1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die alte Antenne Brandenburg vom damaligen ORB zwischen 1990 und 2000

Dieses Thema im Forum "Nostalgieecke" wurde erstellt von Sunshiner, 12. Februar 2015.

  1. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    Hallo,
    Nun möchte ich doch mal wieder die Nostalgieecke etwas bereichern.

    Die Geschichte von Antenne Brandenburg hat ja hier im Forum kürzlich jemand schon recht gut beschrieben.
    In diesem Faden soll es mir mal um das alte Programm von Antenne Brandenburg in der Zeit zwischen 1990 und 2000 gehen.
    Wie hier schon erwähnt wurde, haben sie in dieser Zeit viel mit ihrem Format experimentiert.
    Da ich damals noch etwas jünger war, muss ich hier mal ehrlich gestehen, dass mir die Verjüngung so um 1996/97 doch recht gut gefallen hat.
    Das wirkte sich ja auch auf viele Sendungen aus, wie beispielsweise auf die Danceparty, die mit dieser Verjüngung sehr Eurodance- und Italodiscolastig wurde.
    Aus dieser Zeit fallen mir auf Anhieb noch folgende Sendungen ein:
    Popantenne, Take Of, Country Top five, das schlagerfenster, die Schlitteparty (gibt's heut noch) oder: ganu klar die Ab-Charts am Samstag Mittag zwischen 12 und 14.000 Uhr mit Thomas Froese.
    Er dürfte wohl einer derjenigen sein, die vom ersten Tag an (Sontag 06.05.1990) mit dabei sind.
    Welche Moderaotren, Nachrichtensprcher Etc. von damals kennt ihr noch? Wen habt ihr besonders gerne gehört bzw. wen würdet ihr wieder einmal On Air hören wollen?
    Sabine Dahl beispielsweise war ja laut ihrer Biografie auf inforadio.de so um 1991 außenreporterin. Vlt hat ja jemand noch einige Reportagen von ihr und kann diese hie reinstellen.
    Außerdem gab es 1993 einen Trauerfall, als antje Garden kurz vor Himmelfart bei einem Autounfall verstarb.
    Natürlich könnt ihr auch wie immer Ausschnitte von Sendungen und ähnliches Material hier reinstellen.
    Ich hab mir so gedacht: da Antene im Mai seinen 25. Geburtstag feiert passt das doch ganz gut. Gruß
    Sunshiner
     
  2. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Thomas Froese ist inzwischen bei MDR1 - Sachsen-Anhalt zu finden.
     
  3. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    In den 90ern gab es die Sendung "Jump -Antenne nach der Penne". Das weiß ich aber nur aus den Programmzeitschriften, denn hören konnte ich den Sender damals nicht, da man noch nicht über Sat vertreten war.
     
  4. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    Ooooh jeh! so geht's, wenn man mal kurz weckschaut.;)
    Er hat ja noch, bis er ging am Samstag die Yesterdaycharts moderiert, die ich übrigens nicht schlecht fand.
    Wieder ein guter weniger. Gruß
    Sunshiner
     
  5. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    @Lord Helmchen,
    danke, jetzt hast mir auf die Sprünge geholfen.
    Klar, die kenn ich noch bestens. War eine wunschsendung, wurde unter anderem von Peter hofmann moderiert und gastierte im April 1991 sogar einmal an unserer schule. Gruß
    Sunshiner
     
    Lord Helmchen gefällt das.
  6. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Es ist gut möglich, das Fröse parallel zu AB auch beim mdr moderiert. Da wäre er ja nicht der Erste. Ich habe ihn nur letztens zufällig dort gehört.

    Und ein Schnipsel aus der damaligen Sendung "Jump".
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 12. Februar 2015
    Lord Helmchen gefällt das.
  7. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    @Radiokult,
    danke. Diese Sendung liegt hier auch noch im Forum irgendwo rum. Gruß
    Sunshiner
     
  8. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Froese ist jetzt bei mdr1-SA on air, falls es noch irgendwie von Interesse ist. ;)
     
  9. peschmi

    peschmi Benutzer

    Wird aber immer noch bei Antenne Brandenburg in der Moderatorenliste geführt und macht dort nach wie vor die Yesterdaycharts. Hab ich erst letzten Samstag gehört.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. März 2015
  10. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Dann wird er wohl tatsächlich sowohl für AB als auch für MDR1-SA arbeiten. So ungewöhnlich wäre das letztlich ja nicht.
     
  11. Antenne Brandenburg war in den Anfangsjahren ein recht buntes Programm. Die Musikfarbe lag zwischen Schlager und Pop. In den Abendstunden und am Wochenende gabs zusätzlich noch Kabarett, Kultur, Expertenrunden, Flohmarkt, Spielshows, Kontaktsendungen, Volksmusik und Jazz. Um 22:00 Uhr folgten Nachrichten der BBC. Das beigefügte Programm stammt vom 05.10.1992.
     

    Anhänge:

    • ORBAB.jpg
      ORBAB.jpg
      Dateigröße:
      31,1 KB
      Aufrufe:
      30
  12. Radiocat

    Radiocat Benutzer

    Ich erinnere mich vage (über Satellit): Das war noch kunterbuntes Familienradio. Symphatisch, ländlich (dem Sendegebiet angepasst) und sehr hörernah. Und kam ja auch an, Antenne B. war ja lange Zeit haushoch Marktführer im Lande.
     
  13. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Dann packen wir das hier auch nochmal rein, auch wenns dann in die Kategorie unerwünschte Crosspostings gehört... ;)

    Thomas Hehde im Gespräch mit Dieter Bohlen vom April 1991. Damals hieß das Programm noch Landessender Brandenburg. Zu Antenne wurde es erst im August 91.

    http://www68.zippyshare.com/v/wF1qYOl1/file.html
     
  14. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    @Die Kontaktbörsensendung kam glaub immer Samstag Abend.
    Wie hieß sie doch gleich genau? War diese nochmal Rigional??? Ich denke ja und wer hat sie moderiert?
    Ach da fällt mir witzigerweise noch ein, bei Fritz gab's die Jugendversion: Es war die Fritzbörse, eigentlich Tauschbörse aber man konnte sie durchaus auch als Sendung für Kontaktanzeigen betrachten. Gruß
    Sunshiner
     
  15. Redakteur

    Redakteur Benutzer

  16. @Sunshiner :
    Der genaue Titel der Sendung lautete : "Antenne Intim - Partnerantenne Von Herz zu Herz" und lief im samstags von 22:05 - 24:00 Uhr
     
  17. westsound

    westsound Benutzer

    Soweit ich mich erinnere, war der neue ORB damals die erste ARD-Anstalt, die nicht mehr auf Mittelwelle zu hören war. In der Anfangszeit war Antenne Brandenburg als Nachfolgerin der Berliner Rundfunks noch auf 693 zu hören und kämpfte jeden Abend mit der BBC... 1993 wurde die Mittelwelle dann aufgegeben.
     
  18. Zu DDR-Zeiten sendete das Vorgängerprogramm "Sender Potsdam" sein Regionalprogramm auf 603 kHz.
     
    westsound gefällt das.
  19. Sunshiner

    Sunshiner Benutzer

    @Praxis Radiologie,
    danke, den Titel der Sendung wusste ich nicht mehr so genau und zur Antenne Brandenburg haben sich die Sender Cottbus, Frankfurt und Potsdam zusammen geschlossen. Gruß
    Sunshiner
     
  20. astereix

    astereix Benutzer

    Mit Verlaub: das Hörfunkprogramm nannte sich von Beginn an, also ab 6.5.1990, Antenne Brandenburg (ab 1.1.1992 als öffentlich-rechtliches Programm beim damaligen ORB weitergeführt ("so etwas" ging also, wenn man wollte...). Die Umbenennung betraf das Regionalfenster im DFF-1-Fernsehen. Ob man sich im Frühjahr 1990 in der noch existierenden DDR bereits der Bedeutung der Wahl von "Antenne" im bundesdeutschen Radiokontext bewusst war, sei einmal dahingestellt. Mitte 1991 wäre diese Namenswahl für einen "Sender der Einrichtung" mit "öffentlich-rechtlichem Potenzial" bereits völlig undenkbar gewesen.

    PS: Der Mitschnitt Hehde-Bohlen ist allerdings köstlich, das "förmliche Sie" gibt dem Ganzen noch eine besondere Note...

    PSS: Zur MW-Historie findet man übrigens bei Interesse einiges Lesenswertes bei den Radionews von Kai Ludwig auf den Radio-Eins-Webseiten (Medienmagazin).
     
  21. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    Die Nummer mit dem Landessender hatten wir schon in dem anderen Faden abgefrühstückt. Zu dem Zeitpunkt ging es hier aber schon nicht mehr zu ändern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. August 2015
  22. peschmi

    peschmi Benutzer

    Thomas Froese macht heute die letzte Sendung der Yesterdaycharts. Und dann ist nach 25 Jahren Schluß damit. Wer weiß, was als Nachfolgesendug kommt......
     
  23. Radiokult

    Radiokult Benutzer

  24. peschmi

    peschmi Benutzer

    Äääähhhhmmmm, Radiokult, danke für die Info. Hatte leider zwei Wochen lang aus beruflichen und privaten Gründen keine Zeit gehabt, hier mal rein zuschauen.
     

Diese Seite empfehlen