1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Eela S20A als Hybriden "mißbrauchen"?

Dieses Thema im Forum "Studio- und Sendertechnik" wurde erstellt von Monsta112, 12. Dezember 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Monsta112

    Monsta112 Benutzer

    Hallo zusammen,

    ich bin auf der Suche nach einem Telefonhybriden für mein kleines Studio zu Hause. Dieser ist in erster Linie für die Durchführung von TI gedacht.

    Bei einem Bekannten flog noch ein Eela S20A Reportophone rum, dass er meinte man als Ersatz für den Hybriden nehmen zu können. Das Teil ist nun auf dem Postweg zu mir und ich bin schon sehr gespannt.

    Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Anschluss des Gerätes als Hybrid an den Mixer? Cleanfeed ist kein Prob - alles vorhanden! Ich würde nur gerne vorher wissen, ob das grundsätzlich funktioniert, bevor ich tagelang rumprobiere!

    Lieben Gruss und Danke schon einmal für Eure Hinweise
    MONSTI
     
  2. holo

    holo Benutzer

    AW: Eela S20A als Hybriden "mißbrauchen"?

    Kurz zusammengefasst: Es funktioniert (wenns funktioniert, das Gerät an sich meine ich). Über die Audioqualität kann man streiten, hört sich halt extrem nach Telefon an, aber schließlich ist es nichts anderes als ein analoger Apparat mit XLR-Anschlüssen (was die Frage des Anschlusses beantworten sollte).

    Habe bisher grundsätzlich nur positive Erfahrungen mit dem Teil gemacht.
    Wir haben sogar schon einmal eine ganze Übertragung über so ein Ding gemacht.(Allerdings nur weil der Telekom ISDN komplett zusammengebrochen war und in weiter Umgebung nur noch ein einfacher analoger über war. :D )

    Ist alt und analog aber sonst ok, für den Einstieg tut es es vermutlich.

    LG
     
  3. Monsta112

    Monsta112 Benutzer

    AW: Eela S20A als Hybriden "mißbrauchen"?

    ohooo, Wiener unter sich :D

    TI´s dürfen meiner Meinung nach schon ein wenig nach Telefon klingen. Ich hatte bisher alles über Softphones oder VoIP Geschichten gemacht. Da gab es immer wieder Ausfälle, insbesondere, wenn die Strecke (Auslandsgespräche in die USA) größer war. Diese Dropouts und ganzen Ausfälle waren eben eher nervig. Deshalb jetzt der Umstieg auf eine analoge Lösung.

    MONSTI
     
  4. Monsta112

    Monsta112 Benutzer

    AW: Eela S20A als Hybriden "mißbrauchen"?

    Noch jemand Erfahrungen mit dem Teil als Hybriden-Ersatz? Oder kann jemand was zur Qualität des Sounds sagen?
     
  5. basel

    basel Benutzer

    AW: Eela S20A als Hybriden "mißbrauchen"?

    Ich kenn den S20A nicht, kann nur schreiben das es mit dem S24 funktioniert. Die Quali ist halt Telefon (300-3400Hz). Wenn es das in Österreich auch gibt sind die 12kHz Taximpulse (gibts in der Schweiz) je nach dem ein Problem. (fiept dann in der Leitung pro Gebüreneuinheit)
    Wir benutzen das Gerät als Reportageeinheit für Sportanlässe wenn es im nahen und fernen Ausland mit ISDN nicht klappt (klappt meistens nicht oder ist schweineteuer) und wenn kein analognetz da ist habe ich ein Interface für einen Handyanschluss gebaut.

    Grüsse
    Basel
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen