1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Marcus Japke verhaftet

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von Sendekomplex, 29. Mai 2012.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sendekomplex

    Sendekomplex Benutzer

  2. radiopfleger

    radiopfleger Benutzer

    Ich bin schockiert,das gibts doch nicht.Hab ihn immer wenn ich zu Hause war gehört.
     
  3. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Da kann man mal sehen, wofür sich die Leute hier im Forum neu registrieren. :D
     
  4. BlueKO

    BlueKO Benutzer

    Während der Sendung? Privatfunk-Stunt!
     
  5. kater91

    kater91 Benutzer

    Ich meine Herr Japke hat ja nicht das erste mal mit der Polizei zu tun... Aber die Anklage ist schon heftig, sowas macht man nicht "nur mal so". Interessant auf der Internetseite bei OW heißt es "39-jähriger Mann wegen Kindesmissbrauchs verhaftet". Denke das wird Ostseewelle nicht so schnell verkraften. Wobei ist es vielleicht doch bisschen überzogen, ihn direkt im Sender zu verhaften?!
     
  6. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    Wieso? Das ist doch ein gutes Mittel, um Leerfahrten der Polizei zu vermeiden; man denke mal an die heutigen Kraftstoffpreise!
     
    Redakteur gefällt das.
  7. Sendekomplex

    Sendekomplex Benutzer

    Nein. Nach einigen Jahren Auszeit heute zurückgekommen. Justament da trudelte die Meldung in diesem Twitter rein.
     
  8. Raumschiff

    Raumschiff Benutzer

    OK, welcome back. ;)

    Hab Ihr mal ne Google-Suche gestartet? Mindestens zwei Berichte gibt es inzwischen nur noch im Archiv, während die aktuellen Seiten jeweils Fehlermeldungen zeigen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.
     
  9. KabelWeb

    KabelWeb Benutzer

    Stimmt, selbst hier auf radioszene.de wurde der Artikel entfernt... . Was bedeutet das jetzt? Falschmeldung, Intrigen der Konkurrenz, Promo-Aktion? Hmmm, alles das aufgrund der Heftigkeit der Anschuldigung nicht wirklich vorstellbar... . Aber gerade die angebliche Festnahme während der Sendung ist doch sehr merkwürdig...
     
  10. Redakteur

    Redakteur Benutzer

    Mich würde mal interessieren, wie sich das dann auf der Ostseewelle angehört hat.
     
  11. Boombastic

    Boombastic Benutzer

    Abgesehen vom Schicksal des möglichen Opfers und Japkes, ist dies nun eine Katastrophe für den Sender. Sollte jetzt das Alpha-Tier nicht mehr haltbar sein, könnte Antenne MV mit einer passenden Moshow angreifen.
     
  12. kater91

    kater91 Benutzer

    Weitere Informationen: Also es gibt wohl mehrere Opfer die nun wirklich ernst machen. Es soll auch noch um eine Menge mehr gehen! Denke das war´s mit Japke und OW!
     
  13. Shalana

    Shalana Benutzer

    Mich würde ebenfalls interessieren, wie das on air gelöst wurde? Hat das jemand gehört?
     
  14. centralfm

    centralfm Benutzer

    Wenn in einem Zeitungsartikel Name und Sender genannt werden, dann muss die Beweislast wohl erdrückend sein, denn seit Kachelmann haben die Medien eigentlich dazugelernt. Trotzdem sollte erst einmal die Unschuldsvermutung gelten. Wenn es ein Geständnis oder Schuldspruch gibt, dann ist das einfach nur noch ohne Worte...Bitter wirkt in diesem Zusammenhang Japke´s Profil auf der Ostseewelle "B wie Beichte - Da hätte ich einiges zu erzählen". Bis sich der Verdacht erhärtet, sollten wir uns ALLE mit Beschuldigungen zurückhalten.
     
    Redakteur gefällt das.
  15. Boombastic

    Boombastic Benutzer

    [SIZE=12px]Natürlich gilt die Unschuldsvermutung, jedoch glaube ich nicht, dass wir ihn so schnell wieder hören werden.[/SIZE]


    [SIZE=12px][FONT=Helvetica][COLOR=#252525][SIZE=12px][SIZE=12px][SIZE=12px]
    P R E S S E M I T T E I L U N G[/SIZE]
    [/SIZE]
    [/SIZE]
    [/COLOR][/FONT][/SIZE]
    [SIZE=12px][SIZE=12px]vom 29.05.12[/SIZE][/SIZE]
    [SIZE=12px][SIZE=12px]Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wurde heute darüber informiert, dass die Staatsanwaltschaft Rostock gegen einen freien Moderator wegen des Tatvorwurfs des sexuellen Missbrauchs ermittelt. Der Sender ist von den bestürzenden Vorwürfen überrascht und kann zu der Sache keine Mitteilung machen.[/SIZE][/SIZE]
    [SIZE=12px][SIZE=12px]Allerdings verweist die Staatsanwaltschaft Rostock in ihrer Pressemitteilung selbst auf den Grundsatz der Unschuldsvermutung.[/SIZE][/SIZE]
    [SIZE=12px][SIZE=12px]Ostseewelle HIT-RADIO Mecklenburg-Vorpommern wird die Zusammenarbeit mit dem Moderator ab sofort ruhen lassen.

    ---[/SIZE]
    [/SIZE]


    [SIZE=12px][SIZE=12px][/SIZE][SIZE=12px]Ja, was soll man auch mehr machen. Ich bin gespannt, wie offen der Sender jetzt mit dem Vorfall umgeht und ob durch das Krisenmanagement die Glaubwürdigkeit erhalten bleibt.[/SIZE][/SIZE]
     
  16. centralfm

    centralfm Benutzer

    Der Sender kann ja nichts dafür, Offenheit und Flucht nach vorne ist die einzige Chance ohne Makel als Marke aus der Sache raus zu kommen...
     
  17. mikeschneider

    mikeschneider Benutzer

    Reine Spekulation und Kaffeesatzleserei. Weitertratschen von Gerüchten.
    Die Moderatoren sollten solche dummen Postings eigentlich sofort löschen.
    Sonst können wir ja auch Hexenverbrennung wieder einführen!
     
  18. HeavyRotation25

    HeavyRotation25 Benutzer

    Ich kenne mich nicht im Justiz-Bereich aus, aber einen Arbeitnehmer direkt am Arbeitsplatz mit allem Tamtam festzunehmen, das will ich nicht glauben! War Gefahr im Verzug? Gab es Fluchtgefahr? Reden wir hier von Mord? Da ist doch was faul an der Story! Die Polizei sollte, wenn möglich, bei "einfachen" Festnahmen ohne Gegenwehr Zurückhaltung wahren um genau das hier zu vermeiden und einer Vorverurteilung vorzubeugen.

    Jetzt läuft die Kiste und ich male mir schon aus was los ist, wenn die "Bild" Wind davon bekommt...
     
  19. webradioo

    webradioo Benutzer

    Damit du anschließend mit der Zensur- und DDR-Keule kommen kannst? :rolleyes: kater91 ist für das, was er schreibt, verantwortlich. Wenn die Behauptungen nicht stimmen, muss er ggf. mit Konsequenzen rechnen. Wenn die 91 für seinen Jahrgang steht, ist er ja schon erwachsen und muss sich dessen bewusst sein. ;)
     
  20. Spezi

    Spezi Benutzer

    @ HeavyRotation25

    Glaubst Du im Ernst, die BILD-Zeitung hat noch nicht davon Wind bekommen? Bundesweit wird die Geschichte keine große Rolle spielen, da Herr Japke außerhalb von Mecklenburg-Vorpommern beim BILD-Leser nahezu unbekannt ist. Die BILD-Regionalausgabe M.-V. wird das aber morgen als Titelaufmacher bringen, da bin ich mir sicher. Diese Geschichte hat alles von Sex and Crime, was man für einen reißerischen Bericht benötigt. Unabhängig, ob die Vorwürfe sich bewahrheiten werden oder eben nicht.

    Was mich an dieser ganzen Geschichte wundert, ist der große zeitliche Abstand zwischen den mutmaßlichen Taten von Herrn Japke (2005 und 2006) und der erst sechs Jahre späteren Verhaftung. Warum hat sich das mutmaßliche Opfer erst jetzt gerührt?
     
  21. Z80

    Z80 Benutzer

    Hoffentlich mach OW dicht, Antenne MV meinetwegen auch und die anderen Mainstreamschleifensender können auch wegverschwinden. Das ist ja schon Körperverletzung was die übern Äther schicken...
     
  22. Gecko

    Gecko Benutzer

  23. laser558

    laser558 Benutzer

    Ein Privatfunk-Stunt war das jedenfalls nicht. Nicht bei der Brisanz des Vorwurfs.
    An der Sache wird etwas dran sein, aber wieviel?

    Eine blosser Hinweis, sogar anonym, kann dazu genügen, dass die Behörden aktiv werden. Oder werden müssen. Sieht ein Staatsanwalt Verdunklungs- oder Fluchtgefahr, erfolgt ein Haftbefehl.
    Soll dieser vollstreckt werden und der Betroffene ist zuhause nicht anzufinden, erfolgt der Zugriff bei der Arbeitsstelle. Diese wird autoamtisch vorher ermittelt, wenn sie nicht schon bekannt ist. In diesem Fall also der Sender.
    Interessant wäre zu wissen, ob der Betroffene während der Sendung verhaftet wurde? Diese also mittendrin abbrechen musste? Oder war es nach der Sendung oder
    noch während der Vorbereitungen auf ein Programm?

    Interessant auch, wie schnell andere Medien davon Wind bekommen. Beim Eintreffen vor dem Polizeirevier war bereits ein Kameramann vor Ort, siehe das verlinkte Bild.
    Und die gleichnamige Zeitung weiss natürlich längst, was los ist. Der Name wird jetzt tagelang hochgekocht werden und dem Sender unfreiwillig einen Hörerschub bringen.
    Für beide Sender wird es nun sehr problematisch werden, über den Fall zu berichten. Der Mitbewerber kann da kaum mit Kanonen schiessen, auch wenn er wollte.
    Und der betroffene Sender muss sich senisbel zurückhalten. Setzt sich damit vielleicht aber dem Vorwurf aus, Berichterstattung zu kaschieren.

    Wir werden noch mehr von dem Fall hören. Von Vorverurteilungen würde ich aber jeder Seite abraten, auch Forenmitgliedern.
     
  24. Radio4U

    Radio4U Gesperrter Benutzer

    Ich glaube, hier sind einige Teilnehmer wohl geistig nicht mehr ganz auf dem Boden der Realität angekommen. Es geht hier um einen schwerwiegenden Verdacht auf eine abscheuliche Straftat. Wer hinter sowas eine Promo-Aktion vermutet, ist augenscheinlich nicht mehr ganz dicht.
    [FONT=Arial][COLOR=#555555][/COLOR][/FONT]​
     
    TS2010 gefällt das.
  25. mikeschneider

    mikeschneider Benutzer

    Ich habe mit Zensur und DDR als "Wessi" nichts zu tun. Aber das ist sekundär.
    Jeder sollte wissen, dass die Plattform belangbar ist. Hier wurden schon ganz andere, harmlosere Fäden ersatzlos gelöscht.

    Um es noch einmal zu wiederholen: Ich finde Vorverurteilung geschmacklos. Und einen "kater91" zu belangen kann lange dauern.
    Dieser Faden ist erst gerechtfertigt, wenn bewiesene Fakten vorliegen oder eben nicht.

    Aber wie wir aus jüngster Vergangenheit wissen: Die Beschädigung ist schon da und nicht mehr umkehrbar.
    Davon rede ich!
    Bis hierhin ein sehr schräge, unglaubwürdige Geschichte ...

    Schönen Abend
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen