1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Klassikradio - was ist daran Klassik?

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von toktok, 16. April 2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. toktok

    toktok Benutzer

    Was haltet ihr eigentlich von Klassikradio?
    Über diesen Radiosender hab ich nämlich noch nicht allzuviel in diesem Forum gelesen!
    Ich pers. halte von der Musik z.Z. ja nicht viel. wenn man diese Entspannungsdudelei Klassik nennt. :wall:
    Die Presseschau finde ich sehr gut.

    Wisst ihr was über die Geschichte dieses Radiosenders. Auf dem Internetauftritt wird darüber so gut wie garnichts geschrieben.

    :confused:
     
  2. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Die Chillout-Musik ist teilweise gar nicht so schlecht, allerdings gefällt mir das Abendprogramm von JAZZRADIO 101.9 besser.
    Nervig ist die Unterlegung der Nachrichten mit Klaviergeklimper.

    Soweit ich weiß, waren die früher nur ein Metropolenprogramm für Berlin und / oder Hamburg. Ich kann mich daran erinnern, dass ich hier in den 90ern schon Klassik Radio verrauscht im Billigradio hören konnte. Also muss auch die SH-Funzelei etwas älter sein. Die heutige Versorgung ist nach und nach entstanden (erst Hessen, dann Brandenburg). Glaube, sie sind auch nicht überall landesweit zugelassen.

    Auf jeden Fall war Klassik Radio in seiner Anfangszeit ein echtes Klassikprogramm mit viel bekannten Stücken. Damit waren sie meines Wissens in Hamburg erfolgreicher als Radio 3, womit man den Relaunch zu NDR Kultur und dessen Ausrichtung auf "Mainstreamklassik" begründet hat, um Klassik Radio Konkurrenz zu machen.

    Seit einiger Zeit setzt Klassik Radio anscheinend auf Klangexperimente.

    Schlecht ist die technische Umsetzung des Ganzen. Einige Frequenzen haben jahrelang kein RDS, andere sind so schlecht dass sie nur zischeln und das Programm kein echter Hörgenuss ist.
    Naja, höre es eh fast nie.
     
  3. Johnny

    Johnny Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Gestartet am 28. Oktober 1990 in Hamburg.
     
  4. Urchrist

    Urchrist Gesperrter Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    weiß gar net was ihr habt finde das ganz toll mit der klassik lounge
     
  5. alqaszar

    alqaszar Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Wer's chillig mag, ist da gut aufgehoben.

    Klassik Radio war ursprünglich ein bundesweiter Kabelsender, der seinerseits einen Vorläufer hatte, nämlich Radio Belcanto.

    Die terrestrischen UKW-Frequenzen sind erst später hinzugekommen.
     
  6. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Zum Spaghettikochen abends: Die Cinema-Musik - Ganz entspannend und interessant, auch wenn die Herren Doppelmoderatoren ab und zu ziemlichen Host-Sidekick-Mist abliefern. Ansonsten verhackstückt mir Klassikradio zu viel.
     
  7. Atarijunkie

    Atarijunkie Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Also für mich bietet Klassikradio zu den ganzen Dudlern eine echte Alternative. Wenn ich abends mit dickem Kopf aus dem Sender komme und mir ganz schwindelig ist vom ewigen Geclaime, dann gibt es für mich nichts besseres als diesen Sender!

    Für mich Entspannung pur! Sicherlich gibt es einige Dinge, die man besser machen könnte (Stichwort Newsverpackung!). Aber ingesamt hat dieser Laden einen Platz in deutschlands Radios verdient.

    da junkie.
     
  8. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    "Wenn ich abends mit dickem Kopf aus dem Sender komme und mir ganz schwindelig ist vom ewigen Geclaime, dann gibt es für mich nichts besseres als diesen Sender! "

    Vielleicht solltest du den Arbeitgeber wechseln, wenn dir der Job beim derzeitigen Sender kein Spaß mehr macht:(
    Klassik Radio hat doch bestimmt noch eine Stelle für die Nachtschiene frei:D

    Der Missmut und die Gleichgültigkeit mancher Mods ist jedenfalls on Air durchaus hörbar.
    Kein Wunder dass deutsches Radio so klingt, wie es klingt...
     
  9. Atarijunkie

    Atarijunkie Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    ich bin kein mod und mir macht die arbeit extrem viel spaß. ich brauche nur nach der arbeit etwas zum runterkommen und da ist klassik-radio mein favorit.

    im übrigen würde mir die arbeit bei diesem sender keinen spaß machen, da die ansprüche an einen producer dort wahrscheinlich nicht so hoch sind.
     
  10. Zapper276

    Zapper276 Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Ich mag das Abendprogramm von Klassikradio. Allerdings würde ich mir wünschen, dass die Sendung mit den Filmsoundtracks moderiert wird. Zumindest, dass immer mal gesagt wird, aus welchem Film die Musiken kommen.
     
  11. scardanelli

    scardanelli Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Also, ganz ehrlich: Wenn ich denn alle paar Monate Klassik-Radio einschalte, dann nur für maximal eine halbe Stunde, und dann nur, um zu checken, was die so machen. Denn: Durchhörbar ist das Programm nun wirklich nicht, obwohl die Moderatoren durchaus sympathisch rüberkommen. Was mich grandios stört und mich in Angst versetzt, Ohrenkrebs zu bekommen, ist das durchgängige Musikbett unter allen Wortbeiträgen. Wenn die Börsennews laufen und die ganze Zeit der Backtimer dudelt, dann wird mir schlecht. Und die Musikauswahl ist nun auch nicht gerade vom Feinsten: O.k., o.k., immerhin haben sie bei KR ein paar ganz anständige Filmmusik-Files, aber: Dieses als "New-Classic" apostrophierte New-Age-Gezumse ist sowas von unter aller Kanone. Und ich will jetzt nichts hören von wegen "[Regieanweisung: mit hoher, nörgelnder Stimme zu sprechen] aber über Musikgeschmack kann man doch nicht streiten, dem einen gefällts und dem anderen nicht". Dieses unerträgliche Gedudel ist so schrecklich seicht, dass ich mir manchmal denke, ich hätte doch Musiker werden sollen. Das meiste, was bei Klassik-Radio als New-Classics aus den Lautsprechern seimt und sähmt ist so mies, dass es einem normalsterblichen Musikschaffenden schwer fallen müsste, eine Doppel-LP dieses Krampfs nicht noch vor dem Frühstück zusammenzuschustern. Tschuldigung für den Ausrutscher, aber das musste mal raus. Ganz entleert: Scardanelli (nach Diktat mit der Zeitung an einen stillen Ort entschwunden)
     
  12. Urchrist

    Urchrist Gesperrter Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Warum sagst du Entschuldigung? Es ist doch deine Meinung und das ist gut so.

    Ich find den Sender einfach traumhaft so entspannend, das hört sich jetzt blöd an, aber manchmal find ich den etwas zu entspannend ich kann das jetzt schlecht ausdrücken.
     
  13. robert_nwm

    robert_nwm Gesperrter Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    "aber manchmal find ich den etwas zu entspannend ich kann das jetzt schlecht ausdrücken."

    Du meinst, du schläfst beim Hören ein?!
     
  14. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Meine Mutter hört den Sender beizeiten, ansonsten würde ich davon auch nicht viel mitbekommen. Tagsüber läuft ja sehr wohl das, was landläufig als klassische Musik bezeichnet wird, von daher ist der Sender musikalisch eine Alternative zu anderen Kommerzsendern, in vielerlei anderer Hinsicht jedoch nicht. Gewinnspiele für 49 Cent pro Anruf, einen Claim und die Rotation von Superhits gibt's auch bei Klassik Radio.

    Die terrestrische Frequenz in Hamburg gab es bereits zum Sendestart, die in Berlin nur etwas später, kurz nach dem Ende von Info 101. (Oder?)
     
  15. Bieringer

    Bieringer Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Für jeden Freund Klassischer Musik, dessen Ansprüche über Sampler der Kategorie "Das Schönste aus Barock, Klassik, Romantik, Oper, Operette und Überhaupt" hinausgeht, ist dieser Sender ein Brechmittel. Leider haben sich die meisten öffentlich-rechtlichen Kultursender in den letzten Jahren diesem Trend angeschlossen, anstatt sich durch Vielfalt und Qualität abzugrenzen. Ex-KR-Moderatoren wurden abgeworben und plaudern folgerichtig nun fröhlich auf ARD-Frequenzen. Möglicherweise haben sich aber durch diese Strategie Hörer, die bislang nur Pop und Volksmusik im Sinn hatten, auch der weichgepülten Klassik zugewandt, die mit ihren CD-Auflagen natürlich einen größeren Markt bedienen als die herkömmliche Klassikszene mit "richtigen" Künstlern und Konzepten. Aber diese Bredouille gibt es auch auf dem Büchermarkt. Man muß sich schon entscheiden, wo man hingehört...
     
  16. stereo

    stereo Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Auf Sendern sämtlicher Musikrichtungen hat sich inzwischen der Mainstream durchgesetzt. Bei Klassiksendern hat es wohl nur etwas länger gedauert.

    Dass mir auf NDR Kultur immer mehr Musik bekannt vorkommt, ohne dass meine Kenntnisse in klassischer Musik erkennbar gewachsen sind, ist schon auffällig.
     
  17. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Bedeutet das nicht, dass Deine Kenntnisse eben dadurch gewachsen sind?
     
  18. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?


    Nervige Wiedererkennung bedeutet doch nicht gleich Erkenntnisbereicherung, oder?
     
  19. Bieringer

    Bieringer Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Möglicherweise doch. Wenn man nämlich schon nach einem halben Takt nicht nur das Stück erkennt, sondern auch die Interpreten, weil manche Werke immer in derselben Aufnahme gesendet werden.:mad: Da stellt sich beim Hörer sofort ein Pawlowscher Sabber ein. Der erweiterte Horizont ist dann natürlich auch sehr bald überschaubar.
     
  20. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    @Bieringer: Pulitzerpreis für Formulierung "Pawlowscher Sabber"!
     
  21. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    "Nervig" hab' ich in stereo's Posting wohl überlesen. Entschuldigung.
     
  22. OnkelOtto

    OnkelOtto Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Nee, steht ja auch nicht drin. Ich interpretiere es nur so ;)
     
  23. Nähkästchen

    Nähkästchen Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Vielleicht ist es dann doch eine Erkenntnisbereicherung, wenn jemand sagt: "Ach, das ist doch die Haffnersinfonie, das ist doch aus dem 3. Brandenburgischen, das ist doch die Zuckerfee, die mir so gefällt...".
    Ich glaube einfach nicht dran, dass der durchschnittliche Hörer zwischen Kaffeemachen und Zähneputzen "Interpretationen im Vergleich" hören möchte.
    Ich glaube einfach nicht dran, dass er sich vors Radio setzt und denkt "Ei, der Allessandrini nimmt das aber deutlich schneller als Harnoncourt".
    Ich glaube einfach nicht dran, dass er den zwanzigsten "völlig zu Unrecht vergessenen Mozart-Zeitgenossen" hören möchte, der "auch ein reichhaltiges sinfonisches Werk" hinterlassen hat.
    Zumnidest nicht im Tagesprogramm.
    Ich glaube auch, dass eine Pariser Sinfonie oder eine Eroica nicht schlechter wird, je öfter man sie hört - im Unterschied zu manchen Popsongs.
    Und was Interpretationen angeht - es ist leider schwer zu ändern, dass immer nur einer gleichzeitig singen oder spielen kann; es gibt unter Klassikfreunden doch immer einen, der eine Interpretation kennt, die viiiiiel besser ist.
    Und die hat er sowieso zu Hause (auf Schallplatte).
     
  24. scardanelli

    scardanelli Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Sehr geehrtes Nähkästchen(Gold),

    ich glaube einfach dran, dass Sie mit Ihren Beobachtungen uneingeschränkt recht haben.

    Untertänigst

    Scardanelli
     
  25. Timotheus

    Timotheus Benutzer

    AW: Klassikradio - was ist daran Klassik?

    Klassik Radio:

    In Berlin mittlerweile die einzige Welle, die Klassik spielt. Radio3 wurde bei der Fusion zum RBB abgeschafft.

    Klassikradio wollte wohl auf bessere Quoten aus, als sie (vor 2 oder 3 Jahren?) einen Imagewechsel hin zu mehr Filmmusik etc. machten. Ich persönlich höre den Sender ganz gerne, auch wenn man als Musiker das Greausen bekommen könnte. Nicht weil die Musik schlecht ist, aondertn weil die Auswahl manchmal so erscheint, als lese dir jemand zwei Seiten aus einem spannennden Roman vor und danach zwei Seiten aus dem nächsten. :)) Ein mir bekannter Violine-Student sagte mir vor drei Jahren mal "Die spielen kaffeehaus-Musik und keine Klassik". Nun gut, so weit will ich nicht gehen, abner es ist schopn ausschließlichg leichte Kost dort. Wer Mahler o.ä, hören will, hat dort Pech.

    Die News-Verpackung:Könnte man glatt was dran machen, wenn man wollte. .:)

    Die News selber: Finde ich absolut klasse, sie kommen in Berlin von der
    NZ Hörfunk GmbH (Netzeitung). Deshalb hat Klassikradio auch keine Stellen dort frei. :)

    Kurzum: Ein guter Sender, den ich vor allem im Auto sehr gerne höre. Was ich nervig finde, sind die Meldungen zu Verspätungen irgendwelcher Flugzeuge an irgendwelchen Flughäfen. Wichtigtuerei, die keinen interessiert. Vermutlich soll das zeigen, was man für eine anspruchsvolle Zielgruppe hat.
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen