicht alle, PC's nur meist schon).
    also dein laptop ist definitiv nicht geerdet, blanke metall-teile an der rueckseite des laptops kannst du suchen, hoffe mal da sind welche vorhanden (schrauben oder sonstwas) - die koenntest du an die erdung des mischpultes anschliessen - damit wenigstens die beiden geraete keine statik zwischen sich haben.
    gleiche steckdose (vom sicherungskasten aus betrachtet ) ist sowieso sinnvoll - also das ist auf jeden fall gewaehrleistet, wenn beide geraete an einem mehrfachstecker der gleichen steckdose haengen, es wuerde auch reichen, wenn es zwei steckdosen sind, die von der gleichen stromversorgung aus abzweigen.
    wenn das nicht klappt - laptops sind einfach in bezug auf "erdung" nicht optimal und fuer den zweck eigentlich auch nicht optimal - irgendwie muesste das aber hinzubekommen sein, wenn du das mischpult erdest und den laptop ueber das mischpult. auch ein laptop hat meines wissens ein internes metal-geruest, das irgendwie an das mischpult anschliessbar sein muesste.

    -madrego-
     
  7. Dr Mabuse

    Dr Mabuse Benutzer

    Ich habe leider nur in 2 Prozent aller Fälle ein Mischpult dran. Es geht ja schon los, wenn ich den MD etc. anschließe, um ein simples Musikstück oder etwas in der Art aufzuspielen. Oder kann man in diesem Fall das Mischpult mit dem MD gleichsetzen? Sprich: Laptop und MD müssen miteinander verbunden sein durch einen Draht, der an beiden Sachen an einer Metallstelle verbunden ist?
     
  8. berlinreporter

    berlinreporter Benutzer

    Ganz ruhig, Brauner......Normaler Weise reicht es schon, wenn Du für die Zeit der Aufnahme den Laptop vom Netz trennst und auf Akku laufen lässt. Probier ein bisschen rum - beides ohne Netz, ein Gerät am Netz - vielleicht klappt es dann schon. Ansonsten kann es natürlich sein, dass z.B. der Lüfter das Brummen verursacht, wenn er anspringt. Bei aufgelöteten Soundchips führt das oft zu Störungen. Oder die Klinkenbuchse am Rechner ist einfach unsauber (Bin sowieso erstaunt, dass Du neben Mic-In noch ein Line-In am Laptop hast - ist eigentlich nicht mehr üblich). Da kann ich nur eine externe USB-Soundkarte empfehlen - im Consumerbereich z.B. die Soundblaster Extigy, von der sind gerade mit etwas Glück einige Restexemplare noch günstig zu haben.

    Weitere Tipps zu externen Karten gab es von freundlichen Kollegen unter anderem in diesem Thread.
     
  9. highlander

    highlander Benutzer

    Hallo,

    also Madrego hat Recht, das Problem hatte ich auch mal mit dem Brummen. Konnte es aber folgendermaßen beheben.:

    1. Sorge dafür, dass sämtliche Kabel, Mehrfachstecker und Adapter soweit wie möglich vom Laptop, bzw. wenn das Netzteil extern ist, vom Netzteil, fern zu halten.

    2. Versuche mal einen anderen Stromkreislauf.

    3. Was auch helfen kann ist folgendes. Klebe bitte Isolierband am Netzstecker zwischen die beiden Stifte und wickel es einmal um den Stecker. Hörst sich komisch an, hab mir schon desöfteren bei Verstärkern mit Netzbrummen geholfen.

    Bis dann
     
  10. c.rothe

    c.rothe Benutzer

    Ein Laptop! OK... die Laptop-Soundkarten kann man nicht wirklich ernst nehmen.

    Ich habe mir jetzt gerade eine Soundblaster MP3+ gekauft. Das ist eine USB.Soundkarte, die für ihren Preis nicht übel ist. Ich habe zwar noch nicht ausgiebig testen können, aber die analogen Ein/Ausgänge scheinen akzeptabel zu sein, die digitalen Ein/Ausgänge sind genau das was ich am Laptop vermisst habe.

    Und das beste: Die "Karte" kostet ca. 50 Euro. Das sollte für ordentliche Aufnahmen doch drin sein, oder ?

    Wenn Dein Laptop also USB hat, kauf Dir das Ding und Du wirst glücklich sein mit Deinen Aufnahmen ;) Allerdings ist die Karte - weil sie erst 1 Monat auf dem Markt ist - nicht so leicht zu bekommmen. Ich habe sie bei eBay für 53 Euro + Porto als Neuware gesehen, mein örtlicher Händler hat sie mir dann aber für 54 Euro bestellen können.

    Christoph
     
  11. Dr Mabuse

    Dr Mabuse Benutzer

    Hallo Christoph!


    Das klingt tatsächlich sehr gut, USB habe ich reichlich :D

    Danke für den Hinweis, da werde ich mich mal drum kümern.
     
  12. ontheair

    ontheair Benutzer

    wie christoph oben schon geschrieben hat, kann man da u.U. mit einer galvanischen trennung, also mit einem mantelstromfilter abhilfe schaffen. das ist vor allem bei unterschiedlichen erdungspotenzialen hilfreich. den kann man sich aber auch ganz leicht selber bauen:
    einfach in die signalleitung einen kondensator einbauen (die formel kannst du in jedem handelsüblichen formelbuch nachlesen; kenne ich jetzt auch nicht auswendig) und die schirmung trennen. hört sich sehr brachial an, deswegen so einen mantelstromfilter auch direkt am eingang des aufnahmediums anschließen und nicht unnötig kabel dazwischen haben.
     
  13. dreyermedia

    dreyermedia Benutzer

    Da wäre ich sehr vorsichtig!!!! Man kann das machen, sollte aber auf jeden Fall sicherstellen dass wenigstens ein Gerät mit absoluter Sicherheit geerdet ist.

    Ich habe schon Leute in die Knie gehen sehen, die wegen Brumm die Erde ihres Gitarrenamps abgeklebt haben (hat jetzt nicht unbeding was mit Radio zu tun :D ) und nicht begriffen haben, dass der Brumm über ihre Single-Coils reinkam.

    Also VORSICHT, VORSICHT!!!!!!!!!

    Galvanische Trennung ist wesentlich besser!
     
  14. VDE ? ? ? ? ? ?

    Hi! Ich wollte nur darauf hinweisen, dass das Abkleben von Schutzkontakten gegen die VDE Vorschrift ist (Aber wer hält sich da schon dran)
    Zum Brummer: gehen die Kabel vieleicht von symetrisch auf unsymetrisch bzw. von mono auf stereo? Dass kann nämlich auch Probleme machen! Kann bei großen PAs schon mal vorkommen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen