1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

DRadio Wissen einer der besten Sender

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von NordlichtSH, 05. Juli 2014.

  1. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    Muss hier echt mal unbezahlterweise meine Begeisterung über dieses 3. Programm des Deutschlandradios loswerden. Bin seit Programmreform Stammhörer. Top-Musik, sehr gute Moderatoren, schlaue Themen gut und kreativ umgesetzt, ausgezeichnete Nachrichten, keine Werbung, keine nervige Comedy und ein stimmiges Wort-Musik-Verhältnis. Ein schlaues, sehr gut hörbares Programm, das seines Gleichen sucht. Nicht so arrogant und oberflächlich wie 1live, jünger als radioeins. Ich stimme hier zur Lobeshymne an , weil ich echt hoffe! dass das noch ein paar Menschen mehr mitbekommen. Denn der Sender hat, meines Wissens nach, keine Marketing-Kampagne zum neuen Programm gemacht. Da hilft also nur die Mund zu Mund-Propaganda. Weiter so, liebe Kölner!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. Juli 2014
  2. grün

    grün Benutzer

    Stimmt, gefällt mir auch gut. Habe schon ein paar mal reingehört.
     
  3. chapri

    chapri Benutzer

    "Jünger als RADIOEINS" soll es auch sein, denn die Twens sind ja Zielgruppe.

    ... und die Moderatoren nehmen sich auch mal selbst auf dem Arm, um keine Affen zu sein :)
     
  4. FrankSch

    FrankSch Benutzer

    @NordlichtSH Einzige Kritikpunkte. Manche Wortbeiträge werden für meinen Geschmack zu oft wiederholt. Der Anteil an aktuellen Chart-Titel kann auch gerne noch weiter reduziert werden. Ansonsten kann ich deine Posting vorbehaltlos zustimmen. Dumme Frage. Den Kommentaren entnehme ich dass DRAdio Wissen als Jugendprogramm angesehen wird. Ist das so? Wenn ja, ist dass das erste Jugendprogramm, bei dem ich mich auch mich meinen 40 Jahren gut aufgehoben fühle.
     
    Johny24 gefällt das.
  5. Digitaliban

    Digitaliban Gesperrter Benutzer

    Grade mal ein paar Stunde reingehört. Ja es laufen vereinzelt Titel und Interpreten die eher in ein Jugendradio, dennoch klingt radioeins immer noch um einiges frischer und flotter als DRadio Wissen!
    Für mich ein weiterer erfolgloser Versuch mal eine wirkliche Alternative anzubieten, so tut man wieder niemandem weh aber schafft auch keine wirklichen Einschaltgründe, meine bescheidene subjektive Meinung.
     
    Tweety gefällt das.
  6. W-NBC

    W-NBC Benutzer

  7. Ich stimme dem Lob vollkommen zu. DRadio Wissen ist ab 9:00 Uhr (nach den IaM vom DLF) mein Tagesbegleiter. Fundierte Informationen, gute Musik und unaufgeregt frischer Moderationsstil. Und ja - ich bin ebenfalls Ü40 und fühle mich von dem Programm angesprochen.
     
    FlyLikeAnEagle und Karlchen gefällt das.
  8. TS2010

    TS2010 Benutzer

    Ich kenne nur die Morgensendung vom gelegentlichen Reinhören und da unterscheidet sie sich eigentlich wenig von ÖR-Sendern wie Fritz... gezwungen jugendliches, oberflächliches und gefährlich einseitiges Gequatsche über die Themen des Tages gepaart mit den üblichen "alternativen" Chart-Hits.
     
  9. thüringer2705

    thüringer2705 Benutzer

    Kann ich definitiv nicht bestätigen. Die Morgensendung ist um Meilen tiefgründiger als die Konkurrenz. Gut zuhören sollte hier helfen um ein objektives Urteil abgeben zu können.
     
  10. Nordi207

    Nordi207 Benutzer

    Das denke ich auch. DWissen ist in keiner Weise mit einem anderen "Jugendsender" in D Vergleichbar. Wenn, dann am ehesten mit Puls.
    "gezwungen jugendliches, oberflächliches und gefährlich einseitiges Gequatsche" habe ich bei DWissen noch nie gehört. Mann muss ja auch nicht ständig versuchen, den philosophischen Sinn des Lebens zu erörtern. ;)
     
    ndrgast gefällt das.
  11. Johny24

    Johny24 Benutzer

    DRadio Wissen ist, DAB+ Radio gott sei dank, meine Aufstehhilfe am Morgen bzw Frühen Vormittag.
    Seit dem ich dieses bei einem Gewinnspiel gewonnen hab, steht dieser Sender noch vor den MDR Sendern oder anderen DeutschlandRadios auf meiner Programmliste.
    Die Musikauswahl ist in der Tat etwas chartiger wie dem Bayerische Kollegen Puls, jedoch immernoch Alternativ genug und für neue Musik offen.
    Die Morgensendung ist in sachen Informationsgehalt die beste im vergleich der Jugendsendungs-MoShows, wenig Dummnöl, hin und wieder auch etwas Spaß oder Sticheleien, ohne gleich zu kindisch zu werden.
    Was für mich immernoch recht störend ist die giantische Tagessendefläche bis 18 uhr, in der bis auf den ein oder anderen Beitrag nicht viel anderes kommt.
    Eine Sendung mit den Themenschwerpunkt Musik (ähnlich der Tages-Tonart in DKultur) über den Mittag und Tagesaktuelle Information am Nachmittag, jeweils 4 Stunden wäre zum Beispiel eine Besserung.
    Auch wäre ein Ausbau an Sondersendungen gegen Abend intressant.
    Wenn ich Bayern studieren würde wäre Puls immernoch mein Favorit, jedoch ist ausserhalb DRadio Wissen für mich ein Absolutes must-have im Digitalradiospektrum.
     
  12. FlyLikeAnEagle

    FlyLikeAnEagle Benutzer

    Danke für den Tipp!
     
  13. Karlchen

    Karlchen Benutzer

    Ich höre es auch nur noch. Habe sogar schon mal einer Arbeitskollegin ein DAB+ Radio geliehen zum testen - sie kauft sich jetzt auch ein DAB+ Radio :)
    Schade das es nicht so bekannt ist und es die wenigsten kennen.
     
  14. Das fatale ist: Wer sich an Dradio Wissen und deren Stil gewöhnt hat, und dann mangels technischer Empfangsmöglichkeit wieder bei den privaten Drecksprogrammen (oder deren ö/r Klone) reinhören muss, der bekommt akuten Brechreiz. Ich ertrage seither diesen MA-Quotengeilen Scheissdreck noch weniger. Und meine Toleranzgrenze lag diesbezüglich schon immer sehr niedrig.
     
    Muffi, radiobino, Lord Helmchen und 3 anderen gefällt das.
  15. radiopfleger

    radiopfleger Benutzer

    Mir gefällt das Programm auch richtig gut. Ich muss sagen, zum Glück gibt es DRadio Wissen. Von mir aus könnten alle anderen ARD Jugendwellen schließen und stattdessen dieses Programm auf die UKW Frequenzen aufschalten. Schämen sollen sich solche Sender wie YOU FM die uns täglich mit diesen Programmen beschallen.
     
    radiospezialist, W-NBC und Johny24 gefällt das.
  16. NordlichtSH

    NordlichtSH Benutzer

    :) Gibt inzwischen Autoradios die DAB+ empfangen. Steht ganz oben auf meiner Wunschliste!!. Danke für Eure Rückmeldung. Dann scheine ich ja mit meiner Einschätzung nicht ganz falsch zu liegen. Man sollte PD Andreas Weber man dringend eine groß angelegte Plakat- und Spot-Kampagne empfehlen. Lieber mal an anderer stelle sparen und dafür das junge Schmuckstück bekannt machen!!
     
    radiopfleger gefällt das.
  17. Das von mir privat genutzte Fahrzeug hat auch eine werksseitige DAB+/Navikombi verbaut. Leider kann ich dem Hause Europcar nicht vorschreiben, dass sie in ihren Mietsprintern ein DAB+-fähiges Gerät einbauen sollen.....
     
  18. Relay-Ted

    Relay-Ted Benutzer

    Ich höre DWissen teilweise in der Woche morgens, regelmäßig jedoch am Wochenende.
    Der bunte Themenstrauss gefällt, die Musikauswahl auch.
    Aktuelle Themen werden mit bekannten ARD-Korrespondenten auch in der Woche zum Frühstück aufbereitet.
    Meist besser und ausführlicher als bei den Popdudlern.

    Bei der Moderation habe ich teilweise den Eindruck, dass hier Berufsanfänger(innen) üben dürfen - und finde das absolut in Ordnung.
    Gerade letztes Wochenende hat es mich jedoch ein wenig genervt, dass vor allem ein Moderator vor wirklich jedem Musiktitel seinen Namen genannt hat. Mit dem interessanten Effekt, dass ich den nun gleich wieder vergessen habe.

    Das Musikbett unter den Nachrichten wurde auch entschärft. Es nervt zwar immer noch, aber nicht mehr so stark.

    Insgesamt habe ich den Eindruck, die finden sich so langsam und verbessern sich stetig.

    Dankbare Grüße aus NRW an diesen Sender! :thumpsup:
     
  19. drmfanatist

    drmfanatist Benutzer

  20. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    DRadio Wissen wird künftig mit 88 kbit/s statt bisher 56 kbit/s über DAB+ ausgestrahlt.

    Zum Programm: Habt ihr schon mal das Blind Date am Sonntag gehört? Was für eine geniale Idee, auch wenn es Vorbilder gibt (SWR 1 Leute, DT 64 Reif für die Insel). Aber nicht in der Form, dass der Moderator (angeblich) gar nicht weiß wen er da im Studio oder per Telefon vorgesetzt bekommt und es nach "Was bin ich"-Manier selbst erraten muss. Dass Einhundert am Freitagabend ganz großes Kino ist habe ich ja schon erwähnt. Nur: Warum kann Marlies Schaum nicht autentisch klingen wie bei WDR5? Wozu diese künstlich auf jugendlich cool verstellte Moderation, nur um "die Zielgruppe" besser zu erreichen? Das muss doch nicht sein und es stört mich! Musikalisch: Na ja, für mich immer noch zu kleine Rotation und trotz viel guter Indie-Musik noch parallel zu viel Chart-Grütze, aber in jedem Fall bessere Auswahl als bei vielen anderen ARD-Jugendwellen. Aber kein Vergleich zu egoFM, radioeins oder FluxFM.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. September 2014
    Johny24 und Tweety gefällt das.
  21. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    @Der Radiotor Deshalb mag ich Max von Malotki, der klingt immer genauso gut - egal auf welchem Programm. Schade, daß er nicht den Radiopreis bekommen hat.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. September 2014
  22. W-NBC

    W-NBC Benutzer

    Stimmt, die Musik ist bei DRadio Wissen leider immer noch grenzwertig. Immer schöne Momente zum Aufatmen zwischendrin, aber gute zwei Drittel bewegen sich jenseits der Grenze zum Dudelfunk. Es gibt bei "alternativer" Musik genug Kram, der ausreichend massenkompatibel und keineswegs verstörend ist. Hängt sicher auch mit der engen Rotation zusammen, mich würden die Grütztitel nicht mal stören, wenn sie einfach seltener kämen. (Das war so nicht besprochen, Herr Müller-Schmid.)

    Apropos Wiederholung, die ist leider auch im Wort nach wie vor stark ausgeprägt. Das macht den Grünstreifen auch teilweise nicht durchhörbar (im positiven Sinne), von Mittags bis Abends kann mich DRadio Wissen nicht begleiten. Dinge aus der Morningshow noch mal 17 Uhr zu senden wäre hingegen weniger problematisch. (Natürlich ist es dem hohen Wortanteil geschuldet, der erfüllt werde muss. Aber dafür ist es eben auch der nationale Hörfunk und kein Drei-Mann-Dachboden-Internetradio.)

    Nach wie vor sind Schaum oder Haase und Grünstreifen noch ein bisserl langweilig vom Konzeptionellen. Das heißt jetzt nicht, dass dämliche Gewinnspiele und humorfremde Comedy aufgefahren werden sollen, aber bisschen mehr als Musik > Beitrag/Interview > Musik könnte man sich einfallen lassen.

    Na ja und der Sendername, sicher nicht das Wichtigste und sicher nicht so einfach zu verändern, aber der passt nun mal einfach nicht mehr. Das kann man sich drehen wie man will. (Im Grunde ist ja alles Wissen, nicht nur -schaft.) So wirkt's halt albern und sperrig.
     
  23. maxm1

    maxm1 Benutzer

    Zum Sendernamen: Das Wort Wissen muss sich ja nicht nur auf Wissenschaft beziehen. Es kann auch heißen, dass man z.B über dass aktuelle Weltgeschehen bescheid weiß. Von daher finde ich den Namen garnicht so unpassend und der Wissenschaftsanteil ist auch immer noch ziemlich hoch. Gerade im Update wurde z.B über den Schwimmstil von Spermien berichtet. Das wirst du auf keinem reinen Informationsender erfahren.
     
    Johny24 gefällt das.
  24. ThoRr

    ThoRr Benutzer

    Als Sender mit Jugendlichen als Zielgruppe meint man halt, auch Charts mit ins Programm nehmen zu müssen. Ein Qualitätsfilter ist da jedoch als Merkmal eines kompetenten Musikprogramms ganz entscheidend. Zusätzlich ist auch die Rotation von Musiktiteln wichtig und die ist in Zeiten des 10-Minuten-Hörers nun einmal überall ziemlich hoch. Selbst das hoch gelobte Radio Eins spielt immer einige Titel bis zum Erbrechen, tauscht die Hot Rotation aber wenigstens häufiger aus als dies andere ARD-Wellen tun. Die Musik bei DRadio Wissen ist rocklastiger als bei Radio Eins, wo die Musikauswahl durch die Elektrolastigkeit an einigen Tagen doch schnell monoton wirkt.

    An DWissen stört mich die betont jugendliche Aufmachung. Anspruch ist keine Frage des Alters, sondern der Lebenseinstellung, daher könnte das On-Air-Design ein wenig dezenter sein. Zum Glück hat man das Musikbett unter den Nachrichten wieder herausgenommen, aber das man anfangs eins verwendet hatte, offenbart die Einstellung, mit der man an die Produktion der Verpackung herangegangen ist: möglichst viel Klimbim, um junge Leute anzusprechen. Dabei ist die Präsenz des Wortes für den anspruchsvollen Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen genauso wichtig wie für den anspruchsvollen Erwachsenen.
     
    stereo und Johny24 gefällt das.
  25. Ganztageshörer

    Ganztageshörer Benutzer

    Gibt dieses "Neu bei DRadio Wissen" und ein "neues" Lied kurz angespielt und dann kurz "DRadio Wissen" gesagt und das Lied gespielt schon länger? Kannte ich sonst nur von Hitradios, daß ein Titel so oder so ähnlich angekündigt wird ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. Oktober 2014

Diese Seite empfehlen