1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die 80er sind wieder IN!

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von JSWerbung, 25. August 2001.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. JSWerbung

    JSWerbung Benutzer

    Vor einigen Jahren warfen die Sender noch reihenweise die 80er raus, z. B. Antenne 1.

    Jetzt steht scheinbar ein Revival an. Landeswelle Thüringen spielt die meisten 80er und hat enormen Zulauf, Ö3, Jump und SWR 1 rudern auch wieder zurück.

    Ich bin übrigens gerade auf der IFA und stelle fest: Auch der Berliner Rundfunk spielt jetzt jede Menge 80er.

    Was ist Eure Meinung? Sind die eighties wirklich wieder in und wie weit darf man Eurer Meinung nach gehen? Nur Phil Collins oder gar bis zur NDW?
     
  2. Der Radiomann

    Der Radiomann Benutzer

    Die 80er erleben ein Comeback!!
    Auch in NRW ist das der Fall. Bei den NRW Lokalradios gibt es nun auch wideer verstärkt die 80s Sogar 80er Jahre Nächte werden veranstaltet in denen sich Hörer und Moderatoren an die 80er und ihre Erlebnisse erinnern. Eine Entwicklung die sehr positiv ist da gerade hier in NRW die 80er im Lokalfunk zu kurz kommen. Es ist eben nicht der Mix sondern zu 90 % aktuelle Charts und das wollen die Hörer zwischen 25 und 49 nicht hören. Meiner Meinung nach darf man ab und zu auch ruhig mal einen Evergreen aus der NDW Zeit einstreuen. Major Tom oder Nena reissen die Leute doch auf jeder Party noch von den Stühlen, wieso dann nicht auch ab und zu zur passenden Sendezeit im Radio?!
     
  3. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Viel weiter...denn das kommt ganz auf die Musikrichtung an bzw.aufs jeweilige Format.
    Und das sollte nicht am Alter der Titel festgemacht werden.
    Klar, wenn ich ein Rockformat spiele, bringe ich nicht plötzlich Freestyle...
    strebe ich eher ein Dancelastiges Format an, wäre wahrscheinlich Heavy fehl am Platze!
    Ein Programm, das jüngere Hörer anspricht, kann durchaus auch Titel aus den 70ern bringen: Doors z.B. oder Bob Marley. Eben Kultstücke, die auch in der Zielgruppe nach wie vor in sind.
    Es ist völliger Schwachsinn herzugehen, eine Jahresgrenze zu ziehen und zu sagen: Wir spielen nur Titel ab 1993 (und ab da so ziemlich alles querbeet und das ganze dann noch als "Mehr Abwechslung" verkaufen)
    Dies wird doch häufig nur praktiziert um die Titel in den Selector-Programmen besser einordnen zu können. Aber leider können solche Programme nur schemtaisch vorgehen nach den Angaben, die ihnen eingegeben wurden. Aber das wirkliche "Feeling" für Musik, welche Titel zusammenpassen und welche nicht, welche Übergänge gut kommen oder was total ausbremst, das kann eben nur jemand der
    ein richtiger Musikfan ist. Und davon gibtes bei den meisten Sendern eben zu wenig!
     
  4. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    auch radio psr in leipzig hat vor kurzem völlig überraschend die 80er wieder in´s programm genommen - und zwar so deutlich, daß gleich der ganze claim geändert wurde.
     
  5. MAXX

    MAXX Benutzer

    Auch der hamburgische Privatsender "alster radio" wirbt jetzt u.a. mit dem Slogan: "...die meisten Achtziger". Woran liegt das denn? Ich dachte immer, dass die Hörer in letzter Zeit immer mehr Aktuelles hören wollen!???
     
  6. OPTIMOD

    OPTIMOD Benutzer

    @ MAXX

    kommt darauf an, welche zielgruppe sie bedienen. alster bedient die kerzielgruppe 29 - 49 (oder so ähnlich), da sind 80ziger total angesagt und es würde mich nicht wundern, wenn RHH demnächst auch wieder einige spielen würde :)
     
  7. MAXX

    MAXX Benutzer

    RHH spielt doch andauernd Achtziger. Die haben ja sogar den Claim: Die Megahits der 80er und 90er und das Beste von heute". Wie fast jeder Private im Norden...
     
  8. Pirni

    Pirni Benutzer

    Ist ganz klar, irgend wann will man wieder Abwechslung. Ich kenne Discos, die haben enormen Zulauf bei 70er Clubbings.
    Für die Einen ist es eine Erinnerung, einfach toll, wenn man den Titel wieder hört, mit dem man Erlebnisse von früher verbindet. Für die Jüngeren ganz einfach : Einmal einen anderen Sound wieder hören!
    Außerdem zu dieser Zeit waren die computerisierten Soundeffekts noch nicht so verbreitet wie jetzt und man hört da auch noch mehr musikalische "Handarbeit"!.
    Wie eintönig teilweise die Musikproduktionen heute geworden sind, sei an folgendem Beispiel verdeutlicht: Legt mal die zwei Titel: CHER - DOVE`L AMORE und LEON - DONDE VAS genau übereinander. Obwohl diese Titel in verschiedenene Ländern und in 2 Jahren Zeitunterschied produziert wurden, ist die Begleitung auf die hundertstel Sekunde diesselbe. Nur die Sänger singen andere Melodie und anderen Text.
    Weiters steigen die Vinylplatten unaufhaltsam im Sammlerwert.
     
  9. Fluss-Schiff

    Fluss-Schiff Benutzer

    Maxx: Radio Hamburg hat zwar die 80er im Claim, tatsächlich sind sie aber im Musikprogramm kaum mehr als Garnitur. Motto: Wenn wir's nur oft und laut genug sagen, merkt's vielleicht keiner, wie arm wir an dieser Stelle wirklich sind.
     
  10. Cookie

    Cookie Benutzer

    Is doch klaaa!!
    Formate mit älterem Publikum MÜSSEN auch die 80er bringen - und zwar verstärkt!

    Jeder denkt doch gerne an seine Jugend zurück; und wenn dann auch noch DER Song im Radio gespielt wird, als man zum 1. Mal seine Freundin küsste....What a feeling!!

    Grüsse, Cookie
     
  11. LeMans

    LeMans Benutzer

    Dass RHH keine 80iger spielt, würde ich so nicht sagen. Am Sonntag gibt es doch immer eine 80er-Sendung ab 18:00 Uhr. Oder ist die etwa abgeschafft? Stimme aber dem zu, dass es ruhig mehr 80er sein könnten.
     
  12. Chris HH

    Chris HH Benutzer

    Radio HH hat zwar den 80er Mix, ich glaube aber, daß da immer die selben Lieder in einer anderen Reihenfolge gesendet werden.
    Ich würde diesen Mix Alphaville-Spandau-Ballet-Mix nennen.
    CS
     
  13. shepsmith

    shepsmith Benutzer

    Wer heute die riesige Gruppe der 25-35jährigen mit 80er-Jahre-Musik an sich bindet, macht genau das richtige. Siehe Alters-Pyramide. Es kommen doch nicht mehr viele Kids nach und die werden von den Jugendsendern abgegriffen. Also klare Zielgruppe über 20 suchen und mit dieser alt werden. Ich denke, auch die Zielgruppe 50+ wird aufgrund ihrer großen Zahl in Zukunft wieder mehr Beachtung finden.
     
  14. Chris HH

    Chris HH Benutzer

    Alsterradio scheint sich tatsächlich ein 80er-Image aufbauen zu wollen, jetzt auch mit dem neuen Gewinnspiel.
    Wisst Ihr, ob Alsterradio ab September was verändern wird?
     
  15. mikeschneider

    mikeschneider Benutzer

    @ cookie

    DANKE, DEIN POSTIG TUT WOHL...


    @ chris HH

    In bin zwar nicht der Unternehmenssprecher von alster radio, aber dennoch möchte ich abstrusen Grüchten vorbauen.
    alster radio positioniert 80er: richtig erkannt!
    alster radio spielt die meisten 80er: zählt einfach nach!
    Ich bin mit 36 Lenzen die eigene Zielgruppe. Gut - ich mag House und Techno und liebe R'n'B, aber dennoch freue ich mich tierisch über 80er.

    Unter uns (hallo Chef):
    seit wir die 80er positionieren und auch verstärkt einsetzen, höre ich alster radio privat immer öfter - und das ist auch gut so :)

    Das mag jetzt abgeschmackt klingen, aber zu 90% trifft das Programm meinen eigenen Musikgeschmack und für andere Gelüste schieb ich 'ne CD in die Anlage.

    HUGH


    Mike Schneider


    [Dieser Beitrag wurde von Mike am 29.08.2001 editiert.]
     
  16. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Mike: Herzlichen Glückwunsch!
    So muss es eigentlich auch sein.
    Nur wenn ich mich als Mod (oder als Producer etc.) auch mit dem Programm identifizieren kann, sprich auch mit der Musik etwas anfangen kann die ich spiele, kommt entsprechend was rüber. Bei einem Nachrichtensprecher mag das etwas anders sein, der muss eben erzählen was passiert ist und hat mit dem restlichen programm nicht unbedingt so viel zu tun, aber wenn man im Studi sitzt und sich die ganze Grütze mehrere Stunden anhören muss, ist man auch anders drauf, wenn für den eigenen Geschmack was dabei ist.
    Und so viel Fans von Britney & Co. dürfte es unter den Radioleuten auch nciht geben.
     
  17. CapriFischer

    CapriFischer Benutzer

    Is schon phänomenal, wie schnell eine ganze Generation von Musik in und wieder out sein kann.... Die 80er waren ja schon vor 2,3 Jahren mega-in!
    Ich find's total geil... Wenn nicht immer nur ein und dieselben 80's gespielt werden.

    In Rheinland-Pfalz hört man nicht nur bei SWR1 wieder 80er (die spielten die sowieso), auch bei Hit-Radio RPR Eins hört man die letzten Tag wieder Klassiker (Softcell "Tainted Love", Camouflage "The Great Commandement").

    Aber hat schon mal jemand dran gedacht, ob es vielleicht auch wieder eine Macke der Herren Coleman / Mönninghoff sein könnte, allen Sendern die 80er zu empfehlen?
    Was denkt Ihr darüber ?
     
  18. Anhalter

    Anhalter Benutzer

    beim Brocken spielt man nun fast nur 80er, vermischt mit 70ern und 90ern, klingt eigentlich ganz nett. Nicht so altbacken wie oldie.fm
     
  19. RadioHead

    RadioHead Benutzer

    "die meisten 80er in thüringen" sendet die landeswelle. teilweise richtig verschärfte sachen wie "O.K." von okay. die volle-kanne-80er-vollbedienung gibt es mo.-fr. zwischen 18 und 20 uhr. leider aber nur ein einziger hörerwunsch pro sendung, hier wäre mehr drin gewesen.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen