1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Jugendradio: Was für Themen?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Weltweit" wurde erstellt von Reidiou_is_kuhl, 05. Januar 2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Reidiou_is_kuhl

    Reidiou_is_kuhl Benutzer

    Bei uns in der Schweiz gibt es eigentlich nicht sonderlich viele Jugendradios, deshalb wollte ich euch mal fragen, was ein Jugendradio eines Privatsenders eigentlich so für Themen behandelt. Gibt's Ausgangstipps? Könnt ihr mir mal ein Paar Beispiele von Programmpunkten nennen?
     
  2. Ilrevias

    Ilrevias Benutzer

    AW: Jugendradio: Was für Themen?

    Also ich mache eine Jugendsendung, Themen sind da eigentlich querbeet angefangen bei Musik und CD-Tipps, wir reden mit Bands (auch gerne lokale Newcomer). Wir haben fast immer Veranstaltungstipps drin.
    Ansonsten haben wir "Topics" in jeder Sendung, also Themengebiete, die sich entweder mit Bildung (letztens z.B. Facharbeit/Doktorarbeit schreiben) oder irgendwelchen selbstausgetesteten Sportarten beschäftigen. Gerne auch Berichte über Jugendliche mit interessanten Hobbys, Musikwünsch etc.

    Die Musik bei uns ist überhaupt nicht Top50, wir stellen gerne neue Bands (lokal) oder auch internationale aber unbekannte Sachen vor (in letzter Zeit läuft sehr viel Putumayo und es kommt super an).

    Erstaunlich ist auch, dass sich die Leute freuen wenn bei den V-Tipps nicht nur Partys angesagt werden, sondern auch Theaterstücke, das kommt gut.

    Jugendradio wird nicht nur von 15-20 jährigen gehört, ziemlich viele um die 30 hören zu, das sollte man auch bedenken. Also möglichst nicht zu kitschig, Mainstream werden mit tausenden Gewinnspielen oder Infos über Paris im Knast (höchstens als Comedy). Meine Erfahrung ist, dass die Leute gerne ein alternatives Programm hören und dann auch irgendwie stolz auf ihre "völlig kranke" Radiosendung sind.

    Aber die meisten Radiosender machen das alle unterschiedlich, sehr schade ist, dass Nachrichten und Information sehr kurz gehalten werden. Es kommt auch auf die Größe des Ausstrahlungsgebietes an, bei uns ist der Vorteil, wir sind auf lokaler Ebene, da weiß man was die Leute gerne mögen, was so die "Stadttrends" sind und wer genau zuhört. Bei uns wohnen auffällig viele alternative Jugendliche, wir spielen deshalb gerne mal mehr Rock, BritPop, Emo, Progressive Metal etc. Zudem werden hier Lokalbands unglaublich stark gepusht durch Konzerte über die man berichten kann. Sowas ergibt sich dann.

    Aber wie gesagt - alles variabel.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen