1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Internetradio mit sehr guter Moderation

Dieses Thema im Forum "Internetradio allgemein" wurde erstellt von Adeptix, 14. Juni 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Adeptix

    Adeptix Benutzer

    Hallo,

    ich suche 2-3 Sender/Sendungen, die eurer Meinung nach von besonders guten Moderatoren/Moderatorinnen
    geführt werden und dazu optimalerweise relativ viel Moderation enthalten, also eine Art "Referenz"
    für einen totalen Neueinsteiger wie mich. (Internetradio, keine UKW Sender/Sendungen!;) )

    Beste Grüße
     
  2. WL-Radio

    WL-Radio Benutzer

    Moin Adeptix,

    ich möchte einmal die Frage nach der Sinnhaftigkeit stellen.
    Meine Überzeugung ist: Jeder so, wie er mag und kann. Will sagen: Du solltest einfach versuchen, Deinen eigenen Stil zu finden.
    Alles Andere wäre ja nur ein Kopieren von verschiedenen vorhandenen Formaten / Moderatoren. Das würde mir persönlich nichts bringen.

    Natürlich haben uns alle (behaupte ich einmal pauschal), die Radio machen, irgendwann einmal gehörte Sender und Moderatoren beeinflusst. Aber ich empfinde es als nicht ratsam, das gezielt zu machen.

    Ich vermute, dass anderen Forumteilnehmer das anders sehen.

    Lieber Gruß, der Tom
     
  3. Hefeteich

    Hefeteich Benutzer

    Nein, auch in diese Sache stimmen wir (wieder einmal) überein.
     
  4. dea

    dea Benutzer

    Hilfreich könnte folgende Vorgehensweise sein, ehe man sich Nachahmungseffekten hingibt:

    Airchecken. Immer und immer wieder.

    Einfach Radio machen, und zwar für sich selbst. Mit etwas Fantasie imaginiert man sich einfach die Bühne und das Publikum, dass gerade zu einem passt und keine Angst macht. Diese Umgebung versucht man zu unterhalten. Vor Fehlern muss man dabei keine Angst haben, denn außer man selbst hört es ja am Ende niemand.

    Mit etwas Abstand, also bleistiftsweise erst am nächsten Tag hört man sich an, was man da veranstaltet hat. Dies tut man am besten nicht vorm Rechner hockend und sich endlos grämend, sondern in Alltagssituationen: Beim Autofahren, in der Bahn, bei der Küchenarbeit...
    Dann kommt man automatisch dahinter, wie man auf andere Hörer wirken könnte, was man alles falsch macht, aber auch was schon ganz gut klappt. Angefangen von Phonation, Artikulation und Intonation bis hin zu Inhalten und Fahrstil - mit der nötigen Fähigkeit zu Wahrnehmung und Selbstkritik entwickelt sich automatisch der Stil, der zur Person passt, was freilich gar nicht ausschließt, dass man sich dennoch mit seinen Lieblingsmoderatoren, -sprechern und anderen Radiowerkern vergleicht. Dem konnte sich sicher kaum einer entziehen, der sich irgendwann mal vor ein Mikrofon hockte.

    Ich finde es übrigens spaßig, wie es in einigen Spielfilmen bisweilen klingt, wenn da irgendwo ein Radio läuft und ein Schauspieler versucht, einen Radiomoderator oder gar Nachrichtensprecher zu mimen. So scheußlich kann sich Nachahmung anhören!
     
    OnkelOtto, Inselkobi und kranich gefällt das.
  5. Adeptix

    Adeptix Benutzer

    Okay danke, dann ist dieser Punkt ab jetzt von der Liste gestrichen
    und ich werde mal das Airchecken als Methode versuchen.
    Danke für die Meinungen und den ausführlichen Beitrag!

    Grüße

    Olli
     
  6. DigitalOverdose

    DigitalOverdose Benutzer

    würde ich genauso machen. ist der beste weg !!!
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen