1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Musikalisches Jammertal Deutschland

Dieses Thema im Forum "Radioszene Deutschland" wurde erstellt von WelfLion, 06. Oktober 2010.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. WelfLion

    WelfLion Benutzer

    Hallo zusammen,

    gerade höre ich auf NDR 2 "NDR 2 Soundcheck Musikszene Deutschland". Dabei frage ich mich mittlerweile zum 1000. Mal, ob deutsche Musik eigentlich nur noch aus Jammerei besteht.

    Hier mal einige Beispiele aus der o.a. Sendung:
    Selig: Von Ewigkeit zu Ewigkeit
    Tiemo Hauer: Nacht am Strand
    Oliver Koletzki & Fran: Echoes
    Unheilig: Unter Deiner Flagge
    Juli: Immer Wenn Es Dunkel Wird
    Wir Sind Helden: Bring Mich Nach Hause
    Erdmöbel: 77ste Liebe
    usw. usw.

    War die NDW (Neue Deutsche Welle) mir seinerzeit zu "aufgedreht", kann man derzeit von deutscher Musik eigentlich nur noch Depressionen bekommen, wenn man die deutschen Titel in den landläufigen Radioprogrammen hört.

    Ist das wirklich so oder täuscht mich mein Eindruck?

    Viele Grüße
    vom Welfenlöwen
     
  2. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Jammern? Du solltest Dir, wenn du schon über die Musik meckerst wenigstens die Geschichten hinter den Songs erarbeiten. Keine Ahnung aus welchem Cryo-Labor du entflohen bist aber allein schon "Unter deiner Flagge" ist keine Jammerei sondern eine Hymne an des Grafen Mutter. Wenn Liebe natürlich Jammern bei dir bedeutet .....
     
  3. grün

    grün Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Also ich finde "Unheilig" auch fürchterlich...

    Aber es gibt außer den im Eingangsposting genannten Bands noch eine "Seuche": Rostenstolz! Grauenhaft!

    Ich habe die damalige NDW weitaus besser in Erinnerung, als vieles, was heutzutage im deutschen Rock- und Pop-Bereich so veröttentlicht wird. Insofern bin ich froh, dass die "Deutsch-Quote" noch nicht eingeführt worden ist. Wäre für mich sonst kaum auszuhalten!
     
  4. WelfLion

    WelfLion Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    War klar, dass das jetzt kommt. Warum reagieren einige eigentlich gleich immer so aggressiv, anstatt sachlich ihren Standpunkt zu vertreten und reden dann auch noch von oder über "Liebe"? Mir fällt es äußerst schwer, solche Äußerungen ernst zu nehmen!

    Liebe hat tatsächlich nichts mit "jammern" zu tun. Ich denke aber, dass man auch dieses Thema musikalisch besser "verpacken" kann. Allerdings finde ich die meisten Texte deutscher Musik dermaßen zusammengezimmert, dass man nicht wirklich einen Inhalt daraus interpretieren kann. Die musikalische Verpackung deutscher Musik klingt für mich wie ein "deutscher Einheitsbrei" und ist nicht wirklich aufregend.

    Die Sendung läuft noch immer und es gibt wirklich keinen Höhepunkt: Derzeitiges Tief im "Jammertal":
    Marta Revolverheld feat. Jandová: Halt Dich An Mir Fest

    @Commander Keen:
    Wenn du dich also sachlich mit dem Thema auseinandersetzen möchtest, sind mir deine Kommentare natürlich willkommen - allerdings nicht in der von dir hier gezeigten Art und Weise.

    Viele Grüße
    vom Welfenlöwen
     
  5. Berlinerradio

    Berlinerradio Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    den Schmalz von heute finde ich auch beschissen, doch es wird im Radio gespielt. Die hatten aber in den 90ern auch richtig gute Songs dabei, die kennt jedoch nur die Minderheit....weil diese Stücke von den Radiosendern einfach ignoriert wurden.
     
  6. XXLFunk

    XXLFunk Gesperrter Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Damit hast Du eigentlich alles Wesentliche gesagt. Ich kann dieser "konstruierten" Musik auch überhaupt nichts abgewinnen. Es wirkt also so fürchterlich bemüht, genauso wie deutsche Fernsehproduktionen, z.B. Tatort.

    Versuche es mal mit italienischen Radiosendern. RTL 102.5 oder RDS sind ganz ok. Der Anteil an italienischer Musik besteht meist aus rocklastigen, melodischen Titeln, gelegentlich auch mal melancholisch, aber bei weitem nicht so kopflastig wie der aktuelle deutsche Mist.
     
  7. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    NDR 2 Soundcheck Musikszene Deutschland ist so ziemlich das letzte, um sich über die deutsche Musikszene zu informieren. Redaktionell fast so schlecht wie der sonstige NDR, Interviews auf unterstem Niveau, und wer Koletzki und Unheilig zusammen in einer Sendung spielt, hat nicht verdient, ernstgenommen zu werden . Deutschland hat eine famose Musikszene, natürlich nicht vergleichbar mit dem Popmutterland England, aber mit hervorragenden Künstlern. Man darf nicht vergessen, dass Soundcheck Musikszene Deutschland beim NDR eine Alibi-Veranstaltung ist, um Kritikern den Wind aus den Segeln zu nehmen, wenn mal wieder nach dem Programmauftrag gefragt wird. Dementsprechend lieblos wird das runtergeleiert.:wall:
     
  8. Der Radiotor

    Der Radiotor Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    @WelfLion: Wenn dir das zu Depri ist, dann wechsel doch zu den Hitradios und Latrinen, und lass dich von mitklatschbarer Lady Gaga-Musik volldröhnen. Ich finde die Titelauswahl sehr schön, gut, dass man so etwas überhaupt noch mal im Radio hören kann.
     
  9. ValeR46

    ValeR46 Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Jammern tut doch im Moment eh nur Susie's man of her dreams, den sie auf ner Brücke trifft und sie nachher in der U-Bahn zur Temple Station unterwegs sind. Und das mehrmals am Tag. :D

    sorry for OT.
     
  10. MungoHH

    MungoHH Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Kann es nicht sein, dass ruhigere Stücke und Balladen mehr "Akzeptanz" beim Publikum finden, sprich eine breitere Masse ansprechen? Alt + jung, männlich + weiblich, bildungsfern + gebildet?

    Die Bands Juli und Silbermond z.B. können bestens rocken und gute Laune verbreiten, ihre große Hits sind hingegen meist depressive Balladen ("Geile Zeit", "Zerrissen", "Das Beste", "Irgendwas bleibt")
     
  11. Commander_Keen

    Commander_Keen Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    K.a. wo mein Posting aggressiv war aber wenn hier Leute "Das Beste" depressiv finden .... dann hab ich glaub ich echt eine andere Gefühlsinterpretation.
    Die Stimmung der Songs dürfte sich eh häufen, da wir nun in die "dunkle Jahreszeit" gehen und dort eher die ruhigen Klänge ankommen.
     
  12. Kreisel

    Kreisel Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    "Von Ewigkeit zu Ewigkeit" halte ich für eine wunderschöne Nummer. Ebenso "Alles rot" von Silly.

    Habt ihr zufällig Alternativvorschläge zu "Musikszene Deutschland"? Welcher Sender machts besser?
     
  13. Tweety

    Tweety Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Spassgesellschaft war gestern. Ich finde es gibt auch genügend Beispiele in der aktuellen deutschen Musikszene, wo nicht gejammert wird. Wahrscheinlich macht sich NDR 2 aber nicht die Mühe diese Titel rauszusuchen. Ich würde den Vorwurf eher NDR 2 als den Interpreten machen. Bald ist aber wieder November dann passt es auch wieder zur Stimmung. ;)
     
  14. WelfLion

    WelfLion Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Genau das ist es. Es gibt viel gute, deutsche Musik, die aber wegen der Mini-Rotationen bei den Sendern (ja - auch beim NDR!!!!) keine Chancen haben. So kann man beobachten, wie sich dieser nervige, deutsche "Jammerstil" immer mehr aufschaukelt. In dieser Richtung wird heute getextet, komponiert und mit weinerlichen Stimmchen präsentiert was das Zeug hält. Offenbar deshalb, weil man sich nur in dieser Richtung Chancen ausrechnet, in die diversen Sender-Rotationen zu kommen. Schließlich sind es immer die selben Gruppen/Interpreten, die dort auftauchen. Nur auf diese Art kann man offenbar am Ende Geld verdienen. Ich bin sehr für deutsche Musik - aber nicht in dem Stil, wie er sich mitlerweile wie ein Geschwür durch viele Radiostationen verbreitet.

    Dem kann ich nur 100%-ig zustimmen.

    Viele Grüße vom
    Welfenlöwen
     
  15. Lord Helmchen

    Lord Helmchen Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Gerade bei Silbermond, Juli und Konsorten bekomme ich einen Drang das Radio auszuschalten. Und sollte tatsächlich mal so etwas wie eine Deutschquote kommen hör ich kein deutsches Radio mehr. Die meisten Sender sind ja jetzt schon nervig genug.
     
  16. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Ahem... das Thema könnte tatsächlich etwas glitschig werden. Zunächst zum Eingangsposting:
    Ich fand das meiste der NDW für erfrischend, lebendig und mal was anderes. Ebenso ergeht es mir mit der heutigen deutschsprachigen Popmusik, die mich in punkto Vielfalt an die NDW von damals erinnert: Heute wie damals laufen deutsch gesungene Titel im sonst meist auf englischsprachige tracks reduzierten Popwellen.

    Und ich stimme radiotor zu: Hohes Lob, das es beispielsweise der Graf (Unheilig) in die Rotationen geschafft hat (warum nicht auch Blutengel???). Leute, haltet Euch fest, ich finde diese Musik GUT. Rosenstolz auch, Juli, Silbermond und Echt (da eher die alten tracks). Nicht jeden Song, das bewerte ich track für track, aber generelle Linie: GUT. Die "happy" Songs hatten wir ja auch reichlich mit Nik P., DJ Ötzi oder gar einem Wendler... und die gefallen mir (rein persönliche Meinung) bei weitem nicht so gut und sind eher etwas für angeheiterte Disco(fox)abende.

    Das umstrittene Zitat...
    Dem/der rakete sei seine eigene Meinung und das er sie hier kundtut, unbenommen. SO ist es aber eine Tatsachenbehauptung. Die Sendung an sich diene nur als Alibi, wenn jemand nach dem Programmauftrag fragen würde.

    Siehst Du den kleinen, feinen Unterschied? ich schrieb von "diene" (stelle es also in Frage bzw. zur Diskussion) statt "dient" (=Tatsache, basta).
    Zudem lässt das Zitat einige Möglichkeiten offen: Wenn es "nur Alibi" ist, wünscht sich rakete dann mehr von dieser Musik in der Tagesrotation?

    Tja, wer peterHH wohl ist.... ohne ihn zu outen? Entweder der, für den man ihn halten kann, wenn man den soundcheck mal gehört hat...? Und dann würde ich an seiner Stelle auch etwas giftig reagieren, wenn man mir einfach eine Behauptung reinwürgt....?

    Begreife ich jetzt nicht.... NOCH tiefer rein in ganz unbekannte Tiefen? Das eine schliesst das andere nicht aus, aber begleitend zu der Sendung heisst es
    "Songs mit Hitpotential" und umfasst neben Singles auch Alben.
    Alibifunktion? Vielleicht.... die Sendung wurde aber bestimmt nicht als Alibi eingerichtet, sodnern ist eine Spezialsendung wie viele andere, die der ÖR an sich abends noch bringt. Das Wort "Alibi" könnte man auch auf jede andere Spezialsendung jeder anderen ÖR-Anstalt anwenden...
    Etwas mehr Vorsicht bei der Wortwahl und der Definition bitte...

    Bei einer Rezension über ein italienisches Restaurant wäre es ein himmelweiter Unterschied, wenn ich schreiben würde
    - Wie man hört, hat man die Kakerlaken letzte Woche entfernt oder
    - Die Kakerlaken wurden letzte Woche entfernt.

    Das eine ist die Widergabe einer Vermutung (die man zugespielt bekommen hat: Presserecht: Informaten werden geschützt), das
    andere ist eine Tatsachenbehauptung und kann zu einer Gegendarstellung und einem Prozess führen.

    Beides ist aber tödlich (für den armen italienischen Gastronom):D. Man muss nur wissen, wie...


    edit
    Das ist DEINE Meinung und DEIN Geschmack. Ich habe einen anderen und liebe und kenne Musik seit den sixties... so what?
     
  17. WelfLion

    WelfLion Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    ... sicherlich nicht nur MEINE Meinung und auch nicht nur MEIN Geschmack. Ich will sicherlich niemandem - auch nicht dir - den eigenen Geschmack streitig machen. Das wäre auch kein Grund, dieses Thema mal zur Diskussion stellen. Ich frage mich nur, warum es immer gleich persönlich werden muss? Derartige Sätze klingen eher nach "beleidigter Leberwurst" und sind wenig hilfreich!

    Auch zu dem "umstrittenen Zitat".
    Alles ganz schön und gut, was du da schreibst und interpretierst. Allerdings ist das schlichtweg Herumreiten auf unwichtigen Details, die aber auch so gar nichts mit dem Thema zu tun haben und letztendlich unnötige Wortklauberei.

    Es ist - so glaube ich - völlig unnötig, hier jedes Wort auf die "Goldwaage" zu legen. Und ich werde sicherlich nicht noch eine Ausbildung zum Rechtsanwalt anfangen, nur um meine Meinung zu sagen.

    Viele Grüße
    vom Welfenlöwen
     
  18. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Viele Grüsse zurück....
    mit keinem Ton habe ich Dir oder mir eine beleidigte Leberwurst unterstellt oder unterstellen wollen und nichts war persönlich gemeint. Aber das, was Du monierst, ist eben DEIN Geschmack. Und ich staune dabei, wie ich alter Seebär gerade diese heutige Musik dann -im Gegensatz zu Dir- GUT finde...!? = MEIN Geschmack.
    Man könnte allenfalls darüber diskutieren, ob es in das Format passt. Wäre aber nur gegeben, wenn dies bei einem track mal anstehen würde: Noch ist es eine Spezialsendung. Und das dort z.B. die neue Single der Amigos Gehör fände, kann ich mir wiederum nicht vorstellen :rolleyes:

    Thema meines postings war aber eher die (glitschige) Tatsachenbehauptung...
     
  19. Radiokult

    Radiokult Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Also ich will ja nicht lästern, aber die Diskussion finde ich gerademal etwas daneben. Natürlich gibt es auch von deutschsprachigen Künstlern teils sehr geile Rocknummern, übrigens auch von einigen der hier genannten. Und warum finden die nicht statt im Radio? Weils die berühmt-berüchtigte Durchhörbarkeit nicht erlaubt. Oder laufen bei NDR2 neuerdings auch brachiale englische Rocksongs? Wohl eher nicht. Und mit deutschsprachigen Songs verhält sich das nicht anders. Mehr isses unterm Strich nicht. Belanglose Klangteppiche, mehr sind die meisten Sender ja mittlerweile nicht mehr, verlangen halt auch mehr oder weniger belanglose Musik.
    Und wenn ich dann hier noch was von "künstlich zusammengezimmerter Musik" lese, frage ich mich ernsthaft, ob ich gleich zum Lachen in den Keller gehen soll. Vielleicht macht sich mal jemand die Mühe und schaut über die Texte der, na sagen wir mal aktuellen Top 20 drüber. Belanglosigkeiten allerorten. Und daran ist letztlich auch nicht mal was schlimmes, denn unterm Strich ist das nur zu Unterhaltung gedacht. Wer Musik als Anregung braucht oder gar auf der Suche nach neuem ist, hört doch schon längst kein Radio mehr.
     
  20. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Ich gebe Dir überwiegend Recht. Welflion dozierte aber eine gewisse Depression, die er bei allen (vorgestellten) deutschsprachigen Songs zu hören glaubt(e). Er ist mehr für happy-hippo-Songs wie jene in den internationalen Charts (überwiegend) weit oben, eben nur auf deutsch gesungen... DAS war das Thema. Und warum P. aus HH solche Depri-Songs (als Alibi?) vorstellt...
    Oh doch... aber von Ausnahmen in und um Berlin abgesehen eher ausländische Sender...vorzugsweise DK/Benelux/UK.
     
  21. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Ich wünsche mir eine journalistisch gut gemachte Sendung, die in die Tiefe geht, und nicht den Eindruck vermittelt, man müsse mal darüber gesprochen haben. Und ich wünsche mir wirklich gute deutsche Musik auch in der Tagesrotation, und nicht ausschließlich abgeschoben auf abendliche Programmplätze. Man höre doch nur mal das NDR2-Programm, und dann Musikszene Deutschland: Hui, da waren wir heut aber mutig, sind mal voll aus unserem Einheitsgedudel ausgebrochen, lassen sogar mal Konstantin Gropper ein Lied spielen. Aber es war ja auch abends, und mit den ganzen Unheiligs, Julis und Silbermonds haben wir hoffentlich auch niemanden zu sehr erschreckt.
     
  22. radiovictoria01

    radiovictoria01 Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Dann entdecke ich allerdings einen WIDERSPRUCH in Deiner Argumentation:
    Der Alibi-Vorwurf wäre gerechtfertigt, wenn von den Paldauern bis hin zur letzten, neu formierten Postpunkband aus Harburg alles im Soundcheck laufen würde, und man DAS dann NICHT in der Tagesrotation einsetzt?
    Aber wenn im soundcheck sowieso -angeblich- Titel laufen, die man früher oder später -sowieso- im restlichen Programm wiederfindet, dann hat die beklagte Sendung auch keinerlei Alibifunktion - höchstens den falschen Inhalt (Deiner Meinung nach...). Beachte die Wortwahl....

    Was uns ingesamt vom eigentlichen Thema wegbringt: Die depressiven Deutschrockpopsongs, die dort (und so deute ich es: überall sonst auch auf Popwellen) laufen....?
     
  23. Guess who I am

    Guess who I am Moderator Mitarbeiter

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Hinweis: Ich habe hier mehrere Beiträge von Neu- und Mehrfachregistrierten gelöscht. Anscheinend ist es einigen Teilnehmern jedoch nicht möglich, diese Löschungen zu bemerken und sich mit überflüssigen, kindischen Kommentaren dazu zurückzuhalten. Ich möchte hier im weiteren Verlauf keine Anmerkungen mehr darüber lesen, ansonsten schließe ich den Thread oder lösche sämtliche betroffene Beiträge ohne Rücksicht auf eventuelle zusätzliche Inhalte mit Themenbezug. Wer Beiträge entdeckt, die gegen die Regeln verstoßen oder die offensichtlich von neuregistrierten Doppelagenten stammen, möge uns diese mit der Meldefunktion anzeigen.
     
  24. rakete

    rakete Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Ich sehe das gar nicht (für dich ausnahmsweise mal auseinandergeschrieben, ich hab aber nicht vor, es mir anzugewöhnen :D ) als Widerspruch. Wenn denn mal Perlen dort laufen, wird doch vom NDR gerne darauf verwiesen, dass man solche Musik durchaus im Programm habe, aber zu einem großen Teil ist es dieses durchhörbare Gejaule, mit dem uns diese Anstalt seit Jahrzehnten quält. Käme da der schrägste Postpunk aus Harburg könnt ich ja noch vermuten, dass die eigentlich gerne wollten, aber tagsüber nicht so dürfen, aber so, wie es klingt, ist es eben durch und durch NDR2, gewürzt mit einer leichten Prise Rundfunkstaatsvertrag.
     
  25. michatubbie

    michatubbie Benutzer

    AW: Musikalisches Jammertal Deutschland

    Wer meint, die deutsche Musikszene ist ein zum Großteil ein Jammertal und eintönig, dem empfehle ich mal den Podcast bzw die Sendung von Arndt Peltner von Radio Goethe.

    Der Mann zeigt meiner Ansicht nach die Vielfältigkeit deutscher, österreichischer und schweizer Musiker. Man sollte aber nicht vergessen, dass die Zielgruppe der Sendung nicht in erster Linie in Deutschland lebt. ;)
     

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen